Profil für Georg Kowalski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Georg Kowalski
Top-Rezensenten Rang: 118.647
Hilfreiche Bewertungen: 48

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Georg Kowalski "Dr.Georg Kowalski" (Cuxhaven)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Bosch AXT Rapid 2200 Häcksler + Stopfer (2.200 W, max. Ø 35 mm Schneidekapazität)
Bosch AXT Rapid 2200 Häcksler + Stopfer (2.200 W, max. Ø 35 mm Schneidekapazität)
Preis: EUR 199,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Gartenhäcksler, 19. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In den letzten 15 Jahren hatte ich mehrere Hartenhäcksler, die jeweils nach etwa drei Jahren unbrauchbar wurden. Mit dem neuen Häcksler von Bosch habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Er schneidet gut, verstopft nicht, und die Messer lassen sich leicht austauschen. Das liegt nicht nur an dem Firmennamen Bosch. Der Walzenhäcksler dieser Firma ist nicht zu empfehlen. Dr. Kowalski


Kauderwelsch, Hieroglyphisch Wort für Wort
Kauderwelsch, Hieroglyphisch Wort für Wort
von Carsten Peust
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hieroglyphen-Kauderwelsch, 8. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Titelbild des Kauderwelsch-Bandes 115 "Hieroglyphen - Wort für Wort" zeigt ein Foto von Hieroglyphen aus der klassisch-ägyptischen Zeit, die auf Stein gemeißelt sind. Damit wird der Eindruck erweckt, dass der Verfasser in seinem Buch die mittelägyptischen Hieroglyphen erklärt, wie sie der Tourist in den Tempeln und Gräbern in Ägypten und der Besucher in den ägyptischen Museen und Ausstellungen vorfindet. Aber die Enttäuschung ist groß, wenn man dann auf den erstern Seiten des Buches feststellt, dass hier das "Neuägyptische" beschrieben wird, wie es in der Ramessidenzeit zwischen 1300 und 1070 v.Chr. geschrieben und gesprochen wurde. Damit kann der an den klassischen Hieroglyphen interessierte Leser nichts anfangen. Die Unterschiede sind groß, die Verwirrung komplett. In Neuägyptisch wurden Briefe, Verwaltungsakten und schöne Literatur geschrieben. Aber die Liebhaber dieser Literatur sind äußerst selten und machen sich kaum die Mühe, den schwierigen Originaltext zu entziffern. Dazu braucht man schon viel Enthusiasmus. Mit den klassischen Hieroglyphen beschäftigt sich der Verfasser nur auf 4 Seiten. Dr.Kowalski


Kulturgeschichte der antiken Welt, Band 6: Hieroglyphen ohne Geheimnis. Eine Einführung in die altägyptische Schrift für Museumsbesucher und Ägyptentouristen
Kulturgeschichte der antiken Welt, Band 6: Hieroglyphen ohne Geheimnis. Eine Einführung in die altägyptische Schrift für Museumsbesucher und Ägyptentouristen
von Karl Th Zauzich
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dauerbrenner, 14. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch "Hieroglyphen ohne Geheimnis" ist seit 1980 sozusagen ein Dauerbrenner, und das zu Recht! In leicht verständlicher Weise werden für Anfänger die wichtigsten Hieroglyphen erklärt und ihre Geschichte erläutert. Leider wird dabei die Grammatik auf 7 Seiten zu kurz behandelt. Vieles bleibt unklar. Dafür geben 12 Textbeispiele mit guten Abbildungen, Transskriptionen und Übersetzungen den Autodidakten die Gelegenheit, selbständig erfolgreich zu arbeiten und regen dazu an, tiefer in die Materie einzusteigen. - Schon in der ersten Ausgabe von 1980 wird ein zweiter Band mit weiteren Beispielen hieroglyphischer Texte angekündigt. Aber leider ist er nach 30 Jahren immer noch nicht erschienen!
Ein großer Nachteil dieses Buches ist, dass die Hieroglyphen grundsätzlich linksläufig geschrieben sind (mit Leserichtung von rechts nach links). Das entspricht zwar der antiken Schreibweise, in der die meisten Hieroglyphen linksläufig geschrieben wurden, führt aber bei Anfängern zur Verwirrung, vor allem wenn man andere ägyptologische Bücher hinzuzieht. Die 11. Auflage dieses Buches ist im September 2000 erschienen. Aber an der linksläufigen Schreibweise wurde leider auch nach 20 Jahren nichts geändert. Davon abgesehen ist das Buch sehr empfehlenswert. Dr.Kowalski


Mittelägyptische Grammatik für Anfänger
Mittelägyptische Grammatik für Anfänger
von Erhart Graefe
  Broschiert

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Etikettenschwindel, 11. April 2010
Der Untertitel Grammatik für Anfänger ist ein Etikettenschwindel. Von 8 Grammatiken, die ich bisher durchgearbeitet habe, ist diese Grammatik die anspruchsvollste und nur für Fortgeschrittene im Studium der Ägyptologie geeignet. Der Stoff ist für Anfänger didaktisch schlecht dargelegt, weil er zu gründlich auf Einzelheiten eingeht. Dadurch verliert der Anfänger bald die Lust, weiter zu arbeiten. Die Lese- und Übersetzungsübungen sind zwar gut gemeint, aber ohne Lösungsschlüssel unbrauchbar. Der verschlüsselte Index der zitierten Textstellen ist ebenfalls unnötiger Ballast, weil ein Laie nichts damit anfangen kann. Statt der vielen kurzen Textbeispiele wären etwas längere Abschnitte nützlicher gewesen. Ein Anfänger würde sich auch mehr für Texte interessieren, die er in Museen und Kunstbüchern vorfindet, wie z.B. Opferformeln und Votivtafeln. Darauf geht der Verfasser überhaupt nicht ein. - Auch in der 6. neubearbeiteten Auflage von 2001 hat der Verfasser das Transskriptionssystem der Tübinger Schule mit den tschechischen diakritischen Zeichen beibehalten, die in anderen Grammatiken nicht übernommen wurden und völlig überflüssig sind. - An sich ist das Buch ein wertvoller Beitrag für die grammatikalische Forschung der Ägyptologie, aber nur für Fortgeschrittene. Mit solch einem Untertitel hätte man allerdings wohl kaum einen Absatzmarkt gefunden. Dr. Kowalski
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 7, 2010 12:27 PM MEST


Seite: 1 | 2