Profil für Alexander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alexander
Top-Rezensenten Rang: 94.930
Hilfreiche Bewertungen: 52

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alexander "Alex" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
ZTE Tureis Smartphone (Qwerty Tastatur, HSDPA, 3,2 Megapixel Kamera, Android 2.3 Gingerbread)
ZTE Tureis Smartphone (Qwerty Tastatur, HSDPA, 3,2 Megapixel Kamera, Android 2.3 Gingerbread)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Handy – Kaufempfehlung, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich überlegt, ob ich dieses Handy kaufen soll, da es eigentlich nicht direkt für den deutschen Markt bestimmt ist. Letztlich habe ich mich nach aller Belesenheit über Zufriedenheit und Unzufriedenheit bezüglich Smartphones mit QWERTZ-Tastatur doch für dieses hier entschieden. Nun habe ich zwei Wochen lang ausprobiert und getestet und getestet und – es behalten!

Die Hardware macht einen hochwertigen Eindruck – der sich hoffentlich auch nach langer Zeit noch bestätigen wird. Das Gehäuse ich absolut passgenau verarbeitet, scheint robust zu sein und ist optisch schön anzusehen. Zur besseren Griffigkeit ist die Rückseite gummiert. (Der Markenname ist bei mir anders als hier abgebildet nur auf der Rückseite zu lesen – ein weiteres Plus für die Optik.) Das geschmackvolle Äußere wird durch eine unaufdringlich dezente, farblos bis leicht ins Bläulich gehende Tastaturbeleuchtung unterstrichen, die jedoch keineswegs (wie ein Vorgänger anmerkte) zu gering ist. Die Mischung aus Tastenhandy und Touchscreen ist sehr funktional, wie ich finde. Tastatur wie Touchscreen sind gut aufeinander abgestimmt, ergänzen sich gegenseitig und reagieren bei Eingabe auf den Punkt. Umlaute lassen sich nach umstellen auf „Android-Tastatur“ durch längeres drücken auf die Tasten a, u, o aufrufen, ebenso ß durch längeres Drücken auf s, hier muss man also nichts missen. Alle Funktionen lassen sich verzögerungsfrei abrufen, Programme laufen flüssig, auch das Internet ist bei einer guten mobilen Empfangsposition sehr schnell.

Die Darstellung im Display ist hell, kontrastreich und scharf, zudem ausreichend groß. Sehr gut finde ich das Querformat, wobei sich die Darstellung, wie man es von modernen Digitalkameras kennt, bei Bewegung automatisch dreht.
Die Sprach-/Tonqualität, ob beim Telefonieren oder für Audioaufzeichnungen ist einwandfrei. Kein billiges Krächzen, sondern ein unverfälschter und voller Klang – auch hier hat man keineswegs gespart.
Einige Kritikpunkte, die angesprochen wurden, sind bereits hinfällig, da das Gerät anscheinend inzwischen standardmäßig mit Android 2.3 ausgeliefert wird. Wer von einem normalen Handy auf Android umsteigt, der muss diesen Kulturschock erstmal verarbeiten :-) Doch wenn man Prinzip und Funktionsweise verstanden hat (falls nicht vorhanden, gibt es das Handbuch in Englisch als PDF auf der englischen ZTE-Seite), dann ist es eine große Bereicherung, die viele ungeahnte Möglichkeiten inkl. Spaßfaktor bietet.

Letztlich habe ich an der Software nur drei kleine Kritikpunkte auszusetzen: Der Klingelton lässt sich leider nicht so einstellen, dass er automatisch lauter wird, um Belästigungen zu vermeiden (beim Wecker geht das komischerweise). Der Wecker wiederum ist insofern primitiv, dass man keine eigenen Weckmelodien/-songs auswählen kann, sondern sich mit der vorgegebenen Auswahl an nervigen Pieptönen abfinden muss. Und der Terminkalender ist leider auch zu simpel gestaltet - in Darstellung und Funktionalität nicht zu Ende gedacht. Doch letztlich sind das keine Kriterien, das Handy abzuwerten, denn beides lässt sich durch hochwertigere Programme aus dem App-Store kostenlos und zufrieden stellend ersetzen.
Alles in allem ist dieses Handy gerade für diejenigen sehr zu empfehlen, die den Umstieg auf ein Smartphone mit reiner Displaybedienung scheuen und es mögen, Tasten unter den Fingern zu haben, ohne modernen Komfort missen zu müssen. Mein Fazit: Tolles Handy – Kaufempfehlung!

PS. Kann nach einem Monat meinen Eindruck nur bestätigen: Geiles Handy! Reagiert super und hat einen tollen Klang. Das Akku hält übrigens bei aller Sparmaßnahmen (Hintergrundaktivitäten und Synchronisation ausgeschaltet) max.4 Tage. Auf mehr hab ichs jedenfalls noch nicht geschafft. Ist eben doch schon ein kleiner Computer und kein einfaches Handy mehr.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2014 2:47 PM CET


LG F 14B8 TD Waschmaschine Frontlader / A+++ A / 192 kWh/Jahr / 1400 UpM / 8 kg / 11000 L/Jahr / Inverter Direct Drive / Smart Diagnosis / weiß
LG F 14B8 TD Waschmaschine Frontlader / A+++ A / 192 kWh/Jahr / 1400 UpM / 8 kg / 11000 L/Jahr / Inverter Direct Drive / Smart Diagnosis / weiß
Wird angeboten von XPRESS Multimedia
Preis: EUR 559,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robuste leise Maschine die gut wäscht, 22. Juli 2013
Ähnliche Erfahrungen wie mein Vorgänger unten, machte ich mit einer Bauknecht Maschine, welche die Wäsche zerstörte und die ich wieder zurückgab.

Mein Fazit für diese Maschine nach 4 Monaten: Sie ist wie vermutlich alle LG dank ihres Direktantriebes (selbst beim Schleudern) unheimlich leise, hat einen sicheren Stand, ist robust und hochwertig konstruiert und verarbeitet (übrigens bei unserem europäischen Nachbarn), wäscht gut und ist vor allem schonend zur Wäsche.
Das Einzige was man bemängeln könnte (wie es auch Stiftung Warentest bei anderen LG Maschinen tat), wäre, dass manchmal hier und da Spülreste auf der Wäsche zurückbleiben. Doch da kann man Abhilfe schaffen wie Flüssigwaschmittel, weniger Pulver nehmen, das Zusatzprogramm Intensivspülen oder unmittelbar mit einer Programmwahl, die ohnehin mehr spült wie Skin Care.
Trotz Energiesparklasse A+++ sind die Waschzeiten gegenüber anderen Sparmaschinen sehr normal. Überwiegend liegt die Zeit unter 1:30. Ich nutze meist das 60min Programm, das völlig ausreichend ist und nur ein Mal schleudert.

Fazit: Die Maschine ist sehr zu empfehlen.


Bauknecht WA PLUS 634 Waschmaschine Frontlader / 4 Jahre Herstellergarantie / A+++ / 1400 UpM / 6 kg / Weiß / Startzeitvorwahl / 15-Minuten-Programm / Farbprogramme
Bauknecht WA PLUS 634 Waschmaschine Frontlader / 4 Jahre Herstellergarantie / A+++ / 1400 UpM / 6 kg / Weiß / Startzeitvorwahl / 15-Minuten-Programm / Farbprogramme
Preis: EUR 359,00

34 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider schlechtes Waschresultat und scheinbar auch schlechte Qualität, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Niemand benötigt eine Maschine, die die Wäsche beschädigt: Fussel und Knötchenbildung, verblasste Farben, gezogene Fäden und Nähte, in der Form eingelaufen oder aus der Form gebracht sowie ausgeleierte Gummis waren meine Waschresultate der gut sortierten Wäsche bei sämtlichen Programmen, selbst bei 30 Grad Pflegeleicht. So etwas hat meine No-Name Maschine in 12 Jahren nicht fabriziert. Dazu kamen schlechte Verarbeitung im Detail, eine quietschende Trommel nach den ersten Wäschen und eine starke Unwucht im Schleudergang während des Waschvorgangs, die mich bewogen, die Maschine zurückzugeben. Mit Bauknecht hat dieses amerikanische Whirlpool-Produkt nichts mehr zu tun.

Das ist sehr schade, denn vom Design her ist die Maschine wirklich sehr schön, in ihren Funktionen für den Preis vielfältig und sie ist funktionell übersichtlich. Bis hin zum Eco-Monitor sehr gelungen. Aber das nutzt leider alles nichts, wenn das Resultat nicht stimmt. Vielleicht habe ich ein Montags-Produkt erwischt, ich persönlich kann die Maschine nach meinen Erfahrungen jedenfalls nicht empfehlen.

Die vielfachen Beschwerden hier über den Amazon Service kann ich dagegen nicht nachvollziehen. Der war wie gewohnt zuverlässig, schnell, einzigartig gut. Alles hat perfekt geklappt. Herzlichen Dank dafür.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2013 11:48 AM CET


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz überrascht, 29. April 2012
Ich war ganz überrascht, als ich die Empörungen hier las. Durchaus, über Auflagespuren auf der Handballenablage habe ich mich auch schon gewundert. Bei mir entstehen sie einerseits durch die untere Kante des oberen Bildschirmrahmens, habe ich festgestellt, aber auch durch die Auflagegummis.
Wenn man bei Licht durch den Spalt des zugeklappten Laptops schaut sieht man jedoch, dass das Display selbst nirgendwo aufliegt. Außerdem ist es so, wie ein Vorgänger schon sagte, dass die seitlichen Auflagegummis, die mittig angebracht sind, fest aufliegen. Mein Display hat nicht einen Kratzer, trotz einiger Transporte und dem Quetschen in eine doch sehr enge Laptoptasche. Ich hoffe nun, nachdem was ich hier gelesen habe, dass es so bleiben wird. Allerdings hätte ich die Beurteilungen hier nicht gelesen, hätte ich diesen angeblichen schweren Mangel gar nicht festgestellt.
Auch Kritiken am Touchpad kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das bietet Möglichkeiten wie kaum ein anderes Touchpad und reagiert zudem ganz angenehm.
Sorge bereiteten mir Anfangs viel mehr die etwas unregelmäßige Ausleuchtung und der nicht so gute Kontrast. Da war ich von meinem NC10 sehr verwöhnt. Doch das ist inzwischen vergessen.
Und da es ansonsten vom Preis-/Leistungsverhältnis das Laptop ist, auf das ich lange gewartet habe, 11,6 matt, lange Akkulaufzeit: im Schreibbetrieb mit normaler Helligkeit und bei ausgeschaltetem Modem bis zu 9 Stunden! Und dabei noch leistungsfähiger als ein Netbook und in dem Segment 11,6 sehr bezahlbar - gewiss, einige kleine Abstriche muss man bei dem Preis schon machen -, gebe ich nach nun einem halben Jahr und so einigen langen Arbeitsphasen daran die volle Punktzahl.

Über den Lenovo Service will ich mir dabei allerdings lieber keine Gedanken machen müssen.


Hirngespinste. Gedichte und Prosa
Hirngespinste. Gedichte und Prosa
von Annelie Jagenholz
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine S-Bahnlektüre!, 28. Juli 2008
Geistesmenschliches, allzu Geistesmenschliches.
Hier findet sich der sensible Charakter wieder, und doch sind Weg und Gedanken ganz der Autorin eigen, die oftmals auch im Kontext der Kunstmalerin stehen.
Gedichte und Prosa; modern bis klassisch, experimentell bis narrativ.
Der Leser partizipiert an der philosophischen Tiefe und Intertextualität so mancher Werke, andere entfalten ganze Textbilder aus Metaphern, Allegorien und Gleichnissen, die wiederum eigene Assoziation wecken, oder man findet sich mit Fiktionen konfrontiert, die jedes reflektierende Wesen erdrücken würden.
So unterschiedlich die Texte auch sind, ergibt ihr weltschmerzlicher Grundtenor, der den Kampf um das eigene Selbst nie ausschließt, am Ende ein einheitliches Bild.
Nichts ist hier eindimensional, nichts kleingeistig, nichts den Pseudoproblemchen des modernen Literaturbetriebes geschuldet. Irgendwo spürt man eben doch, die Weite der russischen Seele.


fahnenrost
fahnenrost
von Arne-Wigand Baganz
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genieße Kunst!, 22. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: fahnenrost (Taschenbuch)
Ein Werk, das expressionistisch anmutet. Sind doch die Motivationen besagter Kunstrichtung, insbesondere das Empfinden einer Sinnleere, so aktuell wie seither nicht mehr. Baganz Werk in eine neo-expressionistische Schublade abzulegen, reicht dennoch nicht aus. Hier finden sich viele Einflüsse, die sich zu einer ganz eigenen künstlerischen Linie wiedervereinen. Ein Brückenschlag zwischen Gestern und Heute, wortgewandt, ja wortgewaltig, rhythmisch, selbst ohne Reim, wenn oft auch mit einer Verinnerlichung, die der Autor bis zur Verständnislosigkeit treibt. Doch muss man immer alles verstehen? Baganz meint diesbezüglich in einem Gedicht: frage nicht! Ich ergänze: genieße Kunst!


Kein fremdes Land: Roman
Kein fremdes Land: Roman
von Ricarda Junge
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Buch, 2. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Kein fremdes Land: Roman (Gebundene Ausgabe)
Großartiges Buch. Von vorn bis hinten durchdacht, ohne auch nur auf einer einzigen Seite zu schwächeln.
Und dazu immer diese latent düstere Stimmung, die einen fesselt und nicht mehr auftauchen lässt.
Eines der wenigen Bücher, bei denen ich auf den letzten Seiten immer langsamer wurde, weil ich nicht wollte, dass es ein Ende nimmt, und mit ihm die durch Sozialisation und Gesellschaft zerrissenen und kaputt gespielten, dennoch so sympathischen Hauptprotagonisten im Regal verschwinden. Dabei erhebt die Autorin nie Vorwürfe, sondern stellt die Figuren authentisch als das dar, was die Umstände aus ihnen machten. "Kein fremdes Land", aber ein Land, dessen Widersprüche und Unbehaglichkeit einem selten so eindringlich vor Augen geführt wurden, wie in diesem Buch. Lesen!


Seite: 1