Profil für Stefan Kelter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan Kelter
Top-Rezensenten Rang: 2.561
Hilfreiche Bewertungen: 2260

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan Kelter "kelter_20257"
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Hängesesselständer Hängestuhl-Ständer Gestell AMAZONAS Luna Weiß
Hängesesselständer Hängestuhl-Ständer Gestell AMAZONAS Luna Weiß

3.0 von 5 Sternen giftige Dichtungen, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon beim Auspacken schlug mir ein starker und unangenehmer Geruch entgegen. Die Ursache sind zwei große schwarze Gummidichtungen, (welche auf dem Produktfoto auch gut zu erkennen sind).

Es ist eine Unverschämtheit, dass man die Gesundheit von Menschen in Kauf nimmt, nur um ein paar Cent für besseres Material zu sparen.

Natürlich kann ich den Ständer ohne diese Gummis im Zimmer verwenden, die Dichtungen sind wahrscheinlich zum Abweisen von Feuchtigkeit im Aussenbereich gedacht. Aber ich habe die Gummis vor die Tür gelegt und heute morgen, als ich raus kam, müffelte es erkennbar. D. h. die Geruchs- und Gesundheitsbelästigung ist auch draußen nicht ganz ausgeschlossen.

Aus diesem Grund habe ich zwei Sterne abgezogen.

Für den Aufbau ist es ratsam, wenn man das zu zweit macht. Ich habe es allein zwar auch geschafft, aber eine zweite Person hätte es vereinfacht und es wäre schneller vonstatten gegangen. Da ich ihn gebraucht über einen Zweitanbieter gekauft habe, war das Problem mit den nicht passenden Löchern, von denen andere berichten zum Glück nicht vorhanden.

Dass er im Produktfoto im Aussenbereich abgelichtet wurde, hat schon seinen Sinn, denn er ist für den Innenraum aufgrund seiner Größe nur bedingt geeignet. Man sollte sich darüber im klaren sein, dass dieser Ständer den Raum absolut dominiert. (Und man kann ihn ja auch nicht einfach immer auf- und abbauen.) Für kleinere Räume ist es also überlegenswert, ob man nicht besser einen Haken in die Decke dübelt, wenn die Decke stabil ist. (Da ich in einem Altbau wohne, wollte ich das Risiko, dass mir die Decke mit Haken irgendwann runterkommt vermeiden.)


Ressourcenaktivierung. Ein Manual für die Praxis
Ressourcenaktivierung. Ein Manual für die Praxis
von Christoph Flückiger
  Broschiert

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kurz, knapp und zu teuer, 28. Juli 2013
Mich wundern die vielen 5 Sterne Bewertungen.

Vielleicht sind sie zustande gekommen, weil die Rezensenten (Stand Juli 2013) bis auf einen auf mich nicht den Eindruck machen - wenn ich mir ihre anderen Rezensionen anschaue -, dass es sich um Psychotherapeuten oder Coaches handelt. [Wenn ich mich irren sollte, dann weiß ich keine Erklärung mehr.]

Dieses Buch mit insgesamt 75 Seiten enthält auf 52 Seiten - davon 15 Seiten wiederum nur zwischen 20 und 50 Prozent bedruckt - viele unterschiedliche Vorgehensweisen, die alle mehr oder weniger kurz dargestellt werden. Wer mit dem jeweiligen Ansatz wirklich arbeiten will, hat diesen Ansatz in einer Fortbildung entweder schon gelernt und braucht dann dieses Buch nicht oder er muss sich mit der empfohlenen weiterführenden Literatur erst mal einarbeiten (wobei über die empfohlene weiterführende Literatur auch gestritten werden kann, dazu weiter unten).

Darüber hinaus enthält das Buch 3 (in Worten drei) Arbeitsblätter zu a) Ressourcenpriming, b) ressourcenorientierte Gesprächsführung - mögliche Fragen und c) Differenzieren positiver Gefühle und Stimmungen.

Wer könnte von diesem Buch einen Gewinn haben?
Ich könnte mir vorstellen, dass es einigen Psychotherapeuten der Verhaltenstherapie in der Ausbildung oder kurz nach der Approbation dienlich sein kann, um für sich zu klären, was sie an Weiterbildungsseminaren in den ersten Jahren der Berufsausübung besuchen wollen - vorausgesetzt, sie müssen beim Kauf von Fachliteratur nicht aufs Geld achten.

Langjährig praktizierenden Psychotherapeuten empfehle ich, um das Buch einen großen Bogen zu machen, da ich davon ausgehe, dass sie die vorgestellten Vorgehensweisen schon kennen und einsetzen. (Und inwieweit ein ZRM-Trainer davon profitiert, wie es in einer anderen Rezension steht, ist mir ein Rätsel. Ich erwarte von einem ZRM-Trainer, dass er diese Methoden kennt und verinnerlicht hat.)

Bei der Empfehlung der weiterführenden Literatur fällt auf, dass wichtige Autoren nicht genannt werden. So werden z. B. bei der Methode "Wunderfragen und Zielvisionen" die Pioniere Steve de Shazer und Insoo Kim Berg mit ihren bahnbrechenden Werken nicht erwähnt.

Bei diesem Buch ist das größte Ärgernis aber der Preis. 19,95 Euro sind für 52 Seiten Kurzdarstellung von Methoden, plus 5 Seiten für 3 Arbeitsblätter, plus 3 Seiten für Vorwort und Sachregister eindeutig Beutelschneiderei. (Und von den restlichen Seiten sind 5 leer, es gibt 1 Trennseite Anhang und die ersten 4 Seiten enthalten Titelseite, Werbung, Impressum, also nichts für den Leser brauchbares.)


Achtsam durch den Tag - 53 federleichte Übungen zur Schulung der Achtsamkeit
Achtsam durch den Tag - 53 federleichte Übungen zur Schulung der Achtsamkeit
von Jan Chozen Bays
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für jeden was dabei, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um dieses Buch habe ich längere Zeit einen Bogen gemacht, weil ich dachte: Och nö, schon wieder ein Achtsamkeitsbuch. Und wahrscheinlich kenne ich die Hälfte der Übungen schon aus anderen Büchern.

Dann hielt ich das Buch in englisch - der Titel ist viel einladender: Wie man einen wilden Elefanten trainiert - bei einer Fortbildung in den Händen, blätterte es durch und war so begeistert, dass ich es per Smartphone direkt bestellte.

Klar, die eine oder andere Übung kenne ich wirklich schon, ABER: Die Übungen sind mit zusätzlichen Anregungen versehen, in vielen Fällen wird auch noch eine Vertiefung als zweiten Schritt empfohlen.

Der Schwierigkeitsgrad der Übungen ist unterschiedlich, einige sind gerade richtig für jemand, der das erste Mal sich auf das Abenteuer Achtsamkeit einlässt. Das soll aber nicht heißen, dass ein "alter Hase" diese Übungen als zu einfach beiseite legen sollte. Mit einem offenen Geist - "Anfängergeist" - sind alle Übungen gut.

Und es gibt Übungen, die haben es wirklich in sich, sie sind eine Herausforderung für mich. Z. B. sich jedes Mal bewusst sein, wenn und dass man durch eine Tür geht. Was ist dort, von wo ich komme, was ist dort, zu dem ich durch diese Tür hindurch wechsele. Und da gibt es so viel zu entdecken, von Temperatur bis hin zu Geruch.

Ich denke, wenn dieses Buch einmal "durch" ist, dann kann man getrost wieder von vorne beginnen. Oder man holt sich die Perlen noch mal vor - die Übungen, die einen wirklich herausgefordert haben.


Relax Melodies: Ein Weißrauschen-Klang zum Schlafen, Meditieren & für Yoga
Relax Melodies: Ein Weißrauschen-Klang zum Schlafen, Meditieren & für Yoga
Preis: EUR 0,00

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gefällt mir nicht, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese App war nur kurz auf meinem Smartphone, da sie mir nicht gefiel.
Damit Meditieren? Vergesse es.
Besser einschlafen? Ich jedenfalls nicht.
Aber ausprobieren kann man sie ja, kostet ja nix.


Get Relaxed free! Entspannen mit Hypnose
Get Relaxed free! Entspannen mit Hypnose
Preis: EUR 0,00

2.0 von 5 Sternen habe die App schnell wieder gelöscht, 10. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu dieser App lässt sich nur kurz und prägnant sagen:
Sie gefiel mir nicht, sie entspannte mich nicht und deshalb habe ich sie wieder gelöscht.
Da sie aber kostenlos ist: Ausprobieren kann man sie ja mal.


Eutonie mit Kindern
Eutonie mit Kindern
von Jenny Windels
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 10. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eutonie mit Kindern (Taschenbuch)
Dieses Buch stellt in hervorragender Weise dar, wie man Kindern durch eutonische Achtsamkeitsübungen - also Körperarbeit - in ihrer Entwicklung unterstützen kann.
Leider ist dieses hervorragende Buch nur noch antiquarisch erhältlich.

Die Autorin versteht es sehr gut die Vorgehensweise darzustellen und was wie wirkt.

Untermauert wird das Ganze durch gut nachvollziehbare Falldarstellung.

Auch die Fotos helfen das Dargestellte noch besser zu verstehen.

Für mich ein kostbares Buch, auf das ich in der Arbeit mit Kindern gerne zurück greife.

Und das ich jeder/m Erzieher/in empfehlen kann.


Ab auf die Couch!: Wie Psychotherapeuten immer neue Krankheiten erfinden und immer weniger Hilfe leisten
Ab auf die Couch!: Wie Psychotherapeuten immer neue Krankheiten erfinden und immer weniger Hilfe leisten
von Michael Mary
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als jemand, der selbst zur Zunft der Kritisierten gehört ..., 10. Juli 2013
Als jemand, der selbst zur Zunft der Kritisierten (mit Kassenzulassung) gehört kann ich dem Anliegen des Verfassers trotzdem nur zustimmen.
Es ist auch nicht so, als ob alle die in diesem System drin sind, ihm unkritisch gegenüber stehen, denn aufgrund der gesetzlichen Lage ist es in vielen Fällen notwendig, "mit zu spielen" oder aber den Platz zu verlassen.

Das wird von dem Autor aber nicht gut herausgearbeitet.

Auch wird zwar in Fallberichten dargestellt, dass Psychotherapeuten die Überweisungsdiagnostik - z. B. Magersucht - in Frage stellten und deshalb noch einmal auf medizinische Abklärung drängten - es wurde dann eine Entzündung im Gehirn festgestellt -, aber er würdigt das nicht als sehr gute Arbeit der Psychotherapeuten, sondern benutzt es nur zur Fütterung seiner eigentlich nachvollziehbaren Kritik am System und der darin Arbeitenden.

Ich erlaube es mir als Therapeut und weiß dies auch von vielen Kollegen/innen für eine vorliegende Problematik auch mögliche körperliche Erkrankungen oder andere Gründe in Betracht zu ziehen, auch wenn Mediziner dies schon als abgeklärt sehen. [Ein Beispiel aus meiner Praxis: Die Überweisungsdiagnose vom Hausarzt lautete Schulangst, weil es dem Kind am Morgen kurz vor dem Verlassen des Hauses seit einiger Zeit immer schlecht wurde. Der Hintergrund war aber die Zusammensetzung des Frühstücks, die ich auch erfragte. Nach der Befragung schlug ich eine testweise Änderung des Speiseplans - durch Weglassen eines Teils - vor und siehe da, es ging dem Kind von Stunde an gut. Eine Nachuntersuchung nach einiger Zeit bestätigte den Erfolg. Insgesamt waren dafür 2 Sitzungen notwendig.]

Die Kritik des Autors am System wird von mir geteilt.

Es scheint auch, als ob die Pharmaindustrie kräftig die Verschreibung von Psychopharmaka zu puschen versucht. Die neustes Diagnostikbibel DSM-5 wirkt jedenfalls auf mich so, als ob die Pharmaindustrie sich neue Patienten durch neue "Krankheiten" schaffen möchte. Eigentlich ist fast jeder, einschl. meiner eigenen Person nach DSM5 psychisch erkrankt, gestört oder befindet sich im Zwischenbereich. Beispiel: eine Trauer von mehr als 2 Wochen: Störung!

Auch die internen Kämpfe, die ja auch Kämpfe um das vorhandene Geld im System sind, sind einer kritischen Betrachtung wert. (Auch die Gestaltung des Psychotherapeutengesetz war, wie es Ellis E. Huber, ehemaliger Präsident der Landesärztekammer Berlin bezeichnete, ein Kampf um die Silberlinge. Am Ende wurden viele erfolgreiche Psychotherapeuten von der Versorgung ausgeschlossen, weil die Lobby der Ärzte und Diplom-Psychologen sich durchsetzten. Und es wurde ignoriert, dass Freud und andere bekannte Begründer der modernen Psychotherapie gerade dieser Einengung immer vehement widersprochen hatten, ja Freud hielt z. B. die Zunft der Ärzte eher für nicht qualifiziert, Psychotherapie zu betreiben.)

Als Deutscher schaue ich da voll Neid nach Österreich.

Dort ist 1. der Zugang zum Beruf nicht so eng, wie er in Deutschland durch Lobbyarbeit gezogen wurde.
2. sind dort viele therapeutische Richtungen, die in Deutschland bei Kassenleistungen nicht zugelassen sind zugelassen. (Und ich habe noch nicht gehört, dass das Ergebnis der Behandlungen schlechter ist als in Deutschland).

Ich begrüße also das Buch, auch wenn es genauso wenig die Entwicklung aufhalten wird, wie andere Kritiker vorher.

4 Punkte. Einen Punkt Abzug, weil der Autor nicht immer fair argumentiert.


Das glückliche Gehirn: Ängste, Aggressionen und Depressionen überwinden  - So nehmen Sie Einfluss auf die Gesundheit Ihres Gehirns
Das glückliche Gehirn: Ängste, Aggressionen und Depressionen überwinden - So nehmen Sie Einfluss auf die Gesundheit Ihres Gehirns
von Daniel G. Amen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

129 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bei diesem Buch reiben sich die Pharmahersteller die Hände, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch beginnt mit einem Lob auf die Pharma-Mittel und endet damit, dass es die besten Psychopharmaka auflistet.
Natürlich wird bei ADHS auch Chemie empfohlen.

Und das Ganze wird mit vielen Gehirnscans umgeben, so dass es den Anschein hat, als ob es eine objektive Sicht der Dinge darstellt.
Aber so wie die Röntgenbildern der Orthopäden dazu dienen, sich operieren zu lassen, so dienen die Gehirnscans in diesem Buch dazu, den Medikamentenverbrauch zu puschen.

Gleichzeitig wird schon auf den ersten Seiten im Zusammenhang mit einer Falldarstellung behauptet, dass Psychotherapie keine Wirkung verspricht ("Alle Psychotherapie der Welt hätte ihr nicht helfen können, da ihre Gehirnfunktion nicht in Ordnung war" - Seite 11).

Wer dieser dicken Werbebroschüre nicht vertrauen will, tut gut, sich umzusehen.

Und siehe da, er findet genügend Belege, dass Achtsamkeitstraining, wie es in der modernen Verhaltenstherapie angeboten wird, das Gehirn sehr gut ohne Chemie verändert. Und dazu noch mit einem stabilen Ergebnis.

Beispielhaft wird auf die gerade frisch erschiene DVD "Free the Mind" verwiesen, (Gibt es auch bei Amazon.) Dort wird die Arbeit des Hirnforschers Richard Davidson - lt. Times gehört er zu den 100 einflussreichsten Personen der Welt - gezeigt, die beweist, wie gut Achtsamkeitstraining bei ADHS und Trauma wirkt.

Nachtrag: Inzwischen bin ich auf Priscilla Warner "Wie ich meine Angst überwand und inneren Frieden fand" aufmerksam geworden. Sie berichtet, wie sie nicht nur mit Meditation ihre Störungen in den Griff bekam, sondern auch durch Hirnscans schwarz auf weiß sehen konnte, wie ihr Gehirn sich zusammen mit ihren schwindenden Problemen veränderte. Also ein weiterer Beleg, dass Klarheit - statt pillenumnebelte Dumpfheit - und Lösung von Problemen sehr wohl möglich ist. Nur: Weder Daniel G. Amen, der anscheinend keine psychotherapeutische Begabung, bzw. Ausbildung hat, noch die Pharmaindustrie sind daran interessiert. Es würde zu sehr das profitable Geschäft versauen.

Wer sich aber schnell wegbeamen will, ohne Anstrengung, der greife eben zu Psychopharmaka. Die Aktionäre wird es freuen.

PS Selbstverständlich bin ich nicht so verblendet, Psychopharmaka grundsätzlich abzulehnen. Sie sollten nur dort eingesetzt werden, wo sie wirklich notwendig sind. Da sind sie ein Segen. Mit diesem Buch werden aber neue Notwendigkeiten erzeugt. Und das dient nicht den Menschen, sondern nur dem Profit. Und zwar auf Kosten der Menschen.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2014 2:57 AM MEST


Die Heilung des Lichtkörpers. Energetische Heilweisen der Inka
Die Heilung des Lichtkörpers. Energetische Heilweisen der Inka
DVD ~ Alberto Villoldo
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen teure Werbung, 30. Mai 2013
Der Titel hält noch nicht mal im Ansatz das, was er verspricht.

Zum Glück habe ich die DVD nur ausgeliehen - schon das war Geld genug - und nicht gekauft.

Viloldo, dessen Bücher ich teils sehr gut, teils gut bis annehmbar finde, erzählt hier etwa 70 Minuten über das was er anbietet und sonst passiert nichts. Ein paar gemalte Bilder, diese auch noch in nicht bester Qualität, aber das war es auch.

Eine CD hätte es also auch getan. Wäre sie zum Selbstkostenpreis als Werbe-CD vertrieben worden, hätte ich das fair gefunden. So ist es eine Verarschung.

Ich weiß ja nicht, wie die DVD im Original angeboten wird, aber der deutsche Titel ist ein Versprechen, das noch nicht mal im Ansatz erfüllt wird.

Und bei den Zugaben bin ich sofort ausgestiegen, als ich die Verkündigung des Maya-Kalender noch mal serviert bekam. Nicht dass ich jemals daran geglaubt habe, dass er etwas Sinnvolles vermittelte, aber von 2013 aus betrachtet wird das Ganze noch lächerlicher, als es schon 2012 war.


Die Lösung liegt in deiner Hand!: Von der Energetischen Psychologie zur bifokalen Achtsamkeit - Emotionsregulation und Neurowissenschaften
Die Lösung liegt in deiner Hand!: Von der Energetischen Psychologie zur bifokalen Achtsamkeit - Emotionsregulation und Neurowissenschaften
von Maarten Aalberse
  Broschiert
Preis: EUR 58,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend in Theorie und Praxis, 25. April 2013
Auf den ersten Blick wirkt das Buch "nur" als eine seriöse (und sehr gute) Weiterentwicklung der "Klopftherapie", aber Maarten Aalberse, der mit mehreren hervorragenden Beiträgen sehr praxisnah und theoriefundiert vertreten ist, bringt eine andere Sicht mit hinein, welches konträr zur üblichen Sichtweise in diesem (nicht immer seriösen) Bereich steht.

So kritisiert er aus der Sicht der Akzeptanz- und Commitmenttherapie - ACT - die Gefahr, dass die dysfunktionale Haltung der Erfahrungsvermeidung durch die üblichen "Klopf"-Verfahren unterstützt und verstärkt wird. Was somit dem/r Patienten/in nur kurzfristig gut tut, mittel- und langfristig aber eher schadet. Und er zeigt gute, nachvollziehbare Alternativen auf.

Darüber hinaus werden die üblichen Erklärungen kritisch beleuchtet und alternativ werden Erklärungen angeboten, welche die Anerkennung in Zukunft fördern wird. Und es wird auch sehr deutlich, dass die vorgestellten Methoden nur ein Bestandteil einer Therapie sind und nicht die Therapie als solches. (Vielleicht wird dann die bayrische psychotherapeutische Länderkammer, die derzeit - für mich in dieser Rigorosität nicht nachvollziehbar - keine Fortbildungspunkte in Verfahren der Energetischen Psychologie anerkennt, ihre Haltung ändern.)

Servatia Geßner-van Kersbergen Artikel über den Einsatz von Bifokalen multisensorischen Interventionen bei Krebs ist auch für mich, der ich mit diesem Krankheitsbild in meiner Praxis nicht konfrontiert bin aufschlußreich und ich kann vieles auf andere Bereiche übertragen.

Sehr bereichernd fand ich auch von Bradshaw, Cook und McDonald: OEI: Entdeckung und Entwicklung neuer Techniken in der Traumatherapie. Soweit ich weiß, wird dieser Ansatz erstmalig in deutscher Sprache hier vorgestellt.

Der Artikel von Joaquin Andrade: Die Lösung liegt in der Hand des Patienten habe ich bisher nur überflogen, kann mir also dazu kein wirkliches Urteil erlauben. Mein erster Eindruck war, dass Andrade am nächsten noch an dem klassischen Ansatz von Gallo steht.

Gunther Schmidt schreibt im Vorwort zu Recht von einer wahren Fundgrube für praktisch sehr wirksame und auch theoretisch sehr gut fundierte Interventionsstrategien.

Das Buch erscheint im ersten Moment relativ teuer. Nach dem Lesen bin ich der Meinung, es ist seinen Preis wert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20