newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip
Profil für derTester > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von derTester
Top-Rezensenten Rang: 94.466
Hilfreiche Bewertungen: 76

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
derTester

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Scott Kelby Photoshop CS6 für digitale Fotografie: Erfolgsrezepte für Digitalfotografen (Pearson Design)
Scott Kelby Photoshop CS6 für digitale Fotografie: Erfolgsrezepte für Digitalfotografen (Pearson Design)
von Scott Kelby
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Klassiker unter Fachbüchern, 21. August 2013
Kelby hat wieder einen Klassiker rausgebracht. Nicht nur Anfänger sondern auch Profis können hier noch was lernen. Ohne viel Fachtermini erklärt Kelby einfach, verständlich und prägnant, wie Photoshop funktioniert. Die vielen Bilder vereinfachen die Workschritte. Als besonderes Schmankerl schreibt Kelby zum Schluss, wie er selbst Fotos bearbeitet.

Die Aufmachung ist sehr gut – Das Buch überzeugt durch Hardcover, Grafik, Layout. Außerdem kann man sämtliches Material auch downloaden. So macht Lernen sehr viel Spaß!


Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM (Filtergewinde 72mm) für Canon Objektivbajonett schwarz
Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM (Filtergewinde 72mm) für Canon Objektivbajonett schwarz
Preis: EUR 681,01

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine glasklare Kaufempfehlung!, 21. August 2013
Bis jetzt habe ich immer das Standard Kit Objektiv von Canon benutzt (18-55 3,5-5,6). Für den Preis lieferte es auch gute Bilder. Doch als ich mich mehr und mehr mit Fotografie beschäftigte bemerkte ich, dass das Objektiv meinen Ansprüchen nicht mehr gerecht wird. Also schaute ich mir meine Fotos an und probierte herauszufinden mit welcher Brennweite ich am meisten fotografiere. Da bemerkte ich dass ich mich oft an der 18er Grenze befand. Also nachgesehen, welches Objektiv gäbe es denn da? Wichtig war für mich, dass es ein Zoom sein sollte, weil ich es vor allem auf Reisen benutze und es sollte auch lichtstärker sein.

Als ich die Nachricht hörte dass Sigma ein so lichtstarkes Zoom herausbringt konnte ich meinen Ohren fast nicht trauen. Dann hab ich gehofft, dass der Preis nicht in Höhe eines Canons L liegt; als dann auch noch fantastische Reviews herauskamen stand für mich die Entscheidung fest: das Sigma muss her!

So, nun aber zum Objektiv:
Die Haptik ist sehr professionell verarbeitet. Es ist recht schwer, weil es hauptsächlich aus Metall besteht, trotzdem habe ich nicht das Gefühl dass das Ding gleich von meinem Anschluss abbricht (habe eine 500D). Zoom- und Fokussierring drehen sich angenehm, das Objektiv ist außerdem innenzoomend, eine ganz neue Erfahrung für mich.

Fokus: Da gibt’s nichts zu bemängeln. Ich habe das Objektiv noch nicht bei sehr schlechten Lichtverhältnissen ausprobiert, tagsüber sitzt der AF jedenfalls perfekt, ist treffsicher, schnell und leise.

Bildqualität: Der absolute Wahnsinn! Klar, ich bin das 18-55 von Canon gewöhnt und mit dem lässt es sich auch nicht vergleichen, aber ich habe ja auch schon mit einigen Festbrennweiten gearbeitet, doch das übertrifft es um einiges. Mit den 1,8 lassen sich wunderschöne gestalterisch kreative Fotos erzeugen, die Schärfe haut mich vom Sockel. Selbst bei Offenblende sind die Fotos gestochen scharf. Auch die Farben überzeugen (man stelle sich das mit Foveon Sensor vor, genial).
Es hat keinen Bildstabilisator, deswegen muss man vermutlich bei Dämmerung mit einem Stativ arbeiten. Oder eine sehr ruhige Hand haben ;)

Resümee: Eine glasklare Kaufempfehlung! Absolutes Spitzenobjektiv zu einem mehr als gerechten Preis! Etwas besseres findet man im Hause Canon oder Nikon bestimmt nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 29, 2013 9:45 AM MEST


Sigma Merrill DP3 Digitalkamera (46 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, SD-/SDXC-Kartenslot) schwarz
Sigma Merrill DP3 Digitalkamera (46 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, SD-/SDXC-Kartenslot) schwarz

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE Kompaktkamera für Makro und Porträts, 28. Juni 2013
Mit dem größten Abbildungsmaßstab von 1:3 ist die Sigma DP3 Merrill eine tolle Kamera für Makroaufnahmen. Schraubt man aber eine Nahlinse oder einen Achromaten auf das Objektiv drauf, wird man mit Bildern belohnt, die sich nur vor teuersten DSLRs und Makroobjektiven verstecken brauchen.
Es ist aber nicht nur der Preis, der eine Rolle spielt. Während eine Makroausrüstung bestehend aus Spiegelreflexkamera und gutem Makroobjektiv wegen Größe und Gewicht eine Fototasche erfordert, passt die DP3 Merrill in jede Jackentasche, und wird aus diesem Grund öfter mitgenommen. Manchmal auch spontan, ohne dass man sich vorgenommen hat Makros zu machen. Ferner genügt nicht jede Wald-und-Wiesen-DSLR um an die Bildqualität der Merrill heranzukommen.
Erst nachdem man einen Foveon-Sensor im Einsatz hatte, wird einem klar wie bedeutungslos Megapixel-Zahlen sind. Aufnahmen sämtlicher Bayer-Sensoren (die in so gut wie allen anderen Kameras stecken) muss man gehörig herunterskalieren, um an die Schärfe und das Detailreichtum eines Foveon-Bildes heranzukommen. Ich weiß, es hört sich unglaublich an (ich hatte selbst so meine Zweifel), nachdem man sich aber die Fotos in der 100% Ansicht zu Gemüte geführt hat, verfliegt jegliche Skepsis.

Ein weiterer Punkt der meiner Meinung nach für die DP3M spricht, ist die Brennweite von 50mm (kurzes Tele am APSC-Sensor). Heutzutage findet man einfach keine Kompaktkamera, die so gut für Porträts geeignet ist. Klar, man kann mit jeder Kompaktknipse Menschen fotografieren, aber um mit der Hintergrundunschärfe (s.g. Bokeh) spielen zu können, braucht man einen großen Sensor, eine längere Brennweite und eine relativ große Blendenöffnung. Und genau hier kommt der Foveon-Sensor im APSC-Format, die 50er Brennweite und f2.8 Blende ins Spiel. Meine Freunde, die meist entweder mit Smartphones oder Kompaktkameras mit Winz-Sensor unterwegs sind, sind jedes Mal begeistert wenn ich Fotos von ihnen mache. Den Effekt der Freistellung kennen sie sonst nur aus dem Kino und fühlen sich wie Filmstars wenn man die Bokeh-Muskeln der DP3M spielen lässt. :-)

Zum Schluss möchte ich einfach sagen, dass die DP3M eine tolle Kamera ist, sofern man über ihre Stärken und Schwächen Bescheid weiß und die Kamera dafür verwendet, wofür sie auch gebaut wurde: Nämlich Makro- und Porträt-Fotografie. Für andere Fotografie-Bereiche gibt es bessere Kameras, z.B. die DP1 Merrill und die DP2 Merrill. ;)
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 16, 2014 9:47 PM CET


Marumi DHG Achromat +5 Nahlinse Makro 52 mm 52mm - Made in Japan
Marumi DHG Achromat +5 Nahlinse Makro 52 mm 52mm - Made in Japan
Wird angeboten von ENJOYYOURCAMERA
Preis: EUR 54,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alternative zum Makroobjektiv, 28. Juni 2013
Im Bereich der Fotoausrüstung wird man oft vor die Qual der Wahl gestellt. Man darf sich aber nicht von den unzähligen Möglichkeiten und Angeboten verrückt machen lassen, sondern nüchtern darüber nachdenken, was einem wichtig ist, und den Kompromiss eingehen, der am wenigsten weh tut. Einen Tod muss man ja sterben.

Ich stand letztens vor der Wahl ein dickes, schweres und teures Makroobjektiv für meine Spiegelreflexkamera zu kaufen, oder mit dem Marumi Achromaten die Makro-Eigenschaften meiner Kompaktkamera upzugraden. Die erste Alternative hätte meine Foto-Tasche fühlbar schwerer gemacht, riesiges Loch im Konto inklusive. Die Sache ist aber die, meine Fototasche ist so wie sie ist schwer genug, und begleitet mich nur dann, wenn ich konkrete Aufnahmen, über die ich mir im Vorhinein Gedanken gemacht habe, verwirklichen möchte. In Situationen, wo ich nichts Konkretes im Sinn habe, nehme ich lieber die Kompakte mit. Das bedeutet, dass ich, hätte ich mir das Makroobjektiv gekauft, in den meisten Fällen auf Makros verzichten hätte müssen, während das Objektiv darauf wartend mitgenommen zu werden in der Vitrine Staub gesammelt hätte. Das Einzige was mich lange davon abgehalten hat einen Achromaten zu kaufen, waren diverse Bildualitätsvergleiche zwischen diesen und echten Makroobjektiven.

Nachdem ich jetzt genug Zeit hatte Pixel zu zählen, bin ich höchst zufrieden mit meiner Entscheidung. Der Marumi ist gut verarbeitet, günstig und verschlechtert die Bildqualität meiner Meinung nach überhaupt nicht. Und dabei verschwindet er in jeder noch so kleinen Tasche und verwandelt die Kompakte im Handumdrehen in ein ernstzunehmendes Makro-Werkzeug. Wer so wie ich auf Gewicht gerne verzichtet und nicht bereit ist in noch eine weitere Linse zu investieren, sollte sich den Marumi nähere anschauen.


Genuss Guide 2013: Die besten Geschäfte für Genuss- und Lebensmittel
Genuss Guide 2013: Die besten Geschäfte für Genuss- und Lebensmittel
von Willy Lehmann
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreicher Guide mit tollen Zusatzinformationen, 23. Januar 2013
Ich habe mir den Guide zwar Offline gekauft, wollte aber doch eine Rezension schreiben da er mir sehr gut gefallen hat und ich ähnliches, in der Qualität, nicht gefunden habe!

Das Spezialthema in dieser Ausgabe ist Obst und Gemüse. Dh es gibt mehrere Kapitel die über diese Lebensmittel aufklären, Saisongemüse und Rezepte vorschlagen, sowie die besten Obst und Gemüse Geschäfte beschreiben.

Für Laien gibt es auch jede Menge Tipps und Tricks rund um Einkauf und richtiger Aufbewahrung von Lebensmittel.

Abschließend verfügt der Guide um ein Verzeichnis wo die Geschäfte zu finden sind (geordnet wird nach Bundesländern) und welche Schwerpunkte sie haben.

Hinweis: zusätzlich zum Guide gibt es auch eine kostenlose App für Andoid und iOS. Die ist sehr intuitiv und verfügt über alle Infos die auch im Papier-Guide enthalten sind. Praktisch: Kontaktdetails sind lesbar so kann man gleich anrufen oder sich im inkludierten Navi (per PKW/öffis) hinführen lassen.


Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Preis: EUR 289,00

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knackiges Immerdrauf für Makro-Jünger, 31. Oktober 2012
Nachdem ich lange Zeit treuer Nikonknipser war, habe ich nun einige Zeit die Zweitkamera einer Freundin leihen dürfen und habe mich jetzt entschlossen völlig auf Canon umzusteigen und meine Nikonausrüstung zu versetzen.

Mit dem 150 mm Macro war ich schon hochzufrieden und da ein Wechsel für mich feststand, habe ich mich nach einem Immerdrauf-Objektiv mit Canon Anschluss umgeschaut.

Zunächst war ich skeptisch ob ein Objektiv mit einem so riesigen Zoom-Bereich (fast 14x Zoom!) knackscharfe Bilder machen kann. Nach den ersten paar Hundert Fotos war für mich jedoch klar, dass das Sigma 18-250 Macro das perfekte Immerdrauf für meine Zwecke ist. Ich fotografiere praktisch alles, von kleinen Tieren (Makro macht sich hier bezahlt!), über Landschaften und Architektur, bis hin zu Menschen, und das 18-250 hat mich in kaum einer Situation im Stich gelassen.

Im Folgenden möchte ich auf einige Eigenschaften eingehen die mir an diesem Objektiv besonders gut bzw. weniger gut gefallen haben:

- Der Zoom-Bereich macht das herumtragen weiterer Objektive in der Fototasche unnötig. Das Sigma 18-250 befindet sich von der Größe und dem Gewicht her im Mittelfeld. Es ist definitiv nicht das leichtest oder kleinste Objektiv am Markt, aber auf jeden Fall kleiner und leichter als mehrere Objektive, die nötig wären um es zu ersetzen. Es liegt sehr gut in der Hand und balanciert das Gewicht der Kamera gut aus. Das merkt man nicht zuletzt im Urlaub, wo man die Kamera sehr lange in den Händen hält.

- Es stellt schneller scharf als die meisten anderen Zooms, die ich im Fotoladen ausprobiert habe. Der Stabilisator macht was er soll und verhilft einem zu scharfen Bildern, auch wenn man sehr weit reingezoomt hat.

- Die gute Verarbeitung, besonders wenn man sich vor Augen führt, was man mit diesem Objektiv alles machen kann, und wie wenig es kostet.

- Der humane Preis!

Würde ich mir dieses Objektiv wieder kaufen? Auf jeden Fall! Das gesparte Geld für weitere Objektive kommt jetzt bald einem Canon Body zu Gute ;-)


Seagate ST2000DL004 HDA Interne Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, SATA II)
Seagate ST2000DL004 HDA Interne Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, SATA II)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Festplatte als Datenhafen, 6. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Festplatte gekauft weil ich a) eine große Platte als Datenhafen brauchte und sie b), da sie nicht oft läuft Energie sparen sollte.

Das ist auch der Vorteil/Nachteil der Platte. Sie läuft sehr solide, kopieren auf und von der Seagate geht schnell und leise. Wenn man sie nicht benutzt so schaltet sie sich ab. Wenn man auf sie zugreifen will so hört man das sehr deutlich und noch dazu entsteht ein Lag von ca 1- 1,5 Sekunden.

Als Systemplatte verwende ich eine SDD auf der die nötigen Programme laufen. Die Seagate ist wie gesagt, nur als Speicher für Filme, Musik und Fotos. Der "Lag" ist also zu verschmerzen und tritt nur auf wenn man die Platte länger nicht gebraucht hat. Ich kann also nicht sagen, wie es wäre wenn man sie als Systemplatte verwenden würde.

Als Datenhafen ist sie solide, schnell und spart sonst Energie - alles wichtige Punkte für meine Kaufentscheidung. Das Hochfahren wäre vl leiser zu gestalten und der Lag stört mich nicht wirklich. Also gibts ne klare Kaufempfehlung!


be quiet! BQT E9 Straight Power PC Netzteil (450 Watt)
be quiet! BQT E9 Straight Power PC Netzteil (450 Watt)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Netzteil in dieser Preisklasse, 6. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mich nach langem Suchen für dieses Netzteil entschieden da es nicht nur ausgesprochen leise ist, sondern auch in Sachen Energieeffizienz einen Goldstandard aufweist.

Des Weiteren weist es in bei allen Spannungen und Unterschieden in der Auslastung ähnlich gute Effiziens-Werte auf. (zb. wenn man nur DVD-schaut oder surft wird ja weniger Strom benötigt als beim gamen und manche Netzteile haben schreckliche Effizienz-Werte wenn sie nicht voll ausgelastet werden)

Hörbar ist das Netzteil fast gar nicht, hab es am Boden des Gehäuses verbaut und schnurrt nur vor sich hin.

Etwas gestört hat mich das Kabelmanagement. Die Kabel sind recht steif und nicht wirklich lang - dh man muss beim Kauf des Gehäuse aufpassen, dass man ein passendes findet. Anschlüsse für Peripherie gibt es genug was einerseits ein Vorteil ist, andererseits kann man die Kabel jedoch nicht vom Netzteil trennen was für Unordnung und ggf. Platzprobleme im Gehäuse verursacht.
Ich habe zum Beispiel nur 2xHDD, 1xDVD, 1x Grafikkarte und halt das Motherboard -> da bleiben recht viele Kabel über und durch ihre Versteifung lassen sie sich nur schwer im Hintergrund verbergen oder eben abmontieren.

Nichtsdestotrotz ein solides und ruhiges Netzteil mit exzellenter Energieeffizienz. In dieser Preisklasse auf jeden Fall zu empfehlen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 1, 2014 10:01 AM MEST


Sigma 150 mm F2,8 APO Makro EX DG OS HSM-Objektiv (72 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Sigma 150 mm F2,8 APO Makro EX DG OS HSM-Objektiv (72 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Preis: EUR 949,00

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnende Investition - Preis/Leistung stimmt voll!, 6. September 2012
Einleitung
Ich habe schon lange hin und her überlegt, ob ich mir einen neuen Body oder ein neues Objektiv leisten soll. Letztlich habe ich mich dann doch für ein neues Objektiv entschieden und bin bei meiner 50D geblieben! Da ich schon eine recht gute Auswahl an Objektiven mein eigen nennen kann, hat mich der Sigma-eigene Bildstabilisator bei diesem hier doch sehr interessiert.. gut, das und die Tatsache, dass ich an Festbrennweiten bisher nur kleinere habe..

Entscheidung und Kauf
Nachdem ich mich also entschieden hatte mein Geld in ein neues Objektiv zu investieren und die Entscheidung auf das 150mm gefallen war, ging ich zum Fotohändler meines Vertrauens. Da es bestellt werden musste, hatte ich ein paar Tage zu warten, aber letztendlich gelangte es in meine Hände. Eingepackt war es in einer recht umfangreichen Schachtel, aber immerhin schön fein in einer Objektivtasche, was mich doch gefreut hat.

Erste Erfahrungen
Zunächst wirkt das Objekt recht schwer, vielleicht auch aufgrund der Stativschelle. Was die Schwere anbelangt ist sie allerdings von enormem Vorteil, da im Einsatz auf einem Stativ ein Wackler quasi ausgeschlossen ist. Die Verarbeitung des Objektivs ist sehr hochwertig und ich hatte bei leichtem Regen auch nicht das Gefühl, dass Wasser eingedrungen wäre (okay, da hatte ich mehr Glück als Verstand! Es sind aber schöne Bilder bei heraus gekommen..). Auch optisch sieht das Ganze modern aus und fühlt sich gut an. Das Objektiv ist schön ausbalanciert und wirkt vollkommen abgerundet.

Technische Details (Persönliche Einschätzung)
Die Bilder, die ich bisher gemacht habe, stechen durch eine sehr deutliche und saubere, aber auch weiche Abgrenzung des Bokehs heraus. Die unterschiedlichen Bokehstufen lassen sich äußerst fein einstellen und geben dem gleichen Motiv einen differenzierten Charakter. Auch ich konnte bisher keine unnatürlich lauten Geräusche feststellen und vermute, dass die beschriebenen Geräusche Einzelfälle sind und Sigma diese sicher umtauschen würde. Bei meinem ist mir bisher noch nichts Ungewöhnliches aufgefallen.

Meine Einsatzzwecke / Erfahrungen
Ich nutze das Objektiv eigentlich derzeit für fast alle Motive, die ich gerne in einen gesonderten Fokus setzen möchte und gleichzeitig deutlich oder weniger deutlich vom Hintergrund abheben möchte. Sowohl Porträtaufnahmen, als auch Detailaufnahmen werden sehr klar und farbintensiv dargestellt. Das „Makro“ an diesem Objektiv hält – für mich zumindest – das was es verspricht.

Fazit
Die Investition hat sich für mich definitiv gelohnt. Ich habe absichtlich auf direkte Vergleiche mit anderen Brennweiten verzichtet, sondern ein Resümee über meine persönliche Erfahrung mit diesem Objektiv gezogen. Für mich stimmt hier das Preis-/Leistungsverhältnis und ich muss auch zugeben – obwohl nicht alle meine Objektive von Sigma sind – das Sigma auf diesem Gebiet eine beachtliche Leistung bringt. Wer gerne mit festen Brennweiten arbeitet und ein gut verarbeitetes Objektiv sucht, ist bei diesem - inkl. dem Bildstabilisator - gold richtig!


Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde)
Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde)
Preis: EUR 316,00

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unschlagbar viel Lichtstärke fürs Geld, 8. Juni 2012
Das Nikkor 50/1.4 D ist eine sehr alte Konstruktion. So hat dieses Objektiv weder einen Ultraschall-AF-Motor noch einen Bildstabi an Bord (wobei den letzteren auch die neue 'G' Version nicht hat). Dafür erhält man unschlagbar viel Lichtstärke fürs Geld. Das Fehlen dieser modernen Features tut der Bildqualität übrigens keinen Abbruch. Hierbei handelt es sich immer noch um eines der besten Objektive, die Nikon je konstruiert hat. An den modernen APSC Spiegelreflexkameras gleicht es einem Porträt-Tele, und erfüllt diese Aufgabe vorbildlich. Mit weit offener Blende kann man nicht nur unter schlechten Lichtbedingungen gute Aufnahmen machen, ohne die Empfindlichkeit (ISO) raufdrehen zu müssen, das Motiv kann so auch bei ausreichend viel Licht mühelos freigestellt werden. Der störende Hintergrund verschwindet in der cremigen Unschärfe, und das Auge wird automatisch zum Motiv geleitet.
Da die o.g. Kameras nur den mittleren Teil des Bildkreises benutzen, sind die Aufnahmen von Rand zu Rand scharf, und die sonstigen optischen Fehler halten sich in Grenzen. Hier muss man sich um chromatische Aberrationen, Vignettierung und Verzeichnung wirklich keine Sorgen machen. Wer Wert auf Preis/Leistung legt, sollte sich dieses Objektiv mal genauer anschauen. In meinen Augen kann man sich die €60 sparen, und zum D statt dem G greifen.


Seite: 1 | 2