Profil für Lars > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lars
Top-Rezensenten Rang: 464.473
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lars

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
HTC Windows Phone 8X Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Super LCD Touchscreen, 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 8 Megapixel Kamera, 16 GB interner Speicher, NFC-fähig, Windows Phone 8 OS) blau
HTC Windows Phone 8X Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Super LCD Touchscreen, 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 8 Megapixel Kamera, 16 GB interner Speicher, NFC-fähig, Windows Phone 8 OS) blau
Wird angeboten von kontramobile
Preis: EUR 239,99

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles WP8-Smartphone fast ohne Schwächen, 16. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach etwa vier Wochen Benutzung will ich wenigstens eine kurze positive Bewertung abgeben:

Oberfläche/GUI
Das HTC 8X benutzt ein fast unverändertes Windows Phone 8. Es fehlen also alle von Nokia entwickelten Beigaben. Die HTC Apps sind zwar in Ordnung, aber nichts besonderes. Nur das "aufmerksame Telefon" ist praktisch: Telefon beim Klingeln umdrehen, und es geht aus; Telefon in der Tasche, und es klingelt lauter; Telefon in die Hand nehmen, und das Klingeln wird leiser. Der Rest ist überflüssig: Für die Bildbearbeitung gibt es besseres (Ich verwende ProShot für die Kamera und die Filter und bearbeite am PC), und für das Wetter funktioniert die Bing Wetter-App besser. Das Nokia-Navigationsprogramm ist als "HERE Drive" im Microsoft-Appstore kostenlos erhältlich und war mein erster Download. Für das Navi braucht man also kein Nokia mehr. Im Übrigen funktioniert Windows Phone 8 einwandfrei, HTC hat alle erhältlichen Updates freigegeben, und ich konnte keine nennenswerten Fehler feststellen. Abgestürzt ist das System noch NIE (mein HTC Desire mit Android stürzte ungefähr einmal täglich ab), und das System sichert seine Einstellungen, Kontakte, SMS (bei Android gab es noch nicht einmal eine gut funktionierende App dafür) und Bilder vollautomatisch bei Microsoft. Das mag ein Datenschutzproblem sein, aber dieses Problem ist wohl systemübergreifend.

Haptik/Aussehen
Eigentlich wollte ich ein Telefon mit Metallhülle, das gibt es aber für Windows Phone 8 nicht (Beim Samsung Ativ S ist das Metall nicht echt, sondern metallisch aussehender, sehr billig wirkender Kunststoff). Die Kunststoffhülle ("Unibody", also aus einem Stück) des HTC 8X fühlt sich vergleichsweise angenehm an und sieht schick aus. Ich habe sofort die ultradünne Schutzhülle "Incipio Feather" dazu bestellt, die ich uneingeschränkt empfehlen kann: Das Handy fühlt sich immer noch hochwertig an und sieht auch so aus, die Hülle trägt nur knapp 1 mm auf, und die Probleme anderer Benutzer mit starken Abnutzungen bleiben mir erspart. Dazu kann ich also nichts sagen. Der Bildschirm nimmt Fett kaum an und ist kratzfest (Gorilla-Glas). Er spiegelt nur mäßig und ist extrem hell und kontraststark. Subjektiv finde ich das Bild erheblich besser als auf dem Samsung Ativ S und im Vergleich zu Lumia 820 (und einfacheren Nokia-Geräten) ist das Bild deutlich schärfer. Das liegt wahrscheinlich an der HD-Auflösung von 720x1280 Punkten. Besonders Internetseiten lassen sich gut lesen. Der Touchscreen ist extrem präzise; bisher ist er zweimal dekalibriert gewesen, simples An- und Ausschalten des Bildschirms (nicht des Telefons) hat das wieder behoben (also 2x kurz Anschaltknopf drücken, eine Aktion von einer Sekunde).

Performance/Empfang
Die Oberfläche ruckelt grundsätzlich nie. Apps starten schnell und meist ohne fühlbare Verzögerung. Spiele laufen flüssig und ohne Ruckler mit hohen Details. Es sind keine Apps gesperrt, außer den Nokia-exklusiven Spielen, die mit drei Monaten Verzögerung für HTC erscheinen. Die Datenraten sind gut, der Empfang ebenfalls; im direkten Vergleich zu einem LG E900 (Windows Phone 7.8) und einem Motorola Pro+ (Android 2.3) ist der Empfang der beste, auch in Gebäuden. Das GPS synchronisiert binnen Sekunden. Der Bluetooth-Empfänger ist etwas zickig: Mit meinem Opel Insignia Navi 900 synchronisiert er seit dem letzten Update sporadisch nicht mehr. Hier hilft nur Ausprobieren, weil das HTC 8X in fast keiner Kompatibilitätsliste auftaucht. Tethering ist einwandfrei, die WLAN-Antenne ist stark und zuverlässig. Das HTC 8X kann kein LTE, unterstützt aber HSDPA+, was auch zuverlässig funktioniert.

Sound/Telefon
Der Telefonteil funktioniert gut, die Sprachqualität ist am Hörer sehr gut. Der eingebaute Lautsprecher ist zwar laut, aber nach meinem Empfinden für Sprache nur bedingt geeignet; hier wurde zu sehr auf Musik optimiert, die auch über den Lautsprecher ganz gut klingt, in etwa auf dem Niveau eines Baustellenradioweckers. Im Freisprechmodus klingt Sprache noch verständlich, wenn auch verzerrt. Das eingebaute Mikro funktioniert beim Telefonieren am Ohr sehr gut, beim Freisprechen leider schlecht. Dies scheint ein HTC-Problem zu sein: Mein HTC Desire hatte dieselben Probleme, das LG E900 war erheblich besser beim Lautsprecher, mehrere Motorola hatten ein besseres Mikro.

Akku/Laufzeit
Das HTC 8X hat einen fest eingebauten Akkumulator, was mir allerdings egal war. Ich habe noch nie einen neuen Akku für ein Handy gekauft; meistens waren die Telefone zeitgleich mit dem Akku so weit abgenutzt oder sogar defekt, dass ich beides in einem neu gekauft habe. Der Akku mit einer Kapazität von 1.800 mAh hält bei intensiver Nutzung bei mir 1 Tag durch (von etwa 7:00 bis etwa 24:00 Uhr, genaugenommen). Ich telefoniere in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden täglich, empfange e-Mails auf dem Telefon, spiele vielleicht 10-20 Minuten täglich und lese morgens Nachrichten auf dem Telefon. UMTS ist immer aktiviert, Bluetooth und WLAN ebenfalls. Diese Leistung finde ich sehr gut, wenn auch nicht überragend. Zum Vergleich: Bei gleichem Nutzungsprofil hielt das HTC Desire etwa 6 h, das LG E900 etwa 9 h, das HP Veer etwa 8 h durch. Einsamer König ist das Motorola Pro+, das ich erst nach locker 30 h wieder aufladen musste. Technisch ist das für mich nicht nachvollziehbar, aber wahr.

Kamera
Die Kamera macht tolle Fotos auch mit wenig Licht. Die Fotos sind sehr scharf, verrauschen nur wenig und sind sehr farbintensiv. Die Kamera löst mit 8 MPixel nur minimal schlechter auf als bei den Lumia (mit Ausnahme des 1520). Für meine Bedürfnisse ist die Kamera auf jeden Fall ausreichend. Wer mehr Features oder Einstellungen benötigt, kann Apps dafür installieren (von Windows Phone als "Linsen" bezeichnet), die mit der Standard-Foto-App dann mitlaufen.
Die Frontkamera ist ebenfalls sehr gut, zeichnet in HD auf und hat ein Weitwinkelobjektiv, so dass auch Videotelefonate in guter Qualität möglich sind.

Und sonst...
Das HTC 8X hat keine (Micro-)SD-Kartenslot. Das ist ein erheblicher Nachteil, denn die knapp 11 GByte freier Speicher nach dem ersten Start sind schnell voll. Es kommt darauf an, ob man mehr Speicher braucht: Wer die Musik und Bilder in der Cloud lässt und sich auf 5-10 Spiele beschränken kann, benötigt nicht mehr Speicher. Wer seine persönliche MP3-Sammlung mitnehmen will oder aller Bilder der letzten 10 Jahre, sollte ein anderes Gerät wählen.
"Beats Audio" ist vorinstalliert und liefert einen tollen Klang auf Autoradio oder Kopfhörer. Ich habe keinen Kopfhörer von Beats, habe aber auf einfachen Sennheiser-In-Ear-Ohrhörern ein sehr gutes Klangempfinden. Für klassische Musik sind die Bässe übersteuert, dafür lässt sich der BeatsAudio-Vorverstärker aber abschalten.

Fazit
Das HTC 8X ist ein sehr gutes Windows Phone, schick, leistungsstark, ergonomisch und zuverlässig. Über gewisse Schwächen sehe ich hinweg, denn das HTC 8X ist für knapp 240 EUR brutto ein Schnäppchen. Bei den Android-Geräten ist Markenqualität mit HD-Bildschirm für diesen Preis nicht zu bekommen, ganz zu schweigen von IPhones, denn im Vergleich erscheint ein Iphone 4 zum gleichen Preis hoffnungslos veraltet.

Warum das HTC 8X?
Im direkten Vergleich wollte ich kein Android-Telefon, weil ich an meinem Telefon nicht herumbasteln will. Android ist meines Erachtens ein System für Bastler: Man kann alles verändern, wenn man will. Mich stört die Uneinheitlichkeit. Außerdem sind mir die Icons schlicht zu klein und unübersichtlich. Apple-Geräte sind mir zu teuer, und ich will nicht das Vierfache für dieselbe Leistung bezahlen, zumal ich Spracheingabe nicht mag und nicht verwende.
Bei den Windows-Telefonen standen vier Hersteller zur Verfügung: Das Samsung Ativ S wirkte äußerlich billig und sah zu sehr nach Plastik aus, außerdem gefiel mir das AMOLED-Display nicht, es wirkte blass und kontrastarm. Das HTC 8S hat zuwenig Speicher für Apps, das Huawei Ascend W wirkte ebenfalls billig. Bliebe noch Nokia: Das 625 ist mir zu groß gewesen, das 720 hat ein unscharfes Display. Das 820 hat ein Glanzplastik-Rückcover, das schon im Mediamarkt voller Fettfingerabdrücke war. Das 920 wiegt mehr als 160 Gramm und beult die Hosentasche zu sehr aus. Lumia 925 und 1520 laufen wegen ihres Preises außer Konkurrenz: Im Vergleich wäre dann ein Iphone 5 eine interessante Alternative, so viel wollte ich aber nicht ausgeben.

Somit blieb das HTC 8X, und ich bin bis jetzt sehr zufrieden.

Ein kleiner Tip am Rande: Ich lese regelmäßig mehrere Fachzeitschriften und musste feststellen, dass die Zeitschriften Android massiv pushen. Das hat wohl zum Teil ideologische Gründe, vielleicht gefällt das System auch den Technikern dort. Ich habe Windows Phone zufällig einmal getestet und habe mir kurz darauf ein Windows-Telefon gekauft, weil ich das Konzept überzeugend fand. Ich kann jedem nur empfehlen, alle drei Systeme - oder sogar zusätzlich Blackberry OS 10 - einmal selbst zu testen, und zwar auf vergleichbaren Telefonen.


Seite: 1