Profil für Franka Stephan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Franka Stephan
Top-Rezensenten Rang: 75.528
Hilfreiche Bewertungen: 37

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Franka Stephan

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Cabin Pressure: The Complete Series 3 (BBC Audio)
Cabin Pressure: The Complete Series 3 (BBC Audio)
von John Finnemore
  Audio CD
Preis: EUR 22,32

5.0 von 5 Sternen Ich habe Tränen gelacht, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Radioserie ist mal wieder ein eindeutiger Beweis dafür, dass britische Comedy nicht zu übertreffen ist.
Das Aufeinandertreffen so verschiedener Charaktere, wie es Carolyn, Douglas, Martin und Arthur sind, kann nur zu Chaos führen, vor allem wenn diese Charaktere eine aus einem einzigen Flugzeug bestehende Fluglinie (oder wie Carolyn es in Series 1 so treffend formulierte: ein Flugpunkt)zu führen haben.

Series 3 ist von allen vier Teilen mein absoluter Favorit. Man könnte denken, dass drei mal sechs Episoden mit den gleichen Charakteren irgendwann langweilig werden, aber John Finnemore, der die Serie schreibt und gleichzeitig Arthur spricht, findet immer wieder neue, absurde Situationen, in die er die Crew schickt und noch wahnwitzigere Wege, sich aus der misslichen Lage zu bereien.
Es geht fast immer um das gleiche Grundschema: Die Crew sitzt in einer verzwickten, kaum lösbaren Lage fest und im Endeffekt können sie sich doch jedes mal durch einen verrückten Zufall oder einen urkomischen Einfall retten.
Doch trotzdem ist jede dieser Situationen immer anders und immer auf andere Art und Weise zum Schreien komisch.
Die Charaktere sind durchweg liebenswürdig und meiner Meinung nach auch mit etwas Übung relativ leicht zu verstehen, obwohl die Serie in Englisch ist.

Kurz etwas zu den einzelnen Episoden:

Qikiqtarjuaq: Schon der Name der Episode ist goldwert. Und Martin, der mit französischem Akzent erklärt, wie man einen Eisbären mit einem Pogostick und einer Flasche Eierlikör besiegt... das brauche ich wohl nicht zu kommentieren.
"What is polar bear in Frensh?" "It is in fact the same as in English... just of course we say bear polar!"

Paris: Burling-Day! Und natürlich verschwindet promt der Whisky... Doch diesmal war es Martins Aufgabe, genau das zu verhindern. Es beginnt die Spurensuche von Captain Marple, während Douglas und Arthur ihre ganz eignen Theorien haben..."
"Wow Skipper! You're like... Miss Marple!"

Newcastle: Carolyn legt sich mit Captain Hercules Shipwright an, während Martin sie am liebsten sofort von Bord haben würde, um bei besagtem Captain um einen Job zu bitten. Doch Arthurs Versuche, seine Mutter zu überreden, GERTIE zu verlassen, gehen leicht nach hinten los...
"Arthur... if you are about to suggest, my weight will make us too heavy to take of... very bad things will happen to you."

Ottery St. Merry: Während Carolyn Hercules zur Schnecke macht, weil er Angst vor Schafen hat, müssen Douglas und Arthur Martin helfen, ein Klavier nach Ottery St. Merry zu bringen. Dabei stellt sich ihnen die Frage, ob man 100 Otter in GERTIE unterbringen könnte. Carolyn muss unterdessen feststellen, dass es keine gute Idee war, Arthur über den Namen ihres Hundes entscheiden zu lassen.
"Snoopadoop the Cockapoo, noblest of hounds..."

Rotterdam: Diesmal soll ein Begrüßungsvideo für MJN Air gedreht werden. Da Carolyn klingt wie Queen Victoria, die einen Text für den Anrufbeantworter aufnimmt, Douglas plötzlich über fürchterliche Schüchternheit klagt, Martin nicht gleichzeitig relaxt, authoritative und calm klingen kann und Arthur einen Anschnallgut nicht öffnen und schließen kann, wenn er ihn nicht selbst umhat, ist Chaos vorprogrammiert.
"We could do the savety demo like a desaster movie!"

St Petersburg: Mitten in Russland wird durch einen Unfall mit einer Gans eines von GERTIEs Triebwerken vollkommen zerstört. Die einzige Möglichkeit: Carolyn muss GERTIE an ihren Ex-Mann, Arthurs Vater, verkaufen. Wie Douglas aber schnell herausfindet, hat der gar nicht vor, das Flugzeug zu kaufen, sondern es zu stehlen! Nun beginnen die Vorbereitungen, diesen Paln zu vereiteln und nebenbei vielleicht sogar ein neues Treibwerk für GERTIE rauszuschlagen.
"I got you some Gin, because it's calles Gordon's Gin and you're called Gordon! So whenever you want to know which Gin is yours, it'll be the one with your name on it. An whenever you want to know what your name is, it'll be written on your Gin!"


Tödlicher Irrtum oder Feuerprobe der Unschuld
Tödlicher Irrtum oder Feuerprobe der Unschuld
von Agatha Christie
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Hab schon bessere Krimis gelesen, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ein sehr großer Sherlock Holmes Fan und da ich vor einem Jahr die letzte Geschichte von Arthur Conan Doyle gelesen habe, musste ich mir wohl oder übel etwas Neues suchen. Vor einiger Zeit habe ich eine Fernsehverfilmung von Feuerprobe der Unschuld gesehen und habe mich desshalb für dieses Buch entschieden. Die Geschichte an sich fand ich ganz gut, es war mal nicht so die typische Krimi-Form, die man schon tausendmal gesehen/gelesen hat und der Ausgang der ganzen Sache war auch unerwartet. Das Buch liest sich sehr flüssig und ich habe kaum eine Woche zum Durchlesen gebraucht.
Leider konnte mich Agatha Christie nicht annähernd so sehr überraschen und begeistern wie Doyle, dessen Standard ich gewohnt bin und an dem ich Krimi-Literatur messe. Das gilt aber nicht nur für dieses Werk, sondern für alle Christie-Geschichten. An sich nicht schlecht, aber leider nicht mit Sherlock Holmes vergleichbar...


Die Philosophie bei "Der Hobbit": Mit Bilbo, Gandalf und Thorin auf abenteuerlicher Suche
Die Philosophie bei "Der Hobbit": Mit Bilbo, Gandalf und Thorin auf abenteuerlicher Suche
von Marcel Bülles
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt 1, Rechtschreibung 6, setzen!, 22. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was ganz am Anfang gesagt werden muss: Dieses Buch ist wirklich nur etwas für Hobbit-FANS! Wer sich schon durch den Hobbit quälen musste und auch keine Ambitionen hat, sich tiefgründiger mit den Charakteren auseinanderzusetzten, dem sei auf jeden Fall vom Kauf dieses Buches abgeraten. Das gleiche gilt übrigens für Philosophie-Muffel...

Ich für meinen Teil BIN ein Hobbit-Fan, es ist das einzige Buch, dass ich mehr als zweimal gelesen habe und da ich der Philosophie auch nicht abgeneigt bin, habe ich mir dieses Buch zugelegt.
Ich hab es, soweit ich mich erinnere, in etwas mehr als einer Woche gelesen und meiner Meinung nach war es weder zu lang, noch zu kurz. Die einzelnen Kapitel waren übersichtlich und die einzelnen Themen bündig erläutert. Die Gliederung der Kapitel fand ich sinnvoll.
Die Kapitel waren mehr oder weniger nach philosophischen Teilgebieten geordnet, darunter zum Beispiel Glück und Theologie. Die einzelnen Gebiete waren untereinander noch einmal nach verschiedenen philosophischen Theorien geordnet, die auf die Geschichte des Hobbits angewandt und ausgewertet wurden. Ich für meinen Teil kannte kaum eine der genannten Theorien und war daher sehr froh darüber, dass sie alle noch einmal kurz und bündig erklärt wurden, bevor sie auf die Geschichte bezogen wurden. Alles in allem war das Buch größtenteils gut verständlich (auch für Philosophie-Laien) und hat nicht, wie ich es leider schon oft erlebt habe, unnötigerweise wie wild mit Fachbegriffen um sich geworfen, um tiefgründig zu wirken.
Wie der Titel meiner Rezension schon akündigt, der Inahlt des Buches hat mir sehr gut gefallen und ich würde es jedem eingefleischten Tolkien-Fan sehr ans Herz legen.

Nun zum zweiten Teil meines Titels: Die gute alte Rechtschreibung. Da muss ich sagen, dass bei diesem Buch verdammig gepatzt wurde. Wer Kuli statt Kili schreibt, na gut, kann passieren... sollte aber beim Korrekturlesen eigentlich auffallen!
Aber wer fast das halbe Buch lang Gück statt Glück schreibt, tut mir leid, aber das KANN ich nicht mehr als Schusselfehler durchgehen lassen, das ist einfach nur noch schlampig und stört wirklich sehr beim lesen.

Fazit: Schade, dieses Buch hätte fünf Sterne bekommen können, aber wer es sich mit schlampigem Korrekturlesen kaputtmachen muss, bitte... Drei Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2015 7:42 PM MEST


The Hobbit - The Desolation of Smaug (Deluxe Edition)
The Hobbit - The Desolation of Smaug (Deluxe Edition)
Preis: EUR 7,49

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich für Sondtracks, durchschnittlich für Shore, 22. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst mal: Ich habe alle Herr der Ringe und Hobbit- Soundtracks, die bis jetzt rausgekommen sind. Also habe ich eine gute Basis, auf der ich vergleichen kann.

Wie beim ersten Teil vom Hobbit sind auch hier wieder einige zwar abgewandelte, aber bekannte Melodien aus Herr der Ringe zu hören, was ich grundsätzlich nicht als negativ einschätze. Auch einige neue Melodien sind dabei, unter anderem für den Düsterwald und die Elben, Seestadt und die Beziehung zwischen Kili und Tauriel.

Sieht man des Soundtrack nur als Einzelwerk, ohne Blick auf Shores andere Werke, ist er herausragend. Ich höre viel und gern Filmsoundtracks und habe genug Vergleichsmöglichkeiten, um das sagen zu können. Vor allem die drei oben genannten neuen Melodien fand ich sehr schön, besonders die zu Kili und Tauriel, die unter anderem in den Stücken "Feat of Starlight" und "Kingsfoil" zu hören ist und die zu den Elben, die zum Beispiel in "The Forest River" und "Beyond the Forest" vorkommt. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass diese drei Melodien und damit die Stücke, in denen sie vorkommen, so ziemlich die einzigen Tracks auf den CDs sind, die mich wirklich berührt haben. Dieses Phänomen hatte ich aber teilweise auch bei den anderen Shore-Soundtracks schon. Es gab eigentlich keinen Soundtrack, bei dem mir durchweg alle Stücke gefallen haben, darum kreide ich das diesen CDs auch nicht übermäßig an, gesagt werden musste es aber trotzdem.
Was ich sehr schade finde, ist dass eines der schönsten Stücke des Soundtracks, "Beyond the Forest", auf meinem CD-Player ständig hakt und nie vernünftig abgespielt wird. Das scheint aber an meinem Player zu liegen, denn als ich es in einem anderen Gerät versuchte, hat es funktioniert...

Wie ich oben schon erwähnte, ist der Soundtrack an sich wirklich sehr schön und hörenswert, kann sich aber nicht so ganz mit den Herr der Ringe und dem ersten Hobbit-Soundtrack messen. Was mir ganz besonders gefehlt hat, waren die epischen Leitmelodien, wie man sie beim Herr der Ringe zum Beispiel in "The Bridge of Khazad Dum" und im Hobbit in "Over Hill" (das Misty Mountain Theme) hören konnte. Diese Leitmelodie kam in diesem Soundtrack überhaupt nicht vor!
Was mir vor allem beim Sehen des Films aufgefallen ist, ist dass mir bei einer Peter Jackson Tolkien Verfilmung noch nie der Soundtrack so wenig aufgefallen ist. Bei den anderen Filmen war der immer ein wichtiges der Elemente, die die Brillianz dieser Streifen ausmachen. Ich muss dazu sagen, dass das Smaugs Einöde keinen Abbruch getan hat, ich habe die meiste Zeit mehr auf meinem Kinositz gestanden als gesessen, mit der Faust im Mund und das, obwohl ich das Buch kenne! ;)

Alles in allem würde ich dem Soundtrack als eigenständiges Werk sogar fünf Sterne geben, da ich von Howard Shore aber leider nicht nur Gutes, auch nicht Besseres, sondern Perfektes gewohnt bin, werden es "nur" vier Sterne.


Official Sherlock 2014 Calendar (Calendars 2014)
Official Sherlock 2014 Calendar (Calendars 2014)

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön und praktisch, was sollte ein Kalender mehr sein?, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Kalender ist ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin, die wie ich ein sehr großer Sherlock-Fan ist.
Erst mal zu den Bildern: Die Motive kann man oben in der Produktbeschreibung sehen, also was drauf ist brauch ich hier nicht noch mal zu sagen. Ich finde die Designs sehr schön und auch die Zitate sind wohl die beliebtesten aus der Serie. Dass sie nun in Englisch sind, stört mich persönlich nicht, muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Die Reihenfolge der Bilder finde ich gut durchdacht, damit meine ich vor allem, dass nicht auf jedem der Bilder Sherlock mit drauf sind. In vielen der Abbildungen ist auch Watson mit dabei, was ich besonders gut finde. Immerhin ist er in der Serie fast genau so wichtig wie Sherlock. Ansonsten sind noch Mrs. Hudson, Morarty, Mycroft und Lestrade mit von der Parie. Ich persönlich hätte mir noch ein Bild mit Irene Adler gewünscht.
Insgesamt sind die Bilder allemal interessant genug, um einen Monat lang an der Wand zu hängen. ;)
Zum Kalender als Terminplaner: Es gibt unter jedem Bild große Kästchen für die einzelnen Tage, sodass man durchaus auch mal mehrere Termine an einem Tag unterbringen kann, außerdem (und das finde ich sehr schön) ist immer noch ein größeres Kästchen für Notizen dabei. Sehr gute Idee!
Wie gut man in den Kästchen schreiben kann dachte ich erst, kann ich euch nicht sagen (Geschenk!). Habs dann aber doch ausprobiert ((ich hab ihren Geburtstag eingetragen). Ist ganz normales Kalender-Papier, also am besten mit Kugelschreiber.

Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich auch in Ordnung. Meine Kalender sind sonst meistens teuerer.

Zusammengefasst ein sehr, sehr schöner Kalender und für jeden Sherlock-Fan ein super Geschenk.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2013 11:19 AM MEST


The Raven - Prophet des Teufels
The Raven - Prophet des Teufels
DVD ~ John Cusack
Preis: EUR 6,49

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und überraschend mit einem Tick zu viel Blut an den falschen Stellen, 9. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Raven - Prophet des Teufels (DVD)
Normalerweise bin ich nicht der Inbegriff des Thriller-Fans, also bin ich kein "Kenner" des Genres. Aber vielleicht ist das gar nicht so schlecht, so kann ich den Film vielleicht etwas objektiver bewerten, als wenn mir im Hinterkopf hundert andere, möglicherweise bessere Thriller rumspuken würden.
Ich hatte von dem Film ab und zu mal gehört und als ich ihn vor drei Tagen im Angebot gesehen hab, hab ich zugegriffen.
Hab ihn also heute bekommen und gleich angeschaut. Ich muss sagen, der Streifen hat mir wirklich gut gefallen. Er war auf jeden Fall spannend und nicht langweilig. Zwei mal hintereinander würde ich ihn aber auch nicht gucken, vielleicht mit etwas Abstand schon eher, aber das liegt weniger am Film, eher am Genre allgemein (irgendwie klar, wenn man die Auflöusng weiß...).
Einige Wendungen der Handlung hätte ich so nicht erwartet und die Mischung zwischen gelegntlichem Witz und angemessener Ernsthaftigkeit war gut ausballanciert. John Cusack fand ich sehr treffend als Poe. Ein besonders Highlight waren für mich die kurzen Passagen, die er aus Poes originalen Werken vorgelesen hat. Vor allem The Raven fand ich wirklich wunderschön (ich kannte es vorher nicht).
Besonders gut hat mir Detective Fields (Luke Evans) gefallen. Ja, er sieht gut aus und nein, ich streite nicht ab, dass das einer meiner Gründe ist. Aber besonders beeindruckt hat mich seine Polizeiarbeit. Ich kenne mich ganz gut mit der Detektivarbeit zu Zeiten Sherlock Homes' aus und The Raven spielt noch fast 50 Jahre davor und dafür war Fields Arbeit verhorragend! Sehr systematisch und präzise geplant, vor allem bei Suchaktionen, er geht auch auf kleinste Details ein, zieht relativ schnell die richtigen Schlüsse. Der Film ist schon fast anschaffungs-würdig, nur um Fields arbeiten zu sehen.
Ein paar Minuspünktchen: Ja, der Film ist ein Triller ab 16, aber an manchen Stellen sah es ein bisschen aus, als ob das Blut nur fließt, um eben viel Blut im Film zu haben. Ich hab kein Problem mit Blut allgemein, aber wenn es einfach nur rumspritzt, damit es rumspritzt... muss ich nicht haben...Und an anderen Stellen, an denen es eigentlich gepasst hätte, ist dann wieder kein Blut zu sehen (SPOILER: z.B. als der Doktor Fields eine Kugel aus der Brust schneidet. Überall wird schön draufgehalten, nur da nicht, hab ich jetzt nicht wirklich verstanden SPOILER ENDE).
Ab und zu ist mir die Sprache ein bisschen zu gezwungen vulgär, vor allem, weil es nicht so ist, dass es eine Figur durchgängig macht, sondern einfach ab und zu mal jemand damit kommt. Ist aber jetzt nicht so häufig, dass es wirklich stören würde.
Was mich aber irgendwie gestört hat, waren Emilys (Alice Eve)verschiedenfarbige Augen! Ich weiß nicht, ob die Schauspielerin tatsächlich solche Augen hat oder das nur für den Film so gemacht wurde (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, wäre völlig zusammenhanglos). Mich hat es auf jeden Fall fürchterlich irritiert!
Die deutsche Synchro fand ich sehr gut, hab bei weniger bekannten Filmen, wie diesem schon oft deutlich schlechtere gesehen. Kann man sich durchaus antun ;)
Es gibt ein paar Extras, unter anderem entfallene Szenen. Ein Teil davon ist zur Ergänzung ganz gut, beim anderen merkt man, warum die Szenen rausgeschnitten wurden...
Dann gibt es noch ein paar Making-ofs und Interviews, alle aber relativ kurz.

Immerhin, der Film hat mich dazu gebracht, mir höchstwahrscheinlich ein Edgar Allan Poe-Buch zuzulegen. ;)

Fazit: Ein Tick zu viel Blut, ansonsten sehr gut gelungener Detektiv-Triller, der die 6,97 EUR (Angebot), die ich dafür bezahlt habe, absolut wert ist!


Die Sims 3: Traumsuite Accessoires
Die Sims 3: Traumsuite Accessoires
Preis: EUR 14,99

2.0 von 5 Sternen Mittelmäßig. Nicht mehr, nicht weniger, 8. Oktober 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Titel sagt schon fast alles. Einige neue Sachen, die zwar ganz hübsch sind, alles in allem aber nicht wirklich begeistern. Für den Preis hätte ich mir deutlich mehr erhofft.
Aber bei EA scheint man mit sowas wohl rechnen zu müssen. Wenigstens hat mir das ganze noch nicht (wie ich es bei anderen Sims-Erweiterungen gelesen hab) meine Spielstände zerschossen.
eigentlich müsste ich 2,5 Sterne vergeben, aber da das nicht geht, gibts 3 für den Spielspaß und 2 für das Spiel insgesamt (auch wenn ich den Unterschied jetzt nicht wirklich nachvollziehen kann)


Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Da kommen Kindheitserinnerungen hoch, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die CD soll eigentlich ein Weihnachtsgeschenk für meinen Papa sein, weil bei ihm zu Weihnachten jedes Jahr Aschenbrödel zum festen Programm gehört. Aber da ich sie jetzt schon hab, hab ich natülich vorher ein bisschen reingehört.
Meine ganze Familie liebt diesen Film und ich dachte mir, der wunderschöne Soundtrack wird bestimmt eine tolle Überraschung.
Ich selbt bin mit dem Film praktisch aufgewachsen und, ganz egal wie alt oder durchgekaut er auch scheinen mag, es ist und bleibt mit meilenweitem Abstand der absolut beste Märchenfilm, den es gibt. Und was wäre ein Film schon ohne die Musik? Der Sondtrack passt einfach perfket zu Handlung und Kulisse und verleiht dem ganzen einen Großteil seines Zaubers.
Natürlich spielt hier auch eine ganze Menge Nostalgie mit rein, klar, man wird in die eigene Kindheit zurückversetzt. Aber es ist schon bemerkenswert, wie populär dieser Film und die Musik heute noch sind! In meinem Musikunterricht vor zwei Jahren (da war ich 15) haben wir Filmmusik behandelt und ein kleines Quizz dazu gemacht und als der Aschenbrödel-Soundtrack anfing, ohne Witz, die ganze Klasse mit Tränen in den Augen: OHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!

In einem Kommtar wurde gesagt, dass die CD durch die ständige Widerholung des Aschenbrödel-Themas schnell langweilig wird. Das fand ich persönlich nicht, auch nach dreimaligem hören fand ichs noch toll. Aber ich denke, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Zum Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich nur sagen: top!
Ich hab schon deutlich magerere/schlechtere Soundtracks für deutlich mehr Geld bekommen.

Für Liebhaber des Films lohnte es sich auf jeden Fall und ein schönes Geschenk für "Ossis" ist es immer.


North & South (Langfassung) [2 DVDs]
North & South (Langfassung) [2 DVDs]
DVD ~ Tim Piggiot-Smith
Preis: EUR 13,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoller Film mit grandiosen Darstellern, 6. März 2013
Rezension bezieht sich auf: North & South (Langfassung) [2 DVDs] (DVD)
Ich gebe zu, dass ich nur wegen Richard Armitage auf diese Filme gestoßen bin. Allerdings bin ich nicht die Art von Fan, die sich jeden Sch*** kaufen, nur weil ihr Lieblingsschauspieler darin mitspielt. Ich schaue mir an, worum es geht und wenn es mich interessiert, besorge ich mir die DVD.
So war es bei North and South. Eigentlich bin ich kein besonderer Freund von Liebesdramen, aber genau das, finde ich, ist North and South auch gar nicht, jedenfalls nicht im klassischen Sinne. In dem Film geht es um viel mehr, um die Unterschiede zwischen Nord und Süd, die "wohlerzogenen" Gentlemen und jene, die sich erst hocharbeiten mussten, die Beziehungen zwischen Eltern und ihren Kindern, die schrecklichen Arbeitsbedingungen in den Fabriken der Industrialisierung. Die schwierige Beziehung zwischen Margaret Hale und John Thornton spielt da nur eine untergeordnete Rolle.
Obwohl alle Folgen zusammen über gute 4 Stunden gehen, fand ich keine Sekunde langweilig, auch bei mehrmaligem Sehen.
Besonders hervorzuheben ist natürlich die einzigartig gute Besetzung. Daniela Denby-Ashe brilliert als eigensinnige, stolze und doch mitfühlende Margaret, Brendan Coyle liefert einen herausragenden Gewerkschaftsführer Higgins ab und Richard Armitage übertrifft alles als stregner, grießgrämiger, trotzdem unweigerlich liebenwerter Fabrikbesitzer John Thornton.
Besonders gut fand ich, dass ich mich während des Sehens der Filme mehrmals umentscheiden musste, ob ich nun auf Margarets Seite stand, oder doch Thornton sympatischer fand.
Nachdem ich die Filme gesehen habe, habe ich mir auch das Buch (gibt es leider nur in Englisch) besorgt und ich muss sagen, dass ich selten eine so gute Verfilmung eines so anspruchsvollen Romans gesehen habe.
Das einzige, woran ich leider meckern MUSS (wofür der Film an sich aber nichts kann)ist die furchtbare Synchronisation! Die ist einfach nur lieblos.
Mein Tipp: Einmal auf Deutsch gucken, sodass man ungefähr weiß, was gesagt wird, und dann nur noch in Englisch mit Untertiteln ansehen. Die Originalstimmen (vor allem von Richard Armitage) sind einfach unvergleichlich.

Als ein besonderes Highlight empfand ich das Bonusmaterial, dass unter anderem ein sehr schönes Interview mit Richard Armitage enthält, in dem er berichtet, wie intensiv er sich auf seine Rolle als Thornton vorbereitet hat. Sehr sehenswert!


Joy Toy - Hobbit 33901 - Zwerge Kompanie Tasse, Geschenkpackung, 12 x 9 x 10 cm
Joy Toy - Hobbit 33901 - Zwerge Kompanie Tasse, Geschenkpackung, 12 x 9 x 10 cm

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschönes Motiv - nur etwas unscharf, 6. März 2013
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Hobbit-Tasse vor knapp zwei Wochen bestellt und keine anderthalb Tage später war sie da. Da hab ich von Amazon leider auch schon anders erlebt...
Die Tasse war ausgezeichnet eingepackt. Da konnte wirklich nichts kaputt gehen (außerdem habe ich jetzt einen Karton voller mintgrüner Styroporbälle, hurra!).
Ich habe mir diese Tasse bestellt, weil ich zum ersten ein großer Hobbit-Fan bin, vor allem die Zwerge haben mich fasziniert, und zum zweiten, weil diese die einzige Tasse war, auf der wirklich die ganze Companie von Thorin & Co. zu sehen ist.
Wie gesagt, das Motiv gefällt mir wirklich gut, nur einen kleinen Abstrich muss ich leider machen:
Betrachtet man das Bild von nahem, ist es, vor allem was die Gesichter der Charaktere angeht, ein bisschen unscharf. Hält man sich die Tasse allerdings nicht ständig direkt vor die Nase, sondern hält sie ganz normal in der Hand, sind die Personen gut zu erkennen und sehen wirklich wunderschön aus.

Fazit: Warum die Tasse hier als Babyartikel und Spielzeug eingestuft wird, kann ich zwar nicht wirklich nachvollziehen (Ich verharre jetzt im guten Glauben, dass Amazon sich dabei bestimmt was gedacht hat...), aber diese Tasse lohnt sich auf jeden Fall für alle, die sich nicht für eine Figur aus dem Hobbit entscheiden wollen oder können, sondern gern ALLE auf einen Blick hätten, so wie ich. Super geeignet, sich ein leckeres Heißgetränk zu gönnen, und nebenbei fleißig die Namen der Zwerge für Teil zwei zu üben...


Seite: 1