Profil für layer9 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von layer9
Top-Rezensenten Rang: 385.434
Hilfreiche Bewertungen: 41

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
layer9

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Gier nach Gold
Die Gier nach Gold
von Michael Bloss
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal kein Buch mit dem Untertitel "Allheilmittel Gold", 26. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Gier nach Gold (Gebundene Ausgabe)
Kurz und knapp: Super Buch zum Thema Gold, das viele interessante Informationen liefert. Positiv fällt auf, dass Gold nicht als Allheilmittel angepriesen wird. Wo viele andere Bücher sich fast schon wie Werbematerial von Edelmetallhändlern lesen, macht dieses Buch einen seriösen und vernünftigen Eindruck.

Die Bezeichnung von Gold als "Familienschatz", der als Sicherheit dient und im Normalfall nicht verkauft wird, ist in meinen Augen eine schöne und vernünftige Betrachtungsweise.


Der private Rettungsschirm: Weil Ihnen Staat und Banken im Krisenfall nicht helfen werden
Der private Rettungsschirm: Weil Ihnen Staat und Banken im Krisenfall nicht helfen werden
von Peter Boehringer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hilfreiche Tipps - teilweise aber viel zu pessimistisch, 8. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einige der im Buch genannten Tipps sind zweifelsohne sinnvoll. Mit Ausnahme des Kapitels von Philipp Vorndran halte ich viele Analysen und Tipps aber für zu pessimistisch und weltfremd. Insbesondere das Kapitel von Peter Boehringer liest sich wie ein einziger undifferenzierter Abgesang auf die komplette westliche Gesellschaft.

Die Aufteilung des Vermögens und eine gewisse Vorratshaltung sind natürlich jedem zu empfehlen. Andere Tipps wie Flexibilität und Ausbau der persönlichen Qualifikation sind auch nie falsch. Das Horten großer Mengen an Vorräten oder sogar die Rückkehr zur Selbstversorgung schießen für mich allerdings etwas über das Ziel hinaus.

Meines Erachtens, und man möge mir jetzt kognitive Dissonanz unterstellen, sind wir von der Apokalypse noch ein gutes Stück entfernt. Insofern: Vorsorgen für schwierigere Zeiten ist (ohnehin immer) sinnvoll, der Bezug zur Realität sollte aber gewahrt bleiben.

Wegen seiner teilweise hilfreichen praktischen Empfehlungen halte ich das Buch für grundsätzlich empfehlenswert. Für einen Blick über den Tellerrand hinaus empfehle ich dagegen folgendes Buch: Wie wir morgen leben werden: 15 Lebensstiltrends, die unsere Zukunft prägen werden.


So geht Geld: Richtig sparen, vorsorgen und anlegen
So geht Geld: Richtig sparen, vorsorgen und anlegen
von Michael Braun Alexander
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neutral und mit gesundem Menschenverstand geschrieben, 23. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich mit seinen eigenen Finanzen auseinandersetzen möchte. Positiv hervorzuheben sind vor allem die neutralen und sachlichen Empfehlungen, obwohl das Buch nur kurze Zeit nach Eintritt der Finanzmarktkrise 2008 entstanden ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern dieser Zeit wird hier nämlich keine Anlagemode angepriesen (wie z.B. Edelmetalle) und vor dem drohenden Kollaps der Weltwirtschaft gewarnt, sondern zeitloses Grundwissen vermittelt, das in nahezu jeder Wirtschaftslage Gültigkeit besitzt.

Ganz wichtig halte ich allerdings - was im Buch in dieser Form nicht explizit erwähnt wird - eine persönliche Finanzübersicht. Damit meine ich eine ganz einfache Aufstellung über alle Einnahmen und Ausgaben, die einen in die Lage versetzt, genau zu ermitteln, wieviel Geld für was zur Verfügung steht. Viele Menschen wissen erfahrungsgemäß nicht einmal das und vergeben damit jede Chance auf Vermögensbildung oder noch schlimmer - sie machen Schulden. Erst auf Basis einer entsprechenden Finanzübersicht kann eine mit der eigenen Riskiobereitschaft und Fachkenntnis zusammenpassende Asset Allocation zur Vermögensbildung erfolgen. Dazu ein ganz einfaches Beispiel zwischen *überhaupt nicht kümmern* und *ein bisschen kümmern*:

Ein 20 Jahre alter Auszubildener legt 10.000 EUR auf seinem unverzinsten Girokonto an und zahlt jedes Jahr für Konfoführung und Buchungen 100,- EUR. Nach 45 Jahren (wenn er also 65 ist) sind davon noch 5.500 EUR übrig, Inflation noch gar nicht berücksichtigt...

Wechselt er dagegen auf ein kostenloses Girokonto und legt die 10.000 EUR auf einem Tagesgeld zu 1,5% Zinsen an, sind es nach 45 Jahren schon fast 20.000 EUR! Und das fast ohne jedes Risiko und Aufwand! Spart er dann noch regelmäßig sagen wir jeden Monat 100 EUR, hat er zu seinem Renteneintrittsalter fast 100.000 EUR zusammengespart. Inflation auch hier nicht berücksichtigt, aber man sieht, dass der Unterschied zwischen *überhaupt nicht kümmern* und *ein bisschen kümmern* gewaltig ist.

Grundsätzlich empfehle ich auch folgendes: Erst mal wie gerade beschrieben mit den einfachen (und trotzdem effektiven) Möglichkeiten beginnen, dann darauf basierend weiter aufbauen. Erst mal ist es wichtig, dass man sich überhaupt kümmert und auseinandersetzt!


Lenovo Thinkpad SL510 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo T6570, 2,1GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Mobile 4500MHD, DVD, DOS) schwarz
Lenovo Thinkpad SL510 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo T6570, 2,1GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Mobile 4500MHD, DVD, DOS) schwarz

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellentes Preis-/Leistungsvehältnis, 22. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Ersatz für mein fünf Jahre altes HP Compaq nx8220 war ich auf der Suche nach einem günstigen Notebook, das folgende Kriterien erfüllt:

- mattes Display
- Intel inside
- gute Verarbeitung und Eingabegeräte
- gute Performance für (HD)-Video & Office
- HDMI Ausgang
- geringe Abwärme und Lautstärke

Das Lenovo SL510 erfüllt meine Erwartungen voll und ganz:

- Das Display ist wesentlich heller und farbenfroher als das meines alten HP nx8220
- Beim Surfen über WLAN und Helligkeit auf 13 beträgt die Laufzeit ca. 3,5h
- im Akkubetrieb arbeitet der Lüfter so gut wie und das Notebook ist sehr leise
- es erzeugt wirklich sehr wenig Abwärme und kann gut auf dem Schoß benutzt werden
- HDMI funktioniert wirklich problemlos und die HD-Wiedergabe (720p/MKV) ist top
- Windows 7 Installation ging dank Lenovo System Update sehr schnell und problemlos

Die Verarbeitung und Eingabegeräte reichen indes nicht ganz an mein altes, aber auch deutlich teureres, Gerät von HP heran. Für den Preis ist die gebotene Qualität aber dennoch sehr ordentlich. Ein bisschen gewöhnen muss man sich außerdem an die vertauschte Position der FN- und STRG-Taste. Eine Option für die Umbelegung via BIOS wäre wünschenswert.

Insgesamt eine klare Kaufempfehlung. Ein Notebook der 800-Euro-Klasse werde ich mir jedenfalls micht mehr zulegen!


The Deep End-Limited Edition
The Deep End-Limited Edition

14 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zumindest live schon mal sehr vielversprechend, 17. Februar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Deep End-Limited Edition (Audio CD)
Ich war ja von der ersten Single "The Kids Are On High Streets" schon begeistert. Nun konnte ich mir aber am 10. Februar beim Madrugada Konzert in Stavanger schon einen Eindruck über einen Teil der anderen Songs des Albums machen. Madrugada sind zurück! Und ich bin sehr zuversichtlich, dass auch die Studioaufnahmen wieder großartig sein werden. Deshalb fünf Sterne :)


Seite: 1