Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Sport & Outdoor saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für K. Utech > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Utech
Top-Rezensenten Rang: 952
Hilfreiche Bewertungen: 2195

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Utech (Oldenburg)
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Skandika Fitnessbike Foldaway X-1000, grün, SF-1762
Skandika Fitnessbike Foldaway X-1000, grün, SF-1762
Preis: EUR 135,53

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtiges Zubehörteil noch dazu kaufen, 13. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin absolut begeistert von diesem Fitnessbike!

Da das Fitnesskibe in den anderen 5-Sterne-Rezensionen schon ausreichend beschrieben wurde, verkneife ich mir mal meinen Senf.
Aber was ich dann doch noch unbedingt loswerden will: KAUFT EUCH DIE TABLET HALTERUNG von Ultrasport!!!

Der Tablet-Halter ist zwar von einer Fremdfirma (Ultrasport F-Bike Multimedia Halterung für Tablet PC, eBook-Reader, Smartphone) und wird als Halter für die recht ähnlichen F-Bike Modelle angeboten, aber er passt auch 100% am Skandika Fitnessbike.

Endlich hat der Trübsinn ein Ende: Amazon-Prime Video-App auf's Tablet, und dann eine Serien-Episode lang das Workout :-)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Ultrasport F-Bike Multimedia Halterung für Tablet PC, eBook-Reader, Smartphone - kompatibel mit allen F-Bike Modellen
Ultrasport F-Bike Multimedia Halterung für Tablet PC, eBook-Reader, Smartphone - kompatibel mit allen F-Bike Modellen
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Auch für Fremd-Trainer geeignet, 13. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin wirklich schwer begeistert - der Tablethalter funktioniert wie gewünscht und beschrieben. Absolute Kaufempfehlung!!

Aber Achtung: Die maximale Aufnahmengröße beträgt 10"!
Ich habe ein iPad Pro 12.9", und das passt leider nicht quer in den Halter - und Hochkant ist es zu instabil, das wage ich mir nicht.
Auch mein etwas kleineres Macbook 12" passt nicht in den Halter.

Ich habe den Halter an einem Fremd-Trainer montiert, und zwar am "Skandika Fitnessbike Foldaway X-1000" (nicht baugleich, aber sehr ähnliche Konstruktion): Passt perfekt.

Edit/Update: Doch, ein großes 12.9"-iPad kann schon hochkant gehalten werden - man muss dann halt nur den Befestigungswinkel etwas steiler einstellen. Zudem wackelt das Tablet in der Hochkant-Position etwas; aber nicht so schlimm, als das man nicht mehr lesen könnte.


Blackvue DR650GW-2CH IR inkl. 64GB Duale GPS Autokamera Dashcam Full HD Wi-Fi Cloud Dash-Cam
Blackvue DR650GW-2CH IR inkl. 64GB Duale GPS Autokamera Dashcam Full HD Wi-Fi Cloud Dash-Cam
Wird angeboten von Adam GmbH
Preis: EUR 359,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tipps zu Kauf & Konfiguration, 18. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 1:07 Minuten

Ich hatte das Vorgängermodell DR500 zwei Jahre im Auto und war sehr zufrieden - die Kamera lief absolut zuverlässig und unauffällig. Aus den guten Erfahrungen habe ich mich beim neuen Wagen erneut für BlackVue entschieden, diesmal für die DR650-2CH als Komplett-Kit mit PowerMagic, um auch im StandBy eine Überwachung zu haben - und bin natürlich ebenfalls wieder begeistert.

BEIM KAUF BEACHTEN
Das neue Modell wird auch als "IR"-Version angeboten, d.h. die kleine (hintere) Zusatzkamera hat eine Nachtsichtfunktion. Gut, wenn man den Innenraum im Dunkeln filmen möchte (z.B. Taxifahrer), aber bei Aufnahmen nach Draußen wird dann durch das (sonst unsichtbare) IR-Licht der Heckscheibenheizungsdraht direkt angeleuchtet und überlagert somit das dunkle Bild.
Wer ganz sicher KEINE Nachtsicht-Innenaufnahmen machen möchte, sollte daher das Modell ohne "IR" kaufen.
Ich wusste das vorher nicht. Meine Lösung: Ich habe die IR-Lichter einfach abgeklebt (geht mit lichtdichtem Klebeband, ich habe mir aber hier bei Amazon die "LightDims" bestellt).

CLOUD-FEATURE
Das Cloud-Feature habe ich mal getestet (zumal ich eh durch ein fest eingebautes altes Android-Handy für Blitzer.de einen Accesspoint im Auto habe), aber mehr als eine Spielerei war es für mich nicht. Ok, die Benachrichtigung bei einer Bewegungserkennung im Parkmodus könnte eventuell mal sinnvoll sein wenn, aber nur dafür bin ich nicht bereit mich rund um die Uhr überwachbar zu machen.
Ich habe das Cloud-Dingsbums also deaktiviert. Fertig.
Achtung: Auf der Kamera befindet sich ein QR-Code - ich habe den für idiotische Werbung gehalten und den beinahe entsorgt. Dieser Code ist aber für das Einrichten des Cloud-Features absolut notwendig - wenn man den nicht mehr hat, muss man kompliziert um einen speziellen Code ersuchen, damit man das Cloud-Feature nutzen kann! Merke: QR-Code ruhig von der Cam abmachen, aber nicht wegwerfen...

FIRMWARE
Wenn man schon Cloud nicht nutzt, kann man doch auch gleich die "Ohne-Cloud"-Firmware installieren, die der Hersteller auf seinen Seiten anbietet und auch weiterhin aktualisiert.
-> Cloud-Firmware = 2.xx
-> Ohne-Cloud-Firmware = 1.xx
Ich habe das getestet, und es funktioniert auch, aber es ist sinnfrei weil man ja in der Cloud-Firmware den Cloudservice deaktivieren kann. Mir jedenfalls gefällt die neue 2er-Firmware wesentlich besser also die alte 1er-Version
Notiz: Für die 2er-Firmware braucht man die App "Blackvue C", während die alte 1er-Firmware nur mit der App "Blackvue" (also ohe C) funktioniert.

WLAN
Zur Ersteinrichtung lautet das Standard-Passwort "blackvue". Ich habe das Standard-Passwort natürlich sofort geändert - und dann leider gleich wieder vergessen. Da die DR650 keinen Reset-Knopf mehr hat, musste ich die Firmware anschließend neu flashen und so einen Reset erzwingen. (Tipp: Ich habe seitdem immer eine Reserve-SDKarte im Auto liegen, auf der die Firmware gespeichert ist - so kann ich auch unterwegs notfalls einen Reset durchführen und das System ggf neu aufsetzen.)

Das WLan kann man bei aktivierter Cloud NICHT abschalten - es läuft wirklich absolut immer. Mit allen Nachteilen: Einerseits die Nachts von außen deutlich sichtbare WLan-LED. Aber auch, dass sich das SmartPhone automatisch mit diesem WLAN verbindet - und somit dann leider keinen Internetzugang mehr hat, d.h. man kriegt keine Whatsapps mehr und kann keine Stauverhersage checken usw.
Abhilfe: Sobald die Cloud deaktiviert ist, kann man das Wlan auch ausschalten und bei Bedarf über den Wlan-Schaltknopf an- und wieder ausschalten.

SD-CARD
Für das Aufspielen einer neuen Firmware kann man die SD-Karte auch auf einem Mac formatieren, nur muss man darauf achten das neben Filesystem "Fat (MS-DOS)" auch die Option "MasterBootRecord" ausgewählt ist (soweit verfügbar).
Im Dauerbetrieb hatte ich aber bei Mac-formatierten SD-Karten gelegentlich Ausfälle, die erst durch das Formatieren der Karten IN DER Kamera beseitigt waren. Um eine SD-Karte in der Kamera zu formatieren, einfach bei eingeschalteter Kamera den WLAN-Knopf zehn Sekunden gedrückt halten.
In der Kamera formatierte SD-Karten sollen wohl im Mac nicht lesbar sein - ich kann das nicht bestätigen, bei mir geht's. Aber selbst wenn, so könnte ich damit leben, da ich die SD-Karte praktisch nie entnehme - ist mir zu frickelig.
Nebenbei: Einige Leute regen sich über die Slot-Abdeckung der SD-Karte auf (und bewerten die Cam dafür negativ). Diese Abdeckung hat einen Sinn - und zwar soll dadurch verhindert werden, dass die SD-Karte entnommen wird während die Cam noch mit Strom verbunden ist!

VIDEOGRÖSSE
Ich zeichne nur mit 30 Frames per Sekunde auf, da das Bild bei 15 Frames einfach zu ruckelig ist. Eine Minute Videoaufzeichnung erstellt in bester Auflösung folgende Dateigrößen:
-> Front-Cam (Full-HD), pro Minute = 48MB
-> Hack-Cam (HD), pro Minute = 27MB
Entsprechend passen auf eine 64GB-Karte also über zwölf Stunden Videomaterial mit 30Fps, wenn ich mich nicht verrechnet habe...
Hinweis: Bitte nicht wundern, wenn doch mal 15 Frames-per-Sekunde Videos auf der Cam sind - während des Live-Views (also der Echtzeit-Videobetrachtung per App auf dem Handy) nimmt die Kamera stets nur mit 15 FPS auf.

KONFIGURATION
Wenn man die Kamera neu hat, sind die LEDs und die Audio-Ansagen zur Kontrolle sicher ganz hilfreich; mit etwas Erfahrung wird man diese dann aber irgendwann komplett abschalten.
Tipp: Bei der hinteren Kamera ist die Status-LED nicht per Software deaktivierbar - kurz einen kleinen Streifen schwarzes Isolierband und Ruhe ist.

Bei den G- und Bewegungssensoren kann man die Empfindlichkeit im Bereich von 0 bis 100 einstellen. "0" bedeutet "aus", während 100 die höchste Empfindlichkeit darstellt.

Die Bewegungserkennung ist schlichtweg zu empfindlich, und selbst bei "10" oder "1" produziert die Bewegungserkennung noch immer viel zu viele überflüssige Videos. Ich weiß nicht was das soll. Aktuell nutze ich die Einstellung "5" für Bewegungserkennung und habe über die Nacht sicher hundert Müll-Aufzeichnungen, und wenn es regnet filmt er praktisch ununterbrochen die ganze Nacht.
Ich hatte die Bewegungserkennung eine Zeitlang deaktiviert (also auf "0"), dafür aber den G-Sensor auf volle Empfindlichkeit - aber das erfasst dann halt leider nicht die Vorbereitung einer Tat (z.B. wenn jemand einen Stein auf das Auto wirft, dann haben Sie mit dem G-Sensor den runterfallenden Stein und die Flucht des Täters, mit der Bewegungserkennung aber auch seine Tatvorbereitung und Ausführung).

IPHONE/ANDROID
Die Software für das iPhone ist zwar identisch zu Android, aber irgendwie stimmiger programmiert. Wenn Sie also wählen können, würde ich Ihnen empfehlen die iPhone-Software zu nutzen.
Was die Kamera bei mir aber scheinbar aus dem Tritt gebracht hat, ist wenn man abwechselnd Android oder iPhone zur Konfiguration verwendet - ich hatte üble Probleme damit (Konfiguration ungültig usw) und musste die Kamera anschließend meist komplett neu flashen.

Per Blackvue-App kann man die Videos direkt auf der Cam betrachten, oder man kopiert/archiviert die gewünschten Videos in den internen SmartPhone-Speicher. Natürlich kann man die Videos dann von der App aus entsprechend weiterverteilen oder mit externen Programmen bearbeiten.
Ich habe zudem im Auto immer einen Adapter für das iPhone liegen, mit dem ich Dateien auf eine externe Speicherkarte schieben kann. Damit kann ich die relevante Szene noch gleich vor Ort den Ermittlungsbehörden übergeben, ohne gleich meine komplette Fahr-Historie offenbaren zu müssen...!
Der Adapter heißt "Photofast Apple Lightning to Micro SD Card Reader" und kostet 40 Euro.

RECHTLICHE SITUATION
Ich kann die rechtliche Situation nicht beurteilen, aber ich hatte die Kameraaufzeichnung leider auch schon als Beweismittel verwenden müssen, da jemand mit seiner Fahrweise meine Gesundheit riskiert hat (bei 150km/h rechts überholen und dann rüberziehen, obwohl kein Platz mehr war). Die Anzeige habe ich online aufgegeben, der Rambo wurde dann von Justizia auch ermittelt und entsprechend verfolgt.
WICHTIG ist dabei aber, dass man ausdrücklich darauf hinweist, dass man nicht allgemein und permanent Videoaufzeichnungen erstellt, sondern nur in diesem speziellen Fall die Kamera extra aktiviert hat weil man sich bedroht fühlte.

SPIEGELUNG AN DER FRONTSCHEIBE
Der Effekt tritt besonders bei sehr starkem Sonnenschein auf (siehe mein hochgeladenes Beispielvideo), und wird durch eine von innen verschmutzte Frontscheibe verstärkt.
Nun, das ist ein generelles Problem und hat nichts mit dieser Kamera zu tun. Ich habe irgendwo gelesen, dass sich jemand einen Polfilter gebastelt hat und damit dann die Spiegelungen ausfiltern konnte - man erkauft sich das aber mit schlechterer Sicht im Dunkeln.
Mich stört die Spiegelung aber nicht wirklich, weil soooo schlimm ist es nun auch wieder nicht.

So, Ende erstmal, mehr fällt mir gerad' nicht ein. Bei Fragen einfach die Kommentarfunktion nutzen.
Und bitte auf "hilfreich=ja" klicken, wenn die Rezension für Sie nützlich war...

Bye, Klaus aus Oldenburg

HINWEIS ZUM BEISPIELVIDEO:
Die Qualität des Videos wurde durch Amazon leider stark reduziert - sie finden das Video daher in besserer Qualität bei Youtube unter "DR650GW-2CH Beispiel - Eine Minute auf der A7 im Jeep Grand Cherokee"


Lüfter / Badlüfter / Ventilator / ORIGINAL Vents 100 QUIET HYDRO / Feuchtigkeitssensor / Nachlauf /100 mm / sehr leise / energiesparend / 24 dB(A) / 97 m³/h / 7,5 W Kugellager / Rückschlagklappe
Lüfter / Badlüfter / Ventilator / ORIGINAL Vents 100 QUIET HYDRO / Feuchtigkeitssensor / Nachlauf /100 mm / sehr leise / energiesparend / 24 dB(A) / 97 m³/h / 7,5 W Kugellager / Rückschlagklappe
Wird angeboten von Extreme-House
Preis: EUR 51,00

2.0 von 5 Sternen Wer billig kauft..., 29. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...kauft zweimal.

Positiv:
- er war günstig in der Anschaffung

Negativ:
- er kommt teuer, da man ihn früher oder später (eher früher) eh entsorgen wird
- lautes Lüftergeräusch
- Einstellungen (z.B. Laufzeit) erfolgt über ein Poti-Drehregler und ist Glückssache
- Feutigkeitssteuerung hat praktisch nie zuverlässig funktioniert
- Rückschlagklappe ist ein Witz und hält maximal ein Jahr

Nach einem Jahr fing es an: Wenn wind draußen war, hatten wir Staubflocken im Bad.
Es wurde immer schlimmer. Zum Schluß haben wir bei Wind das Licht im Bad angemacht, damit der Lüfter läuft.

Ich habe dann einen richtigen Lüfter gekauft, von Maico. Etwas teurer, aber der ist endlich richtig leise und hat eine robuste, elektrische Rückschlagklappe.

Anbei ein Foto von der Rückschlagklappe. Knapp über ein Jahr alt...
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Hochspannungsplatten-Sensoren aus säurebeständigem V4 Edelstahl zur Erweiterung des Marderschutz-Systems Mardersicher 12V Mobil und MS Active
Hochspannungsplatten-Sensoren aus säurebeständigem V4 Edelstahl zur Erweiterung des Marderschutz-Systems Mardersicher 12V Mobil und MS Active
Preis: EUR 26,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Erweiterungskit, aber Hochspannungskabel eventuell zu kurz, 22. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ein SUV (Jeep Grand Cherokee MJ2016) und habe daher zum Mardersicher diese zwei Kontaktplatten zusätzlich erworben, um den großen Motorraum komplett abzusichern.
Leider ist das (gelbe) Hochspannungskabel des Mardersicher nur ca. 4,5m lang - bei meinem Auto reichte das Hochspannungskabel dann mit den zusätzlichen Kontaktplatten natürlich nicht mehr aus und musste durch eine eigene Bastellösungen entsprechend erweitert werden, da der Hersteller bislang kein entsprechendes Kabelverlängerungskit anbietet...

Besonders ärgerlich ist, dass man das mit dem zu kurzen Hochspannungskabel erst bei der Montage bemerkt habe (also wenn die Verkleidungsteile am Fahrzeug großflächig demontiert sind um die Kontaktplatten zu installieren).
Ich musste die Montage folglich mittendrin abbrechen und mir dann erstmal ein passendes Erweiterungskabel besorgen - ich habe zusätzlich nochmal 2.5 Meter benötigt.

Wer ein paar Bilder von der Montage sehen will, kann ggf. mal googeln nach "Forum Jeep Grand Cherokee DIY Marderschutz installieren".

Bewertung:
-> 5 Sterne für das Erweiterungskit
-> 1 Stern für den fehlenden Hinweis auf das zu kurze Hochspannungskabel bei großen Fahrzeugen
Ergibt im Mittel 3 Sterne.


APPLE iPad Pro 12.9 Silicone Case Charcoal Gray
APPLE iPad Pro 12.9 Silicone Case Charcoal Gray
Preis: EUR 78,88

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte erst ein günstiges Cover kaufen, 2. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Android-Fanboy der ersten Stunde, bin ich inzwischen komplett auf Apple-Produkte umgestiegen: Früher habe ich mich über den Preis von Apple-Produkten lustig gemacht; inzwischen habe ich jedoch gelernt, dass man bei Apple oft zwar mehr zahlt aber dafür auch tatsächlich einen entsprechenden Gegen- bzw Mehrwert kriegt - auch wenn man diesen Gegenwert nicht immer sofort auf den ersten Blick erkennt.
So auch bei diesem Cover.

Was habe ich mich über den Preis geärgert! Daher habe ich das Cover nicht bestellt, sondern mir anfangs eine günstige Alternative gesucht. Das Billig-Cover hat zwar nie so richtig funktioniert, war unergonomisch und zudem habe ich Ausschlag bekommen wenn es mit der Haut in Berührung kam, aber ich hatte gespart - und Geiz ist ja bekanntlich geil.
Bis ich dann bei einem Kollegen dieses Original-Cover gesehen habe...

Dieses SmartCover ist sein Geld wert! Es ist Perfektion, die sich Apple zwar teuer bezahlen lässt, aber dafür bekommt man auch den entsprechenden Gegenwert - aber um das zu verstehen musste ich erst drei verschiedene Billig-Cover kaufen (und allesamt sind dann doch im Müll gelandet...).


iPad Pro 12.9 Tasche (Schwarz), SnuggTM  - Hülle mit lebenslanger Garantie für iPad Pro 12.9
iPad Pro 12.9 Tasche (Schwarz), SnuggTM  - Hülle mit lebenslanger Garantie für iPad Pro 12.9
Wird angeboten von Charon Int Ltd
Preis: EUR 59,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen iPad Pro 12.9": Achtung, passt nicht mit Smartcover, 2. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine sehr empfehlenswerte Tasche, die ich auch schon für andere Geräte gekauft habe und dort täglich nutze.
Nur leider passt das große iPad Pro nicht mehr in die Tasche, wenn man sein Tablet mit einem Cover schützt. Und da mir das Cover wichtiger ist als diese Tasche, ist es dann eine Rücksendung geworden...


iPad Pro Hülle, EasyAcc iPad Pro 12.9 Zoll Hülle Schutzhülle Case Hochwertiges PU Leder Etui - mit Standfunktion und Automatischem Schlaf Funktion für Apple iPad Pro 12.9 Zoll (Schwarz, Kunstleder, Ultra Dünn)
iPad Pro Hülle, EasyAcc iPad Pro 12.9 Zoll Hülle Schutzhülle Case Hochwertiges PU Leder Etui - mit Standfunktion und Automatischem Schlaf Funktion für Apple iPad Pro 12.9 Zoll (Schwarz, Kunstleder, Ultra Dünn)
Wird angeboten von EasyAcc.D Store
Preis: EUR 29,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glück gehabt: Nur EUR 10,- Lehrgeld, 24. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag diese Hülle sehr!
Nicht, weil sie so gut ist - im Gegenteil: Die Hülle ist haptisch das letzte Scheißteil und macht aus einem EUR 1.000,- Gadget in Sekunden ein Billig-Tablet; zudem stinkt die Hülle nach Chemie, nach Berührungen juckt es auf der Haut und an den Fingern; das "In-die-Hand"-nehmen des iPads wird mit Hülle stets zur Überwindung.

Aber es hat mir mal wieder zu einem sehr günstigen Tarif bewiesen, dass es keine Ausnahmen gibt von der universellen Weisheit "Wer billig kauft, kauft zweimal".
Und ich kaufe zweimal, weil ich mir jetzt reumütig das Original-Apple-Case kaufe. Ist zwar teurer, aber nach dieser Erfahrung ist es mir den Auforeis wert.

- Negativ
0 Sterne für die Hülle

+ Positiv
10 Sterne für nur EUR 10,- Lehrgeld, der nun unbenutzt in den Müll wandert.


Zhiyun Z1 Smooth C 3 Achsen joystick Handheld Brushless Gimbal Smartphone Stabilisator für 5.7cm ~ 8.5cm Breite iPhone YotaPhone Xiaomi Smartphone alle Smartphones unter 7 Inches Smartphones
Zhiyun Z1 Smooth C 3 Achsen joystick Handheld Brushless Gimbal Smartphone Stabilisator für 5.7cm ~ 8.5cm Breite iPhone YotaPhone Xiaomi Smartphone alle Smartphones unter 7 Inches Smartphones
Wird angeboten von Trust&wit
Preis: EUR 216,76

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soweit erstmal 5 Sterne, 11. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Cell-Phone-Halter kann (laut Anleitung) Geräte mit einer Breite von 56 bis 99mm aufnehmen - ich habe ein iPhone 6S (67mm breit) und ein Samsung Note 4 (79mm breit), und beide passen gut und wackelfrei rein.

Ich bin zuerst zur Webseite des Herstellers gegangen (Adresse siehe obige Beschreibung des Herstellers) und habe mir über Support > Download die Treiber, das Kalibrierungstool sowie die neueste Firmware (Stand März 2016: v1.24) runtergeladen.

Die Tools/Treiber sind für Mac&Windows erhältlich - ich habe einen Mac, aber ich mag keine unbekannten Treiber bzw. Software auf meinem Mac - daher habe ich die Windows-Version runtergeladen und die Kalibrierung über eine virtuelle Windows-Maschine (VirtuaBox) vorgenommen. Klappt perfekt. Eventuell installiere ich später auch mal die Mac-Version, aber das war mir erstmal nicht wichtig.

Unter Windows mussten die Treiber installiert werden, während das Kalibrierungstool eine einfache Executable ist. Als erstes habe ich die Firmware geupdated. Ich konnte leider nirgends erkennen, welche Firmwareversion bereits installiert war; das Update der Firmware hat 7 Sekunden gedauert…
Dann folgte die Kalibierung: Man schaltet den Gimbal ein, aktiviert die Verbindung (Port > Open) und wählt das richtige Gerätemodell aus (Feld „Produkt“). Über die Schaltfläche „Kalibrierung“ erhält man dann Anweisungen, wie man den Gimbal halten soll. Man hält den Gimbal wie dargestellt und versucht nicht zu wackeln. Nach einigen Sekunden folgt dann automatisch die nächste Position - wieder in der angezeigten Position halten, bis es dann automatisch weiter geht; insgesamt sechs verschiedene Positionen, wobei die jeweilige Verweildauer in der Position unterschiedlich ist (bei Step 2 musste ich 20 Sekunden warten ehe es weiter ging, sonst nur so 5 Sekunden).

So, theoretisch wäre der Gimbal nun einsatzbereit; in einem Video habe ich jedoch vorab gesehen, dass es für die Batterielaufzeit wohl nicht unwichtig sei, dass das Smartphone sowohl horizontal als auch vertikal einigermaßen austariert ist, da ansonsten permanent eine höhere Motorkraft notwendig ist, was natürlich Strom kostet.
Auf der Rückseite der Handyhalterung ist eine Arretierungsschraube - kurz lösen und das Handy vertikal ausrichten. Für eine gute vertikale Austarierung wird die Halterung sowohl beim iPhone 6S als auch beim Note 4 in die untererste Position geschoben. Für die horizontale Austarierung brauche ich beim Note 4 das mitgelieferte Gewicht, plus ca. 8mm seitliche Verschiebung des Handys. Beim iPhone 6S gelingt die horizontale Austarierung nur knapp perfekt, da es zu leicht ist - wer einen Handy-Schutz oder sowas hat, sollte vom Gewicht dann perfekt arretiert sein.

Die Stromversorgung des Gimbals erfolgt über zwei „Standard“-Akkus vom Typ 18350 (je 900mAh). Ersatz findet man hier bei Amazon für Euro 10,-. Eine Ladeschale und das Ladekabel gehört zum Lieferumfang, nicht aber das Ladegerät - was ich als Vorteil sehe, da man so kein separates Netzteil rumschleppen muss, sondern überall laden kann, wo ein USB oder Mikro-USB vorhanden ist - also praktisch überall (selbst mein Auto hat ab Werk vier eingebaute USB Ports - ist aber in Amerikaner, ich vermute das es sowas bei deutschen Autos nur gegen absurd-lächerlichen Aufpreis gibt…).

Der untere Power-Schalter ist übrigens mechanisch und kein Pseudo-(Soft)-Schalter - da merkt man zumindest wenn man den gedrückt hat und kann den Gimbal nicht versehentlich an-/ausschalten. Über eine blinkende LED im Bedienfeld wird der Akkustand signalisiert (4x = 100-75%, 3x = 75-50%, 2x = 50-25%, schnelles Blinken = 25-0%).

Die drei Bedienknöpfe sind selbsterklärend: Obere Taste schwenkt das Handy hoch, untere Taste runter. Die dritte Taste ist zum Aktivieren & Modus-Umschalten:
- long press to start the gimbal
- single press to switch between „Pan following mode (horizontal schwenkend)“ or „Locking mode (horizontal fixiert)“; ein vertikaler Schwenk wird in beiden Modi auf Wunsch über die hoch/runter-Tasten durchgeführt
- double press to enter „Pan and Pitch following Mode (horizontal und vertikal schwenkend)“, single press back to above mode

Ich habe bei der Erst-Inbetriebnahme leider festgestellt, dass die Kamera nicht 100% horizontal ausgerichtet ist - d.h. ich habe die Kalibirerung wohl nicht sorgfältig genug durchgeführt - ich wiederhole das gleich nochmal und gehe dann mit dem Gimbal etwas spielen; mehr Infos gibt es dann hier später per Rezensions-Update, wenn ich mehr Erfahrungen gesammelt habe…

Vielleicht noch zur Info - für den Gimbal gibt es hier bei Amazon u.a. folgende Zubehörartikel, wobei ich mir aber noch nicht sicher bin, ob ich die wirklich kaufen werde:
- Neewer® Zhiyun Z-ARC Fernbedienung Fernauslöser, EUR 17,-
- Andoer YUNTENG Ausziehbare Drehbare Verlängerung Teleskop , EUR 15,-

Ciao,
Klaus aus Oldenburg

----
Update:
Zweite Kalibrierung, jetzt kippt es leicht zur anderen Seite. Mist, was mache ich falsch?? Ich mache eine dritte Kalibrierung, diesmal aber ohne Computer. Wie das geht, ist auf Seite 60 in der Anleitung beschrieben.
Aber ich komme über den ersten Step nicht hinaus; erst ein Youtube Video (Titel „Z1-Evolution and Z1-Smooth-C off-line calibration“, ab 1min15sec) hilft weiter. Danach hat er nur noch einen klitzekleinen Schiefstand, den ich aber über die Haltung korrigieren kann. Ohne Computer ist die Kalibrierung schnell und unkompliziert durchgeführt - das Video habe ich mir daher mit einem Youtube-Downloader auf’s Handy geladen und kann nun auch unterwegs bei Bedarf in Sekunden eine Neu-Kalibrierung durchführen.


iPhone 6S Panzerglas, Bestwe Schutzglas 0,3mm 9H Gehärtetem Glas Displayschutzfolie (iPhone 6S)
iPhone 6S Panzerglas, Bestwe Schutzglas 0,3mm 9H Gehärtetem Glas Displayschutzfolie (iPhone 6S)
Wird angeboten von Omang
Preis: EUR 6,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen iPhone 6S - sehr gut, 8. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da das iPhone-Displayglas am Displayrand leicht gewölbt ist, muss das Schutzglas konstruktionsbedingt natürlich etwas kleiner sein und kann somit nicht die komplette Glasfläche abdecken. Dieses Glas löst dieses Problem sehr gut, weil es einerseits den sichtbaren Bereich komplett abdeckt, andererseits die Ränder vom Glas schön abgerundet sind, so dass es sich auch nicht als ergonomische Katastrophe darstellt. Im Gegenteil, der Glasrand fühlt sich sehr gut und stimmig an.

Lieferung komplett inkl. allem Zubehör. Vor der Montage das Gals schonmal auf das Display auflegen, damit mein ein Gefühl für die Position kriegt. Dann Display ordentlich putzen, Schutzfolie abziehen und Glas aufsetzen. Fertig.

So ein Glas hat bei mir noch nie länger als zwei bis vier Monate gehalten, weil irgendwas passiert ja immer. Aber lieber alle paar Monate ein neues Glas anstatt einem neuen Display... :-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13