Profil für The Wolf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von The Wolf
Top-Rezensenten Rang: 4.516
Hilfreiche Bewertungen: 274

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
The Wolf "The Wolf" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
The Collection-Limited Edition
The Collection-Limited Edition
Wird angeboten von MFP Concerts
Preis: EUR 16,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blues, Sweat & Beer, 22. April 2013
Rezension bezieht sich auf: The Collection-Limited Edition (Audio CD)
Und nur eine amerikanische Wüste mit einem Cactus - mitten in Nürnberg...

Die Cd hab ich noch nicht gehört - gekauft hab ich das Package wegen der Dvd.
Ein Auftritt der Wüstenboogie-Legende in Nürnberg 2012, leider ohne Tim Bogert (gesundheitliche Gründe) und der hat's in sich!

Rauh, kantig und knochentrocken feuert Jim McCarthy seine Gitarrensalven ins Publikum (das leider ein wenig fad ist).

Jimmy Kunes (Savoy Brown) ist ein adäquater Ersatz fur Rusty Day und eine echte Rampensau!

Randy Pratt (der z.Zt. leider auch gesundheitlich ausfällt - gute Besserung) brät eine geniale Harp.

Carmine Appice ist ein Tier hinter der Schießbude sein Solo ist sehens-/höhrenwert(Drumsticks).

Pete Bremy fügt sich ins Bild.

Habe Cactus letztens in Wien gesehen - wer da nicht die Seele rausschwitzt ist schon halbtot (holy Tinitus)!

PLAY IT LOUD!


B. B. King & Friends - Live in Los Angeles
B. B. King & Friends - Live in Los Angeles
DVD ~ B.B. King
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es kommt ja auf den Inhalt an..., 22. April 2013
...sonst dürfte man nur 2 Sterne geben!
Natürlich ist das KEIN offizieller Mitschnitt, keiner der Künstler sieht einen Cent.
So weit, so schlecht, aber auch die technische Qualität ist sehr schlecht, vor allem das Bild ist an der Grenze des Erträglichen.
Der Ton ist sehr "flach"...

Aber trotzdem ist die Dvd empfehlenswert.
Denn das Konzert ist ein absolutes HIGHLIGHT! Paul Butterfield, Albert King, Etta James, Stevie Ray Vaughan, Dr.John und nicht zuletzt Eric Clapton - Blues-Herz, was willst du mehr!

Eigentlich sind alle Songs genial, aber "Rather Go Blind", als Duett zwischen Etta James und Dr. John ist hervor zu heben.
Wie Dr. John versichert, es war doch alles nicht so, ist schon großes Oscar-Drama...

Da das Teil wohl nicht mehr orginal erscheint, sollte man zugreifen.
Und wenn das Orginal kommt - kauft man es auch...


Joe Bonamassa - An Acoustic Evening at the Vienna Opera House [2 DVDs]
Joe Bonamassa - An Acoustic Evening at the Vienna Opera House [2 DVDs]
DVD ~ Joe Bonamassa
Preis: EUR 16,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall audiovisuell erleben, 10. April 2013
Auf jeden Fall sollte man sich in diesem Fall für die Dvd/BluRay entscheiden, um - ansatzweise - die Magie dieses Abends nach zu vollziehen.
Los gehts mit dem eher unnötigen Intro "Arrival",welches beim Konzert NICHT zu hören war.
"Palmtrees..." ist ein Instrumental und nicht der spektakulärste Einstieg.
"Jelly Roll" kommt schon besser, aber mit "Dust Bowl" nimmt der Abend so richtig Fahrt auf.
"Around the Bend" und "Slow Train" sind Standard-Nummern aus Bonamassas Feder sehr gut und teils in sehr abweichenden Fassungen gespielt.
"Athens to Athens" war schon auf Black Rock ein wenig experimentell mit Bouzuki und Klarinette und wird hier mit Slide-Dobro, Nyckelharpa, Fiddle und Waschbrett mit großem Jamteil gebracht - ein erstes Highlight!
Nach dem schönem Instr. "From the Valley" der nächste Knaller : "John Henry" ebenfalls Slide-Dobro und voll mit skurilen Details. So kommen auch rasselnde Ketten ins Spiel - muss man geseh'n/gehört haben!
"Dislocated Boy", "Driving..." und "Highwater Everywhere" sind auch sehr gut aber alle Songs einzeln rezensieren würde den Rahmen sprengen...
Genial ist die Tom Waits-Nummer "Jockey Full..."! Beginnend mit einem klimpernden Bar-Piano (angeblich absichtlich verstimmt), dann Accordion ...echt schräg. Ich mag Waits...
Richmond ist ruhig, angenehm, unspektakulär...
"Stones in my Passway", die alte Robert Johnson-Nummer wird auf einer Mahagoni-Gitarre aus den 30er Jahren gebracht - ergreifend.
"Ball Peen Hammer" ist ein Cover von Chris Whitley, ein sehr unterschätzter Blueser, der leider früh verstorben ist. Bonamassa wählte ihn erst kürzlich unter seine Top10 Inspirationen (vielleicht mal auf Youtube checken).
Die absoluten Highligts waren aber die Zugaben!
"Seagull", von Bad Company fluffig leicht schwebt der Song als Ausklang durch die Oper aber davor...

"Sloe Gin"

Die Intensität war körperlich spürbar!
Nur Bonamassa an der Gitarre und im Hintergrund ein Glockenspiel...
Tatsächlich war es live NOCH intensiver, da bei der Dvd die Lautstärke und die Schärfe der Gitarre ein wenig gemiledert wurde...
"I'm so damned loneley..."
Der Song schneidet wie ein Skalpell bis auf den Knochen...
"...no matter if you live, no matter if you die..."
Irr!

Schade, daß der Zuschauerraum etwas dunkel au8genommen ist.
Wirklich ärgerlich sind die fehlenden Untertitel bei den interessanten Bonus-Dokus.

Der Ton ist HERVORRAGEND, das Bild mitunter etwas dunkel.

Fazit: A Night To Remember!!!


DIO-Special From The Spectrum
DIO-Special From The Spectrum
VHS

5.0 von 5 Sternen VHS schlägt Dvd, 9. April 2013
Rezension bezieht sich auf: DIO-Special From The Spectrum (Videokassette)
Hier schlägt die Vhs die Dvd - natürlich nicht in Bild- und Tonqualität, aber im Inhalt!
Leider wurde auf der sehr guten "We Rock"-Dvd bei beiden Konzerte Nummern heraus geschnitten.
Waren schon die Vhs's keine kompletten Shows, so wurden sie auf der Dvd fast verstümmelt.

Wenn - wie jetzt - mal wieder die Gelegenheit ist an die Vhs zu kommen sollte man zuschlagen!

Mein - sehr altes - Exemplar hat noch immer eine annehmbare Qualität.


Dio - Live in Concert
Dio - Live in Concert
VHS

5.0 von 5 Sternen Zahlt sich aus!, 8. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Dio - Live in Concert (Videokassette)
Von dieser VHS gibt es zwar eine (offizielle) Dvd, trotzdem zahlt sich der Kauf aus!
Denn mit Heaven & Hell (20 min!) wurde das Herzstück heraus gesäbelt!

Wer's noch nicht hat - ZUSCHLAGEN!


Heavy Metal Thunder-The Movie [2 DVDs]
Heavy Metal Thunder-The Movie [2 DVDs]
DVD ~ Saxon
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vollbedienung pur, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heavy Metal Thunder-The Movie [2 DVDs] (DVD)
Die Gesammtlaufzeit beträgt mehr als 5 Stunden.
Beginnen wir mit der Doku, die die ganze erste Disc ausfüllt.
Zwei Stunden über Aufstieg, Fall und Wiedergeburt des stählernen Adlers - und keine Minute Langeweile.
Vor allem, die Einbeziehung von Steve Dawson und Graham Oliver verdient Respekt, da die Trennung keinesfalls im besten Einvernehmen war.
Angeblich wurde auch Pete Gill gefragt, aber der war zu beleidigt.
Verabschieden müssen sich alte Fans nun endgültig von der Hoffnung einer Reunion-Tour - Biff ist da sehr klar!
Wie er auch überhaupt klarstellt wer der Boss ist - ist nicht immer sympathisch, ist aber so.

Disc 2 enthällt ein Konzert in Orginalbesetzung aus den Beat Club-Archiven(60min),das sicher nicht jeder hat und einem Konzert vom St.George-Day 2008 (50min)welches mit einer eher unüblichen Setist.

Bild und Ton sind hervorragend - nur die teils älteren Featuretes kommen da nicht mit.
Besonders hervorheben möchte ich dabei den Beatclub-Mitschnitt!
Leider gibt es da einen kleinen Minuspunkt: Das Orginalbild war sicher 4:3 ist aber NUR in 16:9 verfügbar. Da wurde was weggeschnitten (Muss mir mal mein Orginaltape anschauen). Ist ja sicher gut gemeint, aber ich würde das gern selbst entscheiden.

Schade, daß weder auf der Hülle, noch im Booklet eine Setlist für die zwei Konzerte abgedruckt ist!

Ein Minuspunkt für die Veröffentlichungs-Politik - warum man das Teil zwei Jahre nur über die Homepage vertrieben hat, erschliesst sich mir nicht.


Michael Schenker - Temple of Rock - Live in Europe
Michael Schenker - Temple of Rock - Live in Europe
DVD ~ Michael Schenker
Preis: EUR 14,82

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rocken bis der Doctor Doctor kommt..., 1. Dezember 2012
Habe Michael Schenker in dieser Formation in Wien gesehen und daher sehnsüchtig auf diese Dvd gewartet!

"Wir bitten die Zuschauer der ersten Reihen zurückzutreten, zu ihrer eigenen Sicherheit - Wir haben heute drei lebende Skorpione auf der Bühne!!!"

Wie wahr, wie war...

Das Programm ist natürlich Scorpions-lastig, wobei mich besonders Coast to Coast freut.
Doogie White passt perfekt und ist stimmlich echt top! (War er schon zu Rainbow-Zeiten)

Einzig bei Holiday hätte ich mir die komplette Version gewünscht...
Bei Rock you like a Hurricane überlässt Schenker das Solo Findlay - nette Geste.
Auch neue Songs passen, besonders "Before the Devil knows you're dead" mag ich!

Nun zur technischen Seite:
Beim Ton gibts nichts zu mäkeln - saftig und knackig kommt das aus den Boxen.
Nicht ganz so das Bild.
Bei den Totalen ist aufgrund der Lightshow alles unscharf - das sieht fast nach Vhs aus - und der Kontrast könnte auch mehr sein.
Die Schnittfolge würde ich als o.k. bezeichnen (kein Iron Maiden-Stakato).
Die Bildqualtät beim Bonus ist um Welten besser, dafür raubt das Tageslicht Stimmung.

Wie üblich ist "Before the Show" m.E. flüssiger als Wasser, aber der High Voltage-Mitschnitt macht Spaß.

Fazit: Hier rocken Legenden und haben mächtig Spaß.
Somit fünf Sterne für die Dvd.

Allerdings kann ich mir ber der Bildqualität der Dvd nicht vorstellen, daß sich die Blu-Ray rechnet


In Session (Deluxe Edt.)
In Session (Deluxe Edt.)
Preis: EUR 5,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell!, 19. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In Session (Deluxe Edt.) (Audio CD)
Sensationell war das Preis/Leistungsverhältnis dieses Packages, als ich es gekauft habe - 5€!!!
Nun, dieser offensichtliche Irrtum wurde - leider - bereinigt.
Aber diese zwei Scheiben sind auch den - wesentlich höheren - neuen Preis wert.
Sensationell ist nämlich diese Session.
Die einzelnen Songs sind nur das Gerüst für überbordende Spielfreude. Lead- und Rythmusgitarre wechseln ständig. Beide lassen den jeweils Anderen gut aussehen, kommen sich bei den Solos nicht in die Quere und sogar eine Legende wie Albert King, sieht SRV ganz genau auf die Finger.

Zwischen den Songs gibts Smalltalk teils mit Gitarrenuntermalung.
Hier der einzige Minuspunkt: Da hätte man etwas nachbessern können. Diese Sequenzen sind viel leiser und aufgrund der Aussprache kaum verständlich (Untertitel?).

Da die Tracklist - wenig - differiert sollte man sich doch die Cd&Dvd-Version zulegen, wobei die Dvd weit interessanter ist, da man die Interaktion der Beiden voll mitbekommt.
Die Sideman sind gut und (fast) unsichtbar.

Bild und Ton sind HERVORRAGEND!!!
Kaum Unschärfen, klar und - im Rahmen - sogar ganz ordendliche Farben und Kontrast.
Die Kameraführung ist sehr statisch - besser so, als zu hektisch.

Das Cover finde ich allerdings Schrott.


Jerusalem
Jerusalem
Preis: EUR 15,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreuzzug des Rock, 25. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jerusalem (Audio CD)
Fast zehn Jahre ist es her, daß Astral Doors mit einem Knall in die Classic-Rock/Metall Szene eingeschlagen sind.
Seither gab es kein schlechtes Album!
Auch Jerusalem ist hervorragend.
Um gleich den Titelsong hervor zu heben - Ein atmosphärisches Keyboardintro und dann ein tonnenschweres Midtempo Riff...
Entgegen der gängigen Klischees ist der Text keinesfalls banal und zieht die Paralelle zwischen den Kriegen der Antike, des Mittelalters und heute.
Vordergründig geht es um Religion, doch die ist nur Vorwand zur Machterhaltung...the war will go on and on....
Womit wir beim - teis gesuchten - Konzept wären: Kriege die sich auf Religion berufen - und diese pervertieren.

Musikalisch gibt es zwar "nur" perfekten Hardrock/Metal aber gelegentlich gibt's doch auch Überaschungen (Der Rythmus von "Battle of Jacobs Ford").

In wenigen Phasen klingt NPJ noch ein wenig nach Dio, aber seine Stimme ist - und war es schon immer - höchst eigenständig. Besonders live!

Im Februar hatte ich heuer die Gelegenheit die Band live zu bewundern - vor bestenfalls 50 Leuten!
Erstaunt war ich, daß der Abgang von Martin Haglund - der auf dieser Cd zum erstenmal fehlt - live nicht so ins Gewicht fällt. Schade ist es allemal.

P.S.: Ich warte noch immer auf eine Dvd!!!


Beg, Borrow & Steel
Beg, Borrow & Steel
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Wer kennt Gwyn Ashton?, 25. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beg, Borrow & Steel (MP3-Download)
Leider viel zu wenige!
Obwohl in der Blues-Szene seit Jahrzehnten bekannt, ist er sonst ein No-Name.
Auf der vorliegenden Cd spielt er ausschliesslich accustisch auf der Dobro.
Er spielt ja auch live viel "In Steel" allerdings oft verstärkt.
Manche bezeichnen ihn als einen Rory Gallagher-Epigonen - ist ja nicht die schlechteste Referenz.

Wer auf den eigenen Klang der Dobro steht, sollte sich das Teil nicht entgehen lassen.
Ein kleiner Tip für Dobro-Fans: Gary Groom - Once in a blue moon.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7