Profil für ArhturR > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ArhturR
Top-Rezensenten Rang: 3.667.420
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ArhturR

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Einführung in die Mengenlehre: Die Mengenlehre Georg Cantors und ihre Axiomatisierung durch Ernst Zermelo (Springer-Lehrbuch)
Einführung in die Mengenlehre: Die Mengenlehre Georg Cantors und ihre Axiomatisierung durch Ernst Zermelo (Springer-Lehrbuch)
von Oliver Deiser
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein exzellentes Buch, 26. Juli 2006
Das Buch besticht durch seine Gründlichkeit und Ausführlichkeit. Es wird für jeden wichtigen Satz eine historische und damit logische Entwicklung aufgezeigt, sodass sich eine echte Erkenntnis über die Hintergründe und Notwendigkeit einer Struktur ergibt.

Ein Mathematikstudent wird vielleicht über die Menge des Textes erstaunt sein, die ist aber notwendig wenn man sich in dieses Gebiet hineinbegibt, denn es geht ja um die Entwicklungen der Grundlagen. Insofern finde ich die historische Vorgehensweise als unverzichtbar. Es werden immer wieder Kommentare von Cantor & Co eingesät, sodass immer wieder klar wird wie die Übersetzung von Anschaulichkeit in höchste Abstrakte vollzogen wird.

Das Schriftbild ist angenehm und der Text flüssig zu lesen. Die Beweise und Formalismen erfüllen jeden Anspruch an Rigorisität.

Das Literaturverzeichnis ist umfangreich und mit hilfreichen Kommentaren bedacht.

Wer sich mit der Mengenlehre befassen will, sollte auf dieses Buch zurückgreifen, welches einen umfassenden Überblick über die Theorie der Unendlichkeit bietet. Es ist die einzige Alternative bei deutschsprachigen Büchern.


Das poetische Werk
Das poetische Werk
von Arthur Rimbaud
  Taschenbuch

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freie Übersetzung genialischer Worte, 15. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Das poetische Werk (Taschenbuch)
Das Werk, der Autor sind zum Mythos übergegangen. Man höchte hier ein abgeändertes Zitat anwenden: Diese Lyrik ist Dynamit. Es ist die Begründung der Moderne und inspiriert nicht nur Lyriker sondern Künstler, Philosophen gleichermaßen: Henry Miller, Picasso, Jackson Pollock, Jean Paul Satre, usw.
Von dem Genie, der Hingabe und der Frühreife dieses Autors geht ein Faszinosum aus das Generationen beflügelt hat. Mit bereits 20 Jahren hatte Rimbaud ein Hauptwerk der französischen Lyrik geschaffen und gab sodann die Dichtkunst auf und wurde Pionier und Entdecker auf anderem Gebiet: Neueste Forschungen haben ergeben, dass Rimbaud eine wichtige Figur in der Landesgeschichte im heutigen Äthotiopien war.
Die Frage ist wie sich die Neuschaffung von Sprache überhaupt übersetzen läßt. Hier liegt ein Versuch vor, der scheitern kann. Auf jeden Fall gibt es einem dem es vorenthalten ist die Gedicht e im Orginal zu lesen eine Idee von der Kraft die hier sprüht, von dem Feuer das Rimbaud zu stehlen versteht.


Soft Parade
Soft Parade
Preis: EUR 16,64

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das schwächste von den Doors, 10. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Soft Parade (Audio CD)
Das Album ist eines von den unzeitlosen der Doors. Es ist überproduziert und schon mit dem zweiten Album Strange Days, beginnt die Experimentierfreudigkeit die der Musik gar nicht gut tut. Wo das erste und das letzte Studioalbum nach langer Zeit frisch klingt gehen hier die Orchestrierung und Saxophonsoli "nicht gut ins Ohr". Das muss man auch von der Produzentenseite her sehen:
Bruce Botnik erklärte absolut unverständlicherweise z. B. L.A. Woman für das schlechteste der Sieben Studienalben. Dafür war er ein Treiber der unpassenden Orchestrierung.
Die musikalische Qualität dieser Gruppe rührt vor allem von den 1-2 Jahren in L.A. Clubs mit endlosen Probieren für einen eigenen Stil. Der Anspruch einer Musikalität im Range der Beatles scheitert hier hörbar, denn Sgt. Pepper ist im Vergleich ein Meisterwerk der Popmusik.


Seite: 1