Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt Jetzt informieren Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Alex Dark > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alex Dark
Top-Rezensenten Rang: 3.611
Hilfreiche Bewertungen: 842

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alex Dark "Mad Butcher"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Samstag der 14. - Eine irre Höllenparty!
Samstag der 14. - Eine irre Höllenparty!
DVD ~ Ray Walston
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harmlos-amüsanter 80er-Spuk, 26. Mai 2016
STORY:
Das Ehepaar John und Mary (Richard Benjamin und Paula Prentiss) erbt ein uraltes Landhaus. Gemeinsam mit ihren Kindern Billy und Debbie ziehen sie sogleich in den alten Kasten ein.
Auch ein altes Vampirehepaar interessierte sich für das Haus. Denn dort drin befindet sich das "Buch des Bösen" mit dessen Hilfe man die Welt beherrschen kann.
Der 10-jährige Billy entdeckt zufällig das Buch, öffnet es, und schon wimmelt es von Monstern. Jetzt kann nur noch Schädlingsbekämpfer Van Helsing helfen.
ANMERKUNGEN:
Titel und Erscheinungsdatum (1981) könnten einen auf die Idee bringen, dass es sich hier um eine Parodie auf FREITAG, DER 13. (1980) handelt. Tut es aber nicht.
Vielmehr ist SAMSTAG, DER 14. eine Spukhaus-Gruselkomödie im typischen 80er-Stil, die von der Art her an Filme wie HOUSE erinnert.
Die Darsteller sind gut. Der Humor pendelt zwischen lustig und albern, die Story ist lahm, und die Trickaufnahmen sind bestenfalls nostalgisch (= Steinzeit).
Die harmlosen Gummimonster in Verbindung mit dem spaßigen Grundton, und der Tatsache dass hier weder Blut noch Grausamkeiten gezeigt werden, und ein kleiner Junge und seine Schwester die Hauptpersonen sind, macht das Ganze eher zum Kinderfilm. FSK 12 hätte es hier auch getan.
Der Film ist ein netter Zeitvertreib, aber der Funke ist bei mir nicht wirklich übergesprungen. Schön für den Sonntagnachmittag.
Übrigens gab es 1988 eine Fortsetzung namens SAMSTAG, DER 14. SCHLÄGT ZURÜCK. Allerdings ohne die Originalbesetzung.
FAZIT:
Ganz unterhaltsam, deshalb 3 Sterne.
Kommentar Kommentare (24) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 30, 2016 12:02 PM MEST


Liebe auf den ersten Biss / Love at first Bite
Liebe auf den ersten Biss / Love at first Bite
DVD ~ George Hamilton
Wird angeboten von binedo
Preis: EUR 24,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein köstlicher Spaß!, 22. Mai 2016
STORY:
Einsam lebt Graf Dracula mit Diener Renfield auf seinem transsylvanischen Schloss und versinkt in Depressionen.
Einzig der Gedanke an das New Yorker Model Cindy Sondheim, das er in einer Modezeitschrift entdeckt hat, und in der er die Reinkarnation seiner großen Liebe vermutet, verschafft ihm etwas Freude.
Als die Kommunisten ihn auch noch aus seinem Schloss werfen wollen, macht er sich mit Renfield auf den Weg, um die Frau seiner Träume zu erobern.
Schon bald muss der bleiche Graf feststellen, dass in der Weltmetropole die Uhren anders ticken, als in den rumänischen Bergen...
ANMERKUNGEN:
Erinnert sich noch jemand an die Wunschfilme im ZDF?
Es war am 16. Juli 1988, ich war 9 Jahre alt, und zur Auswahl standen der Celentano-Film BINGO BONGO, BALDUIN DER TROCKENSCHWIMMER mit Louis de Funès, und LIEBE AUF DEN ERSTEN BISS.
Zu meinem Vergnügen (und zum Missfallen meiner Eltern) machte Letzterer das Rennen, und so kam ich vor nunmehr 28 Jahren zum ersten Mal in den Genuss dieser herrlichen romantischen Gruselkomödie.
George Hamilton geht in der Rolle des erotischen Vampirs so richtig auf, lehnt seine Darstellung an die von Bela Lugosi an, und liefert eine der besten Leistungen seiner Karriere ab.
Susan Saint James (Cindy) und Richard Benjamin (Van Helsing) spielen ebenfalls mehr als ansehnlich, und Arte Johnson gibt einen genialen Renfield ab.
Der Film verbindet leichtfüßig augenzwinkernden Witz mit einer rührenden Love Story, sanfter Erotik und mildem Grusel.
Dracula und Käferfreund Renfield spielen sich die Bälle wie in einem Buddy-Movie zu, dazu kommt der Kulturschock des Grafen, und zahlreiche Anspielungen auf die amerikanische Lebensart und frühere Vampirfilme. So entwickelt sich ein wunderbarer Humor, der auch heute noch frisch und nicht abgenutzt wirkt.
Große Gefühle, nette kleine Anzüglichkeiten, und etwas Dramatik finden hier auch ihren Platz. Der Schrecken hält sich natürlich in Grenzen. Blut fließt nicht, und es ist mir ein Rätsel wieso der Film ab 16 ist.
Die Prüfung ist wohl schon sehr lange her. Heute würde er locker ab 12 durchgewunken werden.
Zur DVD kann ich nicht viel sagen, aber dass beide deutschen Synchronisationen und der Originalton mit drauf sind, ist schonmal ein großer Vorteil.
FAZIT:
Einfach ein toller, lustiger Film, den ich jedem ans Herz legen kann. Für mich persönlich auch noch eine schöne Kindheitserinnerung.
5 Sterne sind hier durchaus angebracht.
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 24, 2016 11:58 AM MEST


Queen Kong [Import USA Zone 1]
Queen Kong [Import USA Zone 1]
Wird angeboten von M and N Media US
Preis: EUR 116,88

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Heiliger Strohsack!, 22. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Queen Kong [Import USA Zone 1] (DVD)
STORY:
Luce Habit, die Chefin einer seltsamen, nur aus Frauen bestehenden Filmcrew aus London, sucht für die Hauptrolle in einem Kannibalenfilm einen richtigen Kerl.
Ihre Wahl fällt ausgerechnet auf Gelegenheitsdieb und Voll-Asi Ray Fay, einer Art Hippieversion von Tommie Krause.
Als sich die Crew nun nach Afrika, in das Dschungelkönigreich Lazangawheretheydothekonga begibt um den Film zu drehen, treffen sie auf einen matriachalischen Eingeborenenstamm, der regelmäßig Männer in eine große Torte steckt, und einer geheimnisvollen QUEEN KONG opfert.
Diese entpuppt sich als 20 Meter große Gorilladame.
Auch Ray soll, zum Entsetzen von Lace, geopfert werden. Aber Kong frisst ihn nicht, sondern verliebt sich in den blonden Trottel, und nimmt ihn mit.
Lace und die Film-Emanzen versuchen natürlich ihren Liebling zu befreien, und im weiteren Verlauf landet der Riesenaffe als Attraktion in London. Und dort geht der Spaß erst richtig los...
ANMERKUNGEN:
1976 (im selben Jahr wie John Guillermins KING KONG Remake mit Jessica Lange) entstand diese ultraschräge Absurdität eines Films.
Die Handlung orientiert sich ebenfalls grob am Original von 1933, nur halt mit vertauschten Geschlechterrollen, und als groteske Emanzipationskomödie.
Naja, Komödie ist zu viel gesagt. Klamotte trifft es wohl eher.
In Deutschland ist der Streifen auch bekannt als BANGA BANGA - IM DSCHUNGEL IST KEIN TAXI FREI. Der dämliche Titel macht zwar keinerlei Sinn, trifft aber in etwa den Humor dieses Werks.
Die "Spezialeffekte" kann man kaum in Worte fassen.
Eine Person in einem lächerlichen Affenkostüm latscht durch Miniaturbauten, für die die Godzilla-Macher von Toho sich in alle Ewigkeit schämen würden.
Dazu gibt es grottenschlechte Bluescreen-Aufnahmen, und einen unfassbaren Gummi-T-Rex, bei dessen Anblick sich sogar sämtliche ASYLUM-Saurier vor Lachen auf dem Boden rumrollen.
Merkwürdige Gesangseinlagen, ein Frauenaufstand, fröhlicher Beatsoundtrack....hier hagelt es Kuriositäten von Anfang bis Ende, und man muss diesen Film echt gesehen haben, um die ganze Tragweite des Irrsinns zu verstehen.
Als Ersatz für das Empire State Building dient übrigens ein großes Gebäude mit einer berühmten Uhr. (Will ja nicht spoilern. ^^)
Die Rollennamen sind offensichtlich Anspielungen auf Schauspieler des Originals. (Lace Habit = Bruce Abbot; Ray Fay = Fay Wray)
Die hier angebotene DVD ist ein US-Import, der nur auf Region1-Playern läuft. Und der Preis ist natürlich auch ein Witz.
Die englischsprachige Originalfassung ist beim großen Videoportal für lau verfügbar, während es die deutsche Fassung (BANGA BANGA) nur auf VHS gibt. Diese scheint allerdings sehr selten zu sein, da sie nicht mal hier zu haben ist.
FAZIT:
Wie soll man DAS denn bitte bewerten?
Einerseits so schlecht, dass man dafür erstmal ein Wort erfinden müsste, auf der anderen Seite brüllend komisch, und zweifellos etwas, das man nicht jeden Tag zu sehen bekommt.
Ich wähle die goldene Mitte, also 3 Sterne. :)
Kommentar Kommentare (30) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 24, 2016 11:32 PM MEST


Cry_Wolf - You Lie, You Die
Cry_Wolf - You Lie, You Die
DVD ~ Julian Morris
Preis: EUR 13,13

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und twisty, 15. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Cry_Wolf - You Lie, You Die (DVD)
STORY:
Owen, der vorher von mehreren Schulen geflogen ist, kommt dank seines reichen Vaters an ein Eliteinternat.
Dort wird er schnell in eine Clique reicher Kids aufgenommen, die sich die Zeit mit einem dubiosen Lügenspiel vertreibt.
Vor Kurzem wurde ein Mitschülerin im nahegelegenen Wald erschossen. Nun will die Clique ihr Spiel auf die ganze Schule ausweiten, und erfindet die Geschichte eines maskierten Serienkillers, der schon lange sein Unwesen treibt. Inklusive Liste der nächsten Opfer.
Als diese dann tatsächlich nach und nach das Zeitliche segnen, wird aus dem Spiel bitterer Ernst.
ANMERKUNGEN:
In englischen Sprachgebrauch ist "Don't cry Wolf!" eine gebräuchliche Redewendung.
Ein Junge ruft immer "Wolf!" um die Leute zu erschrecken. Als dann wirklich der Wolf kommt, glaubt ihm natürlich keiner mehr.
Entspricht also in etwa dem deutschen "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.".
Und genau darum geht es hier. Wer sagt die Wahrheit, wer lügt?
Die Geschichte ist geschickt aufgebaut, und wird durchaus raffiniert erzählt.
Es gibt zahlreiche Wendungen, und der Zuschauer wird immer wieder überrascht. Der finale Twist am Ende darf selbstverständlich auch nicht fehlen.
Es gibt allerdings verschiedene versteckte Hinweise, die der ein oder andere Genrekenner sicher zu deuten weiß.
Sollte ich den Film mit einem Anderen vergleichen, würde mir spontan DÜSTERE LEGENDEN einfallen, der von der ganzen Art her ähnlich ist.
Die Besetzung ist eine der Stärken von CRY WOLF. Als Owen sieht man Julian Morris (Pretty Little Liars) mit einer überzeugenden Leistung.
Jared Padalecki (Supernatural), Lindy Booth, und weitere Jungdarsteller beweisen ihr Talent, und mit Gary Cole und Rockstar Jon Bon Jovi (überraschend glaubwürdig), sind auch die Nebenrollen prima besetzt.
Spannung, Atmosphäre, anständige Dialoge....alles da.
Die deutsche Synchro ist ebenfalls äußerst ansprechend ausgefallen.
Zu mosern gibt es eigentlich nichts, außer vielleicht dass der Film zwischenzeitlich ein wenig unübersichtlich wird.
Wer die Streifen der Teen-Horror-Welle (Scream, Düstere Legenden, Ich weiß, was du letzten..., Dich kriegen wir auch noch, The Faculty, usw.) gut findet, wird sich hier bestens unterhalten fühlen.
CRY WOLF setzt allerdings mehr auf Nervenkitzel, als auf Blutorgien. Aber das muss ja nichts Schlechtes sein. Wenn, wie in diesem Fall, Story und Schauspieler zu überzeugen wissen.
FAZIT:
Kompetent gemachter, wendungsreicher Teenie-Psychothriller, den ich absolut empfehlen kann.
Kommentar Kommentare (41) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2016 8:33 PM MEST


Acarophobia - Königin der Insekten
Acarophobia - Königin der Insekten
DVD ~ Meghan Heffern
Wird angeboten von Lifestyle & Genuss
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das guckt nichtmal der Mistkäfer..., 14. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Acarophobia - Königin der Insekten (DVD)
STORY:
Die 19-jährige nerdige Cami ist am College als schräge "Käfertante" verschrien, denn anstatt sich wie die Anderen volllaufen und flachlegen zu lassen, verbringt sie die meiste Zeit mit ihren Insekten, und hat auch keine Augen für den netten Martin, der in sie verknallt ist.
Sie versucht die Krabbler durch ihre Forschungen intelligenter zu machen, aber etwas geht schief.
Die Ekeltiere werden riesengroß, und fressen die Kommilitonen, und schon geht auf dem Campus die Luzie ab.
ANMERKUNGEN:
Mit einer einzigen Ausnahme (dazu später) waren offensichtlich sämtliche Beteiligte an diesem Schwachsinn vollkommen talentlose Stümper, die besser bei der Müllabfuhr oder im Stripclub als beim Film aufgehoben wären.
Die hanebüchene Story fällt noch am wenigsten negativ auf, denn alles Andere ist NOCH schlechter.
Das Ungeziefer ist hauptsächlich computeranimiert, und zwar so schlecht, dass sogar die Schrottschmiede The Asylum sich dafür in Grund und Boden schämen würde.
Lustigerweise spielen ein Skorpion und eine Spinne gewichtige Rollen. Beides KEINE Insekten sondern Arachnide (=Spinnentiere).
Die Morde, und andere "Effekte" (Spinnweben, Blut, Schleim, usw.) wurden mit billigstem Equipment aus dem Scherzartikelladen realisiert, und sehen dementsprechend mies aus.
Nicht einmal verhalten sich die Figuren halbwegs logisch, dafür treiben sie's wie die Karnickel, holen sich beim Durchs-Fenster-Glotzen einen runter, oder hauen die unterbelichtetsten Dialoge raus, die ich seit langem gehört hab. (Er: "Ich kann doch nicht mit 'nem Ständer ins Haus gehen!" Sie: "Dann sag, du hast 3 Beine.") :D
Die Synchronisation toppt so ziemlich alles. Wo haben die bloß derart lausige Sprecher aufgetrieben? In der Therapiegruppe für Hauptschulabbrecher mit Alphabetismus-Defizit? Man weiß es nicht.
Das ach so hässliche Nerd-Mädchen ist einfach eine Schönheit, der man eine Brille aufgesetzt hat.
Gespielt wird sie von Meghan Heffern, die ich schauspieltechnisch als die Einäugige unter den Blinden bezeichnen möchte. Sie ist übrigens ziemlich heiß, und kann ganz toll große Augen machen.
Wo man den Rest der Darsteller gecastet hat, will ich lieber nicht wissen...
Als Schauplatz dienen fast ausschließlich das Verbindungshaus und der dazugehörige Garten mit Pool. Hat man vermutlich günstig für 'ne Woche gemietet.
Um eine FSK 16 zu bekommen, wurden 37 (recht harmlose) Sekunden entfernt. Nur um der DVD dann durch entsprechende Trailer doch noch eine 18er-Freigabe zu verpassen. Warum hat man die Szenen dann nicht gleich drin gelassen?
FAZIT:
Das Ding gehört definitiv in die Top-10 der schlechtesten Filme die ich je gesehen hab. (Und ich wer meine Rezensionen kennt weiß, dass es verdammt viele waren.)
Zum Glück ist der Schinken derart miserabel, dass man sich einige Male schlapp lachen muss, wodurch er zumindest einen minimalen Unterhaltungswert bekommt.
Und Meghan Heffern ist halt süß.
Deswegen (und weil ich Angst hab, dass mich sonst der Hirschkäfer frisst) vergebe ich den zweiten Stern, auch wenn er eigentlich nicht wirklich verdient ist. ;-)
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2016 8:27 PM MEST


Django vs. Zombies
Django vs. Zombies
DVD ~ David A. Lockhart
Wird angeboten von hds24
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Billig-Trash absolut okay, 13. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Django vs. Zombies (DVD)
STORY:
Kopfgeldjäger Django jagt einen Apachen, der wegen Vergewaltigung und Mord gesucht wird.
Als Lockvogel benutzt er eine Bordsteinschwalbe, der er im Gegenzug die Freiheit verspricht.
Währenddessen finden ein paar Bauerntrampel einen komischen Stein, in dem etwas leuchtend Grünes herumwabert.
Nachdem der Fund ins Dorf Whiskeytown (!) transportiert wurde, wird er von den Einsteins gleich mal mit der Spitzhacke zerschlagen. Grüner Nebel kommt zum Vorschein, und verwandelt die anwesenden Bewohner in Zombies.
Diese machen sich natürlich sogleich auf die Jagd nach deliziösem Menschenfleisch.
Django, der Apache und die Dorfmatratze bilden eine Zweckgemeinschaft, um den Untoten zu entgehen. Und einem deutschen Kopfgeldjäger, der mit lustigem Dialekt spricht.
ANMERKUNGEN:
Eieiei, wo soll man da anfangen?
Einen Django gibt es hier eigentlich nicht. Im Original heißt der Herr Mortimer. Der deutsche Verleih dachte sich wohl, der Name Django ließe sich besser verkaufen.
Aber egal, ob Mortimer oder Django. Der echte Django Franco Nero, würde diesen Westentaschen-Pistolero zum Frühstück in der Pfeife rauchen. ^^
Die Story, die sich Mühe gibt nicht nur der Vorwand für Metzeleien zu sein, ist für so einen Billigfilm sogar ganz in Ordnung.
Die Landschaft in der gedreht wurde sieht sehr schön aus, und hätte toll in Szene gesetzt werden können. Hätte. Leider war der Kameramann kein großes Licht, so dass die Bilder eher mittelprächtig geworden sind.
Die Schüsse hören sich an wie alte, feucht gewordene Knallfrösche. Die CGI-Effekte (Einschüsse, grüner Nebel, etc.) hat man vor 20 Jahren schon besser gesehen.
Man hat hier übrigens mal wieder den Amateurfehler begangen, dass das Blut in die Richtung wegspritzt, aus der der Schuss kam. Das ist zwar schon ganz Anderen passiert, aber selten sah es so blöd aus wie hier.
Zum Glück sind die meisten Splatterszenen dann doch handgemacht (und das gar nicht mal schlecht), und das Zombie-Make-Up macht auch durchaus was her.
Die Darsteller kennt man höchstens aus ähnlichen Trash-Filmen, weshalb man hier natürlich keine preisverdächtigen Leistungen erwarten darf.
Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass die Westernstadt nur aus Fronten ohne Innenleben besteht, und dass Aufnahmen in Innenräumen im Studio gedreht wurden. So spart man Geld.
Gespart wurde auch beim Finale. Das Ende wirkt abgehackt, und eigentlich hätte der Streifen noch zehn Minuten länger gehen können. Trotzdem ist das Ende kein Reinfall, sondern hält sogar zwei nette Überraschungen bereit.
Der Soundtrack ist recht solide. Man darf dabei nicht vergessen, dass die Gage für Top-Leute wie Hans Zimmer und Co. höher wäre als das Gesamtbudget des Films.
Die deutsche Synchro kann man sich ganz gut anhören. Schlecht ist sie nicht. Auch die Dialoge sind weit weniger dämlich als erwartet.
Eine Info nebenbei: Django vs Zombies wurde von der FSK zurecht ab 16 Jahren freigegeben. Den 18er-Flatschen hat er den Trailern zu verdanken.
FAZIT:
Trotz vieler Unzulänglichkeiten hat der Film irgendwas. Die Beteiligten scheinen sich Mühe gegeben zu haben, um das Beste aus begrenztem Budget und Talent zu machen.
Ich fand ihn ganz unterhaltsam, und kann guten Gewissens 3 Sterne vergeben. :)
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 15, 2016 6:47 PM MEST


Deadly Chucky Dolls - Puppen des Todes
Deadly Chucky Dolls - Puppen des Todes
DVD ~ Deb Snyder
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Charles Band am Tiefpunkt, 12. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Deadly Chucky Dolls - Puppen des Todes (DVD)
STORY:
Eva sitzt im Kittchen, und hat es nicht leicht. Die Mitinsassinnen piesacken sie, und wollen sie zwingen Drogen ins Gefängnis zu schmuggeln.
Außerdem will ihre böse Tante ihr die Tochter wegnehmen.
Bei einem Besuch schenkt die Kleine ihrer Mutter ein paar selbstgemachte Glückspuppen.
Als ein Wärter Eva dann auch noch in seinem Folterkeller mit einem Umschnall-Schniepel missbraucht, legt die verzweifelte Eva die Glücksfiguren unter ihr Kopfkissen, und erbittet ihre Hilfe.
Und tatsächlich....eines der Püppchen kriecht ihr nachts durchs Ohr ins Hirn, und als Eva aufwacht, ist sie eine super-toughe Knastbraut, die sich nichts mehr gefallen lässt. Und einen fetten Pickel hat sie auch... ^^
ANMERKUNGEN:
Regisseur und Produzent dieses Machwerks ist Trashfilmer Charles Band, der immerhin für die PUPPET MASTER Reihe verantwortlich zeichnet. Folglich dachte ich: "Er ist zwar kein Kubrick, aber Puppenhorror kann er."
Faaaaaaaaaaaaalsch!!
Unglaublich, was der Mann hier abliefert. Er hat ja schon so manchen Schrott gedreht, aber DAS ist selbst für seine Verhältnisse ein Witz!
Von "Puppenhorror" keine Spur. Lediglich den winzigen Totenschädel der Figur, die in Evas Rübe gekrabbelt ist, und nun vorwitzig aus ihrer Stirn rausschaut und ihr Bosheiten einflüstert, bekommt man zu sehen. Titel und Cover sind in der Hinsicht ziemlich irre führend.
Die klägliche Story hat Band vermutlich während einer längeren Sitzung auf die Klorolle gekritzelt. Die Dialoge sind dazu passend riesengroßer Mist.
Von Spannung oder anderen unterhaltsamen Elementen ist weit und breit keine Spur, und das Ganze als Horrorfilm zu bezeichnen ist doch sehr übertrieben.
Die wirklich brutalen Sachen passieren im Off, und die ganz wenigen blutigen Momente die man zu Gesicht bekommt, sind miserabel umgesetzt. Keine Ahnung, wie der harmlose Streifen an eine 18er-Freigabe gekommen ist.
Im Grunde ist DEADLY CHUCKY DOLLS ein billiger Frauenknastfilm mit übernatürlichem Einschlag. Leider gibt es kaum Nacktszenen, die man in einem solchen Werk ja eigentlich erwarten kann. Auch sonst findet man wenig Erfreuliches. Zwei- oder Dreimal hab ich gegrinst. Über das Köpfchen im Kopf, und über ein paar Brüste an der falschen Person. Das war's aber auch.
Die deutsche Synchronisation pendelt zwischen annehmbar und schrecklich. Manche Stimmen gehen durchaus in Ordnung, aber manche hören sich an wie Fran Drescher auf Helium.
Einzig die Filmmusik von Charles' Bruder Richard Band ist recht gut geworden. Der hat u.a. die tolle Musik zum Klassiker RE-ANIMATOR komponiert.
FAZIT:
Weder richtigen Horror, noch Puppen bekommt man. Dafür einen der schlechtesten Frauenknast-Streifen aller Zeiten, in billigen Kulissen, mit lächerlichen Effekten, und einer Handlung zum Fremdschämen.
Das war mal gar nichts!
Kommentar Kommentare (37) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2016 10:55 AM MEST


Empire Of The Ants [UK Import]
Empire Of The Ants [UK Import]

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnittlicher Krabbel-Graus, 11. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Empire Of The Ants [UK Import] (DVD)
STORY:
Von einem Schiff werde zahlreiche Behälter mit radioaktivem Abfall ins Meer entsorgt. Eines der Fässer wird am Strand einer Insel in Florida angetrieben, wo haufenweise Ameisen mit dem auslaufenden Atommüll in Kontakt kommen.
Die Immobilienmaklerin Marilyn bringt einige Interessenten genau dorthin, um ihnen wertloses Sumpfland als traumhaftes Bauland für Ferienhäuser anzudrehen.
Bei einer Rundfahrt, bei der die Grundstücke besichtigt werden, wird die Gruppe von riesigen Ameisen angegriffen. Mutiert durch den strahlenden Abfall.
ANMERKUNGEN:
Naja....besonders einfallsreich ist die Standart-08/15-Story nicht gerade. Die typische 70er-Tierhorror-Geschichte inklusive aufgesetzter Öko-Botschaft, und viel Gekreische und Gerenne.
Die Darsteller sind durchaus okay. Die Hauptrolle wird von Joan Collins gespielt, und man sieht einige Gesichter, die aus vielen TV-Produktionen bekannt sind.
Die Spezialeffekte waren vor knapp 40 Jahren vielleicht recht gut, wirken heute aber überholt und oft zum Schmunzeln.
Meist kamen echte Ameisen zum Einsatz, die in Vergrößerung in den Film kopiert wurden. Bei Angriffen/Nahaufnahmen handelt es sich größtenteils um (ganz anständige) Attrappen. Die Trickherkunft der Tiere ist in beiden Fällen für den Zuschauer leicht zu erkennen. Manche Szenen sind aber dennoch ganz gut geworden.
Blut fließt praktisch gar nicht, weswegen der Film (dt. Titel: IN DER GEWALT DER RIESENAMEISEN) auch ab 12 Jahren freigegeben wurde.
Um sich zu gruseln muss man schon an Myrmecophobie (Angst vor Ameisen) leiden.
Die Handlung ist streckenweise zäh und weist deutliche Längen auf, manchmal jedoch steigt die Spannungskurve spürbar. Besonders zum Ende hin gibt es einige Action und Dramatik.
FAZIT:
Der ein oder andere Spannungsmoment, die passable Besetzung, das nette Finale, und hübsche Aufnahmen der Natur, hieven den Streifen auf Durchschnittsniveau. Nicht mehr, nicht weniger.
3 Sterne.
Kommentar Kommentare (30) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 12, 2016 12:02 PM MEST


Fist of Jesus
Fist of Jesus
DVD ~ Marc Velasco
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Jesus schießt mal 'nen Bock... :D, 11. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Fist of Jesus (DVD)
STORY:
Während Jesus seinen Jüngern predigt, erhält er die Nachricht vom Tod des Lazarus. Er eilt zum Verstorbenen, um ihn wiederzuerwecken.
Da Jesus aber noch keine Erfahrung mit dieser Art Wunder hat, macht er Lazarus versehentlich zum Zombie.
Und schneller als der Küster den Klingelbeutel leer macht, verwandelt sich das Dorf in eine Horde blutgieriger Untoter, aber Jesus und sein Kumpel Judas nehmen den Kampf auf. Mit allen Mitteln!
ANMERKUNGEN:
Halleluja....DAS ist mal ein guter Kurzfilm!
Wie einst Lionel in Braindead metzelt sich Jesus urkomisch durch die Zombiemassen. Muss man gesehen haben.
Nebenbei bekommt die Kirche durch einige hintersinnige Sprüche ihr Fett weg, und gut gespielt und gefilmt ist das Ganze auch noch.
Die Splatterszenen, von denen es trotz der Kürze reichlich gibt, sind richtig klasse geworden. Eine herrliche Schweinerei! :D
Das Einzige, dass ich schade fand, war die kurze Laufzeit von knapp 15 Minuten. Aber keine Sorge: Die Fortsetzung ONCE UPON A TIME IN JERUSALEM, die sich derzeit in Produktion befindet, wird ein Langfilm!
Allzu blasphemisch ist der Film übrigens gar nicht. Die Existenz von Gott und seinem Sohn wird nicht angezweifelt, und Jesus ist wohltätig und vollbringt Wunder. Nur etwas tollpatschig ist er. ^^
Im Vatikan dürfte der Streifen trotzdem nicht gut ankommen, denn die Herren dort haben ja bekanntlich einen Stock im....naja....da, wo keine Sonne scheint. ;-)
Sowohl DVD als auch Blu-Ray verfügen über nette Extras:
- Making Of
- entfallene Szenen
- verpatzte Szenen
- Aushangfotos
- Artwork
- diverse Trailer
- Wendecover
FAZIT:
Man könnte allenfalls etwas über das Preis-Leistungs-Verhältnis meckern, aber mittlerweile ist FIST OF JESUS ja nicht mehr besonders teuer.
Ansonsten ein grandioser, satirischer Fun-Splatter-Kurzfilm, den man als Fan des Genres gesehen haben sollte.
5 Sterne!
Kommentar Kommentare (66) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2016 11:49 AM MEST


Sleepaway Camp IV: The Survivor (2012)
Sleepaway Camp IV: The Survivor (2012)
Wird angeboten von Paragon OS
Preis: EUR 62,53

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grottenschlechtes Flickwerk, 9. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Sleepaway Camp IV: The Survivor (2012) (DVD)
STORY:
Allison Kramer hat das Massaker des ersten Teils überlebt (taucht dort aber gar nicht auf), und leidet seitdem unter psychischen Problemen, Alpträumen, usw. An den Vorfall selbst erinnert sie sich allerdings nicht.
Ihr Psychiater rät ihr, das Camp zu besuchen, da dies die Erinnerungen zurückbringen, und sie so darüber hinwegkommen könnte. Ein Ranger soll ihr dabei helfen.
Als sie im Camp eintrifft, findet sie es verlassen vor. Sie erinnert sich, und erzählt dem Zuschauer die Ereignisse von früher, und trifft den Ranger.
Dieser will sie zum Sex drängen, und verfolgt sie.
Mehr zu erzählen, wäre ein Spoiler. (Nicht, dass es in diesem Fall wichtig wäre...)
ANMERKUNGEN:
1992, drei Jahre nach Teil 3, begann man diesen vierten Teil zu drehen. Da die Produktionsfirma Double Helix währenddessen pleite ging, und die Dreharbeiten abgebrochen werden mussten, blieb der Film unvollendet. Man hatte nur etwa eine halbe Stunde Material.
Erst 2002 wurde dieses Material als Bonus einer Box mit den ersten drei Filmen veröffentlicht.
2012 wollte man dann wohl ein paar schnelle Dollar machen, und man streckte das vorhandene Material mit zahlreichen Rückblenden aus den Vorgängern auf Spielfilmlänge. Das Ergebnis ist katastrophal.
Fast Dreiviertel des Streifens besteht aus dilettantisch und sinnlos aneinander gereihten Schnipseln aus Teil 1-3, über die streckenweise auch noch völlig unpassende Farbfilter gelegt wurden.
Vermengt mit dem kümmerlichen Filmtorso von 1992 ergibt sich dieser unansehnliche Schund hier.
Wäre wenigstens die Grundidee vernünftig, hätte man mit etwas Mühe vielleicht etwas Akzeptables daraus basteln können, aber leider ist die Story von Teil 4 einfach nur lächerlich.
Bereits der erklärende Rolltext zu Beginn und die darauf folgende Szene, nehmen die Auflösung, also den finalen Twist, vorweg. Eine der größten Eseleien der Filmgeschichte. Offenbar waren ausschließlich talentlose Amateure am Werk.
Zudem sind die wenigen Originalszenen miserabel gedreht und gespielt. Und das "Finale" ist an Schwachsinn kaum noch zu überbieten.
Anstatt einen offiziellen Teil der Reihe daraus zu machen, hätte man dabei bleiben sollen die damaligen Szenen auf anderen Veröffentlichungen als Kuriosität in den Extras zu bringen.
So ist es ein furchtbarer Griff ins Klo, und selbst für Fans der Reihe ungenießbar.
Die hier angebotene DVD scheint die Amerikanische zu sein. Lässt sich aufgrund der unvollständigen Produktbeschreibung aber nicht genau sagen.
FAZIT:
Zu diesem Schrott fällt mir nichts mehr ein. 1 Stern.
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2016 12:01 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20