Profil für 10.000 BC > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von 10.000 BC
Top-Rezensenten Rang: 42.334
Hilfreiche Bewertungen: 194

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
10.000 BC (DD)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Rapunzel (Night Märchen 6)
Rapunzel (Night Märchen 6)
Preis: EUR 0,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Derbe derbe......, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rapunzel (Night Märchen 6) (Kindle Edition)
kann die bereits verfasste Rezension hier nur bestätigen.
Nix für Zartbesaitet Gemüter. ;) Aber mal was ganz anderes, Test it ;)

Mit "Blick ins Buch" seht ihr auch schon was euch erwartet, so geht es dann im weiteren Verlauf auch weiter......


PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Grafikkarte (PCI-e, 2GB, GDDR5 Speicher, miniDP)
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Grafikkarte (PCI-e, 2GB, GDDR5 Speicher, miniDP)

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Power mit Powercolor ;), 20. November 2012
Preis aktuell 15.11.2012 198€(+Porto) bei "Hardwareversand".

Bei dem Preis konnte ich nicht länger wiederstehen. ;)
Direkt von Amazon ist sie komischerweise noch sehr viel teurer, 280€. 10€ hätte ich hier für perfekten Service mehr ausgegeben, aber das ist zu heftig.

Die Karte kam verpackt in einer übertrieben großen Kiste an... naja, vermutlich so üblich. (Ich meine nicht die Verpackungskiste vom Händler)
Zubehör ein DVI-VGA Adapter, eine Crossfirebrücke und nen "MiniDisplayport to HDMI"Adapter, also überschaubar.
Sie besitzt 2 PCI-E-Stromanschlüsse, also checkt eurer Netzteil ob es das noch hergibt. "Molex to PCI-E-Adapter" ist keiner dabei. Der ist aber Pfennigware...

Da hier bereits eine Radeon(Sapphire HD6850) im Einsatz war machte die Installation keine Probleme.
Grafikkarte wechseln, PC starten, WIN7 kurz Treiber aktualisieren lassen und PC noch mal rebooten - fertig.

Da die Karte bereits übertaktet ist hab ich da nicht noch mal Hand angelegt, für die Lüftersteuerung ist aber Afterburner installiert.
Übertakten könnt ihr übrigens auch ohne extra Programm im Catalyst Control-Center unter dem Reiter Leistung.
Leistungstechnisch war die 7870 für mich natürlich eine Offenbarung, als ich vor Monaten mein System runderneuert hatte fehlte nur noch eine passende Grafikkarte.
Zum Glück ich habe noch gewartet, denn in der Zeit ist die Karte um die 100€ im Preis gefallen.

Intel Core i5-3570K Prozessor (3,4GHz, 6MB Cache, Sockel 1155) boxed auf einen Gigabyte GA-Z77-D3H Sockel 1155 Mainboard (ATX, 4x DDR3 Speicher, HDMI, DVI-D, 2x SATA III, 4x USB 3.0) mit Vengeance Low Profile Arbeitsspeicher 8GB (1600 MHz, 2x 4GB, 240-polig, CL9) DDR3-RAM kit und diese Karte passen glaub ich jetzt ganz optimal ;)

Die Karte ist wie in verschiedenen Tests zu lesen im Spielbetrieb definitiv zu hören.
Ich habe kein gedämmtes Gehäuse, 4 Gehäuselüfter und mein CPU-Lüfter sind geräuschlos.
Bisher war nur noch die HDD zu vernehmen und jetzt die Powercolor.
Da ich vielmals mit Kopfhörer spiele und ich auch so nicht (Geräusch)empfindlich bin ist das für den Preis OK.

Die Temperatur geht z.Z. so bis max. 55°C in 3D, mal schauen ob ich die Lüftersteuerung noch ein wenig anpasse, bis 70°C ist ja unbedenklich.

Update: Habe im Afterburner jetzt bis 50°C die kleinstmögliche Drehzahl eingestellt(20%), von 50-60°C Übergang zu 25% Lüfterdrehzahl, dann bis 70° konstant und ab dort diagonal bis MAX-Drehzahl. Die Temperatur im 3D(GPU Core Clock 100%) pegelt so zwischen 64-68°C bei konstanter und praktisch unhörbarer Lüfterdrehzahl von 25%-1270U/min. Perfekt! (Siehe Kundenbilder oben)
Je nach Lüfterkonzept sollte man das aber für jedes System austesten, ich nutze zum Temperatur protokollieren AIDA64 oder Everest. Kostenlos und sehr praktisch und extrem Klein ist auch "GPU-Z" oder, wenn ihr ihn installiert habt, gleich den Afterburner.

Eine Alternative für mich wäre evtl. noch die ASUS oder Sapphire-Variante dieser Grafikkarte gewesen. Beide derzeit teurer.
Die ASUS ist schon sehr gewaltig groß(und auch nicht wirklich leise) und von der Sapphire liest man oft von Problemen.
Blackscreen + "Brrr Soundloop" sind so die Schlagwörter.
Komischerweise hatte ich genau diese Probleme bei meiner HD6850 von Sapphire.
Allerdings war dieser Blackscreen in einen Rhythmus von 6-8Wochen für eine Tiefenrecherche zu selten.

Verglichen habe ich auch noch mit der HD7950.
Von der Preis-Leistung ist die HD7870 IMO aber derzeit nicht zu toppen.

Das Gesamtpaket stimmt hier in jedem Fall.
Wer mit leichten Lüftergeräuschen leben kann der kann hier bedenkenlos zuschlagen.

Update2: Spielebündel, noch bis zum 31. März 2013 bei einem teilnehmenden Händler bestellen und für eine HD7870 Far Cry 3 kostenlos und 20 Prozent Rabatt auf Medal of Honor Warfighter abfassen.
Eine eMail an HWV hat hier genügt und ich hatte meinen Gutschein, wenn den Medal of Honor Warfighter Rabattcode einer haben will einfach melden. Far Cry ist ja schon mal sehr geil ;)


AVM FRITZ!Box WLAN 3370 Wlan Router (VDSL/ADSL, 450 Mbit/s, Media Server)
AVM FRITZ!Box WLAN 3370 Wlan Router (VDSL/ADSL, 450 Mbit/s, Media Server)
Preis: EUR 116,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein DSL läuft jetzt "Rund", 20. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
15.09.2012 direkt bei Amazon 149€, auch bei geizhals dot de keine günstigeren Anbieter
Seriennummer C3.. Firmware war aktuell FRITZ!OS 05.21

Ich besaß bereits über Jahre die Fritte 3170. Die lief hier Perfekt mit DSL2000.
Ich bin bei der Telekom(vorher T-Online) und hier auf dem Lande war überraschender Weise "plötzlich" DSL 6000 RAM verfügbar.
Da konnte ich nicht wieder stehen ;)

Leider war die Leitung alles andere als stabil, Verbindungsabbrüche an der Tagesordnung:
>DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung)
Ursache vermutlich ein schlechter Signal/Rauschabstand von unter 10 in Empfangsrichtung.
Neuer Splitter half nicht und auch den "Hebel" in der FritzBox Richtung "Max. Stabilität" zu schieben brachte keine Änderung mit der FB3170.

Also bei Amazon Testhalber diese FB bestellt(Amazon Service außer Konkurrenz ;))

Am Signal/Rauschabstand hat sich nix verändert... wie auch ;)
Aber die DSL-Verbindung ist seit Installation der Box absolut stabil.
Kein einziger Verbindungsabbruch mehr und auch die Geschwindigkeit ist perfekt:
DL knapp 6000kbit/s
UL knapp 700kbit/s

Auch für ErstFritzBox-Besitzer ist die Bedienung leicht zu erlernen die Benutzeroberfläche selbstklärend.

Von mir eine absolute Empfehlung.


EKL Alpenföhn Gotthard Prozessorkühler 140mm
EKL Alpenföhn Gotthard Prozessorkühler 140mm
Preis: EUR 55,89

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Premiumkühler ;), 19. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun ist er da... mein (bisher) teuerster CPU-Kühler... ;)
15.07.2012 direkt bei Amazon 68€, günstigste Anbieter z.Z. Hardwareversand 58€, Mindfactory 62€

Warum jetzt ausgerechnet der Gotthard?
Ich habe mich, was das angeht, die letzten Jahre "hochgearbeitet".
Von einigen preiswerten Arctic (Alpine 64 Pro, Alpine 11 Pro Rev.2) über einen Scythe Grand Kama Cross Rev.B SCKC-2100 Prozessorkühler für Intel und AMD für um die 40€ nun hier beim Alpenföhn angekommen. Zwischenzeitlich an verschiedene Systemen noch ein paar andere Top-Flows installiert.

Ok, ich oute mich als TOP-Flow-FAN.... einfach weil ich davon überzeugt bin das der ständige leichte Luftzug in Richtung Mainboard/ RAM mehr bewirkt als die reine Abwärme eines Tower-Kühlers.

Aber das ist halt "Glaubenssache", darum geht es hier nicht ;)

Bestellabwicklung:
Sonnabend bestellt, Montag da. Bei Amazon außer Konkurrenz...

Die Lieferung:
Schöne große schwere Alpenföhn-Kiste, alles sehr Stabil verpackt. Man spürt, da kommt was besonders....
Beinhaltet sind außer den Montagesets für alle möglichen Sockels(aktuelle Liste auf der EKL HP) auch noch Wärmeleitpaste in einer Tube(dürfte für max. 2 Anwendungen reichen) + eine Installanleitung(auch in Deutsch).
Ausgepackt macht der Kühler/die Kühlrippen wie auch der Lüfter einen sehr stabilen wertigen Eindruck. Mein "alter" Scythe ist da eher ... ähm...ja.... Lawede. Im Zweifel das Wort ergoogeln... ;)

Die Installation.....
...ist sehr einfach, auch wenn die "Handbücher" immer kleiner werden.
Geht auf die WebSite von EKL und ladet euch die InstallanleitungsPDF. Dort erkennt man deutlich mehr.
Die Backplate selbst ist auch noch beschriftet, je nach Sockel werden ja andere Anschraubbohrungen genommen. Wichtig: Die Backplate mit dem Plastik Richtung Mainboard!
Die Montage selbst funktioniert Werkzeuglos und es ist alles (außer der Lüfter) zu schrauben. Alles lässt sich !ohne! Kraftanstrengung montieren.
(Sorry wenn ich schon wieder mit dem Scythe Grand Kama vergleiche, dort jedenfalls hab ich mir bei der Montage fast die Finger gebrochen).
Hier passte alles perfekt(Sockel 1155), wenn euer Gehäuse eine /ordentliche/ Backplateöffnung hat könnt ihr das Teil auch ohne Ausbau des Mainboard montieren. Bei mir war sowieso ein neues Mainboard fällig. (Mein Gehäuse hat zwar auch eine Backplateöffnung, dort fehlen aber an 2 Seiten je ca. 2cm, tja, CoolerMaster, gut gedacht - schlecht gemacht)
Probleme mit den RAM gibt es keine, der Abstand an der Stelle zwischen Kühler und Mainboard beträgt reichlich 55mm.
Der 4-Pin-Anschluss hat übrigens eine 3-Pin Weiterleitung, also ihr könnt an euren CPU-Lüfteranschluss des Mainboards einen weiteren Lüfter anschließen.
Dazu würde sich, auch von der Entfernung her, ein Lüfter im Gehäusedeckel anbieten. Den natürlich aus den Gehäuse blasend installieren.

Zum Gehäuse:
Hier ist ein CoolerMaster 690II Lite im Einsatz. Von der Größe her passt das locker. Angegeben ist mein Gehäuse für CPU-Lüfter bis 177mm Höhe und hat eine Breite außen von 210mm.
Bei eine TopFlow sollte man aber in jeden Fall beachten das der nach oben natürlich noch Platz zum Ansaugen der Luft braucht. Außerdem im Gehäuse sind hier noch ein Lüfter in der Front(140mm Frischluft ansaugend), einer im Boden(120mm Frischluft ansaugend), einer Back(120mm warme Luft raus blasend) und einer Top(120mm warme Luft raus blasend). Bei den Fan's hab ich Be quiet! und noch Arctic im Einsatz.

Arbeitsweise:
Ich hab jetzt hier nicht Lautstärke _gemessen_ und unendliche Versuchsreihen gemacht..... mein Scythe war und ist genau so wenig hörbar wie auch der Gotthard. In einen System mit HDDs sind sowieso vielmals die Harddisks die lautesten Komponenten.
Da die beiden Kühler auf unterschiedlichen Systemen installiert sind (der EKL kühlt einen i5-3570K, der Scythe eine Phenom II X4 840) kann ich auch keinen direkten Vergleich anstellen was die Temperatur angeht. Zufrieden war ich mit dem Scythe was das angeht genauso, der EKL ist halt schon eher ein Prestigeobjekt ;) Der Gotthard kühlt meinen übertakteten Prozessor Problem und lautlos. In meinen BIOS^wUEFI(GA Z77-DH3) hab ich bei der Lüftersteuerung SILENT eingestellt.
Die Temperaturen sind natürlich nicht übertragbar da es auf euer Gesamtkonzept ankommt(Gehäuse, eingesetzte Lüfter, Mainboard usw.)

Raumtemp. ca.22°C

Im normalen WIN-Betrieb:
CPU-Kerne knapp unter 30°C
Gotthard-Lüfter 400U/min

Prime95 irgendwo nach 5min blieb die Temp. stabil:
CPU-Kerne 55°C
Gotthard-Lüfter 615U/min

OverClocking - Board Gigabyte GA-Z77-D3H Sockel 1155 Mainboard (ATX, 4x DDR3 Speicher, HDMI, DVI-D, 2x SATA III, 4x USB 3.0) - CPU Intel Core i5-3570K Prozessor (3,4GHz, 6MB Cache, Sockel 1155) boxed
CPU VCORE: 1,140 Volt
Host Clock Takt Kontrolle auf feste 100MHz einstellen
CPU Takt Ratio 42, entspricht 4200MHz

Prime95 mit OC
CPU-Kerne knapp 60°C
Gotthard-Lüfter 675U/min nach 60min 700U/min

Fazit:
Super Qualität, beherrschbare einfache Montage, sehr Leise und auch beim Übertakten Kühl.
Einzig der Preis ist vll. etwas hoch, wer Qualität haben möchte ist hier aber richtig.
Ich gehe davon aus das der EKL mich viele Jahre begleitet, meine absolute Empfehlung!


Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher)
Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TopGrafikkarte, 19. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bereits vor knapp einem Jahr hatte ich meinen Rechner mit dieser HD6850 ausgestattet. "Damals" kostete sie noch 136€.
Heute, 14.Juni, 125€. Im Preis also kaum gefallen.

Auch eine intensive Recherche brachte kein besseres Preis/Leistungsverhältniss.
In Frage kam nur noch eine Sapphire HD7770 Grafikkarte (PCI-e, 1GB GDDR5 Speicher, HDMI, DVI-I, 2x mini-DisplayPort aktiv), wenn auch "moderner" und aktueller - doch schwächer.

Sapphire Radeon HD6850 == Superleise und bester Preis ;)

Ziel war hier ein Spielerechner für max. 400€. Eins vorweg, habs nicht ganz geschafft.
Prozessor: FX-4100 == 96,10 €
4GB RAM Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9 == 23,30 €
Board ASUS M5A78L-M LX V2, Sockel AM3+, mATX == 42,91 €
Gehäuse Cooler Master Elite 430, ohne Netzteil == 39,26 €
Netzteil Corsair Builder Series CX430 V2, 430 Watt == 39,50 €
Festplatte WD Caviar Blue 250GB SATA 3 6Gb/s == 55,25 €

Gesamt: 296,32 €

Auf ein DVD-Laufwerk hab ich verzichtet, braucht man nicht wirklich. Origin, Steam & Co machen es möglich. WIN kann man von Stick installieren.

Plus die HD6850 hab ich mein Limit zwar knapp überschritten, hab aber einen Rechner der bis Auflösung 1920x1080 Problemlos alles stemmt, ok vll. nicht mit max. Kantenglättung aber z.B. Dirt3 läuft perfekt mit locker 60fps.

Zugabe Dirt3: Vor nen Jahr war noch ein CouponCode für einen SteamDownload dabei. Vollversion!
Diesmal war nix dabei. Eine Mail an mailto:admin_de@sapphireselectclub.com mit meine GrafKa.-Seriennummer und ich hatte wieder einen FreeCoupon.
Der Nette und Superschnelle Support teilte mir mit das die Aktion noch scheinbar bis Ende 2012 läuft.

PS: Meine erste Karte hatte noch zwei 6pin PCIe Stromanschlüsse, die Aktuelle nur noch einen. Adapter liegt bei. CrossfireBrücke liegt auch bei.
PS2: Meine erste Karte läuft Problemlos seit ca. 4Wochen mit 825Mhz Takt, übertaktet mit MSI-Afterburner.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2012 7:37 PM MEST


Corsair 4GB (2x2GB) DDR3 1333 MHz (PC3 10666) Desktop Arbeitsspeicher (TW3X4G1333C9A)
Corsair 4GB (2x2GB) DDR3 1333 MHz (PC3 10666) Desktop Arbeitsspeicher (TW3X4G1333C9A)
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 52,76

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider Probleme, 12. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe bereits 2x2GB von genau diesen Riegeln im PC und wollte damit auf 8GB aufrüsten.
Leider hier sporadisch nach Einbau Bluescreen "MEMORY-MANAGMENT" (WIN7 64bit AMD Phenom II X4 840 auf ASUS Hauptplatine).
MEMORYTEST86+ brachte mit den Speichern "Err-Bits", ohne den zwei zusätzlichen Riegeln der Test Fehlerfrei.

Jetzt erst mal bei Amazon reklamiert und eine Tausch angeschoben.
Werde bei Neueintreffen als erstes MemTest machen und weiter berichten.

Da die ersten 2 Riegel Fehlerfrei funktionieren geb ich schon mal 3 Sterne.

Service Amazon sowieso "außer Wertung" Perfekt... ;)

<update>
Getauscht war Ruck Zuck, neue Riegel eingebaut und erst mal 2-3h MEMORYTEST86+ laufen lassen.
Ergebniss: Keinerlei ERRORs.
Auch unter Windows keine BlueScreens mehr. Da ein Fehler überall passieren kann, die Abwicklung Perfekt war und ich jetzt super Zufrieden bin hab ich die Wertung angepasst... ;)
</update>


Garmin Fahrradhalterung universal für Forerunner / FR / Foretrex / Approach S1, 010-11029-00, schwarz
Garmin Fahrradhalterung universal für Forerunner / FR / Foretrex / Approach S1, 010-11029-00, schwarz
Preis: EUR 11,69

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für Radfahrer, 5. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Funktioniert perfekt auch mit dem Garmin GPS Forerunner 305 und den Garmin Pulsmesser Forerunner 310XT Bundle inkl. Herzfrequenzgurt Textil, orange/grau.
Eigentlich passt dort jede Uhr mit Armband, auch POLAR... ;)
Orginal GARMIN, zwar ein stolzer Preis für ein bissel Gummie aber das weiß
man vorher.
Service AMAZON sowieso perfekt!

Zubehörempfehlung:
Garmin Zubehör GSC 10 Trittfrequenz-Sensor (Edge 305, 705, Forerunner 50, 305, Oregon)


Garmin GPS Gerät Forerunner 310XT W/HRM, 010-00741-01
Garmin GPS Gerät Forerunner 310XT W/HRM, 010-00741-01
Wird angeboten von entroniks
Preis: EUR 169,00

165 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 310XT oder 305er, 15. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Warum Garmin? (Aktueller Preis: 01.03.2010 309€)

Ich selbst besitze den Garmin GPS Forerunner 305 schon über 1 Jahr, den 310XT hab ich für meinen Bruder bestellt.
Für mich die Gelegenheit einen direkten Vergleich "alt" gegen "neu" zu machen.

Grundsätzlicher Vorteil der Forerunner ist der im Gerät eingebaute GPS-Empfänger!
Die Strecken Aufzuzeichnen und zu wissen wie weit und wo man gerannt ist, Strecken und Trainings am Rechner zu Planen(gpsies.com + Sporttracks FitnessPlugin) und auf den FR zu übertragen waren für mich Kaufentscheidend, neben dem Preis... ;)

Der GPS-FIX(hier auf Fensterbrett innen) geht deutlich schneller als am 305er, die Genauigkeit(bin mit beiden Uhren zugleich gerannt) ist identisch, beide FR mit aktueller Firmware. Es empfielt sich als erstes das Firmwareupdate zu machen, die Aktualisierung der Firmware ist am 310er über GarminConnect ein Kinderspiel.
Auf buy.garmin.com den 310XT auswählen und rechts Direktlinks "Updates & Downloads" wählen, auf der nächsten Seite die Bedingungen akzeptieren und dann kann es los gehen.(Voraussetzung glaub ich das "Garmin Communicator Plugin")

"MyGarmin" und auch das "Garmin Training Center" für das Auswerten der Daten benutze ich nicht. MyGarmin war nix für mich und das TC hat schon mal eine viel zu ungenaue Karte, die man nur mit erheblichen Aufwand(kostenlos) verbessern kann.
Hier läuft von Anfang an die freie Software "Sporttracks". Viele Plugin erleichtern einen das Arbeiten. Nicht alle kostenlos, aber schaut es euch an, dort gibt man das Geld gern und im Verhältnis zu ein paar neuen Laufschuhen absolut beherrschbar.

Massig Auswertungsmöglichkeiten erwarten euch. Die leicht auch mal nervende "AutoPause" braucht ihr am FR nicht aktivieren, Pausen rechnet SportTracks selbst raus.

Die Uhr selbst bietet eine Vielzahl von Einstellungen, für einen FR-Erstbesitzer sicher erst Schritt für Schritt logisch und erklärend. Fahrräder, Datenfelder, Pulszonen, Geschwindigkeitszonen, virtuelle Trainingspartner... unzählige Dinge können konfiguriert werden.
Die Bedienung des 310ers ist dem 305er sehr ähnlich, ein paar andere Begriffe, ein paar mehr Möglichkeiten (z.B. mehrere Fahrräder können konfiguriert werden, entsprechend dann auch mehrere GSC10).

Wirklich genial ist der Vibrationsalarm und die Tastensperre, das Piepsen("AutoRunde" 1km) am 305er höre ich regelmäßig nicht.
Das wäre dann auch meine Einstellungsempfehlung für die Datenfelder("AutoRunde" auf 1km eingestellt):
3er Feld:
1.Zeit
2.Puls Max.HF in %(neu am 310XT)
3.Distanz

Folgender Bildschirm ist dann auch der den ich am meißten aktiv habe:
3er Feld:
1.DurschschnittsPace Runde
2.DurschschnittsPace letzte Runde
3.Puls Max.HF in %

3er Feld:
1.Herzkurve(neu am 310XT)
2.Rundendistanz
3.Last Lap Pace

4.Feld neu bei 310XT
1.Uhrzeit
2.Höhe
3.HF

5.Feld:
VirtualPartner(immer aktiv: neu am 310XT)

Die Tastensperre lässt sich durch gleichzeitiges drücken der "Mode" und "Pfeil nach oben"-Taste aktivieren/deaktivieren.
Da kann wirklich nix mehr schief gehen.
Dauerbeleuchtung auch neu am 310er über "mode>Einstellungen>System>Anzeige" aktivieren.

Für den der einen 305er besitzt lohnt sich ein Umstieg nicht, außer man hat zuviel Geld oder
einen (runden) Geburtstag. ;)
Für Erstkäufer meine absolute Empfehlung!

Ein paar Neuigkeiten im Überblick:
Dauerbeleuchtung möglich
Datenübertragung per Funk
Wasserdicht(Schwimmen)
Acculaufzeit(20h)
Tastensperre
Vibrationsalarm
Herzfrequenz in % von HFmax
Mehr Datenfelder(max. 4 x 4)
VirtualPartner als 5.Datenfeld(läuft immer mit)

Keine Probleme (auch mit Funktionskleidung) macht hier der Herzfrequenzgurt/Textil(vorm Anlegen anfeuchten!)

Negativ:
Höhenmessung GPS-Abhängig ungenau, kann man aber per Software(Sporttracks: Elevation Correction Plugin) nachträglich sehr gut korrigieren.

Bisher noch die Datenübertragung per ANT-Stick, die noch nicht 100% funktioniert.
Einmal kamen keine *neuen* Daten(Läufe) mehr an, nach Gerätefirmwareupdate(auf die 2.70) behoben,
dann mal ein Fehler des Garmin Communicator Plugin(dieses und auch der ANT Agent aktuelle Version). Mal abwarten.
Datenübertragung per Kabel am 305er funktioniert tadellos.
<UPDATE>
Datenübertragung funktioniert problemlos. Sogar relativer Luxus. Sobald die Uhr in Reichweite
kommt werden Automatisch die neuen Daten zum Rechner übertragen und evt. vorher zur Uhr gesendete
Kurse oder Trainings(von gpsies, GarminConnect, SportT. oder GarminTC) an die Garmin ausgeliefert.
</UPDATE>

Wie vielmals jetzt so üblich keine Bedienungsanleitung in Papierform, nur eine
"Schnellstartanleitung". Das PDF auf CD oder Webseite erscheint mir im Vergleich
zum 305er auch recht kurz.

Zukunftswünsche:
Ein integrierter mp3-Player wäre schon nicht schlecht. Der Accu sollte es hergeben. ;)

Sinnvolles Zubehör:
GARMIN - Geschw.+Trittfrequenz GSC 10
Für der 305er:
Garmin Armband m. Klettverschluß und Verlängerung für FR 205/305
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2013 11:17 AM CET


CamelBak Trinksysteme Octane XC 70oz, Black-Hi Viz, 2,0 Liter
CamelBak Trinksysteme Octane XC 70oz, Black-Hi Viz, 2,0 Liter

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 26. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Geeignet zum Wandern, Fahrrad fahren, Laufen(Jogging).
Sitzt nach kurzer Riemenoptimierung wirklich stabil.
Für mich ein viel besseres Gefühl als eine Trinkgürteltasche.
Mit 2L Wasser kommt man auch ein Stück....

Hier wird er zu 95% als Lauftrinkrucksack verwendet, vor allem meine Wochenendstrecken über 2h. Mit Trinkblase bietet er noch locker Platz für Handy, Schlüssel, Digicam, Pflaster, (Müsli)Riegel, Tempos, Taschenmesser - halt Kleinkram für den Supermarathon ;). Die zwei seitlichen Taschen kann man sehr gut ohne abschnallen erreichen.
Beim Fahrrad fahren ohne Trinkblase dient er - dann mit 2L mehr Platz - noch als Arbeitswegerucksack...

Der Preis ist ok.
Sehr gute Qualität, halt Camelbak....
Service bei Amazon sowieso perfekt.

Negatives fällt mir nix ein.
Gereinigt wird hier mit Kukident, bzw. das Konkurrenzprodukt aus den Penny.
Wasser rein - Tablette und Mundstück hinter her - nach 1 bis 2 Stunden ausspülen. Fertig.


Sanyo eneloop Kombipack 4x AA Mignon + 4x AAA Micro Batterien
Sanyo eneloop Kombipack 4x AA Mignon + 4x AAA Micro Batterien
Wird angeboten von Vech-Tech
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nur noch eneloop, 17. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Tochter bekommt einen mp3-Player und was braucht unser Haushalt ...AAA-Batterien.;)
Glücklicherweise haben mp3-Player keinen Ministromanschluss wie z.B. mein Diskman mehr... Nun, kurz die Finanzen überschlagen, mit Batterien wird das nix;)

AA-Accus waren nach 2 Jahren auch wieder fällig, eneloop bei Amazon entdeckt, Preis mit Mediamarkt verglichen und hier gekauft...

Die Werbung verspricht in dem Fall mal nicht zuviel. Selbstentladung nahe Null. Mit diesen Accus kann man bedenkenlos auch die Wanduhr, Fernbedienung oder Nachtlampe der Kinder bestücken.
Endlich sind mal beim Fotografieren die Ersatzaccus nicht leerer als die in der Kamera.

Von der Stromstärke kann ich selbst bei meiner Sony DSC-H5 keinen unterschied zu "normalen" Accus feststellen.

Im Preis mit knapp 3€ pro Stück aber durchaus noch bezahlbar;)
>Geladene Accus direkt aus den Schrank: Es lohnt sich!


Seite: 1 | 2