Profil für Keef1 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Keef1
Top-Rezensenten Rang: 889.336
Hilfreiche Bewertungen: 78

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Keef1

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Idena 6800801 - Kinder - Musik - MP3 Player mit Kopfhörer, tragbar
Idena 6800801 - Kinder - Musik - MP3 Player mit Kopfhörer, tragbar

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ACHTUNG SCHROTT, 24. Dezember 2011
= Haltbarkeit:1.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:1.0 von 5 Sternen 
SCHROTT KOMBINIERT MIT SCHROTT!
Wie soll man einen MP3 Player mit MP3s beladen, der nicht Vista-Kompatibel ist? Nirgends ein Hinweis darauf.
Frechheit! Bloß die Finger weg von diesem Schrott!


Von Ewigkeit zu Ewigkeit (Limited Deluxe Edition)
Von Ewigkeit zu Ewigkeit (Limited Deluxe Edition)
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 9,02

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eingang-Durchgang-Ausgang, 7. Oktober 2010
Nun ist die zweite Scheibe innerhalb von 18 Monaten da, von einer Band von der man nicht mehr zu hoffen wagte, dass es sie noch einmal gemeinsam zu sehen und zu hören gäbe.

Wo das Comebackalbum doch sehr straight und teilweise geglättet klang, wagen die fünf Herren auf diesem Album deutlich mehr Experimente, sowohl textlich als auch musikalisch (so läuft gerade der "Ausgang" im Player, der schon sehr psychodelisch anmutet und ein wenig an das "hier" Album erinnert).

Die einzelnen Songs durchzugehen spare ich mir, es sei angemerkt, dass sich diese jedoch "am Stück" zu hören empfiehlt und nicht als Einzeldownload nur weniger Titel.

Einige Kritiken, die anmerken, Selig würden halt wie immer klingen und während entsprechend ein wenig langweilig, lässt sich nur entgegen: Gott sei Dank klingen sie wie Selig (den Versuch mit Blender hat die Band 12 Jahre Pause gekostet), die Ärzte, die Hosen etc. haben sich auch nicht neu erfunden.

Der einzige "Nachteil" am neuen Album ist: wer Selig nicht mag, wird sie mit diesem Album auch nicht lieb gewinnen, wer die alten Sachen und die Unendlich Scheibe mag, kann hier unbedenklich zugreifen. Und wer sich unschlüssig ist, sollte vielleicht erst mal auf ein Konzert im Herbst gehen und sich einen Liveeindruck machen, der ist nämlich um Längen besser als die Alben, wie die Bonusmaxi beweist (was die Frage an die Band aufwirft, warum es eigentlich kein Livealbum gibt???).


Liebeslied (O.S.T.)
Liebeslied (O.S.T.)
Preis: EUR 8,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 13 schöne Lieder, 9. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Liebeslied (O.S.T.) (MP3-Download)
Achtung:
auch wenn dieses Album die 'Vorstufe' zum Selig Comeback war, ist es KEIN Selig Album.
Ich habe den Film (noch) nicht gesehen und da es ja ein Soundtrack ist, sollte man die Songs immer im Zusammenhang mit den Bildern sehen.
Dennoch: 13 Titel, größtenteils von Jan Plewka, an 2 Stellen von Nicolette Krebitz und ein paar Mal als Duo gesungen, ein Instrumentalsong.
3 Titel (2,10,13) sind auch auf einem Selig Album denkbar, die anderen passen musikalisch eher zu Plewkas Soloalbum "Zuhause da war ich schon". 13 schöne Songs, für Liebhaber schöner (Pop-) Songs und für Fans von Plewkas Stimme ein Muss, für Selig Fans nur bedingt tauglich.
Als Fan von schön aufgemachten CDs ist der reine Download ein Ärgernis, insbesondere da es keine ergänzenden (wie sonst im Cover befindlichen) Informationen gibt.
Fazit: (Insbesondere als Selig Fan) erst einmal in die Songs reinhören und nur bei Gefallen zuschlagen. Mir hat das Album jedenfalls sehr gefallen!


Auf Zeche
Auf Zeche
Preis: EUR 21,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf DVD, 22. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Auf Zeche (Audio CD)
Stoppok, das Phänomen. Fragt man irgendwen nach Stoppok, kennt ihn fast keiner, bestenfalls noch die olle Dumpfbacke, die Konzerte sind dann aber trotzdem immer voll.
Jetzt liegt die erste LIVE DVD vor, die gleichzeitig ein Livealbum ist.

Erstmal das Album:
Das dritte Livealbum in 10 Jahren, soweit so gut. Aber die Hälfte der Titel dem letzten Album zu widmen und dafür die "Hits" sehr zurückzufahren ist ärgerlich.

Die DVD:
Ein komplettes Konzert, bei dem er selber seine Vorband war. Warum werden die 4 titel solo/Duo nur im Bonusbereich untergebracht und nicht in der tatsächlichen Reihenfolge des Konzertes?
Der Mitschnitt ist super, (fast) das gesamte Konzert, hier kommen dann auch die gespielten "Hits" unter.

Was wirklich überflüssig ist, ist das Interview im Bonusbereich. Der Fragensteller ist wohl so ziemlich das Langweiligste an Fragestellern, was man sich vorstellen kann (Schlaftablette auf 2 Beinen). Stoppok antwortet, als wäre er gerade aufgewacht.
Dann doch lieber weglassen.

Fazit: Die DVD ersetzt definitiv keinen Konzertbesuch, ist aber ein netter Zeitvertreib bis zum nächsten Konzert, von denen er ja regelmößig zahlreiche spielt.
Als Live CD empfehle ich dann doch eher die Solo oder die "Auf Bühne".


Und Endlich Unendlich
Und Endlich Unendlich
Preis: EUR 6,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1 Jahr Wartezeit pro Titel, 21. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Und Endlich Unendlich (Audio CD)
Um es vorweg zu nehmen:
Die 12 Jahre seit Blender waren lang, haben sich aber gelohnt. 12 Songs, von denen keiner schlecht oder langweilig ist, alle anders, aber richtig geil.
Mein Lieblingstitel ist gleich der Auftaktsong "Auf dem Weg zur Ruhe". Fängt ruhig an, um im hinteren Teil so richtig zu rocken. Um mal einige andere Songs zu nennen:
"Wir werden uns wiedersehen" ist ein wunderschöner Popsong und "Schau Schau" die schon länger bekannte erste Single, zu Recht!
"Ich bin so gefährdet" ein etwas abgedrehter, aber umso besserer Titel der thematisch ein wenig nach "Glaub mir" klingt...

Textlich hat sich Herr Plewka ein wenig mit dem kryptischen zurückgehalten, aber dennoch unverkennbar Seligtexte. Gesang und Musik wie gewohnt, teilweise etwas ruhiger/poppiger aber immer wieder kommt die alte Rockpfanne raus.

Fazit: 12 Jahre Warten haben sich gelohnt, aber lieber beim nächsten Mal ein etwas weniger gutes Album als dieses, dann ist es immer noch sehr gut, dafür die Wartezeit nicht so lang.

In diesem Sinne-keep on rocking!

Musikalisch


Shine a Light (OmU)
Shine a Light (OmU)
DVD ~ The Rolling Stones
Preis: EUR 6,97

19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller konzertmitschnitt, 18. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Shine a Light (OmU) (DVD)
Bei der CD gabe es nur 4 Punkte, da 2 Titel aus den Konzerten fehlten, was mich bei der CD geärgert hat. Nun liegt der Film vor, eine andere Baustelle. Ich habe den Film im Kino gesehen und war begeistert: eine Nahaufnahme eines seltenen Stonesclubkonzertes. Als genau das war er auch angekündigt, als Konzertfilm. Genau das bekommt man von Scorsese geliefert. Ein paar wenige Backstage- und Hintergrundszenen, ein paar zum Teil sehr alte Interviewschnipsel, immer mal wieder eingestreut (Frage an Keith:"Wer ist der bessere Gitarrist?" "Wir sind beide lausig...") runden das Ganze ab. Wer einen Bericht/eine Biographie über die Band erwartet, soll lieber auf anderes Material ausweichen. Nicht ganz verstanden habe ich, wieso der Titelsong lediglich den Abspann schmückt, aber naja.
Eines muss jedoch dazu gesagt werden: ich war nicht nur über den Film froh, ich war auch froh, dass ich alleine dort war. Mein Freundes- und Familienkreis sind keine Stonesfans und wären es durch diesen Film auch nicht geworden. Als Fan seit vielen Jahren aber, war ich sehr angetan, insbesondere durch die wohltuende Unterscheidung zur Licks und Bang DVD.


Rolling Stones - The Biggest Bang [4 DVDs]
Rolling Stones - The Biggest Bang [4 DVDs]
DVD ~ The Rolling Stones

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ärgerliche Doppelungen, 22. August 2008
Insgesamt eine tolle DVD für alle Stonesfans. Was mich jedoch ärgert (wie schon bei der Licks DVD), dass es zu unnötigen Doppelungen kommt. Gut, dass bei zwei nahezu vollständigen Shows auf den ersten beiden DVD's Songs doppelt gespielt werden, wie die Pflichtstücke Satisfaction oder Brown Sugar mag verzeihbar sein. Auf DVD 3 gibt es dann Ausschnitte aus 3 völlig anderen Konzerten und hier kommt es dann zu, aus meiner Sicht, vermeidbaren Doppelungen: Let's spend the night, Rough Justice, Rambler, Only R&R, Miss you, Happy und zum dritten Mal (!!!) Satisfaction. Hier wäre eine Songauswahl mit anderen Stücken sehr wünschenswert gewesen, zumal die Herren Jagger und Co ja täglich die Setliste wechseln und auch sonst über ausreichend Songs verfügen als nur diese 33 Titel.
Was die ganze DVD dagegen wirklich sehenswert macht, sind die Duette und Dokumentationen inklusive dem Blick hinter die Planungs- und Bühnenkulissen, insbesondere auf DVD 4. Mein persönliches Highlight ist es, wie Herr Richards per Handzeichen die von den Herren Jagger und Leavell erstellte und von einem Laufburschen überbrachte Setliste absegnen muss.
Was die Konzerte selber angeht: Wer Stonefan ist und auf der Bigger Bang Tour war, wird alles lieben. Wer die Stones nicht mag oder kennt, wird anerkennen müssen, dass es sich bei dieser Band um ein definitives Phänomen und großartige Entertainer handelt. Sie sind und werden keine wirklich großartigen Musiker mehr, aber zusammen sind sie die größte R&R Band aller Zeiten und bieten eine großartige Unterhaltung.
Zusammenfassend lässt sich sagen: eine wirklich tolle DVD, auch wenn der langjährige Fan etwas mehr Abwechslung in der Songauswahl wünschenswert finden würde.


Ronnie: Die Autobiografie
Ronnie: Die Autobiografie
von Ron Wood
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz nett, 6. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Ronnie: Die Autobiografie (Gebundene Ausgabe)
Endlich ist die Ronnie Biographie in Deutsch erschienen. Wer spannende News erwartet, wird allerdings enttäuscht. RW bleibt oftmals sehr an der Oberfläche, verliert sich in zahlreichen Anekdoten und Suff- und Drogenberichten. Interessant ist allerdings zu erfahren, wie finanziell eng ein Weltstar noch vor wenigen Jahren dastand.
Der Schreibstil ist eher Boulevard als Journalismus, ich habe das Buch in 1,5 Tagen durchgelesen.
Als Ergänzung zu den anderen (inoffiziellen) Biographien ok, wer allerdings was richtig Gutes lesen will, sollte auf Bill Wymans Stone alone zurückgreifen.


Sensationsstrom
Sensationsstrom
Preis: EUR 16,30

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas sperrig, 2. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Sensationsstrom (Audio CD)
Das neue Album hat sich einen langen Weg in meinem Gehörgang gesucht. Beim ersten Hören konnte ich nichts Gutes daran finden, ab dem ca. 10 Hören wurde es besser und jetzt ist es einfach ein wunderbares Album (nicht zuletzt, weil ich die Songs live gehört habe, was sie einfach noch besser macht). Es ist sicher nicht Stoppoks bestes Album (meine Favoriten sind die beiden LaLa Alben), aber eines der Besten und braucht sich nirgends zu verstecken.
Was meiner Meinung nach auffällt, ist die Tatsache, dass die besten Titel, zumindest textlich, nicht vom Meister selber, sondern von seinem langjährigen Mitstreiter Bernie Conrads kommen (u.a. Cool und Willi Moll), aber sei es drum.
Tolles Album. Wer es beim ersten Hören noch nicht liebgewonnen hat, sollte ihm eine zweite oder zehnte Chance geben.


Shine a Light
Shine a Light
Preis: EUR 9,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider fehlt etwas..., 12. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Shine a Light (Audio CD)
Wenn man sich die beiden Setlisten der Konzerte in NY ansieht, fällt schnell auf, dass 2 Titel aus diesen Shows es nicht auf das Album geschafft. Gut, Honky Tonk Woman gibt es auf fast allen Live Alben und ist zu verschmerzen (wobei sich die Frage stellt, warum HTW fehlt, es Titel wie Satisfaction und Brown Sugar trotzdem geschafft haben), schwerer wiegt allerdings das Fehlen von Undercover of the night, das es auf keinem Livealbum gibt. Interessanterweise ist es aber auf dem Japanversion des Albums gelandet.
Bei 60 und 40 Minuten Spielzeit wäre also auch noch locker Zeit für diese beiden Songs gewesen.
Ansonsten ist es eine erfrischende Songauswahl. Die bereits genannten unvermeidlichen Songs sind wie immer vertreten, mit She was hot, All down the line, Loving Cup, As tears go by, Some girls, Faraway eyes, Champagne&Reefer, You got the silver, Connections und Little T&A haben es insgesamt 10 Titel geschafft, die es noch auf keinem (offiziellen) Livealbum der Band gibt. Die letzten Aufnahmen von Shattered und Just my imagination sind 27 Jahre alt und sind auch eine willkommene Abwechslung.
Musikalisch gibt es nichts zu bemängeln, die Stones sind halt die Stones. Sie werden auch im Alter keine musikalischen Offenbarungen mehr, für Fans bleiben sie trotzdem die heißeste Rock&Roll Band aller Zeiten.
Ich freue mich auf die nächste Tour, die rein rechnerisch ja im nächsten Jahr anstehen dürfte und das dazugehörige Livealbum, dass dann hoffentlich noch viel mehr "unveröffentlichte" Livesongs enthält.


Seite: 1 | 2