Profil für Daniel von der Vogelweide > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Daniel von der...
Top-Rezensenten Rang: 2.676.510
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Daniel von der Vogelweide (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nackt
Nackt
Preis: EUR 3,49

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!, 25. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Nackt (MP3-Download)
Hey,Wahnsinn!Ich dachte immer Jay wäre nur einer der üblichen abgewrackten (Ex-)B-Promis,die mal in einer Teenie-Band Erfolg hatten,dann
aus Verzweiflung ins Dschungelcamp gehen um noch unsympathischer als vorher wieder rauskommen,um dann den Mini-Hype schnell clever zu nutzen und
noch den einen oder anderen Euro abzugrabschen...
Da habe ich mich aber ganz schön geschnitten!Vergesst Bob Dylan,U2,Grönemeyer und die anderen Spackos...hier kann man endlich mal stundenlang über
Texte nachdenken und diskutieren!Soviel Gesellschaftskritik und Intellekt hätte ihm wohl keiner zugetraut...wir sind nämlich alle nackt (also wenn
wir nicht gerade Klamotten anhaben,meine ich)und somit alle GLEICH!Das das vorher noch keiner begriffen und so cool auf den Punkt gebracht hat wie Jay,ist mir
unbegreiflich.Meine Kumpels meinen.er hätte den Text im Camp zwischen zwei Dschungelprüfungen geschrieben.Aber als ich mit ihnen eine halbe Stunde lang mal
in Ruhe jede einzelne Zeile durchgegangen bin,haben sie dann doch beschämt zu Boden geblickt.Jetzt haben hoffentlich alle Menschen mal begriffen,daß es egal
ist ob man schwarz,weiß oder blau ist,klein oder groß,reich oder noch reicher.
Wenn Lena den Song-Contest nicht schon vergeigt hätte,ich wüßte wen ich hinschicken würde...


Hier im Dschungel/Premium
Hier im Dschungel/Premium
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 19,98

1.0 von 5 Sternen Grenzdebil, 21. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Hier im Dschungel/Premium (Audio CD)
In diesem speziellen Fall hat mir ein Arbeitskollege spaßhalber diese "coole" Scheibe zum Julklapp geschenkt.
Na klar,der Gag war es wert-die CD eher nicht.Vielleicht hatte er sie auch selbst geschenkt bekommen,und war froh über
die günstige Entsorgung-man will ja da nicht so nachhaken.
Ob nun Lokus-Mix,Klo-Version oder Donnerbalken-Edit...der Rotz klingt immer gleich.Also gleich schlimm.
Klar mag es Leute geben,die damit eine Kinderfete in Schwung kriegen.Die Kids sind da eben noch nicht so verwöhnt und hampeln zu allem rum,was
Mutti in den Player schmeißt.Hauptsache nicht wieder Topfschlagen oder die peinliche Benjamin-Blümchen-Torte.
Das Beängstigende daran ist aber,das die Kids hier ja gar nicht Zielgruppe sind.
Kids kaufen alles Mögliche,würden aber ihr mickriges Taschengeld sicher nicht in eine CD investieren,auf der jemand noch mieser singt als der dicke Thorsten aus der Parallelklasse.Nein,den Käse kaufen Erwachsene.Und die scheinen derzeit wirklich alles zu kaufen.Ob Tagesthemen-Melodie in 5 verschiedenen Re-Mixes,oder den "Willi-wills-wissen-Song" von Sido featuring James Last...Hauptsache skurril und abgedreht.
Ist nicht tragisch.Wer für sein Geld arbeiten geht,soll es auch ausgeben dürfen für was er will.
Und ich gebe meinem Vorrezensenten insofern Recht:"Man sollte kein Niveau in einem Titel suchen, der diesen Anspruch gar nicht hat."
Aber auch bei seinen Käufern sucht man es wohl besser nicht.


Das Schäferlied
Das Schäferlied
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 19,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klasse, 9. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Schäferlied (Audio CD)
Eigentlich bin ich ja mehr Beatles-Fan,aber wenn man hört,wie Heinrich
sich durch die Heide knödelt,ist man einfach macht- und sprachlos...
Stark!


Nightfreak and the Sons of Becker
Nightfreak and the Sons of Becker
Preis: EUR 14,77

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas uninspiriert, 4. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Nightfreak and the Sons of Becker (Audio CD)
Beurteilt man ein Album eigentlich immer gemessen an seinen Vorgängern,oder gesteht man ihm auch eine eigene Existenzberechtigung zu?Was wäre,wenn dies das Debut von "The Coral" wäre?Ich würde wohlwollend aber müde abwinken.Zugegeben,die Scheibe wächst noch nach mehrmaligem Hören,hat aber nicht annähernd die musikalische Klasse seiner Vorgänger.
Nun,ihre Stärken liegen vielleicht darin,daß man sie suchen muß.Die Melodien sind hier sowas von simpel gehalten,fast könnte man denken "The Coral" würden hier Cover-Versionen von zweitklassigen New Wave-Bands aus den 80'ern spielen.Ungeduldig wartet man beim Durchhören auf Perlen wie "Cripples Crown","Shadows Fall" oder "Bill McCai"-aber sie kommen einfach nicht.Ich könnte mir einreden,diese Scheibe zu mögen,nur weil sie von einer der begabtesten Neo-60's/Psych-Pop-Bands stammt...aber wozu?Gerade auf dieser Platte erinnern "The Coral" mich von der düster-ruhigen Spielart her stark an "The Steppes",eine der genialsten Bands derselben Gattung in den späten 80'ern.Aber auch deren musikalische Qualität bleibt hier unerreicht.
Alles in Allem sei gesagt,daß mir von den 11 Tracks vielleicht 3 oder 4 aufgefallen sind,die ich mir mehrmals anhören würde.Auf einem Best-Of-Corals-Sampler würde ich sie aber höchsten an den Schluß der CD setzen,wo man sowieso schon nicht mehr so konzentriert hinhört.
Für Sammler sicher unentbehrlich,für alle Anderen eher eingeschränkt empfehlenswert.Gottseidank bin ich Sammler:-)


Shovel Headed Kill Machine
Shovel Headed Kill Machine
Preis: EUR 17,57

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ich das noch erleben darf..., 30. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Shovel Headed Kill Machine (Audio CD)
Ich (1968) bin mit dem (Thrash)Metal der 80er aufgewachsen,und mir sind bei Alben wie "The Legacy" von Testament,"The Ultra-Violence" von Death Angel,"Taking Over" von Overkill oder "Reign In Blood" von Slayer regelmässig die Schnürsenkel aufgegangen.

Kein Wunder,sind heute ja alles Klassiker.Der Inbegriff des qualitativ hochwertigen und konstant niveauvollem Thrash waren für mich aber doch immer Exodus,deren Hammeralbum für mich aber eher "Fabulous Disaster" war."Bonded By Blood" ist musikalisch und handwerklich erste Sahne,aber Baloff war nie mein Sänger.Sicher Geschmackssache.

Als ich Jahre später zu "Tempo Of The Damned" gegriffen habe,war ich positiv überrascht,die Schnürsenkel sind mir aber längst nicht mehr aufgegangen.

Bei "Shovel Headed Kill Machine" war das anders.Nach den ersten 10 Minuten habe ich lieber gleich zu Sandalen gegriffen.Dieses Album ist für mich "Thrash-Kunst" auf höchstem Niveau.Ein Gefühl von Ehrfurcht,wie ich es seit den Endachtzigern für Metal nicht mehr hatte.

Derart umgeblasen hat mich vergleichbar wohl nur Testaments "The Legacy" anno 87.

Wenn hier jetzt auch noch Souza singen würde,wäre mir sicher mehrfach einer abgegangen.Aber man kann nicht alles haben.5/5


The Optimist lp
The Optimist lp
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,46

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich zehn Sterne..., 28. September 2003
Rezension bezieht sich auf: The Optimist lp (Audio CD)
Tja,da bringen diese zwei Poeten eines der stimmungsvollsten Zeugnisse gitarrengetragener Musik auf den Markt,werden-wie so oft-von der großen Masse kaum beachtet,und mir fällt alleine bei "The Door" und besonders bei "The Road" jedesmal wieder die
Kinnlade runter.Letzteres könnte ich mir wohl 20 mal hintereinander anhören,und würde es nicht ein einziges Mal schaffen,nicht mitzusingen.Gänsehaut.Kaufen.


Under Western Skies 4-CD & B
Under Western Skies 4-CD & B
Preis: EUR 89,32

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungenes Paket !, 28. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Under Western Skies 4-CD & B (Audio CD)
Alle Achtung,97 Songs auf vier Scheiben verteilt,davon allerdings
drei oder vier Stücke,die in jeweils zwei unterschiedlichen Auf-
nahmen präsentiert werden,insgesamt aber eine sehr kompakte An-
schaffung,mit einem herrlichen LP-großen Booklet in dem reichlich
Fotos,alle Songtexte und eine ausführliche Diskografie erscheinen.War ich vorher nur Fan einer großen Stimme und der
grandiosen Cowboy-reitet-in-den-Sonnenuntergang-Songs(Ballad of the Alamo,Big Iron,The Master's Call,Five Brothers u.ä.),so hat mich Robbins über 20 Jahre nach seinem Tod zum ergebenen Allround-Fan gemacht.Ich ziehe den Stetson...


Seite: 1