holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Profil für jazzyman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jazzyman
Top-Rezensenten Rang: 1.297.167
Hilfreiche Bewertungen: 637

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jazzyman

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Birth of the Cool (Rvg)
Birth of the Cool (Rvg)
Preis: EUR 8,99

7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Cool-Jazz Album, 12. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Birth of the Cool (Rvg) (Audio CD)
Dieses Album erfand den Cooljazz.Tolle wabernde Klangwolken,wunderschöne Soli und eine ungewöhnliche Besetzungsichern "coolen" Hörgenuss vom Feinsten und ein einschneidendes Musikerlebins.
Ich muss aber offen sagen,dass wenn man nicht wissenschaftlich genau auf die Musik achtet,die Faszination nicht da ist.
Das Album ist auf jeden Fall toll,aber eigentlich nur für Cracks und Musikwissenschaftler bzw. Musiker geeignet.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 23, 2009 1:37 AM CET


Ella & Louis Sing Gershwin
Ella & Louis Sing Gershwin
Preis: EUR 5,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Angenehmste Album was ich kenne, 12. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Ella & Louis Sing Gershwin (Audio CD)
Ella Louis singen rein,klar elegant und flüssig.Jedes Stück ist ein Kleinod,ein Betthupferl der ganz besonderen Sorte.Die besten Stücke von Porgy & Bess mit dem besten Trompeter und Sänger aller Zeiten und einer tollen Bluessängerin.Eins miener Lieblingsalben zum Einfach so hören.
Tip: Die Unglaubliche Version von "Summertime"


It's About That Time
It's About That Time
Preis: EUR 13,18

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, 12. November 2005
Rezension bezieht sich auf: It's About That Time (Audio CD)
Dieses Album wurde zu der Zeit aufgenommen,als Miles Davis auf seiner lebenslangen Suche nach neuer Jazzmusik nach dem Bitches Brew Album quasi ein Free Jazzer war,dessen einziger Unterschied zu anderen Free Jazzern der war,das er vorgab keiner zu sein.
Dieses Album ist zweifelsohne interessant,vor allem weil die ganze CD aus einem Medley besteht,das 63 Minuten dauert.
Aber ich habe meine Zweifel,ob die Soli ,die Miles Davis dort zusammenspielt,wirklich eine gute Qualität haben.
Man hört deutlich das Atmen,die Töne klingen gepresst und schnaufend und alles wirkt nur schrillmohne musikalischen Faden.
"Round Midnight" ist das interessanteste Stück.Erspielt es ohne Dämpfer,was ich sehr hässlich finde, und nach zwei Minuten gibt es einen rapiden Tempowechsel,so das der Rest des Stückes dreimal so schnell gespielt wird.
Ich kann Ihnen nicht unbedingt empfehlen,diese CD zu kaufen.
Free Jazzern müsste die gefallen.


Seven Steps: The Complete Columbia Recodings 1963 - 1964
Seven Steps: The Complete Columbia Recodings 1963 - 1964

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die drei Miles Davis Qúintets der Jahre 63-64, 12. November 2005
Diese hochwertige,schön gestaltete Box glänzt nicht nur in der Aufmachung. Auch im extrem hohen Preis und in der Qualität der gespielten Stücke bewegt sie sich am obersten Limit.
Sie beginnt mit dem ersten Seven Steps Studio Album mit Miles Davis (tr), George Coleman (ts)(der in dieser Combo seine Blütezeit erlebte),Victor Feldman (p) ( der die Miles Davis Standardstücke "Seven Steps To Heaven" und "Joshua" komponierte), Ron Carter (b)) und dem 16-jährigen Wirbelwind Tony Williams.
Das Album zeigt schon die neue Art von Musik,die Miles Davis vorschwebte und die die tranceartigen Wellenbewegungen des Modal Jazzes in das Konzept des Hard Bop integriert.
Miles Davis Soli sind eher ungewöhnlich,wenn man sie mit seinen Früheren vergleicht.Auch wenn er stets sagte, er lehne Free Jazz ab, sind die Eindrücke dieser neuen Musik unbestreitbar in seinen Soli auf Seven Steps drauf. Immer öfter spielt er leidenschaftlicher,kratzbürstiger ohne Dämpfer und mit höheren Registern.Er hatte auch den Mut zur Hässlichkeit bisweilen,die er aber immer so gering hielt dass sie einen Ausdruck darstellt.
Auf der ersten CD merkt man,dass die Gruppe noch nicht in dieser neuen Musik drin ist und, obwohl es ein Album mit hohem musikalischen Niveau und von großer Experimentierfreudigkeit ist, ist es unbestreitbar nicht Miles' bestes Album.
Als Herbie Hancock Victor Feldman am Klavier ersetzt,weht gleich ein neuer Wind.Die Klaviersoli werden gehaltvoller und solistischer und die Rhythmusgruppe hat ein telepathischer Zusammenspiel,was unglaublich ist.
Die wichtigsten Stücke des Seven Steps Album wurden,weil Miles Hancock's Qualitäten erkannte, neu aufgenommen und klingen besser.
Auf den anderen CDs sind Liveaufnahmen dieses Quartets auf der ganzen Welt.Live "rockt" diese Band ungemein,ja dieser Ausdruck passt wirklich ´zu diesem Jazztrio, und wenn man den rau angestzten jammernden Trompetensound hört,wie er das stille Dahinplätschern der Rhythmuscrew durchstößt in " My Funny Valentine" oder wenn man hört wie das Trio sich in leidenschaftliche Ekstase spielt im stimmen Einverständnis und mit einer Selbstverständlichkeit und Gruppendynamik,die bis heute unerreichbar geblieben ist, dann sind das Momente, die man nicht so einfach vergisst,sondern die sich als musikalisch einmalige Erlebnisse in das Gehirn gravieren.
Die Box umfasst die Zeit in der das Post Davis-Coltrane nach der magischen Mischung sucht,und sie schließlich mit Miles an der Trompete,Wayne Shorter am Saxophon,Herbie Hancock am Klavier,Ron Carter am Bass und Tony Williams am Schlagzeug findet.
Wenn einem also der hohe Preis nicht erschreckt,lohnt es sich auf jeden Fall als Jazzliebhaber dieses Kleinod jeder Sammlung zu kaufen.


Das grosse Buch vom Jazz: Geschichte - Instrumente - Musiker - Aufnahmen
Das grosse Buch vom Jazz: Geschichte - Instrumente - Musiker - Aufnahmen
von John Fordham
  Gebundene Ausgabe

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausführlicher Infoband, 12. November 2005
Diese Buch ist eine schier unerschöpfliche Informationsquelle um Jazz und seine Auswirkungen.
Das Buch ist toll untergliedert.Als erstes sind ein bis zwei Seiten Text über die Jazzepoche.Darauf folgt immer ein Zeitstrahl,wo noch mal die gesellschaftlichen,diskographischen und musikalischen Auswirkungen des Jazzes für die vorher beschriebene Zeitepoche ist.Die Texte sind gut zu lesen,aber keinesfalls flapsig und primitiv geschrieben.Eigene Meinung des Autors wird immmer dezent deutlich,und wenn ihm was nicht gefällt,sagt er das offen und heuchelt keine falsche Ehrerbietung.
Es werden auch die Instrumente,Techniken und Aufnahmemethoden des Jazz von 1917 bis heute erläutert.
Sehr interessant undkaufanregend ist die Diskographie hinten im Buch mit den besten Aufnahmen ( die auch verblüffend offen und ehrlich beschrieben werden ) aus jeder Epoche.
Insgesamt kann ich dieses Buch ohne jede Vorbehalte jazzinteressierten empfehlen
Sehr interessant: Das Vorwort von der lebenden Tenorsaxophonlegende Sonny Rollins, der das Buch beschreibt und der sehr interessant erklärt, wie man improvisiert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 7, 2008 8:00 AM MEST


Dirty Deeds Done Dirt Cheap (Special Edition Digipack)
Dirty Deeds Done Dirt Cheap (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 9,97

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Mischung, 9. November 2005
ACDC zeigen auf diesem Album wohl die ausgewogenste Mischung von allem Alben,und bei Squealer oder Ride On läuft einem die Gänsehaut über den Rücken wegen Bon Scott's whiskygetränkter Bluesstimme.
Love At First Feel oder Dirty Deeds sind einfach geile Lieder von ACDC mit dem ultimativen Rock-Faktor und Rocker ist ein fetziger Rock'n'Roll Boogie.
Ain't No Fun ist ein musikalischer Wermutstropfen,weil es einfach furchtbar langweilig ist.
Ersrmal vier Minuten ein Akkord über dem Bon Scoot Spricht und Singt und Drei Minuten der Refrain.Leider sehr schwach.
Der Rest ist halt knackiger ACDC Rock.


Let There Be Rock (Special Edition Digipack)
Let There Be Rock (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 9,97

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hard Rock a la Excellence, 9. November 2005
ACDC waren noch nie für ihre musikalische Vilefalt berühmt.Wohl aber für ihren beliebten Drei Akkored Blues Rock,den sie auf jeder CD von neuem zelebrieren.
Ich mag es einfach,wenn sie drauflosrocken und man merkt,dass sie den Fans keinen Schrott andrehen wollen.Dies haben sie auch fast immer geschafft.
Auf jeden Fall haben sie es auf Let There Be Rock geschafft.Die Songs machen Laune,rocken haben eine recht anständige Soundqualität.Toll,wie die damals noch jungen Australier mit Bon Scott den Guten alten hausgemachten Hard Rock in super prägnate Lieder wie "Let There Be Rock" oder "Bad Boy Boogie" verpacken.
Die CD ist für jeden Rockfan trotz musikalischer Mankos zu empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 24, 2012 8:30 PM CET


Push The Beat For This Jam - The Singles 1998-2002
Push The Beat For This Jam - The Singles 1998-2002
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 7,05

1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen PEINLICH!, 9. November 2005
Das sich so was überhaupt Musik nennen darf,verwundert mich schon sehr.Mein bruder hat diese CD gekauft und mit ihr das Beste getan,wofür sie nützlich ist.Er hat mit ihr Frisbee gespielt.
Text miserabel,Musik jämmerlich schlecht und mit einer proletenhaften Primitivität,das einem das nächste Kinderlied oder der nächste Aufzählreim wie ein komplexes Melodiemuster für Klassikfreaks vorkommt.Man sollte als Bewertungseinheit unter ein Stern noch Scooter einführen.
Das einzige was an Scooter Bewunderung bei mir hervorruft ist,das sich der Keyboardtastenrunterdrücker und seine zwei Kollegen da hinstellen und ihren Schmarrn vor sich hinnudeln,ihn verkaufen ohne rot zu werden ob dieser jämmerlichen Musik.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 28, 2012 11:51 AM MEST


Historic Russian Archives - Emil Gilels Edition
Historic Russian Archives - Emil Gilels Edition
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 109,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Günstig, 9. November 2005
Tolle 10-CD Box ist eine klangliche Biografie Emil Gilels'.
Toller Klang,super Aufnahmen aus allen Schaffensperioden seines Lebens zeigen das Klavierspiel eines außergewöhnlichen,genialen Pianisten.Hierzu kann ich nur eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen.
Mein Lieblings CD ist die mit dem Rachmaninov Konzert.
Pflichtkauf!!!! Viel Spaß beim Hören ;-)


Emil Gilels Plays Beethoven (Historic Russian Archives)
Emil Gilels Plays Beethoven (Historic Russian Archives)
Wird angeboten von MUSIK-PARTNER-DE
Preis: EUR 27,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kräftiger Beethovenklang eines russischen Klaviergenies, 9. November 2005
Emil Gilels,der sich stets in seinem Klaviespiel als Diener des Komponisten betrachtete, zeigt in dieser Ausgabe kräftigen Beethovenklang.
Die Box besteht aus den verkleinerten Original Plattenhüllen,in denen die CDs drinstecken.
Gleich mit den ersten leisen Phrasen der "Appasionata" wird man von dem unhemlichen leisen Klang des Klaviers in eine andere Welt gezogen.In die Welt des Russischen Pianisten Emil Gilels.Direkt danach kommt der leise Triller, der von Gilels mit einer Graziösität gespielt wird,wie man es sonst nie hört.Unglaublich!!
Alle Aufnahmen zu beschreiben,in ihrer Klangvielfalt,in ihren Rafinessen oder in dem gekonnten Weglassen Letztere wäre ein seitenfüllendes Thema.
Als einziger Schwachpunkt von Gilel's Spiel könnten die vielen falschen Töne angeführt werden,aber gerade sein charakterstarkes Spiel und seine Persönlichkeit,die er in seinem Spiel verkörpert,lassen einem diese vergessen bzw. man merkt diese gar nicht,außer wenn man sich auf das Spiel Gilels' gar nicht erst einlässt und das Zuhören aus dem Zählen falsch gespielter Töne besteht.
Diese relativ günstige 6-CD Box ist genau das richtige für den , der das ultimative Beethoven Erlebnis sucht oder der Klassik bzw. Gilels bzw. Beides mag.
Super CD,die auf jeden Fall einen Kauf lohnt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10