Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Manni M1er > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Manni M1er
Top-Rezensenten Rang: 1.585.198
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Manni M1er

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rettungsringe: Roman
Rettungsringe: Roman
von Jan Schröter
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder eine wunderschöne Geschichte von Jan Schröter!, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Rettungsringe: Roman (Taschenbuch)
Nach ‚Der Rikschamann‘, ‚Freundschaftsdienste‘, ‚Die Mogelpackung‘ und ‚Kreisverkehr‘ hat Jan Schröter ein neues, wunderbares Buch geschrieben: RETTUNGSRINGE. Diesmal geht es um drei Männer und drei Frauen, alle knapp über 50, die vor mehr als 30 Jahren zusammen das Abitur machten. Leider fiel die Abschlussfahrt damals aus – doch einer hat die Idee, sie nun nachzuholen: Eine mehrtägige Kanutour auf der Weser.
RETTUNGSRINGE ist Entwicklungsroman, Krimi und Milieustudie in einem, eine weite Bandbreite der Gefühle dieser sechs Menschen wird darin ausgelotet, Menschen, die wissen, dass sie mehr als die Hälfte des Lebens hinter sich haben. Und die auf ihrer Paddeltour flussabwärts mehr und mehr zu Freunden werden – wenngleich sie damals, als Schüler, eigentlich nicht gerade befreundet waren und es anfangs überhaupt nicht danach aussieht, dass sich das ändern könnte. Die sechs sehen sich alle als Spielball ihres Schicksals, das sie selten in die Richtung trieb, die sie sich erträumt hatten; sie sind immer noch – oder inzwischen wieder – auf der Suche nach etwas, das ihnen Halt gibt. Sie finden es schließlich im Zusammengehörigkeitsgefühl, das sie im Lauf ihrer Reise auf dem Wasser miteinander verbindet. Und so kämpfen sie also nicht nur mit dem Wetter und gegen die Strömungen der Weser, sie kämpfen immer noch um den richtigen Weg in ihrem Leben.
Die liebevoll gezeichneten Figuren, die Spannung, die immer wieder aufblitzt, der sprachliche Witz, der humorvolle, leichte Erzählton und die kleinen Details einer Kanutour, die vermuten lassen, dass Jan Schröter schon so manches Mal selbst das Paddel durchs Wasser gepflügt hat – all das hat bei mir dazu geführt, dass ich das Buch bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand legen wollte.


Mogelpackung: Roman
Mogelpackung: Roman
von Jan Schröter
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Mogelpackung, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mogelpackung: Roman (Taschenbuch)
,Mogelpackung` ist eine Geschichte voller Überraschungen, erzählt in einem wunderbar leichten Ton, vor allem aber mit liebevoll gezeichneten Figuren: Fredo etwa, mit seinen 34 Jahren ein Lebenskünstler und Schürzenjäger, um den sich alles dreht. Verschiedene Umstände bringen ihn nach Bornstedt zurück, zum Ort seiner Kindheit und Jugend, wo die verwickelten Geschehnisse ihn vor eine Herausforderung nach der anderen stellen, so dass er am Ende doch noch richtig erwachsen wird. Aber auch Gesche, Fredos zähe und pfiffige Großmutter, die Angst vor der Demenz hat, sowie Fredos Nichte Klara und sein Neffe Tim habe ich auf Anhieb ins Herz geschlossen. Sie alle lassen den Leser eintauchen in eine Geschichte, die mal komisch ist, dann wieder Tiefe hat, die oft spannend ist, und immer wieder sehr berührend.

Besonders amüsant für mich: die Idee mit dem Newsflash Familie Fried, eine Art analoges Twittern, die Fredo im Haus seines abwesenden, um nicht zu sagen abtrünnigen Bruders einführt: Eine praktische Form der Kommunikation zwischen Fredo, Großmutter Gesche und den beiden Teenagern, die selten zu Hause sind und wenn doch, dann eigentlich nicht ansprechbar.

Es ist eine Geschichte übers Erwachsenwerden. Und übers Altwerden. Und darüber, wie wichtig es ist, sich nicht unterkriegen zu lassen und zu lernen, bei sich zu sein. Ach ja: eine anrührende Liebesgeschichte wird ganz nebenbei auch erzählt.

Jan Schröters ,Mogelpackung` ist für mich vom Anfang bis zum Ende Belletristik vom Feinsten, ein Buch, das mich so fesselte, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Eine Mogelpackung also, die ich nur wärmstens weiter empfehlen kann!


Freundschaftsdienste. Thriller
Freundschaftsdienste. Thriller
von Jan Schröter
  Broschiert

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr kurzweilig!, 31. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Freundschaftsdienste. Thriller (Broschiert)
Freundschaftsdienste: Eine Geschichte wie aus dem wahren Leben. Was man sich erhofft, geht schief, womit man nie gerechnet hat, trifft ein. Vieles von dem, was Tom Hansen widerfährt, kam mir irgendwie bekannt vor. Doch was noch mehr fesselt ist, wie Jan Schröter erzählt: Lebensklug, mit leicht verschrobenem, norddeutschen Witz, lakonisch, geerdet. Man spürt in jeder Zeile, dass er eins ist mit seinen Figuren, dass er sie kennt, dass er sie mag, selbst die, die nicht so gut weg kommen in seiner Erzählung. Fast jeder hat hier seine Macken, seine guten, seine schlechten Seiten, seine Geheimnisse. Dabei feiert Freundschaftsdienste" ganz unsentimental vor allem eins: Die gute, alte Männerfreundschaft.
Eine Geschichte voller überraschender Wendungen, und am Ende wird es richtig spannend.
Ich hab mich beim Lesen keine Sekunde gelangweilt.


Der Rikschamann. Hamburg-Thriller
Der Rikschamann. Hamburg-Thriller
von Jan Schröter
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Rikschamann: Ein Buch, das reinhaut!, 25. November 2008
Der Rikschamann" ist ein Krimi, der es in sich hat: Ein aufgeweckter Student mit dem Herz am rechten Fleck, der sich mit einer alten Rikscha das Studium finanziert, sein undurchsichtiger Freund Oleg, sein kauziger Professor und dessen pfundig-schlagfertige Tochter Elke, eine Polizistin, die nicht nur eine scharfe Nase hat, ein schillernder Popmusikproduzent und seine banale Welt des Neureichtums - und nicht zuletzt die finsteren Gestalten eines Nachtclubs: Im Rikschamann" zeichnet Jan Schröter wunderbar lebendige, facettenreiche Figuren, die er ein ums andere Mal in witzige, gefährliche, temporeiche, delikate und überraschende Situationen bringt. Ganz nebenbei erfährt der Leser sogar einige interessante Details über Hamburg und seine Stadtgeschichte. Aber das Salz in der Suppe dieses Krimis sind zwei atemberaubende Verfolgungsjagden, lakonische Dialoge, und immer wieder überraschende Wendungen - bis hin zum Ende, bei dem sich viele scheinbare Zufälle als die Mosaiksteinchen eines ausgeklügelten, perfiden Planes entpuppen...
Der Rikschamann" hat Witz, Tempo, vor allem aber Spannung - ein durch und durch unterhaltsames Buch, das ich mit uneingeschränktem Vergnügen verschlungen habe.


Nur mal kurz... schon ist es vorbei. 75 morddeutsche Krimis
Nur mal kurz... schon ist es vorbei. 75 morddeutsche Krimis
von Jan Schröter
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Kürze liegt die Würze!, 10. Juli 2008
Jan Schröter hat mit seinen 75 "morddeutschen Krimis" ein wahres Kunststück vollbracht: Auf zwei, höchstens drei Seiten erzählt er facettenreich und lustvoll, wie Leute Leute um die Ecke bringen. Doch selten läuft alles nach Plan, weil...
Weil am Ende dieser teils makaberen, teils ironischen, oft mit feinem schwarzen Humor garnierten Geschichten mit nahezu tödlicher Sicherheit eine verblüffende Pointe lauert, die alles auf den Kopf zu stellen vermag.
Handwerklich perfekt. Wunderbar kurzweilig und spritzig.


Seite: 1