Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Semenchkare > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Semenchkare
Top-Rezensenten Rang: 28.584
Hilfreiche Bewertungen: 296

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Semenchkare "Semenchkare" (Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Bose ® SoundTrue ® Ultra In-Ear Kopfhörer für Apple schwarz
Bose ® SoundTrue ® Ultra In-Ear Kopfhörer für Apple schwarz
Preis: EUR 109,00

3.0 von 5 Sternen perfekter Sitz, gute Geräuschabschirmung, aber fehlende Bässe, 29. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bose SoundTrue Ultra In-Ear Kopfhörer werden mit Ohreinsätzen in drei Gößen geliefert, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Ich verwende die mittlere Größe und die passt hervorragend. Der Sitz mit diesen elastischen Gummiteilen ist sehr gut. Die Abschirmung nach Außen und von Außen ins Ohr halte ich für sehr gut. Man kann sich auf die Musik (oder die Stimme) konzentrieren und Außengeräusche dringen nicht ins Ohr wie auch Kopfhörer-Geräusche nicht nach außen dringen. Auch Gespräche werden sehr deutlich und klar in beide Richtungen übertragen bzw. wiedergegeben.

Aber das Wichtigste an einem Kopfhörer sollte der Klang sein. Und da fehlt es nach meinem Empfinden einfach am Bass. Natürlich kann man durch Equalizer-Einstellungen noch etwas machen, man hat aber immer den Eindruck, als wenn einfach der Bass fehlt oder nur sehr dünn übertragen wird. Für einen Preis von 149 € erwarte ich mehr. Es muss kein Dampfhammer als Bass sein, aber wenn der Bass kaum wahrnehmbar ist, dann stimmt da meines Erachtens das Preis-Leistungsverhältnis nicht.


The Deep
The Deep
DVD
Preis: EUR 1,98

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, ohne Spannung, 7. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Deep (Amazon Video)
Ich kann mich der Rezension von Sirius-sx nur anschließen. Allein bei dem Titel stellt man sich schon allerhand vor und die Kameraführung kommt auch verdächtig oft aus der Tiefe, also unterhalb der Wasserlinie und zeigt das Boot und die schwimmende Mannschaft von unten. Jedesmal denkt man "gleich passiert was", aber es passiert (zumindest von unten) nichts.

Ich weiß nicht, ob es an den Schauspielern liegt, am Drehbuch, am Regisseur oder ob alle Isländer so sind, aber das alles wirkt lakonisch, lethargisch, phlegmatisch, gelangweilt, mal eben so dahinerzählt. Die Mannschaft des Schiffes scheint nur aus kettenrauchenden Alkoholikern zu bestehen. Die Hauptperson Gulli (ausgesprochen offenbar "Gülli") raucht von morgens bis abends, es gibt keine Mahlzeit, keine Unterhaltung, bei der er nicht raucht. Warum man das auch ständig im Film zeigen muss, verstehe ich nicht. Es hätte der Handlung keinen Abbruch getan, wenn der Typ mal nicht geraucht hätte.

Die eigentlich interessante Geschichte ist der Überlebenskampf des Hauptcharakters mitten in der Nacht bei Minustemperaturen im eiskalten Wasser. Hier hätte es kaum einer mehr als einige Minuten ausgehalten, er aber übersteht in eisiger Kälte sechs Stunden und schwimmt auch noch eine größere Entfernung in eisiger Nacht bis zur Heimatinsel. Dies hätte man ruhig länger und spannender darstellen können, denn das ist ja die eigentliche Sensation an dieser wahren Geschichte. Aber nach ein paar Filmminuten ist dieser Teil vorbei und man beschäftigt sich damit, was mit dem Hauptcharakter anschließend passiert. Aber auch da bleiben sowohl der Hauptcharakter als auch alle andere Darsteller (auch die Ärzte und Freunde) völlig phlegmatisch. Die ganze Handlung dümpelt dann nur noch vor sich hin. Immer dachte ich, der Clou muss doch irgendwie und irgendwann noch kommen, aber da war nichts.Irgendwann war der Film zuende und man dachte: "Das darf doch nicht wahr sein, das war's?!".

Wer einen spannenden Film erwartet und interessante Charaktere, ist hier Fehl am Platze. Ich empfand den Film als größtenteils langweilig. Es gibt so viele Filme, die vergleichbare/ähnlich Situationen zeigen und die dann auch noch spannend gemacht sind, den Zuschauer in den Bann ziehen und mit den Charakteren mitleiden und mitfühlen lassen. Dieser Film gehört leider nicht dazu. Von daher kann ich diesen nicht empfehlen.


TomTom GO 6000 Europe Navigationssystem (15 cm (6 Zoll) Touchscreen, 8GB interner Speicher, QuickGPSfix, Lifetime TomTom Traffic & Maps) schwarz
TomTom GO 6000 Europe Navigationssystem (15 cm (6 Zoll) Touchscreen, 8GB interner Speicher, QuickGPSfix, Lifetime TomTom Traffic & Maps) schwarz
Wird angeboten von LCD & Plasma Service GmbH
Preis: EUR 279,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentlich, aber verbesserungsfähig, 17. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für mich ist bei einem Navigationsgerät die Routenführung entscheidend. Und diese ist einwandfrei. Das Gerät errechnet zügig die gesuchte Verbindung und führt einen zuverlässig von A nach B. Die Verkehrsmeldungen mittels Live-Dienste sind schnell und zuverlässig. Die Ansagen sind auch einwandfrei. Durch Updates wird das Gerät regelmäßig aktualisiert, was ich als sehr angenehm empfinde. Auch anfangs fehlende und schmerzlich vermisste Funktionen scheinen nach und nach ergänzt zu werden.

Also, alles TOP? Nicht ganz:

- die Bedienung des berührungsempfindlichen Displays empfinde ich als ausgesprochen lahm. Man fragt sich, was dort für ein Prozessor und wieviel Arbeitsspeicher dort verbaut sind. Wer die Geschwindigkeit aktueller Smartphones kennt, wird sich hier in eine graue Vorzeit zurückversetzt fühlen. Das Gerät reagiert in der Bedienung einfach unglaublich lahm. Die Routenberechnung erfolgt hingegen angenehm zügig.

- Während Verkehrsmeldungen stets aktuell sind, scheinen Geschwindigkeitsbegrenzungsangaben uralt und fehlerhaft zu sein. Es werden insbesondere auf Autobahnen Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt, die entweder nie existierten oder schon seit langem nicht mehr existieren. Ich empfinde es als irritierend, wenn man beispielsweise permanent auf eine Tempo-100-Beschränkung hingewiesen wird, die überhaupt nicht existiert. Ich frage mich, ob man dies irgendwo melden kann, denn da gäbe es einiges zu melden.

Von diesen Punkten abgesehen, kann ich das Gerät empfehlen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 1, 2015 6:08 PM MEST


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Schutz, 17. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Veruscase passt wie angegossen, lässt sich leicht wieder abnehmen und bietet rundum einen guten Schutz. Auf der Rückseite steht dann die Kamera nicht mehr hervor, auch die Tasten sind geschützt und lassen sich trotzdem einwandfrei bedienen, die Anschlüsse sind frei und gut erreichbar, auch der S-Pen lässt sich gut entnehmen und wieder einsetzen. Auf der Vorderseite steht das Case geringfügig über, sodass auch ein Fall auf das Display relativ geschützt sein dürfte. Die gebogene Ecke ist, soweit dies bauartbedingt überhaupt möglich ist, auch etwas geschützt. An der gerade Eckenseite, also links, sind die Ecken dieser Schutzhülle noch etwas ausladender und dürften damit auch einen Sturz unmittelbar auf eine dieser Ecken gut abmildern.

Insgesamt vermittelt das Verus-Case einen massiven Schutzeindruck, passt aber dennoch gut zum Edge. Natürlich wird das Gerät durch das Case massiver (dicker, breiter, höher), aber dies ist mir persönlich der Schutz wert. Zudem habe ich auch gerne etwas massiveres in der Hand, so dünn wie derzeit müssen Smartphones nach meinem Empfinden nicht sein. Die Anfassqualität und -anmutung ist für mich einwandfrei.


Healingshield Schutzfolie Displayschutz Samsung Galaxy Note Edge Matt(Anti-Glare, Anti-Finger print) Type Full Cover Screen Protector [Front 3pcs]
Healingshield Schutzfolie Displayschutz Samsung Galaxy Note Edge Matt(Anti-Glare, Anti-Finger print) Type Full Cover Screen Protector [Front 3pcs]

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst entsetzt, dann begeistert, 17. April 2015
Ich suchte eine matte Folie, die das gesamte Display des Samsung Galaxy Note Edge abdeckt. Matt deshalb, weil ich auf dem Display weder Fingerabdrücke noch mein Spiegelbild darin sehen möchte. Diese Folie erfüllte meine Erwartungen.

Das Anbringen der Folie, von der Gott sei Dank drei Exemplare mitgeliefert werden, gestaltet sich jedoch recht schwierig. Zwei Exemplare habe ich einfach nicht einwandfrei anbringen können, entweder ließen sich die Deckfolien nicht leicht abziehen oder es verblieben noch Luftblasen, die nicht zu entfernen waren. Auch der dritte und letzte Versuch gestaltete sich nicht einfach. Die Folie sah zunächst durch das ständige Herüberstreichen um Luftblasen zu entfernen zerkratzt aus und Luftblasen blieben immer noch drin. Ich war entsetzt. Außerdem war der S-Pen kaum zu gebrauchen: die Folie ist sehr gummiartig (muss sie offenbar auch sein, um sich nicht an der gebogenen Ecke wieder zu lösen) und die Bedienung des S-Pen fühlte sich an, als wenn man mit dem Stift über einen Radiergummi schrubbt, also wie stark gebremst. Das ging ja gar nicht.

Aber es war gut, dass ich ein paar Tage abgewartet habe. Die Lufteinschlüsse ließen sich mit der Zeit alle entfernen und das radiergummiartige der Oberfläche verschwand auch. Der Gebrauch des S-Pen ist jetzt überhaupt kein Problem mehr. Die Folie passt exakt, auch an der Edge, und verfügt über die für mich positiven Eigenschaften einer matten Folie, nämlich keine Spiegelungen und keine Fingerabdrücke. Einfach sehr angenehm!

Man muss der Folie nach meiner Erfahrung etwas Zeit geben. Der Name "Healingshield" hat durchaus seine Berechtigung. Ich hatte zunächst einige Kratzer auf der Folie, weil ich den eingeschlossenen Luftblasen etwas zu hart zu Leibe gerückt bin und war schon verzeifelt. Nach einigen Tage waren jedoch Kratzer und Lufteinschlüsse verschwunden. Dadurch, dass die Folie sehr weich und gummiartig ist, scheint sie nicht nur in der Lage zu sein, sich an die gebogene Ecke sozusagen anzuschmiegen, sondern auch leichte Kratzer wieder auszugleichen.

Wenn man mal den einen fast zu Verzweiflung treibenden Kampf mit dem Anbringen der Folie gewonnen hat, sollte man dieser ein paar Tage Zeit lassen, sich auf das Display zu "setzen". Dann sollte diese auch - wie in meinem Fall - einwandfrei funktionieren. Für mich ist die Folie eine geniale Kombination mit dem Verus Case für das Note Edge.


Microsoft Trackball Explorer (original Handelsverpackung)
Microsoft Trackball Explorer (original Handelsverpackung)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 13. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze diesen Trackball nun mittlerweile schon seit 10 Jahren im Büro und bin nach wie vor begeistert. Ich konnte jedem Versuch, den Trackball durch eine herkömmliche Computer-Maus zu ersetzen, standhalten. Keine andere Maus und kein anderer Trackball kann meiner Meinung nach diesem das Wasser reichen. Wenn man sich einmal an das Bedienkonzept gewöhnt hat, gibt es aus meiner Sicht nichts besseres.

Man kann mittels Software die 4 Tasten und Radtaste nach eigenen Wünschen frei belegen. Die Kugel funktioniert auch nach 10 Jahren noch einwandfrei. Dass dieser Trackball noch ein USB-Kabel aufweist, stört nicht weiter, da man - im Gegensatz zu einer herkömmlichen Maus - den Trackball ja nicht bewegt. Man bewegt lediglich mit Zeige- und Mittelfinger die Kugel. Andere Trackballs verfolgen ein anderes Konzept, nämlich das Bewegen des Balls mit dem Daumen. Dies hat mich persönlich nicht überzeugt. Außerdem hat das Kabel den Vorteil, dass der Trackball ständig mit Strom versorgt wird und man sich über einen Batterie- oder Akkuwechsel nie Gedanken zu machen braucht.

Der Trackball-Explorer ist ergonomisch geformt und die rechte Hand ruht entspannt darauf. Mit dem Daumen bedient man Radlauf, Radtaste sowie zwei weitere frei belegbare Tasten links der Kugel und mit Mittel- und Ringfinger kann man die beiden Tasten rechts der Kugel bedienen. Meines Erachtens eine sehr sinnvolle Verteilung.

Es ist ein Jammer, dass Microsoft die Produktion des Trackball Explorers schon vor einiger Zeit eingestellt hat. Ich bin jedenfalls froh, dass ich noch einen besitze und werde diesen nutzen, bis er auseinanderfällt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2016 3:09 AM CET


Amazon Fire TV
Amazon Fire TV

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Amazon Fire TV (Elektronik)
Zunächst hatte Fire TV bei mir nicht funktioniert, da das Gerät offenbar mit dem amerikanischen amazon.com-Konto verknüpft war und daher nur englischsprachige Titel angezeigt wurden, die dann aber mangels Lizenz nicht angesehen werden konnten. Auf telefonische Anfrage erklärte die amazon-Hotline, dass man mir wohl ein fehlerhaftes Gerät geschickt habe und ich dieses zurücksenden müsse. Gott sei Dank hat man mich hier auf die Möglichkeit der falschen Verknüpfung mit amazon.com hingewiesen. Nachdem ich diese Verknüpfung online auf amazon.de übertragen und auf dem Gerät mein Konto gelöscht und wieder neu angelegt habe, funktioniert alles bestens.

Ich habe amazon prime schon zuvor mittels Tablet und PC ausprobiert, aber auf einem großen Fernseher ist das nochmal etwas anderes. Dieses kleine Gerät hat es in sich und ist den Preis, den ich dafür bezahlt habe (49 Euro), wert.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 4, 2014 9:43 PM CET


Keine Angst vorm Synthesizer: Theoretische und praktische Erläuterungen aus der Welt der elektronischen Klangerzeugung
Keine Angst vorm Synthesizer: Theoretische und praktische Erläuterungen aus der Welt der elektronischen Klangerzeugung
von Raik Johne
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Synth-Einsteiger sehr empfehlenswert, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Buchtitel sagt eigentlich alles aus: Das Buch bietet eine meines Erachtens gute Einführung in das Thema "Synthesizer" und erklärt die einzelnen Komponenten leicht verständlich. Für Profis wird das Buch sicher nicht viel Neues bieten, aber diese sind auch eher nicht die Zielgruppe dieses Buches.

Wer sich also erstmals in die Thematik einlesen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Es ist gut verständlich und bietet auch Beispiele zum "nachschrauben".

Das Buch kann allerdings keine Bedienungsanleitung eines Synthesizers ersetzen. Da jeder Synthesizer sowohl von seiner Art (analog, virtuell-analog, digital, Workstation) als auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist, sollte man sich ergänzend in sein spezifisches Gerät einarbeiten. Als Basis und Grundgerüst ist das Buch dafür gut geeignet.


Twelve South Compass 2 Stahl-Ständer (geeignet für iPad, iPad mini, Tablets) schwarz
Twelve South Compass 2 Stahl-Ständer (geeignet für iPad, iPad mini, Tablets) schwarz
Preis: EUR 44,03

5.0 von 5 Sternen Toller Ständer für Tablets, 20. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss sagen, dass ich von diesem Ständer begeistert bin. Der Ständer kommt zusammengeklappt in einer Schachtel und in einer kleinen schmalen (genau passenden) Tasche. Die Tasche ist sehr gut für den Transport zu einem anderen Ort geeignet.

Der Ständer ist klein, aber massiv. Aufgeklappt lässt sich das iPad Air - oder auch jedes andere Tablet - im Hoch- und Quetformat auf kleinen, mit Gummi bezogenen, Stahlfüßen aufstellen. Durch das Aufklappen eines weiteren hinteren Scharniers und das flache Hinlegen des Ständers auf eine plane Oberfläche, lässt sich das Tablet sehr gut zum schreiben/tippen verwenden. Durch die offene Bauweise nimmt der Ständer nicht viel Platz weg und lässt sich schnell wieder einklappen.

Von mir daher eine klare Empfehlung.


Logitech Big Bang Cover für Apple iPad Air Graphite grau
Logitech Big Bang Cover für Apple iPad Air Graphite grau
Wird angeboten von Family Sales Germany
Preis: EUR 19,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sicherer Klopper, 20. Mai 2014
Ich habe dieses Cover direkt bei Logitech bestellt. Dieses Cover ist wirklich ein "Klopper" und macht das dünne iPad Air dicker, größer und schwerer. Aber das sollte einem klar sein, wenn man einen (sturz-)sicheren Schutz für das iPad Air sucht.

Das Cover besteht aus Polyurethan, umgibt den Rahmen und die Rückseite des iPad Air, wobei die notwendigen Aussparungen vorhanden sind. Das Einsetzen des iPad Air in dieses Cover ist sehr einfach. Sehr gut gelöst - besser als bei den Apple Covern/Cases - finde ich die Standfunktion. Das Gerät lässt sich im Querformat in mehreren Positionen für verschiedene Blickwinkel aufstellen.

Wenn man sich sicher ist, dass man einen ultimativen Schutz des iPad vor Stürzen, Stößen, Kratzern und Spritzern haben möchte, dann kann ich das Logitech Big Bang Cover sehr empfehlen. Es muss aber jedem klar sein, dass dadurch das schlanke und leichte iPad Air dicker und schwerer wird. Das sehe ich aber nicht als Nachteil, weil mir das von vornherein klar gewesen ist.


Seite: 1 | 2 | 3