Profil für F. Wingert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Wingert
Top-Rezensenten Rang: 495.408
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Wingert "F.W." (nähe Stuttgart)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Übungen im Privatrecht: Übersichten, Fragen und Fälle zum Bürgerlichen, Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht
Übungen im Privatrecht: Übersichten, Fragen und Fälle zum Bürgerlichen, Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht
von Eugen Klunzinger
  Taschenbuch
Preis: EUR 22,90

5.0 von 5 Sternen Umfassend, anschaulich und praxisnah, 6. Juni 2013
Das Buch Übungen im Privatrecht" ist eine optimale Ergänzung (nicht nur zur Klausurvorbereitung), um das Verständnis für Fragestellungen des Bürgerlichen Rechts, des Handelsrechts sowie des Gesellschafts- und Arbeitsrechts auszubauen.
Hierbei sei darauf verwiesen, dass zu jedem Kapitel eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Themenkomplexe bereitgestellt wird, die jedoch die ausführliche Auseinandersetzung mit den Stoffgebieten nicht ersetzen kann.

Außerdem muss in Betracht gezogen werden, dass dieses Übungsbuch gegebenenfalls nicht nur als "Ergänzung" zu den Lehrwerken betrachtet werden sollte.
Zwar sind die Probleme, die zu bearbeiten sind, in ihrem Anspruchsniveau ansteigend, jedoch sollte man sich parallel ein recht umfangreiches Wissen aneignen, um sich den Fragestellungen ohne "fremde Hilfe" widmen zu können.

Für dieses ergänzende Übungsbuch gibt es, der oben genannten Aspekte wegen, die beste Bewertung.


Einführung in das Bürgerliche Recht: Grundkurs für Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Einführung in das Bürgerliche Recht: Grundkurs für Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
von Eugen Klunzinger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 27,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wegweiser durch den "Paragraphen-Dschungel", 6. Juni 2013
Wer sich als Student zum ersten Mal mit Bürgerlichen Recht auseinandersetzen muss, wird feststellen, dass die logische Aufbereitung und Verknüpfung der einzelnen Bücher und deren Unterkapitel der Gesetzestexte keinesfalls so trivial und einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.
Das vorliegende Lehrwerk verschafft durch anschauliche Beispiele, Schaubilder, Querverweise, Ausführungen und Erklärungen nicht nur weit mehr als einen Überblick über die vorliegende Thematik, sondern hilft auch dabei, das Gespür für verschiedene Fragestellungen und Problematiken zu entwickeln und zu schulen.

Daher muss sich den positiven Rezensionen der vorigen Auflagen angeschlossen werden!

Derjenige, der allerdings glaubt, er könne nur durch das seichte Durchblättern sein Wissen auf einfache Weise vermehren, sei gewarnt! Dieser Eindruck könnte nämlich beim Lesen von einigen der vorherigen Bewertungen (von älteren Auflagen) entstehen.
Das Buch ist und bleibt jedoch ein Lehrwerk für den universitären Gebrauch, das mit der nötigen Sorgfalt und Aufmerksamkeit nicht nur durchzulesen- sondern vor allem durchzuarbeiten ist.


Geht all's recht am Schnürl oder Richard Strauss in Geschichten und Anekdoten
Geht all's recht am Schnürl oder Richard Strauss in Geschichten und Anekdoten
von Alexander Witeschnik
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ein Vernügen!, 6. Juli 2012
Gewiss, man darf dieses kleine Büchlein nicht aus musikhistorischer oder musikwissenschaftlicher Sicht beurteilen, dies aber stellt der Autor schon zu Beginn fest. Wer auf große Werkbeschreibungen, psychologische Analysen oder Deutungen von Strauss' Musik hofft, wird mit Sicherheit enttäuscht.
Das Buch ist eine Sammlung von Anekdoten, Begebenheiten und Erlebnissen aus dem Leben des Komponisten. Der Autor hält sich bei seinen Ausführungen chronologisch an die Entstehungsreihenfolge ausgewählter Werke, die eine herausragende Stellung in Strauss' Schaffen einnehmen.
Manchmal fast frech, dann wieder rührend liebevoll und ab und zu mit einem Augenzwinkern werden die einzelen Angewohnheiten und Verhaltensweisen beschrieben und immer wieder kommentiert, jedoch (und das ist dem Autor hoch anzurechnen) nicht gewertet.
Zusätzlich ist das Buch noch mit Illustrationen (hauptsächlich Karikaturen) ausgestattet, die das Lesen noch vergnüglicher und angenehmer machen.
Wer sich eingehend mit dem Leben und Schaffen von Richard Strauss beschäfigt hat, dem wird der geniale Komponist wieder etwas menschlicher und greifbarer erscheinen. Für diejenigen, die sich noch nicht mit Richard Strauss beschäftigt haben, ist dies der ideale (erste) Überblick über das Leben eines herausragenden Künstlers.


Economics
Economics
von N. Gregory Mankiw
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Very useful introduction - but "without" maths!, 5. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Economics (Taschenbuch)
"Economics" (Mankiw,Taylor) is probably one of the best introductions into economics!
There are many explanations (which are practically oriented), many diagrams and current examples, but there is nearly no mathematical analysis of economics. Nothing is more obvious than the fact that economics do not work without mathematics and this is the heaviest disadvantage of the book.
Nevertheless it helps to understand how economists argue, how they derive the simplifications for different models and therefore the book is recomendable to study!


The Undercover Economist
The Undercover Economist
von Tim Harford
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Undercover"?, 24. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Undercover Economist (Taschenbuch)
People who never have heard anything about economics might get some useful information for their everday-life, but the topics of the "Undercover Economist" are not very convincing and sometimes the author's argumentation is not clear. Of course, cappuchino, traffic and department-stores are realistic examples, but there are so many authors who have shown theories of economics on the basis of those illustrations and you have to consider that most of them did a better job.
Tim Harford explains basic economic models in a entertaining way but sometimes his explanations are very detailed and sometimes, when he mentions complicated facts, his argumentation is not very clear for persons who read something about economics for the first time.
And you have to beware of taking all the given information too serious. The "basic-knowledge" is described very good but some of the author's interpretations are highly questionable.
Nevertheless you should read the book because it enthuses a person with economics, even if you don't know anything about this issue. If you combine the lecture of this book with a reference book, you will have the best possibilities to understand economic processes better.


Strauss - Friedenstag / Weikl, Hass, Chor und Symphinieorchester des Bayerischen Rundfunks, Sawallisch
Strauss - Friedenstag / Weikl, Hass, Chor und Symphinieorchester des Bayerischen Rundfunks, Sawallisch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der "andere" Richard Strauss..., 23. Juni 2012
Ein großer Nachteil von Einaktern, die zudem noch extrem personenaufwändig sind, ist leider, dass sie viel zu selten in den Opernhäusern dieser Welt zu hören bzw. zu sehen sind.
Wer an die ausdrucksstarken und ausgeklügelten Arien, Duette und Terzette aus früheren Strauss-Opern denkt, wird hier sicher eine Enttäuschung erleben. Der Einakter "Friedenstag" ist von vielen Chorszenen (die der Chor des Bayrischen Rundfunks glänzend bewältigt!) geprägt und auch die sonst oft ironisch anmutenden Einfälle des Komponisten bleiben aus. Der Partitur merkt man die Schwere und Bitterkeit, die am Ende des Dreißigjährigen Krieges herrschte, durchaus an. Das macht das Werk an sich aber nicht weniger bedeutsam, was vor allem seiner trefflichen Orchestrierung und nicht zuletzt der gelungenen Interpretation Wolfgang Sawallischs zu danken ist.
Durch den Mangel an großen melodischen Einfällen für die Singstimmen fällt es schwer, einige Interpretinnen/Interpreten besonders zu erwähnen. Man sollte ihnen vielmehr zu ihrem "Gesamtkunstwerk" gratulieren, das in weiten Teilen oft so andächtig und oratoriumsähnlich wirkt.
In jedem Fall liegt hier eine äußerst lobenswerte und gelungene Aufnahme vor!


Strauss - Intermezzo / Sawallisch
Strauss - Intermezzo / Sawallisch
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 100,36

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klangschönheit und Wortklarheit, 23. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Strauss - Intermezzo / Sawallisch (Audio CD)
Diese fast in Vergessenheit geratene Aufnahme von Richard Strauss' "Intermezzo" verdient es, gehört zu werden! Sawallisch schafft es, die Klangfülle der Partitur zur Geltung zu bringen und dabei die Sängerinnen und Sänger sprichwörtlich "auf Händen" zu tragen, deren Artikulationsklarheit keine Wünsche offen lässt. Nun muss man bedenken, dass Strauss in diesem Werk die Sänger - oder besser: ihre Stimmen - in den Vordergrund stellen wollte und das Orchester eher als "Beiwerk" (was bei seinen Kompositionen unmöglich ist!) agieren sollte. Trotzdem schafft es Sawallisch, eine Symbiose aus Singstimmen und Orchesterklang herzustellen.
Denn auch die gesprochenen Einwürfe und Passagen sind umwerfend komisch gestaltet und gesprochen, sodass man meint, man würde im Hintergrund das alte Strauss'sche Ehepaar (dargestellt durch Hofkapellmeister Robert Storch und Christine, seiner Frau) streiten, keifen und lachen hören.
Dietrich Fischer-Dieskau (Storch) und Lucia Popp (Christine) und Gabriele Fuchs (als Kammerjungfer Anna) sind wegen der außerordentlichen Ausdrucksstärke ihres Gesangs besonders hervorzuheben.
Der einzige Schwachpunkt der Aufnahme ist ihre Qualität, die stellenweise etwas zu wünschen übrig lässt. Angesichts der großartigen Besetzung und der gelungenen Interpretation kann man darüber jedoch hinwegsehen.


Seite: 1