Profil für E.G. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von E.G.
Top-Rezensenten Rang: 52.270
Hilfreiche Bewertungen: 83

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
E.G. (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Fujifilm X-S1 Bridge-Kamera (12 Megapixel CMOS, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full-HD Video, bildstabilisiert) inkl. FUJINON Objektiv mit 26-fach Zoom schwarz
Fujifilm X-S1 Bridge-Kamera (12 Megapixel CMOS, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full-HD Video, bildstabilisiert) inkl. FUJINON Objektiv mit 26-fach Zoom schwarz
Wird angeboten von digi-chris
Preis: EUR 348,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allrounder für Ambitionierte, 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab, die Kamera ist klobig und auch recht schwer, also Hände weg wenn jemand eine Kamera sucht die immer und üerall dabei sein soll. Ich habe bisher mit Lumix DMC-FZ8 und TZ4 (neben anderen Vorgängern) fotografiert und war mit den Ergebnissen nie 100% zufrieden, obwohl an und für sich gute Fotoapparte, aber halt eher "Knisper".

Über die Funktionen der großen Fuji wurde hier ohnehin schon viel geschrieben daher zu einigen Kritikpunkten:
Bei meiner Kamera wackelt das Zoomobjektiv nicht, ganz ohne minimalen Spielraum gehts wohl bauartbedingt nicht, das Ding fährt ja beträchtlich aus. Auch dass das Objektiv von alleine ausfährt bzw runterrutscht wenn man die Kamera senkrecht hält ist bei meinem Exemplar nicht der Fall, vielleicht hat Fuji ja nachgebessert (Seriennummer 2...). Hier war zu lesen dass die Kamera 1 Minute braucht um einsatzbereit zu sein, kenne ich nicht, gerade gestoppt, 2 Sekunden. Manuell zoomen finde ich zigfach besser als mittels Schalthebel, auch die manuelle fokussierung finde ich als Option für manche Aufnahmen sehr gut. Der Hebel für die Einstellungen hiefür auf der Frontseite ist nicht optimal platziert, daher besser immer kontrollieren wenn die Kamera aus der Tasche genommen wird ob der Hebel in der gewünschten Position ist.
Der optische Sucher macht den Einsatz in praller Sonne einfacher wenn je nach Sonneneinfall auf dem Display nicht viel zu sehen ist. Leider ist das Display nicht seitlich schwenkbar und auch nicht komplett Richtung Kamerarücken klappbar, was ein toller Schutz wäre, entweder wenn man die Kamera ohne Tasche in einen Rucksack packt oder vorwiegend den optischen Sucher benützt.

Die Hauptsache, nämlich die Qualität der Aufnahmen, kommt nahe an die einer Spiegelreflex ran. Nicht ganz, ansonsten wärs wohl ein Wunderwerk der Technik. Die Funktionen und manuellen Einstellmöglichkeiten lassen keine Wünsche übrig, mir fällt zumindest nichts ein was mir fehlen könnte. Über die Videofunktion kann ich keine Angaben machen, ausprobiert ob die Funktion gegeben ist schon, aber ich fotografiere und filme nicht.

Würde ich sie wieder kaufen? Eindeutig ja. Zum Markteinführungspreis? Eher nicht, da gibts mit etwas Glück schon eine Spiegelreflex plus 2.Zoom. Für den aktuellen Preis (ich hatte dazu noch das Glück einer Reduktion von 50 Euro) auf jeden Fall.

ps: ich habe mir passend die Fototasche von Hama, Colt 110, gekauft. Mit angebrachter Gegenlichtblende lässt sie sich aber nicht ganz schliessen. Die Blende kann aber auch verkehrt herum auf die Kamera aufgesetzt werden, dann passt die Tasche perfekt. Ersatzakku gibts ab 7 Euro im Netz zu kaufen. Wegen des geringen Preises hab ich mir 2 Stk. gekauft. Nichts ist ärgerlicher als ein leerer Akku und ich werde nächstes Jahr in ein Gebiet reisen wo ich nicht täglich an eine Steckdose komme.


Homicide: Ein Jahr auf mörderischen Strassen
Homicide: Ein Jahr auf mörderischen Strassen
Preis: EUR 11,99

1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen e-book Preis ist eine Frechheit, 23. Juli 2013
Wie kann es sein dass der Preis für das e-book 19,99 Euro beträgt und für das Taschenbuch 11,99?
Wohl ein schlechter Scherz auf Kosten von Kindleuser. Dankeschön amazon, aber ich hab mir das Buch in Papierform
bei meinem lokalen Händler gekauft. Die Bewertung bezieht sich auf die Preisgestaltung, nicht auf das Buch.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2013 10:35 PM MEST


Casio Edifice Herren-Armbanduhr Analog Quarz EF-126D-2AVEF
Casio Edifice Herren-Armbanduhr Analog Quarz EF-126D-2AVEF
Preis: EUR 48,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung in Ordnung, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab mir die Uhr als "Reiseuhr" gekauft, wenn sie geklaut oder verloren geht ist der Schaden wegen des geringen Preises leicht zu verkraften. Auch die Gefahr dass die Batterie während einer Reise leer wird sollte, Dank 10 Jahres Batterie, zumindest die nächsten 5 bis 6 Jahre gebannt sein. Die Uhr ist massiv, relativ schwer und macht einen stabilen Eindruck, ebenso das Band welches wirklich sehr lang ist, soviele Glieder (3) musste ich noch nie entfernen lassen. 100m Wasserdicht und das ohne verschraubte Krone, da bin ich mir nicht sicher, duschen und schwimmen sowie schnorcheln wird sie hoffentlich aushalten. Die Leuchtzeiger (die Stundenstriche sind nicht beschichtet) leuchten leider sehr schwach, wer darauf Wert legt,besser Finger weg. Die Datumsanzeige ist winzig und schlecht ablesbar, das ist mir aber egal.
Fazit: Man bekommt relativ viel Uhr für sein Geld, allerdings mit Schwächen.

ps: das Kürzen des Bandes ist wirklich tricky, ich hab dem Uhrmacher (3 Euro,mehr verlangte er nicht)dabei zusehen können:
Er verwendete ein spitzes Uhrmacherwerkeug, das Band flach auf seinen Werktisch aufgelegt entfernte mit recht kräftigen
Schlägen auf das schräg angesetzte Werkzeug die Stifte, sobald diese ein Stück sichtbar waren zog er sie mit einer Zange raus.


Samsung ML-2165 Mono Laserdrucker (1200x1200dpi, 8MB Speicher, USB 2.0)
Samsung ML-2165 Mono Laserdrucker (1200x1200dpi, 8MB Speicher, USB 2.0)

54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakt, mit guter Druckqualität, 3. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hatte die Nase voll von ausgetrockneten Farbpatronen und kaufte daher diesen Laserdrucker. Installation kinderleicht, USB-Kabel nicht beigepackt, habe das Kabel vom entsorgten Farbdrucker verwendet. Druckqualität finde ich sehr gut, sehe keinen Unterschied bei zu den Laserdruckern im Büro welche ein vielfaches gekostet haben (Farblaserdrucker im Bereich von 1000 Euro).
Zu den mehrmals angeführten Querstreifen auf dem Papier: nach rund 10 gedruckten Seiten sind diese nicht mehr sichtbar, wahrscheinlich befindet sich auf den Papiertransportrollen produktionsbedingt eine Art Film welcher auf den ersten gedruckten Seiten die Streifen hinterlassen. Also nicht gleich verzweifeln und das Gerät zurückschicken! Ein Originalersatztoner kostet leider soviel wie das ganze Gerät, vielleicht gibt es ja passende (günstigere) Toner von Zweitanbietern. Dies ist aber bei allen Billigdruckern so. Für meinen Bedarf (gelegentlicher Ausdruck von E-mails, Bestellbestätigungen, Briefen) ist dieser Drucker ideal.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 24, 2013 12:40 PM MEST


Citizen Promaster AV0020-55H
Citizen Promaster AV0020-55H
Wird angeboten von Clessitrada
Preis: EUR 590,75

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Citizen Promaster AV0020-55H (Uhr)
Vorab, ich habe die Uhr wieder zurückgeschickt. Weshalb? Nun, ausschlaggebend war die schlechte Ablesbarkeit, selbst Stunden und Minutenzeiger heben sich nicht vom Zifferblatt deutlich genug ab damit ein Ablesen auch bei widrigen Lichverhältnissen rasch (mit einem kurzen Blick) möglich ist (da vermitteln Fotos im internet einen falschen Eindruck), das Glas spiegelt stark, scheint nicht entspiegelt zu sein was bei dieser Preisklasse eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Die Alarmfunktion (war mit entscheidend für den Kauf) ist ein netter Gag, jedoch nicht Alltagstauglich. Das leises Zirpen des Weckers welches nach ca 15 Sekunden zu Ende ist kann wohl niemanden aus dem Schlaf reissen.Was mich iritierte war auch die Ladekontrollanzeige. Diese befand sich ewig (3 Tage) um unteren Drittel, nachdem die Uhr eine Stunde direkt in der Sonne lag zeigte die Anzeige volle Ladung an. Weg vom Fensterbrett und nach ca 10 Minuten war die Anzeige wieder im unteren Drittel. Dies passierte mehrmals. Nicht sehr vertrauenserweckend. Die Leuchtzeiger- und Punkte sind nicht besonders stark (kein Vergleich zu meiner aktuellen Seiko Monster) und erlöschen sehr rasch (nach knapp einer Stunde), auch das können viele (auch billigere) Uhren besser.
Schade, ich habe mir mehr erwartet. Die Materialanmutung ist ausgezeichnet, Saphirglas natürlich top. Der reduzierte Preis war verlockend. Zu einer perfekten Uhr gehört aber doch mehr.

Zusatz: Die Uhr ist wirklich gross, bei mir an der Grenze, also für Leute mit dünnen Armen eher nicht geeignet.


Der Admiral
Der Admiral
Preis: EUR 0,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Kurzgeschichte um 99 Cent, 12. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Admiral (Kindle Edition)
Für alle potentiellen Käufer. Man erwirbt eine einzige (meiner Meinung nach durchschnittliche) Kurzgeschichte.
Warum man die akutell angebotenen Kurzgeschichten von Boyle nicht gesammelt anbietet sondern Stück für Stück
erschliesst sich mir nicht.


1Q84. Buch 3: Roman
1Q84. Buch 3: Roman

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwiespältig, im Zweifel aber pro, 2. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: 1Q84. Buch 3: Roman (Kindle Edition)
Für mein persönliches Empfinden wäre es in Ordnung gewesen
die Geschichte mit dem Ende des 2. Teiles enden zu lassen. Aber der Autor wollte offenbar einen anderen Schluss.
Es gibt zwar viele sehr schöne Stellen (Murakami halt) in dem Buch, allerdings
kam bei manchen Stellen der Eindruck zum Tragen (speziell bei den Bezügen/Rückblenden
auf die Grundstory von Teil 1 und 2), dass das Buch in die Länge gezogen werden muss
um auf eine gewisse Seitenanzahl zu kommen. Kürzung auf 300 Seiten und diese an den 2.
Band anhängen (am besten Teil 1 u. 2 nicht in einem Buch sondern getrennt herausbringen, dann wäre es sich auf jeweils
ca 700 Seiten pro Band ausgegangen) hätte ich besser gefunden.

Empfehlenswert ist das Buch auf jeden Fall, die Rückblenden sind für viele die 1+2 schon länger zurückliegend gelesen haben,
oder über kein gutes Gedächtnis verfügen ;-), sicher hilfreich.
Klare Kaufempfehlung. Ob es Murakamis bislang bester Roman ist kann ich nicht beurteilen, bzw fällt mir eine diesbezügliche
Entscheidung schwer. Zu seinen besten bisher erschienen Büchern gehört es auf jeden Fall.


Einfache Gewitter
Einfache Gewitter

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Habe mich, 13. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einfache Gewitter (Kindle Edition)
von den vielen überschwänglichen Rezensionen hier verleiten lassen dieses Werk von dem mir bislang unbekannten Autor zu kaufen und auch zu lesen. Leider. Die Geschichte ist trivial, der Held ein echter Glückspilz (soviel Glück im Unglück muss man mal haben), so nebenbei begeht er er einen Mord, was ihm anscheinend egal ist, der Autor nimmt diese Tat auch nicht zum Anlass die Hauptfigur nur irgendwie unsympathisch aussehen zu lassen, der Mord ist quasi nur eine Randnotiz. Tut mir leid, aber mein Urteil fällt negativ aus. Einerseits will der Autor gesellschaftskritisches in den Text packen (böse Pharmaindustrie), andererseits stellt er die Annahme einer neuen Identität samt Job und neuem Leben als derart einfach, geradezu lachhaft naiv dar dass man den Eindruck hat das Buch wurde "hingeschludert", in der Gewissheit dass es denn Lesern ohnhin egal ist, Hauptsache dem Helden geht es gut. Dieser Roman ist nichts als ein zur Überlänge aufgeblasener Dreigroschenroman, mit steroptypen Figuren, mit vorhersehbaren, absolut unrealistischen Handlungssträngen. Ok es gibt verschiedene Herangehensweisen zu Literatur, dass die vielen "Buchkritiker" hier derat euphorisch über dieses Buch schreiben ist mir jedoch unverständlich. Es scheint besser zu sein sich auf Kritiken von professionellen Kritiker zu verlassen.


Sanyo Xacti VPC-J1EX Digitalkamera (3,2 Megapixel) in silber
Sanyo Xacti VPC-J1EX Digitalkamera (3,2 Megapixel) in silber

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 8. Februar 2004
Hab die Kamera kurz vor Weihnachten 2003 erstanden und bislang etwa 1000 Fotos unter verschiedensten Aufnahmebedingungen gemacht und bin von den Ergebnissen noch immer überrascht.
Man sollte sich nicht beirren lassen dass die Marke Sanyo als (Foto-) Kamerahersteller in unseren Breiten nicht so bekannt ist.
Wenn man dann sich dann noch das Preisverhältnis zu den bekannten Kameraherstellern (Canon, Olympus usw) ansieht sollte die Wahl nicht schwerfallen.
Besonders toll finde ich die Schnappschussmöglichkeit auf
Grund der extrem Kurzen Einschaltzeiten sowie den kurzen Zeiten bis zum nächsten "Schuss". Weiters sehr gut die Makrofunktion die ein herangehen ans Motiv auf 2cm (!!) erlaubt und gestochen scharfe Bilder macht, auch bei wenig Licht.Bei weit teurern Kameras beschränkt sich die Möglichkeiht auf 10 bis 15 cm.
Nich umsonst ist die Xacti oftmaliger Testsieger in diversen Magazinen.
Das Handbuch wird in englischer Sprache mitgeliefert, aber für den der's braucht gibts eine deutsche Version auf der mitgelieferten CD im pdf-Format, beim Ausdrucken ergibt das einen Wälzer von über 200 Seiten im A4-Format.
Die mitgelieferte Tasche ist eher als Aufbewahrungsetui zu sehen, eine "ordentliche" Tasche kostet aber nicht die Welt.
Kurzum, ich würde mir die Kamera wieder kaufen.
Was ich (allgemein) bemerken möcht ist die Tatsache daß der Akku für's Laden aus der Kamera genommen werden muss und nicht einfach das Ladegerät (wie etwa bei Handys) an die Kamera angesteckt wird. Das ist aber bei allen mir bekannten Digitalkameras so.


Seite: 1