wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für I. Derewko > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von I. Derewko
Top-Rezensenten Rang: 11.640
Hilfreiche Bewertungen: 1441

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
I. Derewko "monacomartin" (München)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Helene Fischer - Weihnachten - Live aus der Hofburg Wien (DVD, mit dem Royal Philharmonic Orchestra)
Helene Fischer - Weihnachten - Live aus der Hofburg Wien (DVD, mit dem Royal Philharmonic Orchestra)
DVD ~ Helene Fischer
Preis: EUR 17,99

8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Guter Geschmack sieht anders aus - und klingt auch anders, 4. Dezember 2015
Nun gibt es als das Bildmaterial zum Weihnachtsprojekt von Helene Fischer.

Erst das Positive:
Man hat sich die altehrwürdige Wiener Hofburg ausgesucht - eine gute Idee.
Frau Fischer auf der Bühne - eigentlich immer eine gute Idee.

Aber ab dann wird's eng - mit den ganzen guten Ideen.

Vorab ein Exkurs zu ein paar Äußerlichkeiten:
Helene Fischer sieht in diesem Konzert schrecklich aus. Das muss man erst mal hinbekommen, diese wunderschöne Frau so zu entstellen. Die Kleider im osteuropäischen Schick, einmal Porno-Gardine und einmal die scharfe Chef-Sekretärin in blau. Gekrönt mit einer madamigen Hochsteckfrisur.
Die schöne Hofburg wird noch dazu permanent in Pink und Lila ausgeleuchtet. Somit blieb bei der guten Idee mit der Hofburg, nicht einmal das hat man hinbekommen, die Hofburg in ihrer Schönheit wirken zu lassen.

Das war wohl auch der verzweifelte Versuch, ein Konzert, welches sowohl visuell als auch inhaltlich unfassbar langweilig ist, ein bisschen aufzupeppen. Gründlich misslungen. Auch die zur Steigerung der Dramaturgie eingestreuten immer gleichen Kamerafahrten über die Kronleuchter hinweg ändern da wenig.

Visuell schrecklich, das Ganze.

Musikalisch zeigt sich das Dilemma das Albums live nochmals in Vollendung.

Die Auswahl der Titel ist katastrophal. Eine Unmenge von sakralen Kirchenliedern wechseln sich mit amerikanischen "Klassikern" ab, die wirklich kein Mensch mehr hören kann, auch wenn sie von einer wunderschönen Stimme wie der von Helene Fischer gesungen werden. Vor allem nicht dann, wenn alles äußerst zäh und getragen instrumentalisiert wird.
Auch ein Orchester wäre in der Lage, ab und zu etwas schneller zu spielen, aber die mitunter scheusslichen Arrangements (Paradebeispiel: I'll be home for christmas - dieses Arrangement grenzt an Folter) lassen nichts zu. Außer etwas Pseudo-Swing und Hausfrauen-Jazz und ein Hauch von Latino-Rythmus bei "Feliz Navidad" - aber nur ein Hauch davon. Auch wieder ein total misslungenes Arrangement.
So stolpert das Konzert von pastoralen Gesängen über amerikanischen Kitsch hin zu Kinderliedern und wieder zurück.

Guter Geschmack sieht anders aus - und klingt auch anders.

An ein paar Highlights (die gibt es) sieht man - und das ist das eigentlich schmerzhafte: das verschleuderte Potenzial - wie gut die Sache hätten werden können: "Hallelujah" und "Power of Love" klingen fantastisch - da hebt es das Publikum aus den Sitzen. "Last Christmas" funktioniert super, hier sieht sie dank Einspieler erstens toll aus und zweitens klingt das wahnsinnig stimmungsvoll und angenehm. Auch "Little Drummer Boy" ist gut arrangiert. Leider (wie könnte es anders sein) muss zu diesem Lied ein grinsendes Trommel-Kind auf die Bühne - somit wäre dann auch die Florian-Silbereisen-"ach wie süss"-Fraktion zufrieden gestellt.

Ich möchte in dieser Stelle betonen, dass ich (siehe meine Rezensionen bisher) ein riesiger Helene-Fan bin - und ein großer Fan von Weihnachtsmusik.

Dieses Weihnachtsprojekt von Helene Fischer gibt mir ein bisschen zu denken - als schlecht gekleidete Weihnachts-Jukebox, die alles runterdudelt, was nicht bei fünf auf den Bäumen ist, auf einer lila-pinken Bühne hätte ich sie mir noch vor 4, 5 Jahren vorstellen können.
Aber vielleicht interpretiert man auch zu viel hinein in jemanden, den man gut findet. Vielleicht ist ihr eigener musikalischer Geschmack trotz unbestrittener grandioser Fähigkeiten als Interpretin nicht vorhanden oder wird nicht gehört.
Vielleicht ist sie tatsächlich lediglich eine schöne, wohl klingende Marionette mit einem fantastischen Management.

Die Zukunft wird zeigen, wohin die Reise geht.

Der Umweg über die Station "Weihnachen" hat meines Erachtens der Künstlerin Helene Fischer einen Rückschlag versetzt.
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 14, 2015 9:45 PM CET


Weihnachten (2CD, mit dem Royal Philharmonic Orchestra)
Weihnachten (2CD, mit dem Royal Philharmonic Orchestra)
Preis: EUR 17,99

78 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gepflegte Langeweile an der Schmerzgrenze, 16. November 2015
Eins vorweg:
Helene Fischer ist mittlerweile eine wirklich grandiose Interpretin.
Das bleibt - ungeachtet aller Unkenrufe - unbenommen. Ganz zu schweigen von Ihrer Qualität als Live-Künstlerin, auch das sei der Vollständigkeit halber erwähnt.
Nun hat die Fischer-Maschinerie also ein Weihnachtsalbum auf den Markt geschmissen. Muss man nicht machen, kann aber durchaus eine gute Idee sein. In diesem Fall war lediglich die Idee gut, die Umsetzung ist mit großem Pomp gescheitert.

Man hat hier eine Unmenge an Liedern auf ein Doppelalbum gepackt - wer es schafft, sich das am Stück anzuhören, muss hinterher zur Therapie Rammstein hören. Es ist schlicht und einfach zu viel. Und dann auch noch alles mehr oder weniger gleich arrangiert.
Ein ähnliches Konzept gibt es bei den Homeshopping-Kanälen, wenn das Beste der Flippers auf 10 CDs angeboten wird oder Ronny die schönsten Wanderlieder auf 4 CDs singt.

Alles sehr orchestral, "aufgepeppt" mit ab und zu ein bisschen Hausfrauen-Swing....naja.

Warum es aber durchaus eine gute Idee hätte sein können, merkt man an ein paar (leider viel zu wenigen) Beispielen, die wirklich gut gelungen sind:
"Hallelujah" und "The Power of Love" sind fantastisch dargeboten, genauso "Last Christmas" und "Driving home for Christmas" - von den deutschen ist eigentlich einzig "Leise rieselt der Schnee" zu erwähnen.

An diesen paar wenigen Stellen wird das Album interessant - hier wird etwas Neues geboten - den poppigen Songs wird durch die orchestrale Instrumentalisierung eine neue Facette gegeben, das klingt neu und frisch - und sehr, sehr gut.
Das hätte das Konzept sein können - eine erlesene (!!!) Liedauswahl mit guten Arrangements.

Leider macht der Rest des Albums den Fehler, die sowieso schon sehr getragenen, teilweise sakralen Lieder noch getragener und schwülstiger erscheinen zu lassen, als sie sowieso schon sind. Das klingt teilweise unerträglich zäh und langweilig.
Und das in erdrückender Masse.

Insofern ist das Album in seiner Länge bis auf vier, fünf "Ausrutscher" schier unerträglich.
Und 5 aus 34 ergibt 14,7 % - 14,7 % von fünf Sternen ist ergo knapp ein Stern.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 28, 2015 6:34 PM CET


Farbenspiel Live: Die Stadion-Tournee
Farbenspiel Live: Die Stadion-Tournee
DVD ~ Helene Fischer
Preis: EUR 17,99

34 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Abschluss der rekordebrechenden "Farbenspiel"-Ära - der Superstar rockt die Stadien, 11. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Farbenspiel Live: Die Stadion-Tournee (DVD)
850.000 Zuschauer, 41 Trucks, 7 Nightliner, eine 52 Meter breite und 18 Meter Hohe Bühne, 250 Mitarbeiter....
Pyrotechnik, Feuerwerk, Tänzer, eine fulminante Band...
Der Aufwand, der für diese Tour betrieben wurde, ist gigantisch...um DEN deutschen Superstar in Szene zu setzen:
Helene Fischer.

Die Tour und dieses auf DVD festgehaltene Konzert in Berlin bildet den strahlenden Höhepunkt der "Farbenspiel"-Ära, die alles in den Schatten gestellt hat, was auf dem deutschen Musikmarkt seit den 70er Jahren passiert ist.

Dieses Helene-Konzert ist ein Riesen-Event.
Die Lightshow ist gigantisch, Helene fliegt durchs Stadion, Pyro-Flammen schießen aus dem Bühnenboden und zum Schluss gibt es ein gigantisches Feuerwerk.
Manchmal sind die Einspieler auf der riesigen Leinwand etwas geschmacksverirrt, aber hier zu meckern wäre wirklich kleinlich.

Dieses Stadionkonzert ist die logische Fortführung der Hallentour 2014 (welche mir noch ein bisschen besser gefallen hat, da meines Erachtens in sich schlüssiger und runder), hier wurde alles für den Sommer und die Stadien nochmal größer und schneller gemacht.

Der Anfang mit "Unser Tag" (zum Schluss ganz leicht anders gesungen), "Und morgen früh.." und "Fehlerfrei" ist fast identisch mit der Hallentour.
"Mitten im Paradies" wurde großartig arrangiert - hier hat man den afrikanischen Einfluss aus der Herbsttour beibehalten, aber beim Beat eine gewaltige Schippe draufgelegt und somit eine wuchtige Dancenummer daraus gemacht.
Ein absolutes Highlight ist auch "Fieber", bei dem die Handy-App zum Einsatz kommt und den ganzen Zuschauerraum in eine gigantische Lightshow verwandelt.
Bei den Balladen funktioniert für mich "Ich wollte nie erwachsen sein" mit Abstand am besten - grandios gesungen und üppig arrangiert.
Nicht sooo gut hat für mich "Everything I do" geklappt - das liegt aber vermutlich auch daran, dass ich dieses Lied von Haus aus nicht so gern mag.
Sensationell und für viele der Höhepunkt der Show ist der Flug von Helene durchs komplette Stadion - an kaum sichtbaren Drahtseilen wird sie durchs die Arena geschleudert und singt dabei (natürlich live) "Von hier bis unendlich" - auch hier wurde beim Beat im Vergleich zur Herbsttour aufdreht.
Mein persönlicher Höhepunkt (mit Abstand) war das grandiose Rock-Medley mit "Sexy"und "The Best" - hier war sie brutalst sexy, hat unfassbar gut gesungen und wahnsinnig gut ausgesehen dabei. Und hatte soviel Spaß. Leider fehlt auf der DVD / BluRay das bei den Live-Shows im Medley enthaltene "Männer" und "Sex on fire" - da hatte wohl der Grönemeyer was dagegen, und die Kings of Leon auch. Schade!

Zum Schluss der Jahrhundert-Hit "Atemlos", der in einem gigantischen Feuerwerk endet - was übrigens nur bei den Berlin-Konzerten extra für die DVD - Aufzeichung so üppig war.

Mit auf der DVD ist die fantastische Regen-Version von "Atemlos", welche aufgenommen wurde, als am zweiten Tag das Unwetter kam.
Diesen Auftritt sollten sich alle Kritiker von Helene Fischer ansehen - sie ist völlig entfesselt, klatschnass und hat den Auftritt ihres Lebens. Von wegen singende Sagrotan-Flasche...
Ich würde mir so Auftritte von Helene Fischer öfter wünschen - dass sie ihr Korsett sprengt, öfter aus dem Bauch heraus performt und sich von Perfektionismus und Choreografie einfach manchmal verabschiedet und Ihrer Intuition folgt.

Aber es ist ja noch Zeit, und wenn man nach einem Konzert dieses Umfangs noch von Steigerungen reden darf, ist das ein absolutes Luxusproblem und lässt hoffnungsfroh in die Zukunft blicken.

Denn: Man kann mögen, was Sie tut oder nicht. Aber man muss neidlos anerkennen, dass Sie mit meilenweitem Abstand der größte Superstar ist, den dieses Land zu bieten hat. Und dies wird nach dem Genuss dieser DVD auch dem letzten klar sein.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2015 5:50 PM MEST


Spy - Susan Cooper Undercover
Spy - Susan Cooper Undercover
DVD ~ Jason Statham
Preis: EUR 12,99

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 15. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Spy - Susan Cooper Undercover (DVD)
Applaus während und zum Schluss des Filmes....
Ein GRANDIOSER Spaß.

Die Kombo Feig / McCarthy funktioniert meines Erachtens bei diesem Film am besten. Gut gestartet mit "Bridesmaids", fantastisch in "The Heat" (mit dem dämlichen deutschen Titel "Taffe Mädels - wer denkt sich denn sowas aus?) und mit "Spy" der bisherige Höhepunkt des gemeinsamen Wirkens.
Der lustigste Film des Jahres bis jetzt.
Bitte in Englisch ansehen - viel Witz von McCarthy und Miranda Hart liegen in der Art, wie sie sprechen...das geht bei der Übersetzung leider komplett verloren.


Mountain Man
Mountain Man
Preis: EUR 6,66

29 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Mountain Man räumt auf, 16. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Mountain Man (Audio CD)
Jawoll, endlich ein gestandenes Mannsbild, dass seine Meinung sagt...
Wo kommen wir denn da hin? Überall Schwule, Gender-Mist und Emanzen, wo man hinschaut. Ja Pfuideife.
Der Herrgott will schließlich anständige Madel im Dirndl, die schön von der Alm runterjodeln und auf den Mountain Man warten, der auf dem Heimweg noch schnell das Edelweiß rettet und die Alte daheim dann anständig hernimmt, vor dem Gute-Nacht-Gebet selbstverständlich.
Da ist die Welt noch in Ordnung.
Also, Dirndl und Lederhosn rausgeholt, Hirn ausgeschaltet und den Volks-RocknRoller hören - die CD ist was fürs Herzerl und fürs Hoserl....

Kurz gesagt:

Unfassbarer Mist.
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2015 1:43 PM CET


Vier Frauen und ein Todesfall - Staffel 6 [2 DVDs]
Vier Frauen und ein Todesfall - Staffel 6 [2 DVDs]
DVD ~ Adele Neuhauser
Preis: EUR 14,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Benny Hill auf österreichisch, 6. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von einer ehemals grandiosen Serie ist nicht viel übrig geblieben....
Manche Charaktere sind so überdreht (allen voran die deutsche Polizistin), dass die Geschichten permanent in den Slapstick abgleiten.

War es bei den ersten drei Staffeln noch feiner österreichischer Humor, ist mittlerweile nur noch ein überspanntes, unglaubwürdiges Gemurkse....

Schade um die ursprünglich fantastische Serie.


Atlantis-Live das Heimspiel (Premium Edition mit Bonus-DVD)
Atlantis-Live das Heimspiel (Premium Edition mit Bonus-DVD)
Preis: EUR 19,99

11 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gruselig, 18. November 2014
Eine endlos lange Karriere, ausverkaufte Konzerte, da stellt sich doch die Frage:
Warum kommt erst jetzt ein Live-Album?

Die Antwort bietet das Produkt selbst:
Andrea Berg kann nicht wirklich gut singen. Wobei das nicht wirklich schlimm ist, diese Lieder fordern auch nicht viel.
Richtig auffällig wurde es bei der letzten Tour, als sich die Gute an "My heart will go on" versucht hat. Obwohl..daran versucht hat sie sich nicht wirklich, es wurde ja Playback zum Besten gegeben (gut zu erkennen auf der Live-DVD) und selbst da klang es fürchterlich.

Noch ein Wort zur "Show" (eine DVD ist ja auch dabei):
Irgendwie ist es konsequent, eine komplett geschmacksbefreite Sängerin durch eine solche Bühnenaufmachung zu jagen. Gruselig. Der selbe Turm-Aufbau wie bei der letzten Tour mit Kitschbildern, die aussehen, aus hätte man in Bahnhofsnähe in einem 1-Euro-Shop eingekauft.

Für den geneigten Fan empfiehlt sich, zum Vergleich auf eine Show zu schielen, die am 05.12. auf DVD und CD veröffentlicht. Hier wird gezeigt, wie sowas aussehen und klingen muss (ein Flug auf einem Riesendrachen statt einer Papp-Schildkröte, Tänzer vom feinsten statt diese vier angefetteten Bauerndisco-Typen und eine Stimme, die diesen Namen auch verdient hat).

Eigentlich verkauft die gute Andrea ja genug Platten und Konzerttickets, um mal eine anständige Show auf die Beine zu stellen, an den Finanzen kann es nicht scheitern.
Aber ein Blick auf Garderobe und Moderationstexte zeigt, was man hier im Großformat um die Ohren und Augen bekommt:
Sie hat keinen Geschmack. Null. Nicht mal ansatzweise.

Somit ist auch das neueste Produkt von Frau Berg wieder ein Graus - leider.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 29, 2015 6:05 PM MEST


Andrea Berg - Atlantis: Live [2 DVDs]
Andrea Berg - Atlantis: Live [2 DVDs]
DVD ~ Andrea Berg
Preis: EUR 16,99

16 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein absoluter Höhepunkt.., 29. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Andrea Berg - Atlantis: Live [2 DVDs] (DVD)
..im Reigen der Geschmacklosigkeiten von Frau Andrea Berg.

Mal wieder.

Die Bühnenbilder werden immer schrecklicher - alles sieht aus, als ob Viertklässler für eine Schulaufführung gebastelt hätten - inklusive Schildkrötenattrappe - Art Work by DJ Bobo. Man siehts.
Die gesangliche Leistung von Andrea Berg ist dürftig, das ist nichts Neues....jedoch erreichen die von ihr gezeigten Grimassen neue Höhepunkte und dürften die TV Total-Sendungen nach der Sommerpause wochenlang mit Material versorgen.
Abgerundet wird das ganze durch ein Medley von Kölsch-Karneval-Liedern, was dem Ü50-Publikum sichtlich gut gefallen hat - der raucht die Sohle beim Discofox zwischendurch.
Discofox wird übrigens tüchtig getanzt - was man den Tanzenden nicht verdenken kann, auf die Bühne schauen lohnt sich nicht.

Alles in allem ein neuer Höhepunkt an Grausamkeiten im "künstlerischen" Wirken dieser Frau mit Gästen aus der Hölle der Unterhaltungsindustrie.

Schauderhaft.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2014 1:19 PM MEST


Marathon (Maxi CD)
Marathon (Maxi CD)
Preis: EUR 8,99

18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 6. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Marathon (Maxi CD) (Audio CD)
Der Plan ist klar: Ein Samba-Sommersong zur WM muß her.

Herhalten musste leider der im Vergleich zum Rest des Albums eher durchschnittliche Titel "Marathon" - ein netter Refrain, ein etwas angestrengt witziges Thema...naja.
Die Remixe kann man getrost vernachlässigen. Alle klingen gleich - und nicht besonders gut. Mit der Album-Version ist man bestens bedient.

Will man das Sommer-Thema bedienen, wäre "Te quiero" die weitaus bessere Wahl gewesen oder - um da anzuknüpfen, wo "Atemlos" aufgehört hat, das grandiose "Unser Tag" mit (guten) Remixen zu veröffentlichen.

Aber was solls - meines Erachtens der erste kleine Fehlgriff der Fischer-Maschinerie seit Jahren, der ist zu verkraften. Die Konzerte sind voll, das Album läuft und läuft, insofern - alles gut.

Man hat lediglich die Gelegenheit verpasst, die Aufmerksamkeit, die "Atemlos" auf dem Single-Markt erzeugt hat, zu nutzen und in einem etwas moderneren Stil weiterzumachen.


The Following - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
The Following - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
DVD ~ Kevin Bacon
Preis: EUR 9,99

20 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Konstruiert, lächerlich, unfassbar schlecht, 11. Mai 2014
"The Following" gehört zum mit Abstand schlechtesten, was die amerikanische Serienlandschaft in den letzten Jahren hervorgebracht hat.
Hier wird versucht, "Spannung" zu erzeugen, indem man sich bei der abstrus konstruierten Handlung jeglicher Logik entledigt.
Nichts ist hier schlüssig, zudem sind die schauspielerischen Leistungen unterirdisch.
Selbst Kevin Bacon kann aus dieser seltsam geschriebenen Hauptrolle nichts rausholen.

Ich habe mich durchgequält bis zur vorletzten Folge, welche mir komplett den Rest gegeben hat.
Die hysterische Ehefrau (die typisch weinerliche, und dann doch wieder toughe Hausfrau, die bei jedem Fluchtversuch alles falsch macht - die dümmliche Terri Bauer aus der ersten Staffel "24" lässt grüssen), der Bösewicht, der bei dem Versuch, als zusammengestochener verletzter Sektenführer noch mystisch und charismatisch zu sein und dabei aussieht wie ein Erstsemester-Student einer Drama-School, die unfähige FBI-Polizistin, die - statt sie gleich umzubringen (und das wäre für alle eine Erlösung) - in eine Kiste genagelt und eingegraben wird.
Ob die Rettung im dramatischen Finale gelingen wird - ich weiß es nicht, ich hab es mir nicht angesehen. Und mir diese 45 Minuten gespart und stattdessen diese Bewertung getippt, um ihren Geldbeutel und ihre Nerven zu schonen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12