Profil für Heffer-man > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Heffer-man
Top-Rezensenten Rang: 24.324
Hilfreiche Bewertungen: 209

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Heffer-man

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Fred Perry - B4269 Kingston Leather - Herren Sneaker Weiß (White 100) (44)
Fred Perry - B4269 Kingston Leather - Herren Sneaker Weiß (White 100) (44)

5.0 von 5 Sternen Läuft!, 9. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Sommer steht an und es wurde Zeit für einen schicken weißen Sneaker. Zur Auswahl standen Schuhe von "Zign", "Your Turn" und eben "Fred Perry". Die Preisspanne war von 40,- bis 90,-€ relativ breit, so dass ein direkter Vergleich schnell Abhilfe schaffen konnte. Ein wichtiges Kriterium neben der Farbe war, dass das Obermaterial aus Leder sein sollte. Die Entscheidung fiel sehr schnell auf den "Fred Perry"-Treter:

+ Form/Look (vor allem im direkten Vergleich mit den anderen Schuhen ist dieser hier an Eleganz und Formvollendung nicht zu überbieten)
+ Sohle (die Sohle ist angenehm gepolstert und das Laufen somit angenehm)
+ Qualität (kein billiger Plastikgeruch, sondern Echtleder. Sehr gute Vearbeitung)

- Preis (knapp 90,-€ sind ein stolzer Preis für einen weißen Sneaker)

Ein weißer Sneaker muss nicht viele Kriterien erfüllen. Der "Fred Perry"-Schuh ist für mich sehr schick und qualitativ hochwertig verarbeitet (natürlich muss die Zukunft zeigen wie lang der Schuh hält), so dass auch der Preis zu verschmerzen ist. Absolute Kaufempfehlung!

Kleine Anmerkung zum Verkäufer "Shoebagholic": Sehr professionell und zuverlässig. Bedenkenlos zu empfehlen.


Zum Glück in die Zukunft II - (Limited Edition im Digipack)
Zum Glück in die Zukunft II - (Limited Edition im Digipack)
Wird angeboten von rockmusikfreak
Preis: EUR 29,99

4.0 von 5 Sternen Zum Glück wird Zukunft zur Gegenwart, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das bereits sechste Studioalbum (davon drei als Marsimoto) und der Nachfolger von "Zum Glück in die Zukunft" klingt anders - anders als erwartet. Bietet aber für den geduldigen Hörer, der die CD öfter durch den Player jagt, sowas wie Liebe auf den zweiten Blick.

Preis-/Leistung: 14 Tracks befinden sich auf der Platte und dies zu einem Preis von knapp 13,-€ - macht einen knappen Euro pro Lied. Da zusätzlich die Amazon-Preisgarantie gegriffen hat gibt es hier die volle Punktzahl (5/5).

Ausstattung: Die CD kommt in einer schicken Limited Edition im Digipak daher. Zusätzlich liegt noch ein Booklet bei. Was will man mehr?! (5/5)

Skipquote: Der Anteil der Lieder, die ich wegdrücke ist mit 21% ("Pionier", "John Tra Volta" und "Mein Rostock") noch im Rahmen (4/5).

Vielfalt an Songs: Kommen wir jetzt zu der großen Schwäche des Albums. Leider ist das Album in seiner Gesamtheit leider zu ruhig und wenig abwechslungsreich. Titel wie "Die Nacht ist mit mir", "Alt & verstaubt", "Pionier", "Eintagsliebe", "Gleich kommt Louis", "Glasklar/Herzglut", "Welt der Wunder" und "Mein Rostock" sind allesamt ruhig. Auch wenn die Beats wieder einmal überzeugen können und auch Tracks wie "John Tra Volta" und "Auszeit" eine schöne (und extreme) Abwechslung bieten, so können die übrigen Lieder ("Kids", "OMG!", "Bengalische Tiger") den Gesamteindruck des Albums nicht entscheiden prägen (warum ist "Big Bang" nicht drauf?). Drastisch formuliert fehlt "Zum Glück in die Zukunft II" ein Stück Charakter (2/5).

Marteria zeigt mit seinem neuesten Werk wieder einmal, dass er ein ernstzunehmender Künstler ist (der sich nicht zu ernst nimmt) und mit einem starken Produzententeam immer wieder inspirierende Musik kreieren vermag. Leider muss man "Zum Glück in die Zukunft II" wohl als einen notwendigen Schritt in Marterias Entwicklung sehen.


Roadstar HRA-1200W Design Radio (24 Watt)
Roadstar HRA-1200W Design Radio (24 Watt)
Wird angeboten von FotoPalme
Preis: EUR 19,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Preis-/Leistung mangelhaft, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da es sich hier um ein Radio handelt, halte ich meine Bewertung entsprechend kurz:

Positiv:

+ Schönes Retro-Design inkl. Beleuchtung.
+ Satter Sound
+ Batteriefach

Negativ:

- Lautstärkeregler zu empfindlich.
- Sender verstellen sich leicht, Nachjustierung nicht oft, aber ab und an nötig.

Fazit:

Dafür, dass die Verarbeitung mangelhaft ist und die wenigen Funktionen nicht ohne Probleme bzw. Kompromisse funktionieren, ist der Preis (ich zahlte 23,98 €) nicht gerechtfertigt.


Aura
Aura
Preis: EUR 20,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Nich' nur ein Stück von dem Kuchen - Ich nehm' die Bäckerei", 6. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Aura (Audio CD)
"Aller guten Dinge sind drei..." möchte man meinen, wenn man sich das dritte Studioalbum vom King of Rap an die Ohren führt. Wieder mit "toughen" Beats, melodischen Untermalungen und dem unverwechselbaren Flow dürfte "Aura" zumindest all die langjährigen Savas-Fans nicht enttäuschen.

1.) Preis-/ Leistung (xxxxx): 12 Tracks für 7 € machen knapp 60 Cent pro Titel - da kann man nicht meckern und 5 von 5 Sternen vergeben.

2.) Ausstattung (xxxxo): Die CD befindet sich in der Standard-Plastikhülle, die zusätzlich in einem Pappschuber steckt. Beigelegt ist ein Booklet mit Track-Infos - nice.

3.) Skipquote (xxxxo): Titelstücke wie "Interlude", "Und dann kam Essah", "Nichts bleibt mehr" und "Die Stimme" führen zu einer Skipquote von 33% und zu 4 von 5 Sternen.

4.) Vielfalt an Songs (xxxxx): Wie bereits erwähnt bietet "Aura" für eingefleischte Savas-Anhänger das, was sie erwarten können. Savas macht auf diesem Album vieles richtig. Zwar sind die Lieder nicht durchweg überragend (siehe Punkt 3.). Doch die Tracks, die gut sind, sind dann richtig gut. So die Single-Auskopplung "Aura", "Intro/ Der letzte meiner Gattung", "Optimale Nutzung unserer Ressourcen" oder "LMS 2012". Das Mitwirken von Xavier Naidoo ist hier sicherlich auch nicht von Nachteil. Zusätzlich gibt sich Olli Banjo die Ehre.

"Aura" ist ein gelungenes Savas-Album geworden: Tolle Beats, tolle Texte und Reime, Savas-Flow - macht 5 Sterne! Kaufen!


Lila Wolken (5-Track EP im Standardpack)
Lila Wolken (5-Track EP im Standardpack)
Preis: EUR 9,98

4.0 von 5 Sternen "Lila Wolken" ist einfach top! - Auch ohne eine rosarote Brille., 5. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Marteria, Yasha und Miss Platnum präsentieren mit "Lila Wolken" eine perfekt zusammengestellte EP, die sich auf das Wesentliche konzentriert - nämlich gute Musik.

1.) Preis-/ Leistung (xxooo): 5 Tracks für 7,-€ machen 1,40 pro Lied. Dies kann zwangsläufig nicht zu maximalen Punkten führen.

2.) Ausstattung (xxooo): Die CD befindet sich in einem schicken Digipak. Leider ist kein Booklet vorhanden. Ferner ist die CD anfällig für Kratzer, da die Papphülle keine Halterungen bietet.

3.) Skipquote (xxxxx): "Lila Wolken" bietet zwar nur fünf Tracks (handelt sich ja auch um ein "Mini-Album"), diese sind aber alle soweit gelungen, dass kein Lied im Negativen heraussticht und somit nicht übersprungen werden muss.

4.) Vielfalt an Songs (xxxxx): Die EP bietet fünf facettenreiche Songs. So ist "Lila Wolken" ein angenehmer Gute-Laune-Song und sowas wie ein Sommerhit im Herbst. "Bruce Wayne" - mein persönliches Highlight - zeigt Marteria in Höchstform und wird durch einen gelungenen Beat und Yashas Refrain vollendet. "Feuer" rechtfertigt bereits den Kauf der CD. Toller Party-Track, den Yashas Stimme dominiert. "Kreuzberg am Meer" fällt im Vergleich zu den anderen Songs etwas ab, bietet aber abwechslungstechnisch wieder eine andere Richtung und ist ruhiger als die anderen. "Autoboy" setzt dann schließlich das Ausrufezeichen hinter diese EP!

"Lila Wolken" setzt auf Qualität statt auf Quantität - und das ist auch gut so! Kaufempfehlung!


Zum Glück in die Zukunft (inkl. Sekundenschlaf SEEED Remix)
Zum Glück in die Zukunft (inkl. Sekundenschlaf SEEED Remix)
Preis: EUR 8,51

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Glück ins CD-Regal, 30. September 2012
Nach seinem Debüt-Album "Base Ventura" schlägt Marten Laciny mit seinem zweiten Album "Zum Glück in die Zukunft" endgültig den Weg in die Champions-League der Musikbranche ein. Mit seiner eindringlichen und klaren Stimme überzeugt Marteria den Hörer mit Wortwitz, Tiefsinn und Themen, die jeden irgendwo und irgendwie ansprechen.

1.) Preis-/ Leistung (xxxxx): 13 Tracks für 7,-€ macht gute 50 Cent pro Lied und gibt die volle Punktzahl von 5 Sternen.

2.) Ausstattung der CD (xxxoo): Die Ausstattung ist standardmäßig ausgefallen mit einem Booklet, welches die Songtexte beinhaltet. Dies macht 3 von 5 Sternen.

3.) Skipquote (xxxxx): Der Anteil der Songs, die ich wegdrücke, weil sie nicht so gelungen sind. Für mich sind "Amys Weinhaus" und "Du willst streiten" Songs dieser Kategorie. Das macht dann eine Skipquote von 15 % und ergibt die volle Punktzahl von 5 Sternen.

4.) Vielfalt an Songs (xxxxx): Das Album bietet eine Reihe von verschiedenen Titeln. So sind "poppigere" und heitere Songs vertreten ("Endboss", "Marteria Girl"), aber auch ruhige und nachdenkliche ("Verstrahlt", "Veronal"). Ferner behandeln Tracks bestimmte Themen ("Du willst streiten", "Louis", "Amys Weinhaus"). Auch bekannte Größen des Geschäfts lassen sich hören, wie Jan Delay, Peter Fox oder u.a. Casper. Was auch für Abwechslung sorgt. Zudem sind mit "Seit dem Tag als Michael Jackson starb" und "Sekundenschlaf" absolute Highlights zu finden. Dies macht wiederum 5 von 5 möglichen Sternen.

Somit ist "Zum Glück in die Zukunft" (gerade noch) ein Fünf-Sterne-Long-Player geworden (nach meiner Bewertung). Ich finde Marteria zudem einfach eine coole Sau und schätze ihn als Künstler. Ich kann jedem dieses Album empfehlen.


Endstation
Endstation
von Alfred Wallon
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweilige Marburg-Hommage, 2. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Endstation (Broschiert)
Manfred Hellmer steht vor den Scherben seines Daseins. Nicht nur, dass er den Tod seiner Mutter zu verkraften hat, muss er sich mit seiner Kündigung als Krankenpfleger abfinden. Zu dem seelischen Leid kommen nun auch gravierende finanzielle Probleme auf Hellmer zu. Immer mehr jede Hoffnung verlierend entschließt sich der Unglücksrabe zu einer riskanten Tat, die nicht nur ihn selbst droht in den Abgrund zu ziehen, sondern auch die Menschen in seiner Umgebung...

Alfred Wallon gelang mit "Endstation" eine kurzweilige (wobei die Betonung aufgrund der 150 Seiten eher auf "kurz" liegt), interessante und spannende Geschichte. Wobei ich persönlich auf dieses Buch sicherlich nicht aufmerksam geworden wäre, wenn die Handlung nicht in der schönen Universitätsstadt Marburg, in der ich lange Zeit gelebt habe, spielen würde. Dies machte für mich persönlich den Reiz aus und steigerte das Lesevergnügen.

Die Kriminalstory ist ein wenig so aufgebaut wie die amerikanische Serie "Columbo", wo dem Zuschauer direkt der Hauptprotagonist bzw. der Täter präsentiert wird. Anschließend erfolgen die weiteren Ereignisse parallel (Ermittlungen der Polizei und das weitere Vorgehen des Täters) bis sich die Handlungsstränge am Höhepunkt kreuzen.

Durch die Kürze des Krimis können zwangsläufig die Charaktere nicht bis ins Detail beschrieben werden, was ein Mitfühlen für den Leser erschwert. Ohne den Handlungsort Marburg und die nähere Umgebung wäre dies ein unauffälliges Buch. Für Marburg-Kenner ist es zu empfehlen - für alle andere ist es wohl eher zu sehr Durchschnitt.


John Woo Presents Stranglehold
John Woo Presents Stranglehold
Wird angeboten von AB Games
Preis: EUR 7,95

4.0 von 5 Sternen Moorhuhn 3D, 4. Mai 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Im Jahre 1992 schuf der chinesische Regisseur John Woo den Actionknaller "Hard Boiled" mit Chow Yun-Fat in der Hauptrolle. 15 Jahre später werden die Ereignisse auf die heimische Konsole bzw. den PC übertragen. Dabei ist die Story noch weichgespülter als im damaligen Film. Um seine Frau zu retten, muss der Hauptprotagonist Tequila sich gegen alle möglichen Mafia-Klischees durchballern und dabei den einen oder anderen Gegner auf die Bretter schicken. Das Spielprinzip ist dabei recht simple wie genial: Man kommt nach einer Zwischensequenz in einen Bereich, vernichtet alles was zwei Beine hat und läuft weiter zum nächsten Abschnitt.

Was das Spiel ausmacht, ist weniger die Atmosphäre oder der Inhalt, sondern die Präsentation. Dabei stehen dem Spieler verschiedene Special-Moves zur Seite und ab und zu kommt es zum sog. "Mexican standoff", wo es heißt schneller zu zielen als die Gegner. Eine ganz große Stärke stellt (nicht erst seit "Max Payne" oder "Matrix") die "Bullet-Time" bzw. die Zeitlupeneffekte dar. An dieser Stelle sei auch das Game "Total Overdose" zu empfehlen, das auch mit coolen Moves und Zeitlupeneinlagen sowie einem noch irrwitzigeren Gameplay aufwarten kann.

Die Physik und im Speziellen die komplett zerstörbare Umgebung heben natürlich den "Ballerspaß". Dies ist auch das Einzige, was "Stranglehold" vermitteln will. So wie man evtl. früher bei "Moorhuhn" entspannen und abschalten konnte, so kann man es bei "Stranglehold" in einer realistischeren Umgebung tun. Mit der "Ab 18"-Kennzeichnung wird auch gleich sichergestellt, dass nur Erwachsene das Spiel anfassen dürfen.

Als Nachteile wären die miserable Gegner-KI zu nennen sowie die teils zwar schöne Grafik, aber oft doch ziemlich hässliche (auch zur damaligen Zeit). Ferner ist die deutsche Synchronisation etwas mau. Ansonsten existiert kein freies Speichern, was aber durch die fair verteilten Kontrollpunkte wieder relativiert wird. So wie es sich für eine richtige (Film-) DVD gehört befindet sich selbstverständlich auch Bonusmaterial auf der Scheibe, welches erst freigespielt werden muss. Als Dank präsentiert der Meister John Woo höchstpersönlich den netten Zusatz. Gespielt habe ich übrigens auf einem Windows 7 (64 Bit) Rechner.

Somit kann ich "Stranglehold" allen Action-Fans vorbehaltlos weiterempfehlen. Das "Kick and Rush"-Spielprinzip ist einen Blick wert.


Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 (Fan Edition) [2 DVDs]
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 (Fan Edition) [2 DVDs]
DVD ~ Kristen Stewart
Preis: EUR 5,55

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Männer..., 17. Januar 2012
Niemals hätte ich mir erträumen lassen, dass ich jemals eine Rezension zu "Twilight" verfassen würde. Aber erstens kommt es anderes und zweitens als man denkt. Als Single kann man(n) getrost einen weiten Bogen um die "Twilight"-Filme machen, denn sie bieten, für mich zumindest, rein gar nichts, was einen Film interessant werden lässt: Keine Spannung, keine fesselnden Charaktere und einfach keinen Inhalt. Wenn aber die Freundin ins Spiel kommt, die die Bücher gelesen hat und die ersten Filme praktisch in- und auswendig kennt, dann muss man sich früher oder später seinem Schicksal stellen und mit seiner Freundin ins Kino gehen. Da ich aber nicht unvorbereitet in den vierten Teil gehen wollte, habe ich mir mit meiner Freundin die drei Teile vorher angesehen. Mein Zweck dessen war etwas über die Story zu erfahren, um dem vierten Teil besser folgen zu können, doch leider habe ich wohl den Anspruch der Filme etwas überschätzt. Denn, wenn man seiner Freundin einen Gefallen tun will und mit ihr "Breaking Dawn" im Kino anschaut, dann kann man sich die vorherigen Filme getrost sparen. Der Inhalt lässt sich nämlich auf die folgenden Sätze runterbrechen:

1. Twilight - Biss zum Morgengrauen: Ein junges Mädchen kommt neu auf eine Schule und verliebt sich in den gutaussehendsten Jungen, der leider einen Nachteil besitzt - er ist ein Vampir.

2. New Moon - Biss zur Mittagsstunde: Das junge verliebte Pärchen kann ihr Glück nicht genießen - da der Geliebte ein Vampir ist. Zusätzlich entpuppt sich ein guter Freund als ein Werwolf.

3. Eclipse - Biss zum Abendrot: Der Konflikt zwischen den Vampiren und den Werwölfen spitzt sich zu und unsere Hauptprotagonistin steht dazwischen.

Die Dialoge sind ähnlich inhaltsschwer wie die gesamte Handlung, vor allem zwischen Bella und Edward und gestalten sich wie folgt:

Bella: "Beiße mich Edward..."
Edward: "Nein! Ich darf dir das nicht antun!"
Bella: "Doch! Ich will es! Beiße mich!"
Edward: "Nein! Ich will dir das nicht antun! Heirate mich..."
Bella: "Nein, beiße mich, dann heirate ich dich."
Edward: "Ja, nein... okay!"

Auch der vierte Teil bietet meiner Meinung nach nicht wirklich viel (und schon gar keine Action). Im Mittelpunkt steht die Hochzeit sowie die komplizierte Schwangerschaft Bellas, aber alles wird in die Länge gezogen und mit hohlen Dialogen sowie den nimmer enden wollenden übertraurigen Blicken der Hauptdarsteller untermalt. Es ist wirklich schwer nachzuvollziehen, warum Frauen bzw. im konkreten Fall meine Freundin so hin und weg von etwas sein kann, was ich absolut langweilig finde und was mich aber sowas von Null Prozent berührt. Doch jetzt kommt genau der Punkt, warum ich eine Rezension zu etwas schreibe, was mich eigentlich überhaupt nicht interessiert, nämlich, dass ich es eben doch nachvollziehen kann, dass diese "Twilight"-Reihe (vorwiegend weibliche) Zuschauer in seinen Bann ziehen kann. Ich selbst empfand die vier Filme als gar nicht mal so schlecht. Zumindest existierte kein "Fremdschämfaktor" und es ist sicherlich keine Frage der Qualität der Filme an sich, sondern vielmehr der Geschmäcker. Aber dennoch ist es ziemlich verblüffend, wie weit die Wahrnehmung doch auseinander gehen kann. Männer haben auch eine andere Vorstellung von Vampiren und Werwölfen als es in diesen Filmen im romantischen Rahmen dargestellt wird.

Ich kann diese Filmreihe als Mann auch jedem anderen Mann empfehlen mit seiner Freundin anzuschauen, auch, wenn es nur um einen Gefallen geht und man eben die Zeit mit seiner/seinem Liebsten verbringen will und die Sachen, die man mag mit der jeweiligen Person teilen möchte. Mal schauen, ob meine Freundin mit mir die "Rambo"-Reihe auch teilen möchte...

Ich: 2/5 Sternen
Freundin: 5/5 Sternen


Gold Cobra (Deluxe Edition)
Gold Cobra (Deluxe Edition)
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 13,98

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Don't call it a comeback!, 29. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Gold Cobra (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich schließe mich gerne dem Chor aus Erleichterung, Freude und Begeisterung der Fangemeinde einer vermeintlich bereits toten Band an. Limp Bizkits "Gold Cobra" ist der Beweis, dass ein (vermeintlicher) Stillstand Fortschritt bedeuten kann. Fakt ist, dass "Gold Cobra" die meisten Limp Bizkit-Anhänger zufrieden stellen und ein Highlight in der Diskographie der Band darstellen wird. Anders ausgedrückt, werden alle, die Limp Bizkit mochten, es jetzt erst Recht tun und alle Hasser werden in ihrer Abneigung durch "Gold Cobra" bestärkt werden.

"Gold Cobra" wirkt auf den ersten Blick bzw. das erste Hören wie eine Hommage an die alten Alben. Songs wie "Bring it Back", "Shark Attack", "Shotgun" oder "Walking Away" erinnern an "Three Dollar Bill, Yall$", "Significant Other", "Chocolate Starfish And The Hot Dog Flavored Water" oder "Results May Vary". Doch darüber hinaus bieten Tracks wie "Autotunage", "90.2.10", "Killer in You" sowie "Back Porch" frischen Sound für die angestaubten Ohren der Limp Bizkit-Anhänger. Somit stellt "Gold Cobra" keinen billigen Abklatsch der alten (hervorragenden) Alben dar, sondern vielmehr die Besinnung der Band auf ihre eigenen Stärken mit dem Einfluss der letzten Jahren (das letzte Album ist immerhin mittlerweile 6 Jahre her und in Originalbesetzung gar 11). Mit "Get a Life" sowie "Middle Finger" sind auch wieder die obligatorischen Ausraster- bzw.- Hip Hop-Tracks vorhanden.

Ob man sich die Deluxe Edition zulegt oder zur Standard-Version greift stellt sich für einen echten Fan eigentlich nicht. Zumal mit "Black Porch" eines meiner Lieblingslieder zu den vier Bonus-Tracks der Deluxe Edition gehört. Insgesamt verfügt die Deluxe Edition über 17 Tracks (ca. 64 min.). Der Track "Los Angeles" ist nur bei iTunes erhältlich. Zudem hängen an drei Songs noch Interludes dran, wo eine Einleitung für den nächsten Track gelegt wird oder Dj Lethal sich ein klein wenig austoben kann. "Gold Cobra" wirkt verspielter und unberechenbarer im Vergleich zu den alten Alben. Zu dem typischen Nu-Metal-Style und Hip Hop-Einfluss gesellen sich düstere Lieder, die etwas von der nihilistischen Stimmung von "The Unquestionable Truth" haben.

"Gold Cobra" ist einfach ein großartiges Album für alle Limp Bizkit-Fans - nicht mehr und nicht weniger. Kauft es euch! Denn man weiß nicht, wie lange das nächste Album auf sich warten lassen wird...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5