Profil für F. Reis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Reis
Top-Rezensenten Rang: 4.061.919
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Reis "fellex"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Black Holes & Revelations (Digipack)
Black Holes & Revelations (Digipack)
Preis: EUR 13,84

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MUSE neu und anders, aber gut, 21. Juli 2006
Ich habe "Black Holes and Revelationss" sofort gekauft, nachdem die Platte draußen war, begeistert von der Single "Supermassive Black Hole".

Und nach dem ersten hären...najaa, nicht schlecht, ein paar gute Songs dabei, aber nicht berauschend. Doch mittlweile hab ich noch ein paar Mal mehr reingehört - und mir gefällts von Mal zu Mal besser.

Den Opener "Take a Bow" find ich nach wie vor sehr gewöhnungsbedürftig...der gefällt mir immer noch nicht.

Aber schon das 2. Lied, "Starlight", is richtig gut geworden.

"Supermassive Black Hole" is auch gut, mir gefällt das Riff wirklich gut, außerdem interessier ich mich sowieso für schwarze Löcher^^. Nein, Spaß bei Seite, ein wirklich gutes Lied.

"Map of the Problematique" is schlicht grandios. Ein düsterer Text mit ebenso mysteriösem Sound - Muse eben. Außerdem sehr treibend und die elektronischen Elemente passen gut ins Lied rein und sind nicht so übertrieben wie bei "Take a Bow".

"Soldier's Poem" is ne schöne Ballade, aber da ich nicht so der Balladentyp bin kann ich mich nicht so dafür begeistern.

Mit "Invincible" folgt gleich die nächste Ballade, aber die is besser. Das Lied baut sich ganz langsam auf, und es wird immer kraftvoller. Zum Ende kommt dann noch dieser Muse-typische Sound auf,die Gitarre hört sich hier mal kurz an wie auf Absolution.

Das nächste Lied, "Assassin", könnte auch auch Absolution gewesen sein. Aggressiv und gitarrenlastig, hier kann Bellamy wieder mal seine Gitarrenkünste zeigen. Außerdem ein Klasse Schlagzeug. Einer der besten Songs auf dem Album.

"Exo-Politics" ist auch ein guter Song, wenn auch kein überragender. Er zieht sich eventuell ein wenig, aber ist in sich doch stimmig.

Lied 9, "City of Delusion", gefällt mir wiederum sehr gut. Auch ein ruhiger, aber trotzdem wirklich gut...die Radiohead-Vergleiche sind hier zwar angebracht aber stören mich nicht sonderlich. Zum Entspannen ein guter Song.

"Hoodoo" fängt an wie ein Torrerolied aus Spanien. Wie schon einer der Rezensenten sagte, es fehlt nurnoch das "Olé". Dann wird das Lied aber schlagartig sehr langsam, bis nach 2 Minuten dann mal das Piano zum Einsatz kommt und eine dramatische Stimmung erzeugt. Gab bei mir 4 von 5 Sternen.

Und Lied 11, "Knights of Cydonia", fängt genauso komisch wie Hoodoo an. Hört sich an wie ne Mischung aus Wild-West und Licht und Laserschwertern aus Starwars. Aber das Lied wird immer besser, am Ende ist es super, ab ca. 3:20 ist is einfach nur geil, es wird eine großartige Atmosphäre geschaffen. Ein perfekter Schluss.

Also, wems beim ersten Mal noch nicht so gefällt, hörts euch ein paar Mal an, dann mögt ihr "Black Holes an Revelations" immer mehr. Leute, die meinen, das Album sei zu Innovativ, kann ich nicht verstehn, denn der Sound bleibt unverkennbar Muse.

Die besten Songs sind:

Starlight, Supermassive Black Hole, Map of the Problematique, Assassin, City of Delusion und als krönender Abschluss Knights of Cydonia.


Sony NW-A 1000 V Walkman Tragbarer MP3-Player 6 GB violett
Sony NW-A 1000 V Walkman Tragbarer MP3-Player 6 GB violett

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich sehr gut..., 25. Dezember 2005
ist dieser MP3-Player. Diese Bezeichnung möchte ich noch einmal betonen. Dieses Ding soll Musik abspielen können, und wofür brauche ich da ein Farbdisplay oder Spiele? Also ich brauchs nicht.
Wenn man den Player in der Hand hält, ist man sofort begeistert. Das Design ist absolut top.
Aber die Software ist wirklich miserabel. Tut mir leid, da muss Sony noch was machen, auch in eigener Absicht, denn viele geben den Player aufgrund dieser Software zurück. Sie ist langsam, stürzt bei mir (3 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher) ständig ab.
Aber wenn du Musikdateien erstmal auf dem Player sind, entschädigt das wirklich für vieles. Ich habe noch nie einen so guten Klang erlebt...so macht das Musikhören wirklich Spaß...
Also wenn Sony eine bessere Software geliefert hätte, würde ich 5 Sterne geben. Aber so gibts trotz allem immernoch 4, denn ich hoffe ich hab bald alles auf dem Player und dann brauche ich das Ding erstmal eine Weile nicht mehr...


You Could Have It So Much Better
You Could Have It So Much Better
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ihr habt es mindestens genauso gut bekommen, 11. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: You Could Have It So Much Better (Audio CD)
Zunächst einmal: Das Album ist ähnlich gut wie das Erste, und ähnlich dem Vorgänger wird es von zwei der besten Songs der Platte eröffnet und abgeschlossen (The Fallen & Outsiders). Alle 13 Songs sind absolut gelungen und hörbar.
Aber der Sound ist ein anderer als beim Debüt.Beim ersten Album war er düster, die Rhythmen absolut stampfend, die Gitarren standen im Vordergrund. Das tun sie nun auch, aber nicht mehr so extrem; außerdem ist dieses düstere meistens nicht mehr da, die Songs klingen insgesamt fröhlicher. Die Rhythmen sind flüssiger, viele Songs sind noch schneller als beim Erstling, und es wird mehr "gesungen" (wer das 1. Album kennt weiß was ich meine)und der Gesang steht auch mehr im Vordergrund.
Aber es ist auch vielseitiger im Vergleich, man schaue sich die zwei ruhigen Songs an, Eleanor put your boots on (wunderbar, jedoch nicht schnulzig) und Fade together. Auch dies scheinen FF mühelos hinzubekommen.
Trotz der oben genannten Unterschiede werden die Fans von FF auch das 2. Album mögen, ob neue Fans dazukommen: mal schaun. Obwohl mir das Debüt besser gefallen hat,weils einfach rockiger und faszinierender war, ist dieses Album eine Kauf in jedem Falle wert, und vielleicht entwickle ich mit der Zeit die selbe Verbundenheit wie mit dem Vorgänger.
Meine Lieblingslider
The Fallen, Walk away, Eleanor put your boots on, What you meant, I'm your villain, You could have it so much better und Outsiders.
Aber am besten alle mal schnell anhören.


Seite: 1