ARRAY(0xb4d1a588)
 
Profil für Harald Meyer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Harald Meyer
Top-Rezensenten Rang: 1.475
Hilfreiche Bewertungen: 1747

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Harald Meyer
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Magic Academy 2: mystery tower
Magic Academy 2: mystery tower
Preis: EUR 2,29

1.0 von 5 Sternen Wimmelbild meets Adventure - das klappt nicht, 19. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magic Academy 2: mystery tower (App)
Nach dem ersten Teil war ich gespannt, wie mir der zweite Teil gefallen würde. Ein Wort: enttäuschend. Die Programmierer haben versucht, aus einem Wimmelbildspiel ein Point-and-Click Adventure zu machen. Man muss also einen Gegenstand suchen, um mit einem anderen Teil zu interagieren, um dadurch eine bestimmte Aktion zu erreichen (z. B. ein Feuer zu machen). So etwas gehört aus meiner Sicht nicht in ein Wimmelbildspiel. Ich habe einfach keine Lust dazu, neben der "normalen" Suche noch zu überlegen, was könnte jetzt wohl notwendig sein, um weiterzukommen. Deshalb nur ein Stern von mir.


EMPORIA Click schwarz Handy
EMPORIA Click schwarz Handy
Preis: EUR 78,52

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meinem Vater gefällt es., 14. August 2013
Rezension bezieht sich auf: EMPORIA Click schwarz Handy (Elektronik)
Die vielen negativen Rezensionen irritieren mich. Die oft beschriebenen Probleme in Bezug auf die Einführung der Simkarte bzw. des Akkus kann ich nicht nachvollziehen. Beides lässt sich problemlos einbauen und der Akkudeckel schließt bündig. Natürlich darf man bei diesem Preis kein iPhone-Feeling erwarten. Dennoch wirkt das Handy sehr solide und man hat wahrlich nicht das Gefühl, dass es gleich zusammenbricht.

Mein Vater (73 Jahre) ist mit der verständlichen Anleitung gut zurecht gekommen. Die Adressen auf der alten Simkarte wurden problemlos importiert. Die drei Schnellwahltasten lassen sich einfach zuordnen. Gefallen hat mir die sog. Notrufunktion. Bei einem Notfall werden nach Druck auf die entspr. Taste auf der Handyrückseite maximal fünf vorgegebene Nummern nacheinander angerufen. Dabei ertönt ein lautes Warnsignal und eine Stimme sagt "Achtung! Notfall!" Aus Versehen kann man das kaum auslösen (die Taste ist versenkt) und vor dem eigentlichen Alarm wird ein Voralarm ausgelöst, den man einfach beenden kann. Die Konfigurationsmöglichen haben mich beeindruckt. Versuchen Sie doch einmal ihr Smartphone so einzurichten, dass es erst einige mal vibriert und dann erst der Klingelton ausgelöst wird. Mein Vater konnte das innerhalb weniger Minuten einstellen. Aus meiner Sicht hat der Hersteller die gewünschte Kundschaft mit diesem Produkt erreicht.


Resurrection: Verlorenes Licht
Resurrection: Verlorenes Licht
Preis: EUR 3,99

5.0 von 5 Sternen Dem vermeindlich alten Thema "Pyramiden" wird neues Leben eingehaucht, 29. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Roman erzählt die Geschichte zweier Völker, die ca. 18. Lichtjahre von der Erde entfernt leben; die Kinley (menschlich) und die Lucien (nicht menschlich). Beide liegen im Krieg miteinander. Und bevor die Lucien zum entscheidenden Schlag ausholen, wird ein Raumschiff der Kinley zur Erde gesandt, dem sich sofort ein Schiff der Lucien an die Fersen heftet. Denn vor ca. 5.000 Jahre hat sich eine Forschungsexpedition der Kinley auf den Weg zur Erde gemacht, die jedoch nie zurückgekommen ist. Man hofft, dass sie auf der Erde Spuren hinterlassen haben und möchte auf längst verlorengegangenes Wissen zurückgreifen um "seinen" Krieg gewinnen zu können.

Parallel zu dieser in der Gegenwart spielenden Geschichte wird erzählt, wie es dem Forschungsteam vor 5.000 Jahren ergangen ist. Die Forscher sind damals in Ägypten gelandet. Und ja, natürlich liefert die Autorin ihre eigene Version über den Sinn und die Entstehung der Pyramiden. Dennoch macht man einen Fehler, wenn man sich nun mit den Worten "Nicht schon wieder eine Pyramiden-SF-Geschichte" von diesem Roman abwendet. Er ist nämlich spannend und kurzweilig erzählt und geizt nicht mit durchaus originellen Ideen zur Alien-Technologie. Auch wird nachvollziehbar beschrieben, wie die Kinley und die Lucien "ihren Kampf" auf der Erde weiterführen und wie sie sich dadurch verändern. Die Geschichte hat mit ca. 400 Seiten genau die "richtige" Länge. Der Autorin gebührt Dank dafür, dass sie sich gegen einen 800-Seiten-Wälzer entschieden hat, denn Potential dazu hat die Geschichte auf jeden Fall. So wird man jedoch von Seite zu Seite gezogen und es bleibt bis zum Schluss spannend, ohne dass Langeweile aufkommt.


Hansgrohe Isiflex Brauseschlauch, 1,60 m Länge, Metalloptik
Hansgrohe Isiflex Brauseschlauch, 1,60 m Länge, Metalloptik
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Überzeugende Qualität, 12. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
An dem Schlauch gefällt mir, dass er sich nicht wie sonst üblich, aus einzelnen Segmenten zusammensetzt. Er hat eine glatte Oberfläche, was dem ganzen eine durchaus edle Anmutung gibt. Zu Anfang ist er ein wenig unflexibel. Man muss jedoch nur einige Minuten lang heißes Wasser durchlaufen lassen. Dann lässt er sich in jede gewünschte Richtung biegen. Alle notwendigen Dichtungen und Anschlüsse waren vorhanden.


Auf dem langen Heimweg: Roman
Auf dem langen Heimweg: Roman
Preis: EUR 4,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein "Frauenroman", mit dem sich "Mann" etwas schwertut, 12. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vier Frauen stehen im Mittelpunkt dieses doch recht unterhaltsamen Romans: Jazzy, Rita, Marnie und Laverne. Mit einem Alter von Mitte 20 bis Mitte 70 und sehr unterschiedlichen Biographien dürfte wohl jede Frau "ihr" Pendant finden. Jazzy ist die Jüngste in der Gruppe und bringt die Geschichte ins Rollen. Sie wird von der Autorin als so überaus süß, positiv und so unglaubwürdig hilfsbereit geschildert, dass ich mehr als einmal gedacht habe: Danke, jetzt reicht es aber. Rita, Marnie und Laverne habe jeweils unterschiedliche Erfahrungen mit dem Tod gemacht, was sie mehr oder weniger miteinander verbindet. Und hier kommt Jazzy ins Spiel. Sie kann die Stimmen der Toten hören und bekommt von ihnen Hinweise und Tipps. Einer dieser Tipps ist es, zu viert nach Las Vegas zu fahren um dort den Sohn von Marnie zu besuchen. Und irgendwie hat mich die Autorin auf dem letzten Drittel dieses Trips verloren. Am Schlimmsten war für mich

Achtung - Spoiler-Alarm! Ich verrate etwas vom Inhalt des Buches!

wie immer wieder Jazzy ins Spiel gebracht wird. Wie sie alles richtet, alles kann und durch ihre Visionen fast alles weiß (wie langweilig, wenn es kaum Überraschungen im Leben mehr gibt) und für alle der rettende Engel ist. Als sie dann noch ihren Traumprinzen sieht und sofort eine Spontanvision hat, wie viele Kinder und Enkel sie bekommen wird und was für ein unglaublich toller Zuhörer und Mustergatte er doch ist bzw. sein wird usw usw. (Zitat: Er beugte sich zu ihr vor und küsste sie und sie spürte voll Ehrfurcht, wie natürlich es für sie war, mit diesem Mann zusammen zu sein) Sülzalarm!!! Ganz ehrlich: Das ist wohl was für Frauen. Dennoch habe ich den Roman zu Ende gelesen. Die einzelnen Schicksale der Frauen werden recht überzeugend miteinander verbunden und jede der Frauen entwickelt sich weiter und sieht am Ende der Reise doch mit mehr Freude in die Zukunft als zu Anfang der Geschichte. Das hat mir gefallen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 13, 2014 11:17 PM CET


Liqui Moly 1273 Universal Gartengeräte-Öl 10 W-30  1 Liter
Liqui Moly 1273 Universal Gartengeräte-Öl 10 W-30 1 Liter
Preis: EUR 10,95

5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt, 25. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Mein alter Rasenmäher hat sich über dieses Öl gefreut. Mir hat vor allem gefallen, dass man durch den genialen (versenkbaren) Einfüllstutzen das Öl problemlos einfüllen kann. Absolut sauber.


Mygnia - Die Stadt des Windes
Mygnia - Die Stadt des Windes
Preis: EUR 1,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch der zweite Teil überzeugt auf ganzer Linie, 25. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wer mit dem Gedanken spielt, dieses Buch zu kaufen, sollte auf jeden Fall vorher den ersten Teil lesen (Mygnia - Die Entdeckung). Der zweite Teil setzt die Geschichte von Teil 1 nahtlos fort. Er spielt fast vollständig auf Mygnia, einer Parallelwelt zu unserer Erde. Maya und Alex betreten auf der Suche nach Lukas (Mayas Sohn) durch ein Portal die Welt von Mygnia. Auf Mygnia kämpfen zwei Völker gegeneinander: eines lebt unter der Erde (dort ist Lukas) eines lebt auf einem Berg in der Stadt des Windes (dorthin werden Maya und Alex verschleppt). Beide Völker glauben, ihre "Götter" entdeckt zu haben. Als dann noch ein Trupp Soldaten von der Erde auftaucht, wird es richtig kompliziert. Und vor allem spannend. Mir hat Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen und ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt.


Mygnia - Die Entdeckung
Mygnia - Die Entdeckung
Preis: EUR 1,49

5.0 von 5 Sternen In der Tat: Eine Entdeckung, 20. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mygnia - Die Entdeckung (Kindle Edition)
Was wünsche ich mir für eine Wochenendlektüre? Sie muss spannend und kurzweilig sein. Genau das trifft auf "Mygnia - Die Entdeckung" zu. Der Name des Buchs ist Programm. Mygnia, eine Parallelwelt zu unserer" Erde wird nach einem misslungenen Experiment beim CERN entdeckt. Ein Wesen aus der Parallelwelt tritt in unsere Welt über und nimmt bei der Rückkehr...einen zehnjährigen Jungen mit. Diese Idee hat mir gut gefallen. Lukas, unser unfreiwilliger Held, muss nun versuchen, sich mit der lebensfeindlichen Umgebung Mygnias zu arrangieren. Dies wird dadurch erleichtert, dass man ihn dort für einen Gott hält. Praktisch. Natürlich gibt es auf unserer Erde die "Guten" (ein Journalist und Lukas' Mutter) und die "Bösen" (das "Militär" und ein Söldnertrupp). Das alles wird vom Autor zu einer äußerst unterhaltsamen Geschichte verwoben, wobei die Einführung in die Welt Mygnias behutsam und informativ ist. Der Leser soll schließlich noch für weitere Bände bei der Stange gehalten werden. Die fantasievolle Beschreibung der fremden Welt und das Zusammentreffen der Kulturen treibt die Geschichte voran und an Ende habe ich mich gefreut, dass mittlerweile Band 2 erschienen ist: Mygnia - Die Stadt des Windes.


Jellyflop!
Jellyflop!
Preis: EUR 0,73

26 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das etwas andere Physikpuzzle, 20. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jellyflop! (App)
Für Leute wie mich, die bei cut the rope & Co. viel zu lange überlegen müssen, ist diese Spiel ideal. Man spannt einige Gummibänder und die kleine Qualle wird auf dem Weg zu ihrer Feder durch den Raum katapultiert. Das ist kurzweilig und es stellt sich schnell Erfolg ein. Die gelungene Grafik tut ihr übriges zu diesem gelungenen Spiel.


Das Wrack
Das Wrack
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Guter zeitgemäßer Science Fiction Roman, 19. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Wrack (Kindle Edition)
Die Idee des Autors ist durchaus mutig weil vermeintlich unspektakulär: Eine Reise zum Mond im Jahr 2020 (da waren wir doch schon...). Doch warum nicht? Es muss ja nicht immer der obligatorische Flug zum Mars sein. Und durch die Wahl des erdnahen Trabanten klingt die Geschichte durchaus realistisch. Der Autor verwendet viel Zeit mit der kurzweiligen und interessanten Beschreibung des "Wie". Die Idee, Teile der ISS als Raumschiff zu verwenden, finde ich geradezu genial.

Ein internationales Team wird zusammengestellt, um auf der Rückseite des Mondes nach einem vermeintlichen riesigen Raumschiff zu suchen. Das Expertenteam stellt jedoch schnell fest, dass mit Nachdruck versucht wird, die Expedition zu sabotieren.

SPOILERALRM! ICH VERRATE EIN WENIG VOM INHALT!

Nicht alle Experten sind tatsächlich das, was sie vorgeben zu sein. Und das ist für mich eine der wenigen ganz unrealistischen Stellen des Buches. Ich glaube einfach nicht, dass man einen wie auch immer gearteten Experten durch eine Profikiller austauschen kann, ohne dass es den anderen Wissenschaftlern auffällt. Schwamm drüber. Das Buch ist sehr spannend, doch ich hätte mir gewünscht, dass die Beschreibung der eigentlichen Mondexpedition ausführlicher wäre. Von den ca. 400 Seiten nimmt sie gerade einmal 100 Seiten ein. Da wäre mehr drin gewesen. Und es bleibt noch so viel offen, dass hoffentlich eine Fortsetzung folgt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20