Profil für E. Oberbaum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von E. Oberbaum
Top-Rezensenten Rang: 33.351
Hilfreiche Bewertungen: 456

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
E. Oberbaum "Psychologin" (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Das Nebelhaus: Kriminalroman
Das Nebelhaus: Kriminalroman
von Eric Berg
  Broschiert

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Charaktere wie aus dem Schreibprogramm, 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Nebelhaus: Kriminalroman (Broschiert)
Mit hohen Erwartungen bin ich an diesen Krimi herangegangen. Leider wurden sie nicht erfüllt. Zwar ist die Sprache auf weiten Strecken deutlich besser als in manch anderen Krimis, aber umso mehr irritieren die immer noch häufig vorhandenen extrem holprigen, schriftdeutschen oder unbeholfenen Passagen. Es will sich einfach kein richtiger Lesefluss einstellen, weil man der Sprache nicht vertrauen kann. Es wirkt, als habe es unterschiedliche Autoren gegeben, insgesamt sehr uneinheitlich und merkwürdig. Dazu kommen die Charaktere, die zusammengestellt sind wie aus einem Schreibprogramm. Klar möchte man von von unterschiedlichen Menschen lesen, aber hier gibt es eine Ansammlung von völlig überzogenen Typen, die klischeehafter nicht sein könnten. Da keiner der Charaktere eine richtige Tiefe besitzt, interessiert man sich gerade im Mittelteil wenig für sie und beginnt, sich zu langweilen. Auch die Erzählperspektive ist gewagt. Zwar wird sie am Ende erklärt, aber diese Erklärung geht mit einem so unglaubwürdigen Schluss einher, dass ich kopfschüttelnd das Buch zur Seite gelegt habe. Leider keine Leseempfehlung.


Mehr Meer: Erinnerungspassagen
Mehr Meer: Erinnerungspassagen
von Ilma Rakusa
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 23,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kindheitserinnerungen, 28. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von diesem Roman hatte ich mir deutlich mehr versprochen. Sprachlich überzeugt er fast immer, ist nur selten etwas gestelzt, aber der Inhalt wirkt doch etwas beliebig auf mich. Kindheitserinnerungen, wie sie fast jede Altergenosin haben wird, werden hier zu etwas ganz Besonderem stilisiert. Dazu ist die Reihenfolge der Kapitel etwas undurchsichtig, so dass man schnell den chronologischen Faden verliert. Am besten eignet sich das Buch zum Querlesen, dann findet sicher jeder schnell seine ganz persönlichen Lieblingsstellen. - Meine ist das Puppenkapitel.


Eine Klasse für sich: Roman
Eine Klasse für sich: Roman
von Julian Fellowes
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein melancholischer Blick auf den Adel, 28. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Klasse für sich: Roman (Taschenbuch)
Mit großem Vergnügen habe ich dieses Buch gelesen. Es beschreibt mit feinem Humor die Tücken und Sitten der adligen Gesellschaft, lotet die Fallstricke aus, an denen Aufsteiger scheitern können, und verrät dabei niemals seine Protagonisten. Es handelt sich also nicht um billige Satire, sondern im Gegenteil um einen leicht melacholischen Abgesang auf ein Phänomen, das sich vielleicht bald überlebt haben wird.
Dazu wartet der Roman mit einer spannenden Handlung auf, in deren Verlauf die eine oder andere Überraschung dafür sorgt, dass die Spannungskurve nie nachlässt.
Eine Lektüre wie geschaffen für ein verregnetes Wochenende auf dem Land. Nicht nur, aber auch für Fans von Downtown Abbey.


Alles muss versteckt sein
Alles muss versteckt sein
von Wiebke Lorenz
  Broschiert
Preis: EUR 15,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Träume einer Kindergärtnerin, 16. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Alles muss versteckt sein (Broschiert)
Marie ist Kindergärtnerin. Das sind, wie wir alle wissen, liebe und verständnisvolle Frauen, die stets ein Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Kleinsten haben. Keine Monster, die nachts in Gedanken andere abschlachten, zerstückeln, würgen oder sonstwie zu Tode bringen. Leider tut Marie genau das Nacht für Nacht. Und natürlich ist es ein Problem für sie, die Erinnerungen an ihre nächtlichen Wunschvorstellungen tagsüber zu verdrängen. Marie wird also von ständigen Schuldgefühlen heimgesucht. Doch sie hat gelernt, damit zu leben ...
... bis eines Nachts das Ungeheuerliche Wirklichkeit wird: Marie erwacht und neben ihr liegt ihr Freund. Tot. Blutüberströmt und grausam von unzähligen Messerstichen durchbohrt. Und das Messer hält Marie in der Hand ...
Soweit der Plot dieses eindrucksvollen Krimis, der für mich die Autorin in eine Reihe mit Eva Ehley und Tana French stellt, Autorinnen also, die es auf beeindruckende Weise verstehen, die Gefühle ihrer Figuren sichtbar, ja für die Leser fast schon fühlbar zu machen, die durch ihre anschauliche und prägnante Sprache einen sofort in die Handlung ziehen und die es schaffen, einen perfekten Spannungsbogen zu bauen, der einen den Krimi erst aus der Hand legen lässt, wenn wirklich alles geklärt ist. (Hier liegt für mich allerdings auch die einzige Schwäche von "Alles muss versteckt sein". Der Täter ist nicht wirklich eine Überraschung. Als Entschädigung gibt es aber eine andere sehr überraschende Wendung am Schluss, die dem Buch dann doch noch zu den fünf Sternen verhilft ;-))
Ich kannte von der Autorin, die unter verschiedenen Pseudonymen schreibt, vorher nichts, halte sie aber für eine echte Krimibegabung und freue mich jetzt schon auf ihr nächstes Werk in diesem Genre.


Novel Romance - Schreibe Deine Liebe neu
Novel Romance - Schreibe Deine Liebe neu
DVD ~ Traci Lords
Wird angeboten von docu-films
Preis: EUR 5,78

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr mittelmäßiges Filmchen, 26. Oktober 2012
Eine Lektorin will ein Kind, ein erfolgloser Schriftsteller will berühmt und anerkannt werden. Sie tauschen Sperma gegen Lektorat. Er wird berühmt, sie wird Mutter. So weit, so gut. Leider aber auch nicht mehr. der Film erzählt die hanebüchene Story platt herunter, es gibt weder Überraschungen noch besonders witzige oder intelligente Dialoge. Und die Protagonisten haben auch jeweils nur ein einziges Gesicht. Dass bei dieser platten Konstellation das Ende ganz genau so ausfällt, wie von Anfang an erwartet, ist auch nicht gerade ein Pluspunkt. Es gibt wirklich sehr viele sehr viel bessere Romantic Comedies!


Abgeschnitten: Thriller
Abgeschnitten: Thriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe

33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nichts Raffiniertes, nur Schockierendes, 23. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Abgeschnitten: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Zugegeben, ich bin kein Fitzek-Fan. Aber seine Zusammenarbeit mit Tsokos fand ich interessant und so habe ich mir den Thriller "Abgeschnitten" zugelegt - und es ziemlich bald bereut!
Selbst das Wort "blutrünstig" beschreibt nicht annähernd, was den Leser hier erwartet. Leichen stinken, totes Menschenfleisch wird zerschnitten wie ein Marzipanbrot, torkelnde Schwerstverletzte, Folter, Vergewaltigung, das Autorenduo lässt nichts aus. Und das alles wird in eine überschaubare Handlung gepresst. Der Gerichtsmediziner Herzfeld (schöner Name) muss, um das Rätsel um seine verschwundene Tochter zu lösen, dringend eine Leiche obduzieren. Leider ist die Leiche auf Helgoland und die Insel sturmbedingt vom Festland abgeschnitten. Aber zum Glück kennt Herzfeld zufällig die junge Zeichnerin Linda, die sich vor ihrem übergriffigen Freund auf der Insel versteckt. Sie obduziert also die Leiche unter Herzfeld telefonischer Anleitung. Ziemlich bald danach ahnt man, worauf dies alles hinausläuft. Fast alle weiteren Überraschungen im Roman sind dem Zufall geschuldet, der dann auch oft genug ausdrücklich bemüht wird. Es gibt nichts Raffiniertes an diersem Buch, dafür allerdings Schockierendes im Übermaß.
Nein, "Abgeschnitten" hat mir nicht gefallen.


Die Insel in der Vogelstraße
Die Insel in der Vogelstraße
von Uri Orlev
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,95

5.0 von 5 Sternen beeindruckend, lehrreich, spannend, 13. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Insel in der Vogelstraße (Taschenbuch)
Selten habe ich ein so gelungenes Jugendbuch gelesen. Anschaulich und nachvollziehbar werden hier die Mühen und Schrecken geschildert, die ein auf sich allein gestellter Junge im Warschauer Ghetto auf sich nehmen muss, um überleben zu können. Auch der Autor ist ein Überlebender des Ghettos. Das Wissen um den autobiografischen Hintergrund des Romans macht die Lektüre um so fesselnder. Sehr, sehr lesenswert!


Hendrikje, vorübergehend erschossen: Roman
Hendrikje, vorübergehend erschossen: Roman
von Ulrike Purschke
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein reines Lesevergnügen!, 13. September 2012
Im Somnmerurlaub hatte ich diesen Roman dabei und habe mich ausgesprochen gut unterhalten gefühlt! Die "Pechvogelin" Hendrikje stolpert von Katastrophe zu Katastrophe und bringt einen als Leser mit ihrer unendlichen Naivität immer wieder zum Schmunzeln (wenn man sich nicht gerade vor ungläubiger Verzweiflung die Haare rauft). Der Roman ist mit feinem Sprachwitz und hintergründigem Humor geschrieben und weist gleichzeitig eine wirklich beeindruckende Spannungskurve auf. Alle Figuren sind, wiewohl leicht komödiantisch überzeichnet, glaubhaft und abwechslungsreich beschrieben. Das Ende ist versöhnlich, ohne kitschig zu sein.
Insgesamt ist "Hendrikje, vorübergehend erschossen" eine absolut lohnende, runde, vergnügliche Lektüre (trotz des sperrigen Titels). Außerdem handelt es sich hier um einen Roman, der souverän die Grenzen einiger literarischer Gattungen sprengt. Und solche Romane gibt es viel zu wenige!


Der Mahlstrom: Roman
Der Mahlstrom: Roman
von Frode Granhus
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schlüssig und spannend, 28. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Mahlstrom: Roman (Taschenbuch)
Ein Psychothriller, der auf den Lofoten spielt, wenn das kein Alleinstellungsmerkmal ist. Und auch die Geschichte ist ungewöhnlich, allerdings auch ungewöhnlich grausam. Der Autor hat einen ganz eigenen Zugriff auf die Problematik ungeliebter Kinder gefunden und schafft es, sein Anliegen in eine schlüssige und durchgehend spannende Krimihandlung zu verpacken. Lediglich die Balance zwischen den beiden Erzählsträngen ist nicht ganz gelungen, was das Lesevergnügen am Ende etwas trübt.
Aber es lohnt sich sicher, diesen Autor im Auge zu behalten. Gute vier Sterne von mir.


Küstennebel: Ein Sylt-Krimi (Mamma-Carlotta-Serie, Band 6)
Küstennebel: Ein Sylt-Krimi (Mamma-Carlotta-Serie, Band 6)
von Gisa Pauly
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Flop, 28. Juni 2012
Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Gisa-Pauly-Krimi gelesen (und auch rezensiert). Ich habe das Buch als nette, wenn auch belanglose Lektüre in Erinnerung und daher zum aktuellen Titel gegriffen.
Welche Enttäuschung!
"Küstennebel" ist ein Krimi mit unübersichtlichem Personal, dessen Handlung wenig einleuchtend und sprunghaft ist, aufgepeppt mit müden Witzen und viel Italien-Klamauk. Trotzdem wird das Buch als Sylt-Krimi verkauft und in Zusammenhang mit einem Schnaps beworben. Ich habe "Küstennebel" völlig nüchtern konsumiert - vielleicht war das ein Fehler.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6