Profil für Maex52 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maex52
Top-Rezensenten Rang: 1.478.703
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maex52

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
PROMETHEUS LernAtlas der Anatomie: Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem
PROMETHEUS LernAtlas der Anatomie: Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem
von Michael Schünke
  Gebundene Ausgabe

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum überzeugender Atlas!, 7. Mai 2012
Der Atlas ist sehr klar strukturiert, erst wird in dem Kapitel 'Allgemeine Anatomie' ein Überblick über Knochen, Muskeln, Gefäße, etc. gegeben. Hier findet man häufig Verbindungen zu anderen Bereichen der Vorklinik (Biologie, Histologie, Embryologie). Danach folgen die drei großen Hauptthemen der Bewegungslehre: Rumpfwand, Obere Extremität, Untere Extremität.
Jedes Kapitel ist in gleicher Art und Weise gegliedert. Erst wird das knöcherne Grundgerüst gezeigt, nach und nach (immer auf einander aufbauend, sowohl inhaltlich als auch in den Abbildungen) folgen die übrigen Bestandteile des Bewegungsapparts: Bänder, Gelenke, Systematik und Topographie der Muskulatur und zu guter letzt die Leitungsbahnen.
Ein besonderes Augenmerk möchte ich an dieser Stelle auf die Darstellung der Muskeln legen: funktionell zueinander gehörende Muskeln werden erst einzeln mit Ursprung, Ansatz, Innervation und Funktion in übersichtlichen Lernkästen vorgestellt. Jeweils mit einer schematischen Zeichnung und einer originalgetreuen Abbildung. Anschließend werden die funktionellen Muskelgruppen in Übersichtsabbildungen mit ihren Nachbarschaftsbeziehungen gezeigt. Immer wieder findet man klinische Bezüge: Beim Schultergelenk beispielsweise Bilder einer Arthroskopie der Schulter. Das bringt frischen Wind in das manchmal zähe, vorklinische Lernen.
Zusätzlich helfen verschiedene Schnittbilder/ -ebenen dabei sich die unterschiedlichen Muskelschichten besser vorstellen zu können.
Neben den unzähligen Abbildungen findet man im Prometheus auch kurze, leichtverständliche, 'lehrbuchartige' Texte, die die Darstellungen in Textform beschreiben und auf diese Weise noch hilfreiche Akzente auf gewisse Sachverhalte setzen.

Von dem nicht ganz günstigen Preis von ca. 75 € für den Band 1 der Prometheus Trilogie sollte man sich nicht abschrecken lassen. Der Atlas ist definitiv sein Geld wert und wird für die vorklinische und klinische Ausbildung definitiv genügen. Ich würde aber direkt zu dem Prometheus Lernpaket mit allen 3 Atlanten greifen... Da spart man sich ein paar Euro!

Will man also der Anatomie vorausschauend entgegentreten und von Anfang an gut gewappnet sein für die Testate der Anatomie. Dann ist der Prometheus die richtige Wahl! In keinem anderen Atlas findet man so übersichtliche Darstellungen und eine didaktische Aufarbeitung, die es einem erlaubt mit Spaß und Freude die Anatomie zu begreifen.


Seite: 1