wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für WolfsBurger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WolfsBurger
Top-Rezensenten Rang: 253
Hilfreiche Bewertungen: 4529

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WolfsBurger "Klaus" (... bei WOB)
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Florena men Comfort After Shave Balsam mit Ginseng, 1er Pack, (1 x 100 ml)
Florena men Comfort After Shave Balsam mit Ginseng, 1er Pack, (1 x 100 ml)
Preis: EUR 2,95

5.0 von 5 Sternen Hautfreundlich und Pflegend, 30. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe an dem Florema men After shave Balsam absolut nichts zu bemängeln. Das wichtigste Kriterium für mich ist die Hautverträglichkeit. Die ist hier bestens: kein Juckreiz, kein Brennen, nicht überfettend, angenehmer Duft. Sehr gute Konsistenz und Verteilbarkeit stelle ich ebenfalls fest. Ein wirklich sehr gutes Balsam für empfindliche Haut nach der Rasur.


Philips GC2046/27 EasySpeed Plus Dampfbügeleisen inklusive Kabelführung, Keramik Bügelsohle, blau
Philips GC2046/27 EasySpeed Plus Dampfbügeleisen inklusive Kabelführung, Keramik Bügelsohle, blau
Preis: EUR 39,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leichtgängig & Leistungsstark mit pfiffigem Cord-Guide, 28. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Sie sind auf der Suche nach einem leistungsfähigem und vor allem ergonomischem Dampfbügeleisen das dann auch noch sehr leichtgängig ist ?
Da sind Sie beim -> Philips GC2046/27 EasySpeed Plus <- goldrichtig.
Dazu bekommen Sie dann hier auch noch eine absolut pfiffige und praxistaugliche Kabelführung die endlich Schluss macht mit dem lästigen Netzkabel-Wirrwarr am und auf dem Bügeltisch.
Das Bügeleisen selbst ist tadellos verarbeitet. Keinerlei Überstände, sehr einheitliche Spaltmaße. Mit seinen knappen 1000g netto ist es dabei auch noch ein echtes Leichtgewicht. Auch ergonomisch gibt es von mir nichts zu kritisieren. Alle Schalter und Taster sind mit der Einhand-Bedienung gut abgedeckt. Im inneren Griffbereich stört kein lästiger Schalter. Das Bügeleisen gleitet dank der bewährten steam-glide Keramik Sohle und des 360Grad Kabelgelenks am Gerät flott und präzise über den Bügeltisch, bzw. über die Wäsche.
Entgegen der Produktbeschreibung und Bild auf dem Produktkarton hat das Dampfbügeleisen allerdings 2300W statt der angegeben 2200. Naja, …“macht den Kohl nun auch nicht fett“.
Auch sind im Spitzenbereich der Bügelsohle insgesamt 4 frontal ausgerichtete Dampfdüsen für Knopfleisten statt wie angegeben 3. Die Lochung der Bügelsohle ist 2-reihig. In der Praxis merke ich gegenüber eine 3 reihigen Lochung bei einem anderen Dampfbügeleisen allerdings keinen Unterschied.
Tja, und auch sonst hat das Dampfeisen so ziemlich alles an Bord, was Frauen- und auch Bügelmännerherzen höher schlagen lässt und die Arbeit vereinfacht, bzw. zur Sicherheit beiträgt. Die Produktbeschreibung hier bei AMAZON, bzw. vom Hersteller ist da vorbildlich und die Items kann ich bestätigen. Die gut gemachte Bedienungsanleitung brauchen Sie nicht wirklich. Es sei denn Sie sind ein “Frischbügler“.

Hervorzuheben ist dann allerdings doch noch das aktuelle Angebot mit dem beiliegenden Cord-Guide. Endlich ist da mal Schluss mit dem nervigen Netzkabel was ständig im Bügelweg ist und die Ergonomie doch mitunter immer beeinträchtigt hat.
Hier wird nun das Netzkabel durch den Schlitz der Kabelführung geführt, dadurch fixiert und der Halter selbst nach eigenem Positionswunsch am Bügelbrett angeclipst. Automatisch zieht sich dann beim Bügeln das Kabel rauf und vor allem auch wieder runter, sodass im Arbeitsbereich dann wirklich auch nur noch das Bügeleisen ist und nicht mehr ein nerviges Netzkabel was sich dann auch noch auf der Bügelwäsche breit macht. Echt eine tolle Erfindung !
Begeistern tut dann letztendlich auch das P/L Verhältnis.

Fazit:
hier passt aus meiner Sicht einfach alles und Bügeln mach damit echt -wieder- Spaß ! Und vom Kabelsalat können Sie sich dann auch gleich verabschieden....


Traumnacht 03891747159 5-Star - Orthopädische 7-Zonen 3D Kaltschaummatratze (Härtegrad 3 (H3), Raumgewicht RG 50, Bezug waschbar bis 60 Grad, Höhe circa 19 cm, Größe 90 x 200 cm)
Traumnacht 03891747159 5-Star - Orthopädische 7-Zonen 3D Kaltschaummatratze (Härtegrad 3 (H3), Raumgewicht RG 50, Bezug waschbar bis 60 Grad, Höhe circa 19 cm, Größe 90 x 200 cm)
Preis: EUR 184,90

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Schlafkomfort - Top P/L Verhältnis - H3 Empfehlung für < 80 kg, 28. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Im Test das Maß 90x200cm, H3:

Gespannt war ich auf den mir bis dato unbekannten Hersteller - Traumnacht - und die Produktqualität dieser Kaltschaum-Matratze.

Geliefert wird diese als "Rollmatratze", was aber nicht vergleichbar ist mit den Roll-Matratzen von bekannten Groß-Discountern !
Diese hier hat immerhin einen gerollten Durchmesser von 41cm und ein sehr hohes Eigengewicht von knappen 20kg. Das macht also neugierig.
Zum entrollen braucht die 5-Star Traumnacht auf jeden Fall Platz und einen Raum in dem Sie sich auf Grund des Eigen- und Fabrikgeruchs möglichst 1-2 Tage nicht aufhalten sollten. Danach kann die entrollte und auf ihr Normalmaß von 90x200cm entfaltete Matratze möglichst mit 2 Pers. mit Hilfe der stabil vernähten Trageschlaufen an Ort und Stelle manövriert werden. In meinem Fall auf ein 180x200cm Bett mit 2 Lattenrosten a 90er Breite mit Einzeltellerfedern. ( LR nicht verstellbar )
Liege-Seite und Kopf- Fußteil-Position ist dabei bei der Matratze absolut egal. Die Matratze ist auffällig sehr gut verarbeitet ! Der Reißverschluss sehr stabil und vor allem leichtgängig. Ein neugieriger Blick unter die Liegeversteppung -bezug zeigt deutlich die 7-Zonen-Kaltschaum-Konstruktion.
Durch diese ( und auch abhängig vom jeweilig verwendeten Lattenrost ! ) zeigt die 5-Star einen sehr guten Liegekomfort in allen Körperzonen und -lagen. Durch die geringe Bauhöhe von insges. 19cm ( achten Sie beim Matratzenkauf unbedingt auf die mögliche maximale Einlegehöhe des jeweiligen Bettes ! ) lässt sich die Matratze mit handelsüblichen Spannbettlaken gut beziehen. Allerdings sind die knappen 20kg auf Grund der hohen Materialdichte doch etwas schwer zu handeln. Da sollte Mann beim Bettenbeziehen seiner Frau unbedingt mal zur Seite stehen und mit anpacken !

Die ersten Testnächte verliefen bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen sehr angenehm. Feuchtigkeitsaufnahme -transport sind einwandfrei, zumal ich ein "Starkschwitzer" bin. Allerdings halte ich den Härtegrad 3 für ein Körpergewicht von ca. 90kg doch etwas unterdimensioniert. Ich persönlich würde hier eher zu H 4 tendieren. Schade, dass der Hersteller hier keine Empfehlungen ausspricht ! Positiv ist mir weiterhin aufgefallen, dass der abnehmbare Bezug hälftig konstruiert ist. Viele Matratzen mit abnehmbarem Bezug haben da einen 1/3 / 2/3 Bezug. Das Problem ergibt sich dann spätestens beim Waschen, denn ein 2/3 Bezug passt beim Waschgang dann gerade mal in eine 8 kg Maschine. Das ist hier deutlich besser gelöst.

Das P/L Verhältnis halte ich für exzellent denn bekannte Markenmatratzen wie beispielsweise von Schlaraffxxx und Dunloxxxx mit vergleichbaren Kaltschaumkonstruktionen kosten einiges mehr.
Auch aus diesem Grund ist diese Matratze, die nun auch in div. Breiten und Längen und Härtegraden erhältlich ist, ein absoluter Geheimtipp und bekommt von mir uneingeschränkte Empfehlung.

Hier schlafen Sie sehr gut…..und dazu wünsche ich Ihnen schöne Träume, bzw. viele erholsame Traumnächte.


Abus Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241
Abus Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241
Wird angeboten von OVERLOOKSECURITY
Preis: EUR 54,89

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide - Sicher - aber nicht immer ein Muß !, 24. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich möchte hier nun nicht nochmals eine erneute Abhandlung schreiben über Sinn & Zweck eines CO / Kohlenmonoxyd-Melders. Dies finden Sie in anderen guten Rezensionen zur Genüge und ebenfalls ausführlich auf bekannten Web-Seiten/ Wissensportalen.
Dort ist auch unter anderem aufgeführt, wann ein solches Gerät überhaupt Sinn macht, bzw. sich eine Anschaffung dessen lohnt. Ein sehr interessanter Bericht zum Thema findet sich im Netz auch vom Universitätsklinikum Düsseldorf unter Mithilfe der Ratinger Feuerwehr.
Trotzalledem, in der Regel tritt CO-Gas nur bei defekten und nicht korrekt gewarteten Verbrennungseinrichtungen auf. Die Berichte über Wohnwagen- Wohnmobil-Unfälle/Vergiftungen mit Todesfolge sind sicherlich jedem bekannt. Meist wurde dann aber an den Truma-Thermen oder der Abgasführung in Eigenregie herumgebastelt, teils auch in geschlossenen Räumen mit Holzkohle gegrillt etc. etc.
Insofern stelle ich erstmal grundsätzlich in Frage, ob solch ein Gerät für Neubauten etc. ein unbedingtes -Muss- ist. Zumal ja knappe 40€ auch nicht ohne sind und der Hersteller ABUS dann auch noch rät, gleich mehrere solcher Warnmelder im Haus/Wohnung etc. anzubringen.
Nun will ich aber in meiner Abhandlung den Sinn des Gerätes nicht in den Vordergrund stellen, denn das Gerät an sich ist Grundsolide. Sehr gut verarbeitet. Und, ein absolutes Riesenkompliment an den Hersteller ABUS der hier eine perfekte 40-seitige Bedienungsanleitung liefert die dann auch noch mit farblichen Piktogrammen glänzt.
Die Inbetriebnahme des Melders ist aber fast schon selbsterklärend: Batterie rein, Testknopf drücken und hoffen, dass es nie zum Ernstfall kommt. Wie bei Rauchmeldern so sollte auch hier die Funktionalität regelmäßig, möglichst wöchentlich, durch einen Testalarm geprüft werden. Sie werden dann allerdings froh sein wenn der 85db laute schrille helle Alarm-Ton vorbei ist ! 85db liegt immerhin zwischen einer dicht befahrenen Strasse und einer Industriemaschine aus ca. 90cm Entfernung. Sollten Sie nun wirklich die Anschaffung eines oder mehrerer Geräte in Erwägung ziehen sollte Ihnen allerdings bewusst sein, das die verbauten Sensoren eine max. Lebensdauer von 7 Jahren haben und das gesamte Gerät dann als Elektroschrott entsorgt werden sollte.
Wenn er nun aber in der Zeit wirklich auch nur ein Leben rettet, ist der ABUS COWM300 das Geld allemal wert. Die Entscheidung ob die Anschaffung für Sie / Ihren Haushalt / Ihre Haustechnik, Sinn macht liegt allein bei Ihnen. Die Entscheidung kann ich Ihnen nicht abnehmen.....

Wenn Sie mal auf ganze Nummer sicher gehen wollen, können Sie das Gerät auch mit einer brennenden Kerze oder Zigarette mit entsprechendem Abstand testen. Ich als NR hab es mit einer rußenden Kerze nach knappen 20 Min. hinbekommen.....


Sony STR-DN1060 7.2 Multi-room AV Receiver (165 Watt, High-Resolution, HDMI 2.0, 4k upscaling, geeignet für WiFi Airplay, NFC, Bluetooth) schwarz
Sony STR-DN1060 7.2 Multi-room AV Receiver (165 Watt, High-Resolution, HDMI 2.0, 4k upscaling, geeignet für WiFi Airplay, NFC, Bluetooth) schwarz
Wird angeboten von Mediadeal
Preis: EUR 540,36

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heimkino-Bolide mit sattem 7.1-Sound und gehobener Ausstattung, 21. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
* Einleitung & in eigener Sache *

Als Ü50er / U60er befasse ich mich praktisch seit Jahrzenten intensiv und in der Praxis mit dem Thema Heimkino & Co..
Meine bisherige und sicherlich nicht allzu professionelle Ausstattung bestand und besteht aus einem Kennwood 6.1 Receiver, einem Philips BD-Player und einem aktuellen Samsung 40' TV. Als Boxen diente mir ein Canton Plus XL System mit aktivem Sub und Center AV700.
Bisher war ich damit zufrieden und erfreute mich an entsprechendem Bild- und Tonmaterial. Die Betonung liegt auf 'BISHER-, denn mit dem Test des brandneuen Heimkino Receivers Sony STR-DN1060 7.1 / 7.2 wurden meine Augen und Ohren mehr als herausgefordert.
Und 'leider' auch mein Budget. Mehr dazu in der folgenden Rezension, die Ihnen hoffentlich bei Ihrer Kaufentscheidung weiterhilft.

* Lieferung des Sony STR-DN1060 *

Etwas geknickt nahm ich die Sendung von DP entgegen. Die Anlieferung hatte sich leider verzögert, da die Sendung von der Post 'nachverpackt' wurde.
Wie sich dann später herausstellte, wurde die Umverpackung von AMAZON unzureichend gewählt und vor allem sehr schlecht geklebt. Der Sony-Originalkarton samt Receiver hatte sich nun also selbstständig gemacht und war durch die Umverpackung beim Transport durchgerauscht. Die Beschädigung am Karton mit gestauchter Ecke, nebst Styroporschutz für das Gerät selbst, sprach da für sich.
Zum Glück ist aber dem Receiver selbst absolut nichts passiert. Das spricht zum einen für den stabilen Schutz im Originalkarton, zum anderen für die solide Bauweise des Receivers selbst.
Trotzdem, hier muss AMAZON dringend nachbessern und solche Schwergewichte ( denn er wiegt immerhin ca. 11kg ) stabiler umverpacken. Die Informationen habe ich auch schon entsprechend weitergegeben.

* Technik & Ausstattung *

Im absolut edlen, sehr gut verarbeiteten massiven Gehäuse hat Sony so ziemlich alles reingepackt was in einen Receiver wohl aktuell so möglich ist. Zugegeben, vieles davon auch für mich absolutes Neuland !
Die Produktbeschreibung und Aufzählung der gesamten Spezifikationen des Gerätes hier auf der AMAZON Webseite kann ich nur bestätigen und möchte die Vielzahl der Informationen nicht nochmals wiederholen. Auf die meisten dieser Funktionen / Items, werde ich in meinem Praxis-Bericht dann nochmals ausführlicher eingehen.
Absolut erwähnenswert ist jedoch die Vielzahl der zeitgemäßen Anschlüsse mit insgesamt 7 HDMI-Schnittstellen, sowie der Möglichkeit Ultra-HD-Signale durchzuschleifen und niedrig aufgelöste Videos hochzuskalieren. LAN, WLAN, Bluetooth sind selbstverständlich auch an Bord, und wer mag kann mit seinem NFC-tauglichen Gerät wie etwa Smartphone etc. Kontakt zum Sony-AV-Receiver herstellen. Über die USB-Schnittstellen kann der 7-Kanal-Verstärker hochaufgelöste Formate dank 4-K-Technik absolut verlustfrei wiedergeben.
Im Anschluss-Bereich hat er aber aus meiner Sicht doch eine gravierend Schwachstelle: der FM-Antenneneingang liegt hier lediglich als kleiner Wurfantennenstecker vor. Ein Koax-Anschluß fehlt. Da der Receiver kein Internet-Radio kann ( zumindest hab ich's nicht gefunden ) ein Manko'.

* Geräte-Einrichtung & erste Praxiserfahrung *

Der Sony STR-DN1060 liegt sauber aufgeräumt und sicher verpackt im Originalkarton. Im Lieferumfang die ebenfalls sehr aufgeräumte und übersichtliche Fernbedienung, 2 Marken AAA-Batterien, Einmess- Optimierungsmikrofon, UKW-FM-Wurfantenne, eine sehr übersichtliche Anschluß- und Kurzbedienungsanleitung ( Farbig, sehr gute Benutzerführung und Beschreibung und aussagkräftigen Piktogrammen/Bildern ) sowie diverse Sonderbeilagen/Handzettel ( Einrichtung 'SongPal',Google Cast, Anleitung Software-Update, Bluetooth-Anbindung, Korrekte Anschlüsse LS-Kabel/Klemmen sowie Garantie Info und Kurzreferenz Guide ).

Als erstes erfolgt also die Festlegung, in welcher LS-Konfiguration der Receiver betrieben werden soll. Hierzu sollten Sie sich unbedingt im Voraus im Klaren sein, denn für einen reinen 5.1 Heimkino Betrieb wäre das Gerät aus meiner Sicht zu schade. Insofern gäbe es also dann die Möglichkeit den Receiver als 7.1 Heimkino Variante ( 7.2 hätte 2 Subwoofer ) oder alternativ als 5.1-Anlage mit 2 kabelgebundenen Lautsprechern in Zone 2 zu betreiben.
Mangels verfügbarer Boxen-hardware wurde der Sony bei mir zuerst also als 5.1 System mit meinen Canton Plux XL / Center AV700 und Aktiv SUB angeschlossen. Danach dann in Reihenfolge der TV-Anschluß ( HDMI und Optical out wird hierbei nicht mehr direkt vom DVD/BD Player an TV angeschlossen sondern das Signal über den Sony Receiver durchgeschleift ), danach dann noch BD-Player über HDMI und Koax-Dig. Falls möglich LAN-Kabel anschliessen, in meinem Fall zur WLAN-Verbindung rückwärtige Antennen hochklappen, ausrichten. Batterien in die FB, Netzkabel gesteckt, TV auf ON, Bild über HDMI vom Receiver wiedergeben.

Was danach folgt macht dem Namen alle Ehre: ein Easy-Setup im wahrsten Sinne des Wortes. Ein absolut übersichtliches Setup-Menü nimmt den Benutzer geführt an die Hand. So gelingt es mit Sicherheit selbst Heimkino-Einsteigern, diesen AV-Receiver erfolgreich und vor allem in kürzester Zeit in Betrieb zu nehmen. Bei mir dauerte es nach erfolgtem Software-Update knappe 30 Min.
Nun wurden die Lautsprecher vom STR-DN1060 mithilfe der Kalibrierung ( Sony nennt das 'Advanced D.C.A.C.' ) vollautomatisch und sehr zuverlässig eingemessen. Trotzdem ist es ratsam, die Kalibrirung dann später nochmals in der optimalen Sitzposition nachzukontrollieren und mitunter nachzukorrigieren bis ein harmonisches Klangbild entsteht. Dafür eignen sich sehr gut Test-CD's / SACD's ( wie etwa Mega-Movies oder Round-Up, beide von Telarc ) Die von Sony beworbene Center Anhebung -> 'Center Speaker Lift Up', funktioniert im übrigen nur, wenn statt 2er SR-Back, 2 Front-High betrieben werden, was allerdings nur für sehr große Räume Sinn macht, da die 2 Front-High entsprechenden Abstrahlwinkel brauchen. Warum Sony diese Funktion allerdings auf Front-High einschränkt ist mir ein Rätsel ! Auch bei normalen Front-LS im Rahmen eines 5.1/7.1 Systems würde ich mir zumindest diese Funktion wünschen.
Das sehr gut und übersichtlich gestaltete Receiver Menü arbeitet alle benötigten Informationen übersichtlich auf, stellt diese bildlich auf dem TV dar, alles mit aussagekräftigen Symbolen und klaren Beschriftungen. Trotzdem, alle Hintergrundmenues haben sich mir nicht erschlossen. In der Kurzanleitung wird ein Link, bzw. QR-Code für weitergehende Benutzerhandbücher gezeigt, der in der Praxis allerdings nicht funktionierte. Erst der Sony-Kundendienst gab mir dann auf Anfrage ( Antwortzeit 1 Tag ) den richtigen Link. Leider liegt die ausführliche Anleitung nicht als speicher- oder ausdruckbare Datei vor, sondern muß für jede weitere Setup Tätigkeit mit Smartphone etc. vor dem Gerät sitzend abgerufen werden. Unnötig kompliziert. Wer sich in das Gerät/Setup weiter einlesen möchte, hier der korrekte Link:
[...] -> siehe Kommentar !

Weiterhin können Sie den Receiver praktisch aus der Ferne ansteuern und mithilfe der App 'SongPal', mit Klangmaterial füttern. Auch weitere Steuerungsmöglichkeiten sollen so möglich sein. Ehrlich gesagt habe ich das nicht weiter genutzt, da ich Musik nicht downloade/streame etc. sondern das Klangmaterial im Original von CD/SA-CD höre. Auch Zone 2 nutze ich nicht, da ich 5.1 höre, bzw. jetzt 7.1. Eines geht eben nur.

* Klang *

Da ich nun wie oben beschrieben zuerst mein altes Boxen-System Canton Plux XL usw. als 5.1 angeschlossen hatte, war ich zwar vom füllenden Raumklang bei BD-Disc's sehr angetan, allerdings ließ der Stereo-Sound sehr zu wünschen übrig.
Also ran an's Budget und nach kurzer Recherche, auch über die Sony Community, hier über AMAZON als neue Front die Heco Victa 701 geordert. ( Sollten Sie sich für diesen Receiver entscheiden, oder einen vergleichbaren leistungsfähigen mit 7.1 Modus, empfehle ich Ihnen DRINGEND sich unbedingt hochwertige Front-LS zuzulegen. ) Was die Sony-Heimkinozentrale STR-DN1060 nun an Klangfeuerwerk abbrennt, ist ehrlich gesagt der schiere Wahnsinn. Teilweise dachte ich, ich hätte neues CD und Blue Ray Disc Material im Laufwerk meines Philips BD-Players.
Im Stereobetrieb glänzt der Receiver nun absolut mit einem sehr neutralen und sauberen Klang. Natürliche sanfte satte Bässe und ausgewogene Höhen gaben mir ein gänzlich neues Hörerlebnis. (Natürlich liegt das auch/mit an den neuen Heco-LS, aber ich bin mir sicher das der Sony Receiver auch andere hochwertige Markenboxen mit seinem Sound verzaubert). Das große AHA-Erlebnis kam dann für mich allerdings im 7.1 ( ich habe 'nur' einen Sub angeschlossen ) Mehrkanalbetrieb. Hier macht der Receiver jetzt mächtig Druck und verwandelte mein WZ mit knappen 45qm in einen Klang- und Soundtempel bei dem bekannte Kinosäle nur schwerlich mithalten können.
Was hier der Sony aus einer 7.1 BD herausholt ist wirklich unglaublich. Zum Einstieg lag bei mir 'Live,Die,Repeat- und 'Die Bestimmung- im Player. Alle zwei Blu-ray Disc sind im 7.1 DTS-HD-Master Audio Modus abgemischt. Da wabbert das Geschehen raumfüllend. Auch die Eiskönigin und die Hobbit Trilogie ( in DTS-HD 7.1 ) für mich ein komplett neues Hörerlebnis. ( 'da fliegen die Orks plötzlich quer durch den Raum ) Hatt ich doch vorher schon 6.1, so scheint der Sony im 7.1.-Modus mit 2 Surround-Back da nochmals einiges aus den Filmen herauszukitzeln. Dabei ist der Receiver so Soundgewaltig, dass ich die Leistungsreserven von 7x165w nicht annähernd erreiche. ( Der Receiver hat einen Lautstärkebereich von 0-100. Über 40 bin ich bisher nicht hinausgekommen.) Da klingt dann so ein Hobbit auch schon beängstigend. Trotz freistehendem Haus kann ich meinen Nachbarn auch nicht mehr zumuten.

Wer's mag, kann Music & Filmen auch noch diverse Soundeffekte hinzufügen, bzw. diese Quellen damit unterlegen. Ich favorisiere allerdings den 'reinen' unverfälschten Sound ohne zusätzliche Effekte und Aufmischungen.
Allerdings vermisse ich beim Receiver doch eine Loudness-Möglichkeit (sorry an die Sound-Enthusiasten) und eine differenziertere Equalizer-Einstellung denn hier bietet der Sony STR-DN1060 nur eine Bass und Höhen-Regelmöglichkeit. Da die Heco Victa 701 scheinbar erst bei höherer Lautstärke so richtig losgehen ( ab 20 Vol. ) fehlen im unteren Bereich doch ein paar Höhen und Bässe. Mag nun sein das andere Boxen da mehr aus dem Receiver herauskitzeln.
Bei der Musik-MP3-Wiedergabe über ein Smartphone klingt der Sony allerdings sehr flach, was nun auch wiederum an der Qualität der Signalquelle liegen kann. Ich benötige den Bluetooth-MP3-Betrieb ohnehin nicht. Genauso wenig wie 'SongPal, Spotify,Google Cast & Co.'.
Allerdings lässt sich mit einem Smartphone das Antennen-Manko beim Sony STR-DN1060 sehr gut überbrücken. Im Radio-Betrieb des Smartphones einfach per Bluetooth das Signal an den Receiver übertragen.
Auch das Einmessen per beiligendem Mikrofon habe ich aus meiner favorisierten Sitzposition/-en manuell nachgeregelt. Ebenso die +-db Korrektur per jeweiliger Box manuell nachjustiert. Alle diese Funktionen werden sehr gut über die Serien-FB abgedeckt. Doch vermisse ich dort schon die direkte Anwahlmöglichkeit des 'Pure Direct Modus-, bei dem das Signal nicht durch den Receiver durchgeschliffen wird sondern ohne Qualitätseinbuße an die LS weitergegeben werden. Diese Funktion bringt dann nochmals deutlich mehr Klangtreue im Audio-Modus. Auch wie auf der FB 'Custom Preset 4- einzustellen ist, hat sich mir noch nicht erschlossen. Hier greift wieder das Manko der fehlenden Bedienungsanleitung als PDF etc..

Sie merken nun schon: der Sony STR-DN1060 ist ein sehr komplexes Gerät mit unzähligen Funktionen, Einstell- und Justiermöglichkeiten. Hier alles aufzuzählen würde auch den Rahmen meiner Rezension absolut sprengen. Und bevor nun meine Rezension weiter ausufert komme ich doch lieber zum Fazit.

* Fazit *

Der neue Receiver Sony STR-DN1060 ist eine sehr komplexe Heimkino-Basisstation mit wählbaren 5.1, 7.1. ,7.2 Soundmodi, alternativ auch 5.1 + 2.0 in Zone 2. ( kabelgebunden ! ) Der Receiver bietet dabei extrem viel optionale Sound-Modi ( Sound-Field ).
Für mich liegt seine absolute Stärke im 7.1 Heimkino-Modus und der Wiedergabe von CD/SA-CD Musik.
Ob Sie so viel Ausstattung, Leistung unbedingt brauchen, muessen Sie selbst entscheiden. Für kleinere Budgets/Ansprüche gibt es ja auch noch das Vorjahresmodell STR-DN1050, sowie den kleineren aktuellen Bruder STR-DN860.
Das aktuelle P/L Verhältnis vom 1060 halte ich bei der Ausstattung und dem Leistungsvermögen für absolut angemessen.

Meine Kritikpunkte sind:

' Kein Loudness
' Equalizer nur Bass & Treble
' Ausführliche Bedienungsanleitung nur über Direkt-Link, nicht als Download-Datei
' Keine Pure-Direct 'Funktion auf der FB
' Custom Preset 4 nicht belegbar/wählbar auf FB
' Kein Coax-Antennenaschluß

Die Kritikpunkte sind mitunter rein subjektiv. Daher werte ich nicht ab.
-> Der Receiver Sony STR-DN1060 erhält von mir eine klare Kaufempfehlung <-

Sollten Sie Anregungen, Ergänzungen, konstruktive Kritik und vor allem Fragen zu meiner Rezension haben, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner 'laienhaften' Rezension bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 15, 2015 9:58 AM MEST


Varta 3 Watt LED High Optics Leuchte 2AA - kratzfestes und spritzwassergeschütztes Gehäuse - stufenloser und präziser Fokus - Dimmfunktion - Stroboskop-Modus
Varta 3 Watt LED High Optics Leuchte 2AA - kratzfestes und spritzwassergeschütztes Gehäuse - stufenloser und präziser Fokus - Dimmfunktion - Stroboskop-Modus
Preis: EUR 27,17

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide - Super Hell - Funktionell, 20. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das ist wirklich eine tolle Leuchte und es geht einem sozusagen ein Licht auf.
Und das ein Superhelles dank der leistungsstarken 3 Watt LED. Vor allem aber fällt mir sofort die solide robuste Bauweise positiv auf. Erinnert mich schon irgendwie an das bekannte amerikanische Taschenlampen-Original. Sehr gefällt mir auch, dass die Lampe praktisch einhändig bedienbar ist: Ein- Ausschalter, Focus ( laut Hersteller bis 111m !? ) , Dimmfunktion ( runter bis auf 30% Lichtleistung ), Intervalllicht.
Dank Riffelung im Griffbereich ist sie dazu noch sehr griffig und liegt dank ebenfalls robuster Handschlaufe noch sicher am Handgelenk. Die Leuchtdauer wird mit max. 60 Min. angegeben, abhängig sicherlich von der jeweiligen Batterieleistung. Beigelegt waren jedenfalls 2 VARTA High Energy AA mit MDH 12-2025. Mehr geht da wirklich nicht. Die 2 Batterien liegen dabei sehr straff im Gehäuse und werden durch eine Gummidichtung abgedichtet. Das macht die Lampe aus meiner Sicht auch noch wasserfest.

Ideal also für's Camping, Wandern, AUTO & Motorrad oder einfach als solide Haus-Taschenlampe. Und wenn ich mal so an meine Kindheit zurückdenke......: zum Funzeln unter der Bettdecke ist die sicherlich auch noch bestens geeignet. Falls der Papa das schöne Stück nicht klaut.....


FCB Rasiergel 200 ml, 1er Pack (1 x 200 ml)
FCB Rasiergel 200 ml, 1er Pack (1 x 200 ml)
Preis: EUR 2,62

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GEL ungen !, 17. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein weiterer Bestandteil der FCB Fan-Serie ist dieses Rasiergel in einer klassischen 200ml Spenderdose. Die gesamte Aufmachung erinnert da schon an eine Marken-Gel bekannter Hersteller. Ein Billig - Gel ist es definitiv nicht ! Die Hautverträglichkeit ist auch hier einwandfrei. Die Klinge flutscht in Folge wie beim Elfmeterkrimi. Na Sie wissen schon....!

Wäre da nicht der Preis. Für echte FCB Fan's ist das aber sicherlich zweitrangig und so lasse ich diesen unbewertet.
Das Produkt passt. Und das ist ja schliesslich das wichtigste !


Wicked Chili Fahrrad / Roller / Lenker-Halterung mit Sicherungsband für Samsung Galaxy S6 SM-G920F (passgenau, QuickFix, Made in Germany) schwarz
Wicked Chili Fahrrad / Roller / Lenker-Halterung mit Sicherungsband für Samsung Galaxy S6 SM-G920F (passgenau, QuickFix, Made in Germany) schwarz
Preis: EUR 28,18

5.0 von 5 Sternen S6 to bike, 16. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
+ hochwertige solide Verarbeitung
+ fester Sitz an Fahrradlenker etc. durch patente Inbusverschraubung ( Edelstahl ! ) und Adapter-Platten -ringe
+ Basis Sockel auf Grund standardisiertem Krallensystem auch nutzbar für andere Halteplatten -elemente
+ zusätzlicher Halt des S mit optionalem Gummiriemen ( kann bei Bedarf ausgeclipst werden ?
+ Halteplatte kann auch als Smartphone Ständer separat verwendet werden
+ sehr gute Verstellbarkeit der Halterung durch 360Grad Kugelgelenk

- etwas labiler Aufsteller der Halteschale
- Halteplatte passgenau nur für S6
- Material, speziell die Halteplatte nicht UV beständig


Gaggi RI8427/11 Gran Prestige Siebträger aus Edelstahl mit Panarello, 15 bar Druck, Silber
Gaggi RI8427/11 Gran Prestige Siebträger aus Edelstahl mit Panarello, 15 bar Druck, Silber
Preis: EUR 179,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chance vertan - Schwachstellen des Vorgängermodells nur teilweise behoben, 15. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Schade liebes Philips / Gaggia - Entwicklerteam ! Da hätte man mehr draus machen können.
Hatte doch schon das Vorgängermodell 8327/08 unakzeptable Schwachstellen, so wurden diese beim Nachfolgemodell Gaggia RI8427/11 nur teilweise behoben.

Zwar wurden scheinbar die zuvor vorhandenen Undichtigkeitsprobleme überwiegend beseitigt , aber andere beim Vorgängermodell vorhandene Kritikpunkte sind für solch eine Maschine, die sich nun zwar im unteren Preissegment bewegt, aus meiner Sicht nicht vertretbar.

Die da wären:

- nachwievor billig wirkender Material-Mix, besonders der Panarello - Bediendrehschalter
- sehr schwergängiger Siebträgerhalter Mechanismus
- wenig Praxistauglicher Panaerello mangels zweitem Boiler ( Gerät muß nach Nutzung dessen für Kaffeebezug erst manuell runtergeheizt werden ! )
- starke Anlaufschwierigkeiten des Panarello-Systems = Milch verwässert

+- nicht Praxistaugliche indirekte Tassenabstellfläche = Gerät muß beim Filterhalter-Einspannen kräftig festgehalten werden, spätestens dabei würden die Tassen von der Abstellfläche fliegen = also mehr ein optischer Gag )

+ On/Off Schalter wurde von der Front nach hinten verlegt ! Bravo !!!
+ Leichtgewicht / Schmalhans in der Küche
+ Gerät liefert mit etwas Nacharbeit doch sehr gute Espressoqualität !

Nun will ich nicht auch nochmals zum x-ten Male eine Aufzählung über techn. Daten des Gerätes schreiben. Dies finden Sie viel besser und objektiver hier auf der AMAZON-Seite, bzw. bei Philips/Gaggia direkt beschrieben. Auch will ich nicht x-te Abhandlung über "richtige" Espressozubereitung etc. schreiben.
Doch ein paar Tips möchte ich Ihnen zur Maschine und Zubereitung zur Unterstützung Ihrer Kaufentscheidung mitgeben:

1. Schleifen Sie mit feinem ! Schleifpapier vorsichtig die obere Fassung des Siebträgers nach. Schleifen Sie dann ebenfalls sehr vorsichtig nochmals mit sehr feinem Schleifpapier nach. Spülen Sie den Halter dann ausgiebig mit handwarmem Wasser und etwas Spülmittel ab. Zu letzt dann nur mit reinem Kaltwasser. So verfahren können Sie auch für die / den Siebträgereinsatz, bzw. den äußeren Rand derer.
Durch diesen Prozeß ist der Siebträgerhalter im Bajonett deutlich leichtgängiger und gleitet besser bis zum rechten Anschlag.

2. Mahlen Sie Ihre favorisierte Arabica-Bohne möglichst mit einer guten manuellen Kaffemühle, oder mit einer elektrischen Kaffemühle mit Keramischem ! Mahlwerk. Probieren Sie dabei unterschiedliche Mahlgrade aus = umso feiner, umso mehr Crema. Der Einlauf sollte optisch ausehen wie ein "Mäuseschwänzchen" !

3. Nach dem Einfüllen des Kaffeemehls in den Siebträgereinsatz Tampern Sie das Kaffemehl leicht ! an. Auch hier müssen Sie experimentieren. Umso mehr Druck / gepresst, umso dichter läuft der Kaffee durch, wird die Crema.

4. Wärmen Sie die Tasse(n) unbedingt vorher an. Entweder über den Panarello ( Spritzgefahr ! ) oder besser über den nackten Siebträgerhalter ohne Siebträger, damit spülen Sie dann auch gleich den Halter etwas durch. Nach der erneuten Aufheizphase dann mit gefülltem Siebträger den Espresso einlaufen lassen.

Unter Berücksichtigung der leichten Nachbesserungvorschläge und etwas herumexperimentieren mit den Zubereitungstips, erhalten Sie auf jeden Fall einen sehr guten dichten Espresso mit sehr guter Einlauf- und Trinktemperatur.
Auf Grund des P/L Verhältnisses ist die Maschine dann schon wieder ein echter Geheimtip.
Den Panarello allerdings können Sie meiner Meinung nach getrost vergessen, mangels unpräziser Wirkungsweise und fehlendem 2. Boiler.
Auch die Nutzung für E.S.E Pads stelle ich in Frage. Der Kaffee ist deutlich teurer, kommt geschmacklich absolut nicht an maschinengemahlenen heran und zum Thema Umwelt sage ich lieber nix.

Trotzalledem:
hier muß die Entwicklungsabteilung / Qualitätssicherung von Phlips / Gaggia nochmals nachsitzen. Wenn der Siebträgerhalter leichtgängiger wäre und der seitliche Drehschalter endlich mal eine brauchbare Qualität hätte, gäbe es von mir 5 Sterne.
So verbleiben - immerhin - 4 Sterne. Denn mit Nacharbeit ist die Gaggia RI8427/11 für einen Espresso nahezu perfekt !!!


Philips Series 5000 NT5180/15 Nasen & Ohren haartrimmer (inklusive Maniküre-Set)
Philips Series 5000 NT5180/15 Nasen & Ohren haartrimmer (inklusive Maniküre-Set)
Preis: EUR 28,57

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Möchten Sie 13€ sparen........, 10. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
....dann orientieren Sich sich lieber am technisch absolut identischen Basismodell Philips Series 3000, der aktuell knappe 17€ kostet.
Denn von dem in diesem Angebot includierten Reise-Etui / Maniküre-Set haben Sie auf Grund der absolut mangelhaften und praxisuntauglichen Qualität rein garnichts !

Im Einzelnen:

+ Sehr praxistauglicher Nasen- Ohrentrimmer in 180-Grad-Bauweise
+ Nassreinigung des Gerätes / Scherkopfes möglich
+ 2 Aufsätze für Augenbrauen-Trimmen / Pflege inclusive. Funktioniert auch sehr gut für Koteletten-Trimmung !
+ sehr gute Ergonomie im Betrieb
+ Markenbatterie AA includiert, Gerät kann gleich in Betrieb genommen werden.
+ Gerät nicht unnötig eingeblistert, Gerät ist übersichtlich im Karton verpackt

+- mangelhafte Bedienungsanleitung, nur S/W Piktogramme, sehr schlecht lesbar da auf Recycling-Papier gedruckt. Allerdings ist das Gerät nahezu selbsterklärend

- Reise-Etui bietet dem Trimmer zu wenig Schutz mangels fehlender Polsterung
- Trimmer passt sowohl in die im Etui vorgesehen Schlaufe als auch im Etui selbst nur sehr straff hinein. Der Reißverschluss geht nur mit Mühe zu, Etui ist am Rand, wo der Trimmer fixiert ist, stark aufgebeult. Langzeitnutzen absolut fraglich !
- Maniküre- Set selbst ist von absolut minderer Qualität und Funktionalität !
- kein Marken-Maniküre-Set
- Nagelclipser anfangs zwar superscharf, verliert aber durch den Klapp- Transportmechanismus sehr schnell an Schärfe, schneidet dann nur noch unsauber. ( Schneiden werden im Transportmodus unnötig stark zusammengepresst )
- Nagelschere schleift schon im "Trockenbetrieb". Schert beim Haut- und Nagelschneiden auf Grund starker Instabilität auf. Scherenspitze ist superspitz = Verletzungsgefahr
- Pinzette hat an den Fassbacken leichte Kerbungen, ist nicht Plan. Für präzises Arbeiten ob an Haut oder Haar ungeeignet

Als Fazit kann ich nur nochmals auf meinen Titel und Einleitung verweisen. Das Gerät selbst ist sehr gut, arbeitet präzise. Das Reisetui könnten Sie evntuell für andere Sachen besser verwenden.
Das Maniküre-Set ist gelinde gesagt etwas für den gelben Sack !

Sparen Sie sich diese praxisuntaugliche Zugabe im Wert von ca, 13€, Das ist es definitiv nicht wert ! Der 3000 tut's genauso, und für das Restgeld können Sie sich ein praktikables Maniküre Markenset mitunter selbst zusammenstellen.
Bei diesem Set passt also das P/L Verhältnis absolut garnicht ! Keine Empfehlung !


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30