Profil für Charles_Boudelaire > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Charles_Boudelaire
Top-Rezensenten Rang: 50.587
Hilfreiche Bewertungen: 1108

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Charles_Boudelaire (Köln)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Gambling With The Devil (Limited Edition)
Gambling With The Devil (Limited Edition)
Preis: EUR 16,04

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vormachtstellung zurückerobert!, 28. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kracher. Diese CD ist ein absolutes Highlight in der Karriere der Kürbisköpfe. Der Keeper Nachklapp Legacy hatte mich außer Occasion Avenue maßlos enttäuscht und somit waren die Erwartungen an dieses neue Album nicht eben hoch, aber was da nach dem kurzen Intro aus den Boxen knallt ist einfach nur superb. Und das trifft vor allem est einmal auf den extrem klaren, wuchtigen Sound zu. Grandios. Da werden Gamma Ray es mit ihren gewohnten Kellerhomerecordings schwer haben dran zu kommen mit ihrem Land of the Free Part II. Direkt mit dem ersten Song Kill It legen Helloween die Messlatte höher als je zuvor. Der vielleicht beste Helloween Song der Deris-Ära. Die gekreischten Strophen, der zuckersüsse Pre-Chorus und dann der an The Dark Ride erinnernde Refrain. Besser geht es nicht. Auf den typischen 08-15 Weikath Speedy The Saints hätte ich verzichten könnten, das hat er mit The Tune auf Rabbit z.B. viel besser hinbekommen, aber man kann sich auch dieses Stück anhören. Der Rest der CD hält dann durchgängig erstklassiges Niveau. Vom düsteren aber eingängigen As long as I fall über Bells of 7 Hells, der genialen Ballade Fallen to Pieces bis zum opulenten Rausschmeisser Heaven tells no Lies. Einzig das etwas merkwürdig anmutende Can Do It wirkt wie ein Fremdkörper. Unterm Strich aber ist dieses endlich das erste Album mit Andi Deris, daß rundum überzeugt. Die Tour kann kommen.


Planet Earth
Planet Earth
Preis: EUR 19,77

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klasse Songs versumpfen im Demosound, 24. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Planet Earth (Audio CD)
Ganz ehrlich: Als ich die CD das erste mal hörte, dachte ich, meine Anlage ist kaputt. (Prince Fanatiker und rosarote Brille Träger werden wohl in kommenden Beiträgen mit den Worten "Sie ist es!" kontern) Eine andere CD als Referenz eingelegt zeigte mir, daß dies zum Glück nicht der Fall war - die CD klingt wirklich so billig. Die Drums scheppern, der Bass wummert, die Stimme klingt meist seltsam heiser und blass. Da bei Prince meist nichts dem Zufall überlassen wird, nehme ich einmal an, daß es so gewollt war, aber gefallen tut mir dieser Proberaum Rumpelsound dennoch nicht. Billig auch die Aufmachung der CD. Kein Booklet. Noch nicht einmal die Namen der Songs sind zu finden. Das gibt einen weiteren Stern Abzug. Wenigstens kann man die Texte kostenlos auf der offiziellen Homepage herunterladen. Doppelt schade ist das alles, weil die enthaltene Musik nämlich eigentlich wirklich gut ist, aber mit einer ansprechenden Produktion viel besser zur Geltung gekommen wäre. Wirklich eine Schande. Die Songs im Einzelnen. Planet Earth ist eine bombastische Pianoballade, die besonders unter dem grausamen Mix zu leiden hat. Wäre ein richtig toller Song geworden, so nur schwer zu ertragen. Guitar hingegen ist ultracoll und wohl nicht umsonst die erste Single. Der Klang ist wenigstens zufriedenstellend und das Stück macht einfach nur Spass. Die nächste Falsettballade mit in den Ohren schmerzender Solotrompete ist ebenso belanglos wie überflüssig. Zum Glück schliesst sich daran DAS Highlight der Platte an. Komisch, das ausgerechnet ein netter, simpler Mitsingpopsong der stärkste Track der CD ist, aber hier stimmt einfach alles. Melodie, Coolness, Gitarren und Sound. The One u wanna C. Na also. Geht doch. Future Baby Mama benutzt denselben Drumcomputer den der Meister bereits in den frühen 80ern benutzt hat und versprüht sicher Nostalgieflair. Ein in sich netter Song. Auch hier Daumen hoch. Rappen war noch nie Princes Stärke, aber bei Mr. Goodnight gelingt es erstaunlich gut. Auch ein Highlight der CD. Ebenfalls ein starker Song, aber leider wieder etwas im Holpersound ersoffen, All the midnights in the world. Chelsea Rogers treibt gut, geht funkig zur Sache und ist ebnfalls ein Krachersong. Ganz schwach ist Lion of Judah. Schrecklicher Sound, schwach gesungen, dieses Old-School Riff auf der Gitarre. Diesen Song kann man getrost vergessen. Das abschliessende Resolution ist wieder ein sehr netter Mitsing Akustikgitarrenpopper mit ernster Textaussage. Nett, kann man gut hören. Unterm Strich: 3 Punkte. Schlechter als 3121, keine Frage aber immer noch besser als viele Outputs der 90er, wenn dieser Sound nicht wäre.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 19, 2011 9:01 PM MEST


Everything You See
Everything You See
Wird angeboten von hang-loose-records
Preis: EUR 16,91

5 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wofür brauchen die Bruce Guthro?, 18. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Everything You See (Audio CD)
Versteht mich nicht falsch: Dies ist keinesfalls eine schlechte CD. Aber ich frage mich, warum Bruce noch in der Band ist. Jetzt wird ihm der Leadgesang nicht nur von Rory streitig gemacht, der so ziemlich die Hälfte aller Titel singt, jetzt geht auch noch ein Track an den jungen, neuen Keyboarder. Komponiert hat Bruce für diese Platte auch nichts mehr. Also an seiner Stelle hätte ich nicht mehr viel Spass an Runrig. Ich habe Spass an eben den Songs, die Guthro singen darf, vor allem an In Scandinavia und dem Opener. Der Rest plätschert dann so an einem vorbei, da einen die nichtssagende Stimme von Rory MacDonald einfach nicht mitreißen kann. Schade, da wäre deutlich mehr drin gewesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 21, 2008 9:14 PM MEST


Bunter Hund
Bunter Hund
Preis: EUR 7,97

10 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Übersong und ganz viel Leerlauf, 8. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bunter Hund (Audio CD)
Vorweg: Diese CD ist besser als Nanga Parbat, aber das ist ja auch nicht wirklich schwer, da besagtes Album den absoluten künstlerischen Tiefpunkt in Reinhard Meys langer Karriere darstellte. Ein Klassiker ist Bunter Hund aber beileibe nicht. Zu wenig griffige Melodien, zu maue Texte. Gerade bei einem Album, bei dem man die Instrumentierung derart aufs Wesentliche reduziert müssen Stimme und Text die Songs tragen und das tun sie leider nicht. Kein Wunder, daß dann der einzig wirklich abwechslungsreich arrangierte Song am meisten Spaß macht: Der Fischer und sein Boss ist großartig. Einer der besten Mey Songs der letzten 10 Jahre. Aber das reicht eben nicht für ein gutes Album. Hängen bleiben allenfalls noch Kai (eine sehr schöne und neue Melodie) und Ich brauche einen Sommelier, der einfach sehr lebendig rüberkommt. Der Rest ist leider voraussehbar, mau und einfach nur langweilig. Wer ein gutes Mey Album der Neuzeit haben will sollte zu Einhandsegler, Rüm Hart oder dem schönen Douce France greifen. Mit diesem Werk kann er nur beinharte Allesfresser, also die absoluten Meyniacs, begeistern. Schade, daß eine große Karriere mit zwei so schwachen Werken zu Ende geht...


Blue Guitar - A Collection of Songs
Blue Guitar - A Collection of Songs
Preis: EUR 12,98

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ganz schwache Auswahl aus einem tollen Projekt, 25. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider ging die Songauswahl bis auf wenige Perlen (Where the blues come fron, Who killed Loce) völlig in die Hose. Viele der besten Songs des 11 CD Sets fehlen, einige der schwächsten sind auf dieser Doppel-CD. Ich bezweifle, daß Chris selber für die Veröffentlichung und die Auswahl der Titel verantwortlich ist. Schade, denn Blue Guiatrs ist ein Wahnsinnsprojekt und hat wesentlich mehr Potenzial als diese maue Zusammenstellung. Fazit: Auf jeden Fall das Original zulegen!


Northwind/Ltd.ed./Ausverkauft
Northwind/Ltd.ed./Ausverkauft

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich das dritte Falconer Album!!!, 24. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Northwind/Ltd.ed./Ausverkauft (Audio CD)
Das dritte? Ist es nicht eigentlich das Fünfte ... wird jetzt der ein oder andere fragen, aber das ist es für mich nicht. Die beiden Alben ohne Mathias Blad am Mikro gehören einfach nicht dazu, sind sie doch Klassen schlechter! Das erste Album war der absolute Überkracher, das zweite etwas schwächer. Und dieses hier knüpft nun an das Debut an. Auf einmal ist Alles wieder da: Die großartigen, hýmnischen Melodien, die tollen Kompositionen, der Speed, der Folk. Einfach spitze. Hoffentlich bleibt Blad jetzt fest dabei! So sind Falconer wieder eine der besten Metalbands überhaupt. Klasse!


Alter Ego
Alter Ego
Wird angeboten von music_fun
Preis: EUR 29,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel besser als manche glauben!, 10. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Alter Ego (Audio CD)
Ein klasse Album. Der titelsong alleine ist brilliant aber auch das geniale Gib den Ring wieder her und sogar das banale Eine volle Stunde ohne Alkohol hat einen gewissen Charme und vor allen Dingen viel Rock'n Roll Power! Kein Klassiker aber dennoch ein gutes Album!


Genesis Archive #2 1976-1992
Genesis Archive #2 1976-1992
Wird angeboten von dutchtoni
Preis: EUR 152,22

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Songs! Tolles Booklet! Sehr gut!, 3. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Genesis Archive #2 1976-1992 (Audio CD)
Wann hören eigentlich endlich diese Gabriel-Fetischisten mit Ihren Pöbelrezensionen und Schlammwerferkritiken auf? Das ist nicht zum aushalten. Wenn für Euch Genesis nach dem Weggang von Gabriel gestorben ist dann ignoriert doch solche Alben wie dieses einfach und verzapft nicht so einen dummen Müll. Danke! Fazit: Genesis haben sich nach Gabriels Weggang Schritt für Schritt verändert und das ist auch gut so. Alben wie Trick of a tail oder Wind and Wuthering sind mit das Beste, was die Band je gemacht hat und auch die poppigen Invisible Touch und We can't Dance sind gut. Einen Übersong wie Mama hat es in der Gabrielära nie gegeben. Und auf dieser Zusammenstellung bekommt man erstklassige B-Seiten und Liverversion aus der gesamten Collins-Zeit. Grossartig ist gleich der Einstiegssong On the Shoreline, aber im Grunde kann wirklich die gesamte Zusammstellung voll überzeugen. Wer auf gute, anspruchsvolle Popmusik/Rockmusik steht muss hier zugreifen. Und im Zusammenhang mit dieser Klassemusik von Schalger zu sprechen ist jawohl ein Witz, das trifft vielleicht auf einige Collins Soloscheiben zu aber nie auf die Werke, die er mit Genesis gemacht hat!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2011 7:45 PM MEST


Highway Companion
Highway Companion
Preis: EUR 5,00

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein grossartiges Tom Petty Album!, 22. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Highway Companion (Audio CD)
Ja, es wird sie wieder geben. Die Die Hard Petty Fans, die schon immer wußten, daß Petty ein ehrlicher Strassenrocker ist und daß Jeff Lynne der Teufel in Person ist, der TP glattgebügelt und versaut hat. Und direkt an diese Leute der Rat: Finger weg von dieser CD! Jeff Lynne hat sie produziert! Und wie er das getan hat! Einfach nur genial! Jeff Lynne war es im übrigen auch der die zwei wohl besten und größten Petty Songs aller Zeiten mitkomponiert hat, nämlich Free Fallin und I won't back down. In anderen unfairen Kritiken wurde ja gewünscht er möge nie wieder Hand an ein Petty Album legen. Und zum Glück hat er es doch getan. Das vorliegende Werk ist längst nicht so glatt wie es Into the great wide open war, aber eben auch nicht so unfertig und spröde wie viele der frühen Werke des Amerikaners. Hier stimmt einfach die Symbiose. Petty und Lynne das funktioniert einfach prächtig. Selten war ein Petty Album so dicht, so eindringlich und doch so melodiös und eingängig. Es überwiegt der krachige Rock, der eben immer wieder durch Lynnes Produktion diesen Tick Pop-Appeal und Radiotauglichkaut bekommt, der den letzten kommerziell auch gefloppten Petty Scheiben abging. Absolute Anspieltipps: Das leicht an ZZ Tops La Grange erinnernde vorab als Single ausgekoppelte Saving Grace, Square One und das tolle Damaged by Love. Dank Jeff Lynne endlich ein Petty Album das es mit dem Überklassiker Full Moon Fever aufnehmen kann und zu Recht in einer Reihe mit diesem Klassiker und dem unnachahmlichen Heartbreakers Debut steht! Genial!!!


Surprise
Surprise
Preis: EUR 20,50

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine nie für möglich gehaltene Rückkehr zu alter Stärke!!!, 2. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Surprise (Audio CD)
Er ist wieder da. Eine lebende Legende kehrt zurück. Nach dem schwachen You are the One und der dürftigen Reunion Tournee mit dem alten Weggefährten Art Garfunkel legt Paul Simon, mittlerweile 65 Jahre, sein neuestes Album Surprise vor. Und wird dem Titel in jeder Hinsicht gerecht. Dieses Album ist eine Überraschung ... und was für eine. Fast nur geniale Songs mit einem majestätischen Sound, arrangiert und entwickelt von Brian Eno. Pauls Stimme hat kein bischen Ihrer Magie eingebüsst, er klingt frisch wie eh und je. Und Kompositionen wie How can you live in the North East, Another Galaxy oder Father and Daughter gehören mit zum besten, was Simon je abgeliefert hat. Ein würdiger Nachfolger des legendären Graceland. Unbedingt reinhören!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19