Profil für Helmut G. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Helmut G.
Top-Rezensenten Rang: 329.752
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Helmut G.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Caffè Vergnano 1882 Espresso gemahlen Dose, 2er Pack (2 x 250 g)
Caffè Vergnano 1882 Espresso gemahlen Dose, 2er Pack (2 x 250 g)
Preis: EUR 10,40

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Röstung, 1. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Caffe ist ideal für meinen Siebträger.
Mangels Platz für eine eigene Mühle bin ich leider auf gemahlenen Caffe angewiesen und hab bisher sehr lange gesucht aber noch nicht das Ideale gefunden.
Bei einem Blitzangebot bin ich auf diesen Caffe gestoßen und bin damit sehr zufrieden.
Ich trinke ausschließlich Ristretto, schwarz und ohne Zucker. Dieser hier erzeugt einen Ristretto mit ausgewogenenem Aroma, ein klein wenig Säure, aber nicht unangehnehm.
Und der Mahlgrad war bis jetzt über vier Dosen hinweg immer perfekt, so dass die Durchflussgeschwindigkeit stets gepasst hat.


Fantasia [Blu-ray] [Special Edition]
Fantasia [Blu-ray] [Special Edition]
DVD ~ Ben Sharpsteen
Preis: EUR 13,99

5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker in neuem Format, 1. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über den "Film" oder besser gesagt das Gesamtkunstwerk brauche ich wohl keine vielen Worte verlieren. Es hat nach all den Jahren seinen Reiz immer noch nicht verloren.

Der Ton und das Bild sind sehr gut restauriert worden, insgesamt eine Kaufempfehlung für diesen Disney Klassiker!


3 x atFoliX Schutzfolie Fujifilm X-Pro1 Displayschutzfolie - FX-Clear Folie kristallklar
3 x atFoliX Schutzfolie Fujifilm X-Pro1 Displayschutzfolie - FX-Clear Folie kristallklar
Wird angeboten von @FoliX GmbH
Preis: EUR 7,29

5.0 von 5 Sternen Tut was sie soll, 1. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine günstige Folie, die einen sehr guten Eindruck hinterlässt. Sehr klare Beschreibung zur Montage.
Gut vorbereitet und einfach anzubringen. Gelang auf Anhieb blasenfrei!

Langzeiterfahrung steht noch aus.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen um den Preis nichts falsch gemacht, 9. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine schön verarbeitete Echtledertasche um kleines Geld. Die Zuglasche geht aussen über die Hülle drüber und wird mit einem Klettverschluss befestigt. So kann auch bei lockerer sitzendem Telefon dieses nicht aus der Tasche rutschen. Mir wäre zwar ein Magnet etwas lieber gewesen, aber es funktioniert einwandfrei.

Um den Preis ein echt tolles Produkt.


Sony Ericsson MW600 HiFi Bluetooth Stereo Headset mit UKW-Radio schwarz
Sony Ericsson MW600 HiFi Bluetooth Stereo Headset mit UKW-Radio schwarz

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut mit Anfangsschwächen, 18. Februar 2011
Ich war auf der Suche nach einem Bluetooth Kopfhörer für mein iPhone4, das vernünftig klein ist, nicht aufträgt und auch im Preis okay ist.

Nach längerem Hin- und Her hab ich mich doch für dieses Gerät entschieden, obwohl es erst wieder Kabel hat. Diese kommen mir aber nicht in die Quere, da das Telefon nicht mit ihnen verbunden ist - logisch - und ich die Kabel daher gut am Körper verlegen kann. Also kann ich allen die die ähnlichen Bedenken haben hier Entwarnung geben.

Zum Gerät selbst: es ist leicht, kompakt. Die Bedienung ist anfänglich etwas unlogisch und kompliziert, nach ein Paar Tagen Benutzung klappt aber alles mehr oder weniger auf Anhieb. Die Lautstärkeverstellung mit dem Touchslider finde ich aber noch immer zu wenig sensitiv. Ein klassischer +/- Schalter wäre hier besser gewesen.

Dafür sind die Skip-Tasten zu empfindlich. Ein kleiner Stupser reicht und man ist schon wieder vor- oder zurückgesprungen. Besonders lästig in längeren Podcasts ohne Kapiteleinteilung... :(
Dadurch dass das Gerät sehr klein ist, muss ich es immer mit spitzen Fingern und vorsichtig angreifen, wenn ich während des Abspielens was verstellen will. Kommt aber glücklicherweise eh nicht so oft vor.

Verwendet hab ich das Gerät bisher mit meinem iPhone4 und dem Rechner als Kopfhörer. Klappte beides eigentlich auf Anhieb ohne weitere Probleme.

Die Klangqualität ist gut, die Kopfhörer lassen sich gegen eigene tauschen, wenn man mit z.B. mit der Basswiedergabe nicht zufrieden ist. Anfänglich hatte ich ein Rauschen im Ohr, das unverständlicherweise nach einem Tag verschwunden ist. Vielleicht gab es auch nur "atmosphärische Störungen". Keine Ahnung.

Zur Eignung als Headset kann ich noch nicht viel sagen, zwei mal in einer Büroumgebung benutzt kann ich nichts Negatives sagen. Ich hab alles gut verstanden und wurde auch nicht vom Gesprächspartner in irgendeiner Form aufgefordert näher zum Mirko zu kommen.

Insgesamt also ein empfehlenswertes Produkt mit kleinen Einschränkungen bei der Bedienung.


Kein Titel verfügbar

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen bietet viel weniger als ich erwartet habe, 13. August 2008
Angeschafft habe ich mir das Gerät um alle meine Schriftstücke (Rechnungen, Zeitungsartikel, Anleitungen, etc.) rasch und unkompliziert archivieren zu können. Dazu sollte mein Wunscgerät folgende Eigenschaften besitzen:

1. Einzugsscanner, der auch 20, 30 Seiten auf einmal ohne Probleme verarbeiten kann
2. problemloses Handling verschiedener Papierqualitäten (Briefpapier, Thermopapier, Zeitungspapier, Magazinpapier,..) und Größen (A4+ bis Rechnungsstreifen von Registrierkassen)
3. Duplexscanning
4. idealerweise direktes Scanning in PDF

Nun von der Theorie zur Praxis:

zu 1. und 2: theoretisch kann er auch 50 Blatt einziehen. Wenn das Papier keinerlei(!) Kanten, Falten, Rundungen, (von Knicken ganz zu schweigen) hat, und klassisches Kopierpapier ist dann zieht er auch die ersten 10 bis 20 Seiten sauber ein. Je weniger Seiten im Einzug liegen oder das gemischte Stapel vorhanden sind gibt es massig Doppel - was sag ich - x-fach Einzüge. vier bis fünf Seiten auf einmal sind keine Seltenheit. Im "Idealfall" merkt der Scanner nichts davon und scannt weiter. Normalerweise meldet er einen Fehler an die Software, die sich als Gegenleistung verabschiedet und vermutlich in die Kneipe einen heben geht. Wenn man Glück hat, startet die Software dann auch wieder. Oft hilft dies nicht - sie scheint sich versoffen zu haben - und eine Neuanmeldung bzw. ein Neustart von Windows ist nötig.
Verwendet man statt des TWAIN Treibers die WIA Treiber geht das ganze etwas stabiler vonstatten, allerdings legt der Scanner nach jedem Blatt eine Gedenkminute ein bis das nächste Blatt eingezogen wird. Das kann ich per Hand im Flachbettscanner schneller.
Rechnungsstreifen oder auch kleine Paragonrechnungen werden auch oft mit einem Papierstau quittiert.

zu 3.: ja kann er, fällt aber wegen der Handlingprobleme nicht ins Gewicht.

zu 4.: theoretisch kann das die Software auch. Funktioniert auch soweit mehr recht als schlecht. Aber ich bin dazu übergegangen erst die einzelnen Seiten in TIFF zu scannen, dann nachzubearbeiten (beschneiden, drehen) und dann gesamt in ein PDF zu konvertieren.

Insgesamt ist der Scanner eine große Enttäuschung. Sowohl die Hardware als auch die Software ist alles andere als ausgereift, sobald man ein wenig mehr will als nur einen Packen unbedrucktes Kopierpapier zu scannen.

Warum ich trotzdem zwei Sterne vergeben habe? Ich arbeite im Dokumentenverarbeitungsbusiness und weiß daher was gute Scanner kosten. Dem HP muss man zugute halten, dass er günstig ist und offensichtlich um dieses Geld nicht mehr zu machen ist.


Long Way Round
Long Way Round
von Ewan McGregor
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hin- und Hergerissen bin ich von dem Buch, 19. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Long Way Round (Taschenbuch)
Vorweg: das ist das dritte Buch das ich von Motorradweltreisenden lese. Das erste war von Lois Pryce (Vollgas bzw. Lois on the Loose) und danach die Bibel von Ted Simon: "Jupiter's Travels".

Dieses Buch ist anders als die beiden zuvor genannten. Alleine weil die Protagonisten etwas bekannter sind...

Grundsätzlich ein gutes Buch, das ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Trotzdem war ich alle paar Seiten am Verzweifeln. Stets und immer wieder jammert entweder Charley oder Ewan darüber wie sehr sie doch Heimweh hätten und ihre Kinder vermissen würden. Ich mein es ist ja okay und verständlich dass sie dies haben und dass sie auch ihre Gefühle vermitteln. Aber das war für mich doch zu viel des Guten. Vorallem weil ich mich immer wieder gefragt habe was sie machen wenn sie auf einem Filmdreh sind? Da ist ja auch nicht immer die ganze Familie dabei...

Sei's drum. Der Rest des Buches ist genial, es kommen auch sehr gut die Spannungen rüber, die zwei gute Freunde haben wenn sie auf so einer Tour de Force zusammenarbeiten müssen.

Auch genial, dass in diesem Buch relativ viel über die Motorräder und das Fahren geschrieben wird, was in den anderen beiden Büchern nicht so der Fall war. Das liegt wohl auch daran, dass die beiden Motorradnarren sind - wie sie auch schön in den ersten Kapiteln beschreiben - während Ted Simon erst direkt vor seiner Monsterreise überhaupt den Führerschein gemacht hat.

Das Buch hat aber auch das Problem, dass es viel zu kompakt erzählt ist. Okay, die Reisedauer war auch relativ kurz (rd. 4 Monate) aber von den unglaublichen Distanzen z.B. in Kasachstan bekommt man in dem Buch auch kaum was mit.

Trotz aller kleiner Mängel ein sehr empfehlenswertes Buch mit eigentlich vier Sternen. Einen halben Stern Abzug gibt es aber für die ewige Heimweh Lamentiererei.

Ich freu mich jetzt schon auf die DVD und anschließend auf Jupiter's Dreams, der Wiederholungstat von Ted Simon.
Insgesamt also ebenso ein empfehlenswertes Buch.


Apple iPod Touch MP3-Player mit integrierter WiFi Funktion 16 GB schwarz
Apple iPod Touch MP3-Player mit integrierter WiFi Funktion 16 GB schwarz
Wird angeboten von xxl-phones
Preis: EUR 349,00

12 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super, aber..., 21. September 2007
Grundsätzlich ist das Ding ein super Gerät. Man darf auch nicht vergessen, dass es im Grunde immer noch "nur" ein iPod ist. Daher sind die Einschränkungen in der Software (z.B. kein Mailclient, keine Kalenderdaten editierbar) durchaus tragbar. Es ist eben kein PDA. Und mail kann man via Safari immer noch per webmail benutzen. Aber das mobile Surfen wird mit dem iPod IMO eh überbewertet. Zumindest hier in Österreich gibt es zu wenige offene Hotspots.

Die einzig gravierende Einschränkung die mich noch überlegen lässt sind die "nur" 16GB zu dem Preis. Wobei die 16GB im Vergleich zu meinen 20GB 3rd Gen iPod, den ich immer noch als Zweitgerät verwende, durchaus praktikabel sind. Aber ein Hunni weniger dürft es schon sein.


Vollgas: Eine Frau, ein Motorrad, 20.000 Meilen Abenteuer
Vollgas: Eine Frau, ein Motorrad, 20.000 Meilen Abenteuer
von Lois Pryce
  Taschenbuch

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut, aber teilweise ein wenig oberflächlich, 9. April 2007
Ich habe dieses Buch zufällig in einer Buchhandlung liegen gesehen und mal darin gestöbert. Daraufhin musste ich es sofort mitnehmen und hab es binnen weniger Tage verschlungen.

Lois beschreibt ihre Abenteuer auf der Carrera Panamericana in einem lockeren Stil, wobei man die britische Art mögen muss. Ich konnte mich immer sehr gut in Ihre Lage hineinversetzen und auch ihre Qualen und Freuden nachvollziehen.

Das ganze wird leider ein wenig getrübt durch die doch recht straffe Erzählweise. Insgesamt war sie über acht Monate unterwegs aber oft bekommt man den Eindruck, dass sie die 30000km in wenigen Wochen zurückgelegt hatte. In Mexico - so erfährt man viel später - war sie über zwei Monate. Im Buch sind es vielleicht 10 Seiten.

Trotzdem für jeden der (außergewöhnliche) Reiseberichte mag und vielleicht selbst ein wenig dem Traum nachhängt eine lange Motorradreise zu unternehmen ein sehr empfehlenswertes Buch.


MX vs. ATV: On the Edge
MX vs. ATV: On the Edge
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 29,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse aber nicht ganz einfach, 27. Juni 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: MX vs. ATV: On the Edge (Videospiel)
Über das Spiel selbst muss ich ja nicht mehr schreiben. Steht ja schon genug in einer anderen Rezension.

Grafisch und soundmäßig ist das Spiel spitzenklasse.

Die "normalen" Crossrennen sind auch super.

Das einzige Problem - für mich - sind die SuperCross Contests mit den diversen Jumps. Die Tastenkombis sind doch eher vertrackt und ich tu mir (noch) schwer sie mir zu merken und wenn ich sie dann weiß hab ich Probleme mit meinen doch relativ langen Fingern immer die richtigen Tasten zur richtigen Zeit zu erwischen. Aber das liegt jetzt nicht am Game an sich, sondern liegt in der Größe der PSP begründet.

Insgesamt für Fans des MotoX Sports sehr empfehlenswert.


Seite: 1 | 2