Profil für Schülerrezension > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schülerrezension
Top-Rezensenten Rang: 644.757
Hilfreiche Bewertungen: 29

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schülerrezension

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Brüder Löwenherz
Die Brüder Löwenherz
von Astrid Lindgren
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Tolle Geschichte, 8. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Brüder Löwenherz (Gebundene Ausgabe)
HANDLUNG:
Karl ist krank und wird bald sterben. Eines Tages brennt es im Haus . Karl kann nicht flüchten. Sein großer Bruder Jonathan komm wieder zurück ins Haus, nimmt Karl und springt mit ihm aus dem Fenster im 2.Stock. Dabei kommt er ums Leben. Karl stirbt auch bald. Sie treffen sich wieder in der Totenwelt Nangijala Sie wohnen im Kirschtal.
Eines Tages erfährt Karl vom Heckenrosental. Es ist eine ummauerte Stadt, die Bewohner
müssen hungern. Der Unterdrücker, Tengil, hat eine Geheimwaffe, aber Karl kann sich nicht vorstellen, was sie ist. Eines Tages reitet Jonathan aus um Tengil zu besiegen und das Heckenrosental zu befreien. Dabei begibt er sich in große Gefahr.

Figuren:
Die Hauptfiguren sind Jonathan und Karl, die ausziehen um das Heckenrosental zu befreien.
Das Heckenrosental wird von Tengil unterdürckt. Er gibt den Leuten kaum Nahrung, dafür
müssen Sie hart arbeiten. Seine Armee besteht aus vielen schwarz gekleideteten Tengilmännern. Seine Festung ist in den Bergen und gut gesichert. Die Sicherung übernimmt
Katla. Ein Ungeheuer großer Drache. In der Sage heißt es, dass Katla und ein Wurm, der im Fluss der uralten Flüsse wohnt, verfeindet wären.

Sprache:
Die Sprache ist für Kinder gut zu verstehen, aber es wurde kaum was dramatisch beschrieben.

Der Autor:
Die Autorin heißt Astrid Lindgren. Sie hat über 70 Bücher geschrieben, die in über 60 Sprachen gesetzt wurden, wie z.B. die Kinder aus Büllerbü und Pippi Langstrumpf.

Die Bewertung:
Wir bewerten das Buch mit 4 Sternen, weil die Spannung da ist und die Figuren gut beschrieben wurden und es einfach eine gute Geschichte ist.
(André und Vinzenz, Klasse 6/5)


Level 4 - Die Stadt der Kinder
Level 4 - Die Stadt der Kinder
von Andreas Schlüter
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Computerkrimi, 3. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Uns hat > Level 4- die Stadt der Kinder<,von Andreas Schlüter, gut gefallen, weil das Buch mit sehr viel Humor geschrieben ist.

Es gibt spannende, lustige und brenzlige Stellen, die Ben und seine Freunde meistern müssen.

FIGUREN:

Ben, 13 Jahre, ist ein guter Freund von Frank. Er beschäftigt sich viel mit Computern.
Frank, ebenfalls 13, macht sehr viel Sport und hilft Ben oft aus schwierigen Situationen.
Kolja, 14 Jahre, ist der Erzfeind von Ben und Frank. Er prügelt sich gerne mit kleineren Kindern und macht Ben und seinen Freunden viel Ärger.

STORY:

Ben und seine Freunde machen eines Tages eine merkwürdige Entdeckung:
Alle Erwachsene sind verschwunden!
Niemand weiß warum, aber Ben hat die Vermutung, dass es an seinem neuen Computerspiel >Die Stadt der Kinder< liegt. Alle denken er spinnt, doch schon bald sollte sich herausstellen, dass es wirklich so ist ...

Wir finden,dass das Buch lustig und gut zu lesen ist. Deswegen geben wir dem Buch 4 Sterne, und empfehlen es für Leser ab 12.
(Julian und Tristan, Klasse 6/5)


Die Wellenläufer
Die Wellenläufer
von Kai Meyer
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Im Großen und Ganzen sehr gut!, 2. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Wellenläufer (Broschiert)
Das Buch "Die Wellenläufer" hat der Autor Kai Meyer geschrieben. Er ist 1969 geboren, studierte Film, Theater und Philosophie."Die Wellenläufer" ist der erste Teil der Trilogie, außerdem gibt es noch Band 2 "Die Muschelmagier" und Band 3 "Die Wasserweber"
Zur Handlung: In dem Buch geht es um Jolly (14), die bei einer Seeschlacht ihren Adoptivvater Kapitän Bannon verliert. Jolly rettete sich in letzter Minute, indem sie in die Galionsfigur von Bannons alten Schiff kletterte und zu einer kleinen Insel trieb. Auf dieser kleinen Insel traf sie auf Munk, der ihr erzählte, dass die beiden die Einzigsten überlebenden Quappen sind. Quappen sind Menschen, die übers Wasser laufen können. Jolly und Munk müssen sich schützen, weil sie von vielen Piraten und Königen der Karibischen See gejagt werden. Munks Eltern wurden während des Aufenthalts von Jolly von dem Acherus (Acherus ist ein Werk von dem Mahlstrom der aus schwarzem Schlick, Algen und Fischgräten besteht) getötet, obwohl der Angriff auf Jolly und Munk geplant war. Die beiden werden erstmal von dem Geisterhändler (guter Freund von Munk) in Sicherheit gebracht. Sodas war es erstmal, zu viel verraten wollen wir auch nicht!
Unsere Bewertung: Wir fanden das Buch sehr gut, weil die einzelnen Textstellen abwechlungsreich und spannend waren. Das Buch war nicht zu lang geschrieben und wir konnten alles verstehen! Manchmal waren ein paar Szenen kaum vorzustellen, aber man hat trotzdem den Sinn verstanden! Wir würden das Buch ab 11 Jahren empfehlen, weil man manche Begriffe nicht verstehen würde. Außerdem wird in dem Buch manchmal ziemlich brutal gehandelt.
(Daniel und Dragun, Klasse 6/5)


Beschützer der Diebe
Beschützer der Diebe
von Andreas Steinhöfel
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch mit kleinen Haken!!!, 2. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Beschützer der Diebe (Taschenbuch)
Story:
Im Buch, Beschützer der Diebe" von Andreas Steinhöfer, geht es um Dagmar und ihre Cousine Gudrun, die auf der Straße Olaf kennenlernen. Eigentlich wollten Dagmar und Gudrun in den Zoo. Nun spielen sie aber ein Spiel mit Olaf. Das Spiel, welches sie spielen, ist das jeder eine Person verfolgen muss. Gudrun verfolgt einen Mann im grauen Anzug. Sie läuft ihm sehr lange hinter her. Auf der Museumsinsel kommt ein weiterer Mann mit Glatze hinzu. Als sie und der Mann auf einer Brücke sind, geschieht etwas Spannendes. Doch das wollen wir euch nicht sagen. Im Verlauf des Buches geschehen noch sehr aufregende Sachen. Eine Person stirbt sogar fast. Jetzt haben wir aber genug erzählt. Lest selbst und lasst euch mitreißen.

Hauptpersonen:
Die Hauptpersonen sind Dagmar Kreuzer, die fasst immer ihre Ratte namens Romeo bei sich hat.

Eine weitere Hauptrolle hat Gudrun, sie ist die Cousine von Dagmar und gerade erst nach Berlin gezogen. Die letzte Hauptrolle hat Olaf, der sehr geheimnisvoll ist.

Autor:
Der Autor heißt Andreas Steinhöfer. Von ihm haben wir noch nichts gelesen, waren aber doch sehr angetan.

Urteil:
Wir fanden das Buch gut, würden es aber kein zweites Mal lesen, weil es an einigen Stellen zu ausführlich ist.Deshalb geben wir nur drei Sterne.

Wir empfehlen das Buch Mädchen und Jungen, die zwischen 10 und 14 Jahre sind. Auch allen Kindern ist es zu empfehlen, die gerne ausführliche Geschichten lesen.

(Ann-Christin und Timo, Klasse 6/5)


Tintenwelt 1: Tintenherz
Tintenwelt 1: Tintenherz
von Cornelia Funke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch voller Spannung, 1. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Tintenwelt 1: Tintenherz (Gebundene Ausgabe)
Handlung:
In dem Buch Tintenherz geht es hauptsächlich um eine besondere Fähigkeit, die nur wenige Menschen besitzen und die Menschen, die diese Fähigkeiten besitzen werden "Zauberzungen" genannt. Die "Zauberzungen" können mit ihrer bloßen Stimme und Konzentration das Geschriebene aus Büchern zum Leben erwecken. Aber um erstmal eine "Zauberzunge" zu finden, muss der Bösewicht namens Capricorn jahrelang nach Mortimer auch genannt Mo und seiner Tochter Meggie suchen. Denn Mortimer ist Meister in diesem Fach.

Hauptpersonen:
-Meggie; Sie ist ein Blondes, 12 Jähriges, mutiges Mädchen
-Mortimer;Er ist der Vater von Meggie und besitzt eine große Fähigkeit
-Capricorn; Er ist der Bösewicht in Tintenherz

Autor:
Die Autorin des Buches ist Cornelia Funke, die bekannte Jugendbuchautorin.

Leserkreis:
Wir würden das Buch ab 10 Jahren empfehlen.

Bewertung:
Wir fanden, dass Buch Tintenherz spannend, traurig, aber auch interessant war. Außerdem ist es sehr phantasievoll.
(Michelle und Malek, Klasse 6/5)


Die unendliche Geschichte
Die unendliche Geschichte
von Michael Ende
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verschiedene Welten & Farben, 1. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die unendliche Geschichte (Taschenbuch)
Inhalt:

"Die unendliche Geschichte" ist ein spannendes Fantasiebuch.
Die Geschichte handelt von zwei Jungen, die in
verschiedenen Welten leben. Der eine heißt "Atreju",er lebt in
einer Welt namens "Phantasien", diese Welt
exestiert aber nur in einem Buch.
Der andere Junge heißt "Bastian Balthasar Bux", er lebt in der Welt,
in der wir auch leben. Eines Tages entdeckt er das Buch
mit der Welt des Jungen Atreju. Es steht geschrieben, dass
die Welt untergeht, doch das soll sich schnell ändern.
So beginnt ein großes Abenteuer.....,
welches beide Jungen auf unheimliche Weise zusammen
durchleben.

Bewertung von zwei Schülern:

Das Buch "Die unendliche Geschichte" zu lesen war eine Hausaufgabe.
Das Buch ist zwar dick,
aber dafür hat man es schnell durch, wenn man erstmal angefangen hat
es zu lesen.
Wir fanden das Buch sehr spannend und mitreißend.
Der Autor, Michael Ende, hat das Buch so geschrieben, dass wir während des Lesens
uns jeden Moment bildlich vorstellen konnten. An manchen Stellen war das Buch
so spannend, das man es gar nicht weglegen wollte.
Wir empfehlen das Buch ab der Altersklasse 11.
(Sophie und Merle, Klasse 6/5)


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
von Christopher Paolini
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eragon - Brutal, aber super spannend, 1. März 2011
Der Autor, Christopher Paolini, hat nie eine öffentliche Schule besucht, sondern wurde von seiner Mutter unterrichtet . Er entdeckte die Liebe zu Büchern, besonders zu Fantasy-Büchern. Er schrieb Eragon Teil 1 mit 15 Jahren. Weitere Bücher folgten.
Eragon, ein 15-jähriger Junge, lebt in dem Dorf Carvarhall mit seinem Onkel und seinem Cousin. Das Dorf ist arm und das Leben ist hart Das Land, in dem Carvahll liegt, wird von einem bösen König beherrscht. Sein Name ist Galbatorix, er hat vor vielen Jahren die Drachenreiter ausgelöscht. Beim Jagen findet Eragon eines Tages einen "blauen Stein", der aber ein Drachenei war. Eragon zog den Drachen auf und gab ihr den Namen Saphira.
Sein Onkel und Cousin wurden von den Rac`zacs ermordet, die im Auftrag des Königs Galbatorix das Ei stehlen sollten. Ohne Familie und ohne seinen Hof sieht Eragon keinen Grund mehr in Carvarhall zu bleiben. Er macht sich mit dem alten Geschichtenerzähler Brom und dem Drachen auf den Weg, die Mörder seines Onkels zu finden und sich zu rächen. Brom ist Eragons Lehrmeister und übt ihn in Schwertkampf und der alten Sprache, die man zur Verteidigung nutzen kann.
Ich (Kevin) fand das Buch gut, weil es gut und spannend geschrieben war. Die Geschichte konnte ich gut nachvollziehen. Den zweiten Teil habe ich mir sofort gekauft.
Da die Geschichte zum Teil sehr brutal ist, würde ich es Lesern ab 12 Jahren empfehlen.
Ich (Marcel) finde das Buch spannend und aufregend, weil immer, wenn ein Problem gelöst wurde, tauchte schon wieder das nächste auf.
Was ich nicht so gut finde ist, dass, wenn in der alten Sprahe gesprochen wird, dass man dann manchmal nicht weiss, was das bedeutet.
Ich würde das Buch Lesern ab 10 Jahren empfehlen, weil es an manchen Stellen sehr brutal zur Sache geht.
(Marcel und Kevin, Klasse 6/5)


Artemis Fowl (Ein Artemis-Fowl-Roman, Band 1)
Artemis Fowl (Ein Artemis-Fowl-Roman, Band 1)
von Eoin Colfer
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rezension, 1. März 2011
Schullektüre: Nach McFinn folgte Artemis Fowl, ein Roman von Eoin Colfer, mir bis dahin unbekannt. Die weitere Recherche verriet uns, dass die Originalausgabe des Buches im Jahre 2001 auf den Markt kam. Weiterhin fanden wir heraus, dass es in 42 Sprachen übersetzt wurde und Eoin Colfer 2001 den Children's Book Award" , ein wichtiger Kinder- und Jugendpreis Englands, erhielt- ein Ansporn das Buch zu lesen.

Inhalt:
Ein 12- jähriger Junge namens Artemis Fowl ist ein Genie: Er weiß von den Unterirdischen Bescheid. Während seiner Forschungen, lernt er Holly Short kennen, eine der unterirdischen Elfen. Durch einen Kampf mit einem Troll verliert sie ihre ganze Magie. Um die Magie wiederzuerlangen, muss sie bei Vollmond um Mitternacht eine Eichel unter einer Eiche vergraben. Doch dummerweise wird sie bei diesem Versuch von Artemis Fowl und dessen Diener Butler gefangen genommen.

Warum ihr dieses Buch lesen solltet:
Eoin Colfer hat seinen Roman spannend gestaltet. Die ausführlich beschriebenen Gefühle der Figuren halfen beim Verständnis des Buches. Auch der Humor kommt in diesem Buch nicht zu kurz, was zum Weiterlesen animiert.

Warum ihr dieses Buch nicht lesen solltet:
Die Handlungen sind teilweise unrealistisch, wodurch es schwerer wird, dem Buch zu folgen.

Fazit:
Insgesamt kann man das Buch Artemis Fowl" weiterempfehlen, aber nur für Freizeitleser!
Unter Zeitdruck war es schwer, alles zu behalten und zu verstehen.
(Frederieke und Annika, Klasse 6/5)


Emil und die Detektive. Ein Roman für Kinder
Emil und die Detektive. Ein Roman für Kinder
von Erich Kästner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rezension zu Emil und die Detektive, 1. März 2011
Handlung

In dem Buch Emil und die Detektive geht es um den Jungen Emil Tischbein, der in Neustadt lebt und das große Glück hat zu seiner Oma nach Berlin fahren zu dürfen. Als Emil im Zug nach Berlin sitzt, wird er auf hinterhältige Weise bestohlen.
Nun helfen ihm Gustav und seine Detektivbande sein Geld zurückzuholen und den Verbrecher zu überführen. Bei diesem Vorhaben entwickelt sich außerdem eine außergewöhnliche Freundschaft.
Doch lest selbst.

Eindrücke

Wir finden, dass das Buch spannend erzählt ist, aber an einigen stellen verbesserungsbedarf besteht, z.B. hätte der Autor den Hauptteil etwas ausführlicher beschreiben können.
Die Geschichte ist nicht zu langatmig erzählt und die unwichtigen Dinge werden kurz gehalten.

Leserkreise

Wir finden , dass das Buch ab etwa der 3. Klasse gut zum vorlesen geeignet ist.
Zum selberlesen ist es ab etwa der 4. klasse gut zu lesen.
(Nadine und Hauke, Klasse 6/5)


Das Buch der Zeit Band 1: Die steinerne Pforte.
Das Buch der Zeit Band 1: Die steinerne Pforte.
von Guillaume Prévost
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch!, 28. Februar 2011
,,Die steinerne Pforte" ist ein tolles und interessantes Buch.
Zur Story: Es geht um den 14-jährigen Jungen Sam, der auf der Suche nach seinem Vater auf einen geheimnisvollen Fund stößt. Er findet ,,Das Buch der Zeit". Zusammen mit seiner 12-jährigen Cousine Lili schickt ihn dieser Fund auf eine fantastische Reise, die noch niemand zuvor gemacht hat.
Die Hauptpersonen: Der 14-jährige Sam und seine 12-jährige Cousine Lili sind die Hauptpersonen. Leider gab es im Buch keine genaue Beschreibung der Personen. Aber die Beiden begeben sich zusammen auf die unglaubliche Reise mit dem Buch der Zeit.
Wir meinen, ,,Die steinerne Pforte" ist für die Klassenstufen 6-8 oder die Altersstufen 12-15 gut geeignet.
Zum Autor: Der Autor Guillaume Prévost hat das Buch sehr gut, spannend und interessant gestaltet. Er hat auch noch zwei weitere Teile der Triologie ,,Das Buch der Zeit" geschrieben.
Das Buch ist an einigen Stellen etwas schwierig zu verstehen, aber sonst ist es sehr interessant geschrieben.
(Anne und Eric, Klasse 6/5)


Seite: 1 | 2