Profil für bodystyler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bodystyler
Top-Rezensenten Rang: 256.772
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bodystyler

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Recovery (Limited Edition)
Recovery (Limited Edition)
Preis: EUR 6,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen recovery, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recovery (Limited Edition) (Audio CD)
Uhhh...endlich mal 'ne Electropopplatte die mit 80er Coverversionen besticht...gab's ja fast noch nie. Na gut, so gefühlte 500 Mal war sowas wohl schon da, ob nun als ganzes Album oder nettes „Nagutkaufich'sdoch“ Argument. Doch so langsam ist dann jetzt wohl der Electropopsektor mit Neuaufgüssen der 80er auch mal massig übersättigt...nicht zuletzt aufgrund der Tatsache das man sich weder beim Neuintonieren, oder gar bei der Songauswahl 'nen Zacken aus der BurgerKing-Krone bricht. Immer wieder werden die gleichen Liedchen runtergeleiert, eine Qual...doch damit ist jetzt Schluss!!! Parralox haben sich doch tatsächlich an Sachen rangewagt die uns noch nicht aus den Ohren quillen : Kebabträume,Touched By The Hand Of God, oder Blind Vision sind wohl seltener gecovert worden.Feine Songauswahl, muss man sagen. Da stören sich auch das Model und der Headhunter beim Tanzen nicht daran, das „Love will tear us apart“ mal wieder dabei ist.Alles in allen recht ordentlich und vielseitig, doch für die 80er-Fete gänzlich ungeeignet : kennt ja keiner die Mukke!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


Life Is Calling (Limited Edition)
Life Is Calling (Limited Edition)
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen life is calling, 4. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Life Is Calling (Limited Edition) (Audio CD)
„Was is'n Sound of the Crowd?“ werde ich gefragt, als neugierige Besucher die CD bei mir rumliegen sehen. „Das Nebenprojekt von Parralox!“ gebe ich zur Antwort.Das Gesicht meines Gegenüber bleibt in der gleichen Ratlosigkeit wie vorher, macht aber nix. Man muss nicht alles kennen , im Falle von Paraloxx und eben Sound of the Crowd wäre es allerdings ratsam, sofern man sich ab und an leicht angestaubtem (und das ist positiv gemeint) Electropop hingibt.
Hier allerdings hört man schon was anderes als man von Parralox gewohnt ist...(kleiner Tipp : der Projektname ist wohl nicht ganz zufällig einem „Human League“ Titel entliehen)...die leicht unterkühlten 80er sind hier nur allzu gegenwärtig.
Manchmal glaubt man sogar hier ein verschollenes 80er-Allstarprojekt vorliegen zu haben, bei dem sich Holly Johnson und Dave Gahan die Studiotürklinke in die Hand gaben. Also nix mit Parralox-mässigem Discogewummer, sondern mehr so „Expertenpop“ .Und wie beim ebenfalls frisch erschienen Parralox Coveralbum hat sich Conzoom Records hier eine ausgeklügelte Fanaktion ausgedacht : Beide CD' s sind käuflich im Handel zu erwerben!!! Das is' 'n Ding, wa?...Also nicht lang zögern und auf zum Händler des Vertrauens, denn schöner kann man in diesen Tagen nicht synthpoppen!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


electropop.9
electropop.9
Wird angeboten von deejaydead_
Preis: EUR 6,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen electropop 9, 4. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: electropop.9 (Audio CD)
Mir fehlen die Worte...naja fast... nicht richtig...aber fast...wo holt Conzoom Records immer diese Leute her? Sind das Nachbarn von denen, der Tankwart, der Frisör oder was? Wohl kaum, denn die veröffentlichten Künstler kommen von (fast) überall her, und kaum einer (zumindest hier) hat bis zur jeweiligen VÖ was von denen gehört. Reife Leistung, die müssen echt gute Ohren haben.Und als wären die Musikanten die ihre Alben raushauen nicht genug, musses auch noch immer die „Electropop“ Sampler geben...da kommt man garnich' hinterher. So erschien dieser Tage auch der 9. Teil, der nahtlos an seine Vorgänger anknüpft. Wie immer gut gemachter Electropop in Hülle und Fülle.Braucht man keine Worte verlieren, weiter...über die Bandnamen zu philosophieren hat auch kein Zweck (wie gesagt – noch! Zu unbekannt), also einfach einlegen und abdancen. Und wenn sich der letzte Ton aus den Gehörgängen verabschiedet hat, kommt auch bestimmt schon bald die 10.!, wetten?
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


Blindsided
Blindsided
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zynic - Blindsided, 30. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Blindsided (Audio CD)
Da isser wieder , unser Lieblings-H.P. , frisch ausgeruht von der Lohrbeerernte des ersten Albums. „Blindsided „ erblickt in einer Zeit das Licht der Welt, in der die Überlebenden der 80er alle zum Staunen bringen : Depeche Mode's neues Album trotzt den schlechten Kritiken, Visage sind (ist) wieder da und Bernard Sumner singt für Westbam. Doch was WIR unter „80ies“ verstehen sahen manche allerdings anders : bei denen dominierten dann plötzlich „Phil Collins“ , „Chris Rea“ oder „Huey Lewis“ die Stereoanlage. Wie viele Musikanlagen hat man damals aus dem Fenster springen sehen (oder wurden sie im Anflug von Vernunft doch geworfen) ? Ach, hätte es damals doch schon Zynic gegeben...der versteht es nämlich auch „uncoole“ Sommerhits zu zynthpoppen. So nämlich, hätte „Boys of Summer“ schon 1984 klingen können, Mr. Henley!
Das Album allerdings auf dieses eine Cover zu reduzieren wäre natürlich voll fies, und absolut ungerechtfertigt, denn mit „Escape Artist“, „Dead End“ und „Hard to Breathe“ sind schon 'n paar Electropopsmascher dabei.Sehr interessant ist darüberhinaus auch „Paradise Falls“ das sicher demnächst vom „Shanty Chor“ bei „Ina's Nacht“ gecovert wird.
Alles in allem also eine dufte Sache, auch wenn auf dem Debüt mehr Nummern waren, die sofort im Ohr hängenblieben. Öfter hören lohnt sich!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


Cold Heaven
Cold Heaven
Preis: EUR 11,99

3.0 von 5 Sternen Cinemascape - Cold Heaven, 25. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Cold Heaven (Audio CD)
Hoppla, die „Blue Oyster Bar“ hat wieder geöffnet : Cinemascape haben ihr „Second Coming“. Zwölf neue „Artefacts“ schweben über den „Frozen Ground“ der rosa-bunten Popwelt. Dem findigen Musikfan wird nun eventuell aufgefallen sein das hier ganz nebenbei drei Titel des neuen Albums in die Rezension geflossen sind. Dies allerdings nicht ohne Grund , denn kaum hat man dieses Kitschkunstwerk einmal durchgehört, bekommt man es nicht mehr aus den Kopf. Fluffich-prickelige Popbeats treffen auf beschwörend schwiemeligen Gesang, wie beim ersten Mal...und das ist eigentlich schon das besondere...hier wird das Niveau vom ersten Album gehalten ohne langweilig zu werden.
Außerdem spart es Platz im CD-Regal, da man nun getrost seine „Army of Lovers“ und „Culture Club“ und „Pet Shop Boys“-CD's rausschmeißen kann, falls dies noch nicht beim ersten Cinemascape Album geschehen ist.
So, und ich kann jetzt endlich wieder meine Sportleggins anziehen, mir 'n paar Marshmallows in die Waldmeisterbrause kloppen und das Album von vorne hören. Danke!
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


80s Revolution Italo Disco Vol.4
80s Revolution Italo Disco Vol.4
Preis: EUR 19,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Italo Disco, 23. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: 80s Revolution Italo Disco Vol.4 (Audio CD)
Die 80er hatten viele Seiten...schöne, schreckliche und Italo Disco! Warum hat man rückblickend auf dieses Jahrzehnt immer das Gefühl das ständig nur Sommer war? Ich denke das „Phänomen“ Italo Disco ist mit Schuld daran. Auch wenn sich angeblich keiner diese Platten gekauft hat (ähnlich wie bei Modern Talking...(hüstel)), waren sie doch ständig und überall präsent. Ob im Radio, in der Eisdiele oder in der Tanzschule, jeder konnte den Kram (mehr oder weniger) mitträllern, aber keiner wusste wer oder was da zu hören war. Das bringt uns auch (endlich) zum Punkt : Ich kenn' keinen einzigen der Titel oder Interpreten auf diesem Sampler. Aber das macht nix, unterhaltsam ist er auf jeden Fall, und reicht auch völlig aus um ein bisschen Sommer in den Winter zu bringen. Verantwortlich für die Zusammenstellung ist übrigens „Pokorny Music Solutions“ , die uns schon einige innovative Sampler aus vergangenen Tagen beschert haben. So macht Rückschritt Spass...will noch jemand 'n Raider?
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 21, 2013 1:03 AM CET


Sharper Than A Knife (2012)
Sharper Than A Knife (2012)
Wird angeboten von deejaydead_
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Parralox - Sharper Than a Knife, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Sharper Than A Knife (2012) (Audio CD)
Flotte Beats, zackiger Refrain, angenehmer Frauengesang und ein abgerundetes Artworkkonzept...Parralox glänzen seit 2008 mit einer Flut an Veröffentlichungen. So überrascht es auch nicht das Conzoom Records schon wieder ihren Katalog mit Parralox aufstocken. In limitierter Auflage erscheint jetzt eine neue EP, die...Moment, Was?...das habt Ihr schon gelesen? Das liegt wohl daran das zeitgleich zwei EP's auf uns warten : und zwar die Neuauflagen von „Creep“ und „Sharper than a Knife“. Um letztere wollen wir uns hier kümmern...Offensichtlich ist man der Meinung, das die massigen Versionen des Titels von 2009 nicht genug waren. So ist es also an der Zeit die ganze Schose nochmal neu einzusingen und remixen zu lassen.Zum Glück sind diese Überarbeitungen dann auch unterhaltsam genug um uns den Song mehrfach ums Ohr zu hageln, aber um die 70 Minuten von gleichen Titel sind dann vielleicht doch etwas überzogen. Zum Glück gibt’s mit dem „Kiss Mix“ von „Don't talk about Love“ noch eins obendrauf...und den ganzen Remixen zum Trotz sind's dann doch irgenwie die 2012er und die „Acoustic Version“ die am meisten überzeugen.Scharf.
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


Creep
Creep
Wird angeboten von deejaydead_
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Parralox - Creep, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Creep (Audio CD)
Flotte Beats, zackiger Refrain, angenehmer Frauengesang und ein abgerundetes Artworkkonzept...Parralox glänzen seit 2008 mit einer Flut an Veröffentlichungen. So überrascht es auch nicht das Conzoom Records schon wieder ihren Katalog mit Parralox aufstocken. In limitierter Auflage erscheint jetzt eine neue EP, die...Moment, Was?...das habt Ihr schon gelesen? Das liegt wohl daran das zeitgleich zwei EP's auf uns warten : und zwar die Neuauflagen von „Sharper than a Knife“ und „Creep“. Um letztere wollen wir uns hier kümmern...Bisher nur als Download erschienen bekommen wir nun was zum anfassen, und das hat's in sich...(wär' auch blöd so'ne leere CD,was?) Besser als dieses wahnwitzige Wortspiel ist da nur noch die Neubearbeitung des Radiohead-Klassikers „Creep“ den Parralox mal so richtig durch die Maschinen ziehen.. Da lassen wir die 8 (!) Versionen grad' nochmal durchgehen, weil die Remixe echt gut sind, und man mit zwei Bonüssen und einem Megamix wirklich noch ordentlich das Ohr vollgemacht bekommt.
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


electropop.8
electropop.8
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Electropop 8, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: electropop.8 (Audio CD)
Unermüdlich ist Conzoom Records seit Jahren auf der Suche nach „nochnichtgehörtem vielversprechenden“, und hat es sich zur schönen Tradition gemacht das gefundene mit uns zu teilen. Zum bereits achten Mal schustert man uns unter dem Banner „Electropop“ eben diesen zu.Und wie immer hat hier jeder die Chance seine Favoriten zu entdecken. Bei mir war's dieses Mal genauso einfach wie ernüchternd : Ich hatte ziemlich schnell 'nen Ohrwurm, und das blöde Viech hat's den anderen Teilnehmern echt verhagelt. Zwar sind Arome Artificiel's Waiting ,Dekad's So Sorry ebenso unterhaltsam wie Sound Tesselated , Father Tiger und der Rest, aber Comfortable Cave Goodbye sind echt der Knaller. Zwar hat das aufmerksame Electropopohr „Travel in Time“ schon vor zwei Jahren durch Netz und Zeit bis nach Wolfsheim reisen hören, aber nicht in der flott brummenden Parralox Version.Schon alleine deshalb lohnt sich Electropop8. Und für alle die schon leben und nicht nur wohnen : Teil 8 sieht neben 1-7 einfach todschick im Regal aus.
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !


Diskothek 90
Diskothek 90
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen discothek 90, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Diskothek 90 (Audio CD)
Also, mal Hand außer Hose und auf's Herz gedrückt : Wir Coolpeoples in den Enddreißigern geben ja immer damit an Kinder der 80er zu sein, nech? Geboren in den 70ern war es wohl tatsächlich das nächste Jahrzehnt in dem wir begonnen hatten uns intensiv mit Musik auseinanderzusetzen, aber die Sturm und Drangzeit kam wohl erst in den 90ern, oder? Somit ist es endlich an der Zeit das auch die (und zwar nur die coolen) Hits dieser Zeit auf einem Sampler versammelt werden. Auch wenn dadurch auffällt das sich seeehr viele doch irgendwie gleich angehört haben, war das damals doch ziemlich egal zu welchem Beat man der Freundin in der Disco auf die Bluse gegöbelt hat. Schön das Pokorny Music Solutions nach erfolgreichen 80er Samplern jetzt einen Schritt weitergehen, und uns mit Whigfield, Masterboy, U 96 und den anderen Verdächtigen die Jugend zurück in die Player legen. Danke Dafür, und auch für den verwirrten Blick unserer Kinder wenn wir laut (und falsch) mitsingend durch's Haus hüpfen. Toll gemacht.
Eine freundliche Empfehlung des Fachmagazins Bodystyler !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 17, 2014 3:42 PM MEST


Seite: 1 | 2