Profil für Bettina Fischer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bettina Fischer
Top-Rezensenten Rang: 181.131
Hilfreiche Bewertungen: 283

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bettina Fischer (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Papa, ich hab dich lieb
Papa, ich hab dich lieb
Preis: EUR 5,00

10 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kitsch mit Goldaufdruck und biederem Text, 28. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Papa, ich hab dich lieb (Gebundene Ausgabe)
Es ist selten dass mir ein Kinderbuch gar nicht gefällt - hier jedoch ist es sowohl durch die goldene Überschrift als auch den allzu weichen Malstil und die biederen Texte geschafft. Wer Kitsch mag ist damit gut bedient, allerdings eher die Erwachsenen - der verschwommene Aquarellstil spricht zumindesten weder meinen Sohn noch mich an, dem Papa (für den es als Geschenk gedacht war) wage ich es erst gar nicht zu zeigen. Ein völliger Fehlkauf für Eltern, die sich in der wunderbaren Vielfalt schöner Kinderbücher auskennen.


Badenia Bettcomfort 3887860143 Roll-Komfortmatratze, Trendline BT 100 H2 140 x 200 cm, weiß
Badenia Bettcomfort 3887860143 Roll-Komfortmatratze, Trendline BT 100 H2 140 x 200 cm, weiß
Preis: EUR 105,95

123 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlafkomfort für wenig Geld, 20. Mai 2011
Nach 10 Jahren auf einer vergleichbaren Matratze schien uns die Zeit für eine neue Matratze gekommen, auch wenn an der Liegefläche nach wie vor nichts auszusetzen war. Wir haben die Badenia Matratze jetzt seit einer Woche in Benutzung, und schlafen seit Beginn hervorragend darauf. Die Matratze hat sich schnell dekomprimiert und hat auch keinerlei störenden Geruch. Gutes Preis-Leistungs Verhältnis, empfehlenswert.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2014 7:02 PM MEST


A Rush of Wings: Book One of The Maker's Song
A Rush of Wings: Book One of The Maker's Song
von Adrian Phoenix
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,75

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen too much of too little, 23. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In dem ersten Band der Serie Maker's Song fuehrt Adrian Phoenix seine Hauptprotagonisten ein: Dante, ein junger Vampir und Saenger einer Rockband, dessen unterdrueckte Erinnerung an die Qualen im wissenschaftlichen Projekt "Bad Seed" ihn zu einem fragilen und charismatischen Helden machen, und Heather, FBI Agentin auf der Suche nach einem Serienmoerder, der nun auf Dante fixiert zu sein scheint. Dazu kommt ein dunkler gefallener Schutzengel fuer Dante, der ihn wegen seiner besonderen Faehigkeiten als "Maker" vor sich selbst und allen anderen Kreaturen des Himmels und der Erde schuetzen muss.
Phoenix portraetiert eine dunkle, sinnliche Welt voller Gewalt und unkontrollierter Emotionen, die durchaus ihren Reiz hat. Die Handlung jedoch verlaeuft in schnellen und irrationalen Zuckungen und Haken, hastig und voller Action, aber ohne wirkliche Tiefe. Der Autor scheint leider nur in der Lage zu sein Gewaltphantasien mit Ruhe und Liebe zum Detail darzustellen, alle anderen Handlungsstraenge flackern zu kurz und unausgegoren auf. Der Showdown im Labor des "Black Seed" Projektes endet in typischer Cliff-hanger Manier, so dass man eigentlich nicht von einem eigenstaendigen Abschluss des Buches sprechen kann.
Wer diese Achterbahnfahrt gern hatte, wird sich auf weitere Baende freuen - ich breche die Reise nach "A rush of wings" dankbar ab.


Promises in Death
Promises in Death
von J.D. Robb
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kaum Spannung, aber recht gute Unterhaltung, 3. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Promises in Death (Taschenbuch)
Das neuste Buch in der futuristischen "In Death" Serie um Lieutenant Eve Dallas hat den Mord an einer Polizistin zum Thema, die zudem mit Morris, einem Kollegen und engen Freund von Eve, liiert war. Die Spur führt zu Alex Ricker, dem Sohn des Unterweltbosses den Eve in einem der früheren Bände hinter Gitter gebracht hatte. Ein weiterer Mord zeigt jedoch, dass in dem Familiennetz des Ricker-Clans noch weitere Spinnen sitzen.
Die Stärke dieser Serie ist neben den spannungsvollen Kriminalplots vor allem die lebendige Ausarbeitung der einzelnen Charaktere, neben Eve und ihrem Milliardenschweren Ehemann Roarke die Kollegen und Freunde der beiden. In diesem Band ist jedoch der Grundtenor etwas zu gedämpft und pietätvoll, statt Witz und Sarkasmus viele rührselige Szenen über die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens und Liebesglücks. Kein schlechtes Buch und in seiner Art immer noch gute Unterhaltung, aber im Vergleich zu manchen früheren Bänden zu geradlinig und wenig spannungsvoll.


Salvation in Death
Salvation in Death
von J.D. Robb
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,43

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A good read, 17. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Salvation in Death (Gebundene Ausgabe)
Als grosser Fan der Serie bin ich auch bei diesem Band wieder auf meine Kosten gekommen, auch wenn es spannendere Fälle in Eve Dallas Karriere gab. Hier wird ein Priester vor den Augen seiner Gemeinde vergiftet, und kurz darauf stirbt ein Televangelist auf gleiche Weise.
Die Suche nach den Hintergründen dieser Morde bringt einen von langer Hand geplanten Identitätsdiebstahl ans Licht, und findet schliesslich eine sehr stimmige Auflösung. Die beliebten Nebendarsteller Peabody, Dr. Mira, Summerset & Co. geben der Geschichte den nötigen Schwung, auch wenn der Kriminalfall selbst relativ unspektakulär ist.
Eine gute Lektüre, aber nicht mein Lieblingbuch aus dieser Serie!


Vampires Are Forever: An Argeneau Novel (Argeneau Vampire, Band 8)
Vampires Are Forever: An Argeneau Novel (Argeneau Vampire, Band 8)
von Lynsay Sands
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,10

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gute Ideen, schlechter Stil, 19. August 2008
Die Serie um die verschiedenen Mitglieder des Argenaux Clans, ihres Zeichens Vampire und Abkömmlinge von Atlantis, ist nicht schlecht, aber leider auch nicht gut.
Man wird mit vielen interessanten Ideen zu den modernen Lebensumstände von Vampiren unterhalten, z.B. den Gesetzen, die es zu befolgen gilt, Blutbanken als Ersatz für die nächtliche Jagd nach Opfern und der Suche nach dem Lebenspartner, der zweifelsfrei dadurch kenntlich wird, dass man seine Gedanken nicht lesen kann. Dazu kommen einigermassen spannende Plots, während derer die Protagonisten zusammenfinden.
Das Lesevergnügen wird jedoch erheblich durch den phantasielosen Schreibstil und die Wiederholung der immer gleichen Vokabeln gestört, so dass teilweise ganze Abschnitte überblättert werden können.
Die Auflösung der Handlung ist ebenfalls - bei diesem wie bei anderen Bänden der Reihe - lieblos und kurz gehalten, und überzeugt nach dem lange überdehnten Spannungsbogen nicht mehr.
Ich breche das Experiment nach "The accidental Vampire", "Vampires are forever" und "Vampire, interrupted" enttäuscht ab.


Bliss Street
Bliss Street
von Kris Kenway
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Kaleidoskop des modernen Beirut, 28. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Bliss Street (Taschenbuch)
Das Buch ist eine angenehme Lektuere mit einem gut strukturierten Plot und interessanten Charakteren. Ich lebe selbst im Libanon und bin begeistert von all den Einblicken in den alltaeglichen Wahnsinn dieser Stadt, und habe mich deshalb in diesem Buch sehr "zuhause" gefuehlt. Manche Leser wundern sich vielleicht ueber die Leichtigkeit, mit der grausame Details der allgegenwaertigen inneren und aeusseren Konflikte des Landes beschrieben werden, aber so ist der Alltag tatsaechlich: oh, es hat wieder Strassenkaempfe gegeben, wer gegen wen? Und was macht ihr heute abend? Ein klassisches Konzert, wie schoen.
Obwohl das Buch die Situation des Jahres 2000 widerspiegelt, die von der jetzigen sehr verschieden ist, kann ich das Buch allen empfehlen, die ein Gefuehl fuer dieses Land jenseits der schwarz-weiss Malerei der Medien bekommen moechte. Die Taeter- und Opferrollen sind hier nicht so klar definiert, wie es aus der Distanz scheinen mag.


La Resurrezione - Dettinger te deum
La Resurrezione - Dettinger te deum
Preis: EUR 11,48

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen katastrophale Aufnahme, technisch und künstlerisch, 4. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Box-Set lockt durch einen sehr niedrigen Preis, der jedoch für die Qualität der Aufnahme in jeder Hinsicht zu hoch ist. Die CD ist falsch aufgenommen, das Dettinger Te Deum setzt in der Mitte ein. Zudem ist künstlerisch die Frage zu stellen, wie eine Aufnahme, in der das Orchester schwach (besonders auffällig die im Ton verfehlten Trompeteneinsätze) und die Gesangsleistung des Chores noch schwächer ist, überhaupt auf den Markt kommen konnte. Ich rate jedem, der die Musik von Händel liebt, vom Kauf dieses stümperhaften Machwerks ab.


Lean Mean Thirteen. Trade Paperback (Review)
Lean Mean Thirteen. Trade Paperback (Review)
von Janet Evanovich
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen still fun, but no cigar, 4. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die gute Neuigkeit - der Sprachwitz ist noch da, und die Fähigkeit immer neue absurde Charaktere mit viel Humor und freundlicher Anteilnahme darzustellen bleibt ein Markenzeichen von Janet Evanovich.
Leider ist dieses mal der Plot etwas zu kurz gekommen, und man erfährt im ersten Viertel des Buches bereits in grossen Teilen, wie die Auflösung aussehen wird. In diesem 13. Band der Stephanie-Plum-Serie verschwindet Stephanies Ex-Ehemann Dickie Orr, und da sie die Hauptverdächtige ist, macht sie sich mit Unterstützung von Ranger auf die Suche nach ihm, wobei sie seine Geschäftspartner nach und nach tot auffindet und dabei - wen wundert es - in diverse Gebäudebrände verwickelt wird.
Das Buch lebt von der Auseinandersetzung mit der verhassten Joyce Barnhard, die der eistige Scheidungsgrund von Dickie war und sich angelockt von seinem illegalen Vermögen wieder mit ihm zusammengetan hat. Und natürlich vor allem von dem seltsamen Ménage à trois Stephanie, Joe Morelli und Ranger, das allerdings sehr zahm und ohne grosse Emotionalität auf die simple Arbeitsteilung reduziert wird, welcher ihrer Männer wann dafür zuständig ist Stephanie vor grösseren Katastrophen und dem natürlich nicht fehlenden psychopathischen Killer zu bewahren.
Das Buch ist trotz aller Schwächen ein Muss für die Fans, die sich nach der durchaus angenehmen Lektüre mit Hoffnung auf eine schwungvollere Geschichte unbeirrt auf den 14. Band freuen werden.


Innocent in Death
Innocent in Death
von J.D. Robb
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 25,85

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hommage an Miss Marple, 7. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innocent in Death (Gebundene Ausgabe)
Der neue Band aus der futuristischen In Death Reihe von J.D. Robb (Nora Roberts) bringt uns diesmal zu einem Tatort in einer Schule, in der ein junger und beliebter Lehrer vergiftet wurde. Man fühlt sich ein wenig an die Erzählstruktur von Agatha Christie erinnert, wenn im engen Kreis der Lehrer und einiger Schüler der Schule nach dem Täter gefandet wird, der daraufhin einen weiteren Mord in der Schule begeht. Wie im klassischen Vorbild erscheint der Täter bereits bei den ersten Vernehmungen, und der Leser wird eher nebensächlich allmählich auf das ungewöhnliche Täterprofil vorbereitet. Hier liegt auch eine kleine Schwäche des Buches, da - wie schon im vorherigen Band Born in Death - der Mordfall von einer fast gleichwertigen Nebenhandlung im Privatleben von Eve Dallas und Roarke begleitet wird, die aus den Avancen einer ehemaligen Komplizin und Geliebten von Roarke in Eifersucht und Turbulenzen führt. Diese Nebenhandlung gibt über weite Strecken den Ton an, weshalb der Mordfall etwas einfach gehalten ist. Das Ende mit einem ebenfalls klassisch anmutenden Geständnis des Täters ist dann vor dem Hintergrund der entlasteten persönlichen Front wieder souverän orchestriert.

Auf jeden Fall ein Muss für Fans der Serie, die - geben wir es ruhig zu - gar nichts gegen den stärkeren Fokus auf das Privatleben der Protagonisten haben, selbst wenn auch der unterhaltsamsten Schriftstellerin allmählich keine aussergewöhnlichen Szenen mehr für das Liebesleben im Hause Dallas/Roarke einfallen.


Seite: 1 | 2