Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für WWeile > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WWeile
Top-Rezensenten Rang: 9.018
Hilfreiche Bewertungen: 1473

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WWeile "wweile" (Hagen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Casio  uhr Quarz MQ-24-7BLL
Casio uhr Quarz MQ-24-7BLL
Wird angeboten von BubblePros Limited
Preis: EUR 7,58

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kinderuhr, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casio uhr Quarz MQ-24-7BLL (Uhr)
Als Kinderuhr zu empfehlen, als Herrenuhr nicht. Sehr klein und leicht. Vermutlich für den asiatischen Markt entwickelt. Plastikarmband, made in China. Für 8,- € aber ok. Markenuhr. Schönes Geschenk für einen Enkel!


camel active Evolution 11, Herren Oxford Schnürhalbschuhe, Braun (timber 21), 42.5 EU (8.5 Herren UK)
camel active Evolution 11, Herren Oxford Schnürhalbschuhe, Braun (timber 21), 42.5 EU (8.5 Herren UK)
Preis: EUR 109,98

4.0 von 5 Sternen Trägt sich wie ein Turnschuh, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schuh sieht in Natura besser aus als auf dem Foto, wo die Farbe etwas ins Rötliche geht. Er ist braun. Der Schuh ist leicht und bequem. Man hat noch Platz z.B. für dicke Socken oder Wolleinlagen für kalte Tage. Er rutscht nicht an der Ferse. Ob sich nach längerem Marsch Druckstellen ergeben, weiß ich noch nicht. Die Sohle ist rutschfest und für jedes Gelände geeignet, dennoch leicht. Alles in allem: Ein idealer Freizeitschuh, wie ich ihn lange gesucht habe. Leider bietet Camel/Gabor das Modell nur in Velours (oder im anderen Preissegment Vollleder) an. Velours ist das billigste und gleichzeitig empfindlichste Leder. So hat mein Exemplar von neu eine sichtbare Narbe an einer Seite. Ich mag nicht dran denken, dass einmal ein Tropfen Diesel o.ä. drauffällt, wird sicher eine bleibende Erinnerung. Der Schuh wäre wesentlicher wertiger - und pflegeleichter - in geöltem Nubuk oder feinem Glattleder - daher Punktabzug!


Sioux Farno-131 26762, Herren Schnürhalbschuhe, Braun (kaffee), EU 42.5 (UK 8.5)
Sioux Farno-131 26762, Herren Schnürhalbschuhe, Braun (kaffee), EU 42.5 (UK 8.5)

3.0 von 5 Sternen Indischer Schuh, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Optisch sehr schöner Schuh. Das geölte Nubuk wirkt wertig. Leider war der linke Schuh enger geschnitten als der rechte. Das Fußbett könnte besser ausgeformt sein. Dass Nähte durchdrücken ist nicht optimal. Unverständlich: Die Schnürsenkel sind viel zu kurz. Man kann nur mit Mühe einen Knoten binden. Habe den Schuh wieder zurück geschickt und mich für ein Modell von Camel entschieden.


Allrounder by Mephisto TAMARO C.HORSE 1 BLACK P2003038, Herren Schnürhalbschuhe, Schwarz (BLACK C.HORSE 1), EU 42.5 (UK 8.5)
Allrounder by Mephisto TAMARO C.HORSE 1 BLACK P2003038, Herren Schnürhalbschuhe, Schwarz (BLACK C.HORSE 1), EU 42.5 (UK 8.5)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Made in Vietnam, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der "Allrounder" von Mephisto sieht zugegeben gut aus, aber die Verarbeitungsqualität ist wenig besser als bei einem Schuh von ALDI. Die "Mephisto"-Original-Schuhe sind recht ordentlich verarbeitet (wenn auch überteuert), im Elsass designt, in Portugal zusammen gesetzt; sie haben richtig gute Einlegesandalen und von Hand angenähte Sohlen. Beim "Allrounder" sind die Sohlen nur geklebt, die Passform lässt zu wünschen übrig. Bei 50,00 € fürs Paar entsprechen sie einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, darüber zahlt man für den guten Namen der Hauptmarke drauf. Also Augen auf vor Augenwischerei!


Prometheus - Dunkle Zeichen [Blu-ray]
Prometheus - Dunkle Zeichen [Blu-ray]
DVD ~ Ridley Scott
Preis: EUR 7,90

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im All lauern nicht bloß Schwarze Löcher, sondern auch gewaltige Logik-Löcher, 18. Dezember 2013
"Was bisher geschah":
Vor etlichen Millionen Jahren besuchen blauhäutige Demiurgen ("Engineers") in ihrem UFO die Erde und weitere geeignete Planeten. In einem Ritual der Selbstaufopferung verteilt einer von ihnen, nennen wir ihn spaßeshalber "Osiris", sein genetisches Material in die Bäche und Flüsse, damit dort komplexere Lebensformen entstehen können. Ein ganzer Planet als Petrischale! Das geschieht nicht aus reiner Selbstlosigkeit, sondern ist vor allem der Langeweile geschuldet. Die Konstrukteure möchten nicht länger allein im All sein.
Und die Besucher kehren zurück! Gleich mehrmals. Von den frühen Menschen werden sie als riesenhafte Götter verehrt. Dafür bringen sie aber auch die Entwicklung der Menschheit in Schwung, lehren Malerei, Musik, Sprache, Kosmologie. Erich von Däniken - wir ahnten es - hat also recht! Der erste nachweisbare Kontakt datiert auf das Jahr 35020 vor der Zeitrechnung. Es ist das Aurignacien. Schottland, Irland, Nordeuropa liegen unter dicken Gletschern, doch die Isle of Skye scheint seltsamer Weise davon nicht betroffen. Hier gibt es nicht nur Höhlenbewohner, sie bekommen sogar Besuch aus dem All. Auch nach dem Jungpaläolithikum schauen die Extraterrestrier öfters mal rein, so 3590 v. Chr. bei den Sumerern. Im Jahre 2470 v. Chr. sind sie bei den Ägyptern, denen sie gewiss kurz zuvor beim Pyramidenbau behilflich gewesen waren. 1760 v. Chr. gucken sie nach den frühen Hethitern und 1540 v. Chr. nach den Kassiten in Babylonien. Außerdem legen sie die Grundlagen der indogermanischen Sprachen und der Keilschrift.
Für das Jahr 93 n. Chr. ist wieder ein Besuch geplant, denn auf LV-223 wird ein Raumschiff der Konstrukteure mit dem Angriffsziel Erde programmiert. Doch irgend etwas geht auf der Mondbasis schief: Die gelagerten Biowaffen infizieren die Konstrukteure. Es kommt zu einem Massenausbruch einer mit "Ebola" vergleichbaren Seuche, die nur ein einziger Konstrukteur in seiner Kryo-Kammer überlebt.
Aber was ist das? Irgendwie und irgendwo haben ein paar Prä-Astronauten überlebt. Jedenfalls besuchen sie 620 n. Chr. das Reich das Maya und 680 n. Chr. auch noch die Insel Hawaii. Diesmal haben sie offenbar nicht vor, die Menschheit zu vernichten, sondern setzen ihre kulturstiftende Entwicklungshilfe fort. (Logischerweise kann es sich daher nur um einen anderen und weiterhin philantropen Clan von Konstrukteuren handeln.)
2023 n. Chr. greift der 1990 geborene Industrie-Tykoon Peter Weyland in einer programmatischen Rede auf den "Prometheus"-Mythus zurück. Prometheus habe den Göttern das Feuer geraubt. Damit sei aber nur ein erster Anfang gemacht gewesen. Jetzt gehe es um die Erschließung des Weltalls und die Erschaffung künstlicher Intelligenz. Tatsächlich produziert Weyland bald darauf den Androiden "David", der ihm zum Sohnesersatz wird, aber perfekter als jeder Mensch ist, weil er keinen Schmerz empfinden kann und nicht altert. Ein rechter "Gottessohn" also. Während Weyland sich seinem 100. Lebensjahr nähert, weiß er indes, dass ihm zu seinem Gott-Sein doch noch eine Kleinigkeit fehlt: ewiges Leben. Als die archäologischen Forschungen von Dr. Elizabeth Shaw and Dr. Charlie Holloway 2089 einen Hinweis auf das System "Zeta2 Reticuli" im Sternbild "Reticulum" enthüllen, baut er die "Prometheus", um diesen letzten prometheischen Akt zu vollenden: die "Götter" zu besuchen und ihnen das Geheimnis des Jungbrunnens zu entlocken.
Dummerweise findet die Besatzung der "Prometheus", die für die Entfernung von 12,1 Parsec (ca. 39,5 Lichtjahre) mit ihrem Ionenantrieb (einer der sogar in der Atmosphäre funktioniert!) lediglich zwei Jahre braucht, auf LV-223 nicht das Leben, sondern den Tod. Ein schönes Weihnachtsgeschenk! Der von den Konstrukteuren zurück gelassene protobiotische Schleim ist noch höchst virulent und wirkt sich mutationsfördernd auf den Metabolismus jener aus, die mit ihm absichtlich oder unabsichtlich in Kontakt kommen; und auch der aus dem Kälteschlaf wieder erweckte Humanoide hat nicht eben edle Absichten. Warum die Konstrukteure der Menschheit wieder überdrüssig geworden sind, bleibt am Ende eine Frage, die im leeren Raum steht. Eine Hypothese sei erlaubt: Die Antwort ist auf dem Mond LV-426 "Acheron" verborgen. Hier stießen die Konstrukteure 10 Millionen Jahre zuvor auf das parasitäre "Alien" und damit völlig unerwartet auf eine nicht von ihnen erschaffene und möglicherweise überlegene Lebensform. Einige der Demiurgen brachten dem Biest eine quasi religiöse Verehrung dar, andere aber - perfide Wissenschaftler und Militärs - kamen auf die Idee, nicht bloß gehortete Xenomorphen-Gelege als Bomben auf feindliche Planeten abzuwerfen, sondern auf der geheimen Militärbasis LV-223 mit dem genetischen Material des Aliens selbst zu arbeiten und es mit dem eigenen Genpool zu kombinieren. Diese Super-DNS sollte dann auf der Erde - als ihrem Experimentierfeld - freigesetzt werden, um dort einen gewaltigen Evolutionsschub, eine Höherzüchtung des Lebens, auszulösen. Freilich waren nicht alle Konstrukteure mit diesem Vorgehen einverstanden, das ja als Kollateralschaden den völligen Untergang der bis dahin so weit hochgepäppelten menschlichen Rasse bedeutet hätte. Ein furchtbarer Bürgerkrieg brach aus. Aber das ist eine andere Geschichte ...
to be continued.


Ice Age 4 - Voll verschoben [Blu-ray]
Ice Age 4 - Voll verschoben [Blu-ray]
DVD ~ Steve Martino
Preis: EUR 7,48

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Voll verschroben - oder doch eher voll daneben?, 26. März 2013
Nachdem im dritten Teil noch viele neue Ideen und Wendungen zu bemerken waren, die auch immer wieder für Überraschungen sorgten, muss man "Ice Age 4" leider als voll daneben ansehen. Anstelle liebevoll entwickelter Nebenfiguren dominieren mit wenigen Ausnahmen Langeweiler die Szenerie. Die Story hat zwei parallele Handlungsstränge, die aber beide außerordentlich spannungsarm daher kommen. Zum einen beobachten wir ein Mammut-Teeny in einem arg stereotypen Pubertätsdrama, zum anderen muss sich das bekannte Trio aus Mammut, Säbelzahntiger und Faultier wieder einmal mit einem eindimensionalen Bösewicht herum schlagen. Diese Geschichte ist vorhersehbar und ermüdend erzählt, da voller Wiederholungen: Ein Schiff wird versenkt, ein Schiff wird gekapert, ein Schiff wird versenkt, ein Schiff wird gekapert (Gähn). Während in den früheren Teilen noch wirkungsvoll Spannung aufgebaut wurde, setzten die Macher hier auf immer schnellere und abstrusere Bilder. Stets und ständig fliegt irgendwer durch die Luft, tauchen aus dem Nichts Eisberge oder Wale auf, driften Kontinente auseinander, versinkt Atlantis. Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass die Figuren früher liebevoller animiert waren, mehr Wert auf die Feinheiten gelegt wurde - sei es beim Fell, sei es bei der Charakterentwicklung. Schade: mit "Ice Age 4" scheint die Reihe sich mit einem überflüssigen Nachspiel voll ins Abseits geschoben zu haben.


Absolute Power [Blu-ray]
Absolute Power [Blu-ray]
DVD ~ Clint Eastwood
Preis: EUR 8,94

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Betrifft Blu-ray, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Absolute Power [Blu-ray] (Blu-ray)
Die spannende Story macht Freude wie auch die Leistungen der Schauspieler; das moralische Dilemma des Diebes regt zum Nachdenken an. Soweit 5 Sterne. Leider ist die Scheibe von "Warner" technisch gesehen Ramschware. In dunklen Szenen saufen sämtliche Bilddetails ab - und dunkle Szenen gibt es reichlich. Zudem wies meine Scheibe (eingeschweißte Neuware!) bereits einen Kratzer auf und der Film blieb prompt dort auch hängen. Das spricht für eine mangelhafte Endkontrolle der Produkte.
Den Hinweis: "viel besser als die DVD" lese ich übrigens sehr oft bei Rezensionen zu "Warner"-Blu-rays. Leider spricht das nicht für die Qualität der Blu-ray, sondern gegen die noch viel grottenschlechtere Qualität der entsprechenden DVD. Wenn ich ein schlechtes Produkt mit einem noch schlechteren Vorgängerprodukt vergleiche, wird es objektiv nicht besser! "Warner" gibt sich bei Katalogtiteln nur ganz selten wirklich Mühe, meist sucht dieser Konzern nur das Optimum an Profit - auf Kosten der Kundenzufriedenheit.
Aber wie gesagt: Die Strahlkraft des Eastwood-Films an sich ist damit nicht gemeint!


Sony BDP-S185 Blu-ray/DVD-Player (Internet Video) schwarz
Sony BDP-S185 Blu-ray/DVD-Player (Internet Video) schwarz

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Billig, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Player als Ersatzgerät bestellt, weil mein PHILIPS HTS 7200 zur Reparatur musste (Wechsel des Laufwerks innerhalb der Garantiezeit). Beim Auspacken war ich zunächst erfreut, ein sehr handliches und platzsparendes Gerät in Händen zu halten. Die Materialanmutung und Verarbeitungsqualität ist dem günstigen Preis geschuldet. Da hatte ich ohnehin nichts dolles erwartet. Leider nervte beim Betrachten der ersten Scheiben sogleich der ultrahohe Pfeifton (nein, es war nicht unsere Heizung!). Ob man sich daran gewöhnen kann, vermag ich nicht zu sagen; (man muss aber schon etwas an den Ohren haben, wenn man es nicht hört). Jedenfalls ging das Gerät am nächsten Tag schon retour, da es sich gar nicht mehr per Fernbedienung anschalten ließ. Man musste 25 sec. die (äußerst wackelige) Starttaste am Gerät gedrückt halten - dann ging er kurz an, schaltete sich aber sogleich wieder aus. Das geht nun gar nicht. "Sony = So nie", dachte ich - und kaufte mir ein Panasonic-Gerät. Das ist zwar ein bißchen teurer, aber auch viel solider!


Hilfe, die Amis kommen [Blu-ray]
Hilfe, die Amis kommen [Blu-ray]
DVD ~ Chevy Chase
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 33,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schultergelagerte Videokamera, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilfe, die Amis kommen [Blu-ray] (Blu-ray)
Wir schreiben das Jahr 1984 und erleben, wie die Familie von Clark W. Griswald einen Kulturschock erleidet. Die Engländer sind furchtbar nett, doch neigen zum Masochismus, die Franzosen sind schnöselig arrogant, die Deutschen entweder gemütlich (Willi Millowitsch!) oder aber Schläger (die Battenberger Bajuwaren) und die Italiener allesamt Gauner. Nach Asterix-Manier werden nationale Schwächen parodiert, doch wirkt die Europareise der "Schrillen Vier" mittlerweile auch als Zeitreise: Die Europäer sind zwar keineswegs prüde, dafür haben sie lediglich drei Fernsehprogramme, in ihren Hotels nur ein Bad pro Etage und das Telefonieren nach Übersee kostet bei ihnen richtig viel Geld! Zeitlos dagegen wirken die Probleme der Eheleute miteinander und die pupertären Wallungen ihrer beiden Sprösslinge. So wäre sicher bis dahin eine Vier-Punkte-Wertung aufgrund des hohen Kult-Faktors angeraten. Leider müssen wir die Punkte gleich wieder abziehen, denn die technische Anmutung gehört gleichfalls ins Jahr 1984: Das Bild ist kontrastarm und detailschwach, der Synchronton blechern und mono. Schaut man ein Video, welches mit jener voluminösen Kamera aufgenommen wurde, die den Griswalds vor rund 30 Jahren in Paris abhanden kam? Sehr irritiert prüft man das Ausgangsgerät und muss sich doch sehr wundern, dass "Warner" (doch ist man von diesem Konzern mittlerweile wirklich Übles gewohnt) einen Film derart lieblos auf das aktuellste Medium pressen und dafür auch noch Geld verlangen kann!


Funny Farm [Blu-ray]
Funny Farm [Blu-ray]
DVD ~ Chevy Chase
Preis: EUR 7,97

6 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hallo Warner, da war doch noch was!, 4. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Funny Farm [Blu-ray] (Blu-ray)
Dem Film fünf Sterne, aber warten wir bei "Warner" künftig vergeblich auf die DVD? Plant das Unternehmen, nur noch auf "Blu-ray" zu veröffentlichen? Wundern tät's mich nicht ...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2013 3:21 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14