Profil für Kai-Uwe Becker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kai-Uwe Becker
Top-Rezensenten Rang: 8.264
Hilfreiche Bewertungen: 651

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kai-Uwe Becker "bolgahni" (Herne)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
San Andreas
San Andreas
Preis: EUR 12,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Katastrophenfilm mit Anleihen/Hommage von/an "Erdbeben", 21. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: San Andreas (DVD)
"Erdbeben", für mich neben "Das flammende Inferno" immer noch das Non-plus-Ultra der Katastrophenfilme, hat annähernd Konkurrenz bekommen.
Sicher, Emmerich's 2012 hat das schon versucht, scheiterte aber meines Erachtens an zu viel Hängern gerade ab der zweiten Hälfte und vor Allem zu viel Pathos und Kitsch.
Und das Ende in den "Archen" ist geradezu albern. Wenn man sich das alternative Ende auf der DVD/BR ansieht, ist man froh, das dies in der endgültigen Fassung nicht verwendet wurde, so peinlich wäre es geworden.

Zurück zu "San Andreas":
Wer "Erdbeben" kennt, hat die kleinen Einstellungen sicher mitbekommen.
Ob es der unglückseelige Koch im Aussichts-Restaurant war, das Architekten-Büro, dass erdbebensichere Hochhäuser baut/bauen will, der Staudamm (hier Hover- /dort Hollywooddamm), die beabsichtigte Trennung der beiden Eheleute, die am Ende wieder durch die Geschehnisse geeint sind, usw.
Was aber leider fehlte, war etwas mehr Tiefgang bei den Charakteren.
Aber gut, ein Charlton Heston, ein Lorne Greene, oder ein George Kennedy kann es eben nur einmal geben.
Tricktechnisch hier, wie damals, auf der Höhe der Zeit und einfach sensationell anzusehen.
Wir saßen wirklich mit offendem Mund im Kino und haben uns gefragt, wie das alles gedreht wurde.

Denn selbst Computertricks sind sehr aufwändig, was viele nicht verstehen.
Wenn ich real einen Stein von einem Hausdach fallen lasse, benötige ich ein Haus, einen Stein, Licht und eine Kamera ... fertig.
Am Computer muss erst einmal alles, die ganze Szene in allen Details, entworfen, sprich programmiert werden, erst dann kann ich den Stein virtuell werfen. Viel mehr Aufwand, aber auch unendliche Möglichkeiten, wie uns in San Andreas eindrucksvoll gezeigt wurde,
Wir waren im Kino schnell der Überzeugung, dass "2012" dagegen ein Kindergeburtstag ist.

Auch war die Szenen-Mischung genau richtig. Heftige Aktion-Szenen wurden durch nicht all zu lang dauernde ruhige Momente abgelöst, bevor wieder die nächste Adrinalinwelle auf uns zu kam.
Und das von Anfang bis Ende :)

Und ja, ein Katastrophenfilm braucht kein "Sein oder Nichtsein" .... ein "los los los!" reicht völlig, man will ja schließlich die Katastrophe nicht verpassen :)

Gut gemacht und absolut überzeugend in diesem Genre !!

Auch wenn die besten Filme eben doch in den 70ern entstanden sind :)

Achja, wer hier amerikanischer Rettungshubschrauber-Pilot ist, kann gerne die Eröffnungssequenz sachlich kommentieren.
Alle Anderen haben das Hintergrundwissen sicher nicht in erforderlichem Maße.


Baldur's Gate: Enhanced Edition (PC)
Baldur's Gate: Enhanced Edition (PC)
Preis: EUR 19,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wouw ..... noch besser, als das Original :), 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst dachte ich, ein Remake ??? Das kann ja nur schief gehen.
Den Göttern sei Dank haben die Macher nicht den Weg vieler Remakes eingeschlagen und Sinnvolles gestrichen und Unnötiges eingefügt oder gar das Ganze mit neuer Grafikengine verunstaltet.

Auch wenn das Viele kritisieren mögen:
Gerade dass das Spiel in seiner so charakteristischen einzigartigen Urform erhalten blieb, rechne ich hoch an.
Keine schlechte 3D-Portierung, usw. Die schöne handgezeichnete Grafik blieb erhalten und wurde nur geringfügig kontrastreicher.
Grafisch wurden nur Kleinigkeiten verbessert, so skaliert jetzt nicht mehr das komplette Bild bei hohen Auflösungen in's unerkennbare Kleine und man kann mittels Mausrad in mehreren Stufen rein und raus zoomen.
Auch lässt sich stufenlos die Schriftgröße für alle im Spiel vorkommenden Texte (seien es Textboxen, Menütexte, Gespräche, ...) einstellen.
Selbstredend werden alle Auflösungen und gerade die für mich wichtigen Widescreen-Auflösungen perfekt unterstützt.

Auch dass die Partymitglieder jetzt die Markierungsringe in der Hauptfarbe ihrer Kleidung haben, finde ich genial.

Nett ist die manuell zuschaltbare Schnell-Loot-Leiste.
Musste man früher nach einem Kampf jeden gefallenen Gegner einzeln anklicken und im folgenden Inventardialog das, was man mitnehmen möchte, einzeln anwählen, zeigt die Schnell-Loot-Leiste am unteren Bildschirmrand in mehreren Fächern einfach all das an, was insgesamt an Items durch besiegte Gegner verfügbar ist. Man wählt per Mausklick nur noch aus, was man mitnehmen möchte und es verschwindet automatisch im eigenen Inventar. Lässt man unwichtige Dinge am Boden liegen, nimmt sie sich also nicht aus der Schnell-Loot-Leiste, bleiben sie solange dort sichtbar, bis man sich gedachte wenige Meter vom Fundort wegbewegt. Danach ist die Leiste wieder leer. Kommt man an die Stelle zurück, sieht man die Sachen wieder in der Leiste. Sehr komfortabel.
Und wie gesagt, wer sie nicht mag und lieber klassisch seine Fundstücke händeln möchte, lässt sie einfach ausgeblendet (Standard).

Auch soundtechnisch ist das Spiel auf neuem Stand. Die Original-Geräusche und Stimmen sind jetzt besser ausbalanziert und dank Unterstützung für aktuelle Soundsysteme (z. B. 5.1) ein Hochgenuss. Lautstärkeschwankungen-/Unterschiede bei gesprochenen Passagen zwischen NPC's und Partymitgliedern gehören der Vergangenheit an.

Da alle Addons und zusätzlicher Inhalt (neue Charaktere, Quests) enthalten sind und alte "unvollendete" Quests jetzt zu Ende gespielt werden können, ist es endlich das Baldurs Gate, dass es schon immer sein sollte und bisher nur durch die vielen freien Mods aus der Fangemeinde realisierbar wurde.

Fazit: Für Neueinsteiger und alte Hasen, die nicht unbedingt nach passenden Mods suchen wollen, ein hochwertiges Rundum-Sorglos-Paket mit dem schönsten Baldurs-Gate-Spielerlebnis aller Zeiten :)


Dragon Age: Origins - Ultimate Edition
Dragon Age: Origins - Ultimate Edition
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 36,00

5.0 von 5 Sternen Das beste Rollenspiel nach Baldurs Gate, 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als immer-wieder-Baldurs-Gate-Spieler gab ich die Hoffung schon auf, jemals etwas Vergleichbares erleben zu dürfen.
Aber das erste Dragon-Age-Spiel (hier sogar mit Addons) belohnt in allen Punkten.
Sehr gut, sehr liebevoll umgesetzt und mit Abstand der beste Teil der mittlerweile 3 Spiele.
Warum hat man nur in den beiden Folgeteilen diese Machart nicht beibehalten?


Celtic Classics
Celtic Classics
Preis: EUR 15,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Celtic Classics? Wo?, 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Celtic Classics (Audio CD)
Diese Doppel-CD habe ich mal bestellt, weil ich Loreena McKennitt sehr schätze und sie mit zwei Liedern darauf vertreten ist.
Also dachte ich, dass auch so manch anderer Künstler auf dieser Kompilation ähnlich thematische Musik darbietet.

Aber es tendiert insgesamt eher zu easy-listening- / Fahrstuhlmusik, als wirklich keltisch rüber zu kommen.
Da gibt es schönere Alben.

Für einen Spieleabend mit Freunden als Hintergrundmusik noch erträglich.


Mobile Dampfsauna schneller Auf- und Abbau dank Klapptechnik Heimsauna inkl. Zeitschaltuhr
Mobile Dampfsauna schneller Auf- und Abbau dank Klapptechnik Heimsauna inkl. Zeitschaltuhr
Wird angeboten von JAGO24_
Preis: EUR 45,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, nässt aber leider durch die Bodennähte, 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal finde ich dieses Dampfbad sehr gut.
Der Dampfgenerator ist fix einsatzbereit und die Dampfbäder sind sehr entspannend und das in doppelten Sinne.
Anstatt in teuren Wellness-/Sportanlagen viel Geld für wenige Momente zu lassen, kann ich zu Hause auch mal ganz spontan (z.B. nach der Arbeit als Stressabbau) einfach dampfbaden und wirklich entspannen, da keine Angst vor Hygienemängeln, keine längere Anfahrt, meine Lieblingsmusik, usw.

Aber, leider verfügt das Sauna-Zelt nicht über eine hochgezogene Bodenwanne.
Durch die auch am Boden verlaufenden blauen Nähte der Seitenteile sickert das Niederschlagswasser im Zelt im Laufe des Dampbadens nach außen.

Zunächst im Schlafzimmer aufgebaut (das ich nur ein kleines Bad habe und somit keinen Platz dafür), steht das Zelt jetzt auf dem Dachboden mit Bauplane darunter, die ich jetzt nach jeder Benutzung trockenwischen muss.

Aber das ist bei dem Preis ein geringes Manko.


Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt [Blu-ray]
Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt [Blu-ray]
DVD ~ Keira Knightley
Preis: EUR 7,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Grunde "Titanic" mit leisen Tönen, 7. Februar 2015
Es ist schon komisch, in "Titanic" passiert eigentlich nicht viel mehr.
Zwei völlig unterschiedliche Charaktere kommen sich im Angesicht der bevorstehenden Katastrophe näher und die Liebe siegt schließlich über den Tod hinaus.
Nur, dass Titanic eben mit viel Krawumm und Tricktechnik daher kommt und dem Zuschauer eine perfekte Katastrophe vorgekaut serviert.

Hier ist es anders. Von all den Milliarden Einzelschicksalen, die ein Weltuntergang ausmacht, wurden nur die beiden Hauptfiguren näher betrachtet und der ganze Rest der Katastrophe spielt sich erfreulicherweise nur in den Köpfen der Zuschauer ab.

Und gerade das Ende des Films und das der Welt hätte schöner und sinnlicher nicht sein können.
Im Augenblick höchsten Glückes mit so viel Liebe in's Licht zu gehen ....... ich habe jetzt noch Gänsehaut, wenn ich mich an diese Szene erinnere.

Ein sehr schöner Film, der uns mal wieder zeigt, dass nicht die neuesten technischen Errungenschaften, das neueste Smartphone, der neue noch größere SUV wichtig sind, sondern die nur Liebe.


Endless Dungeon RPG
Endless Dungeon RPG
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Im Gunde passiert nichts .... nicht mal grafisch, 31. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Endless Dungeon RPG (App)
Der "Klappentext" zum Spiel liest sich ja spannend.
Da soll man als Held doch glatt endlose Dungeons erfoschen, kämpfen und Schätze heimtragen.
Also "ein echter Dungeon-Crawler", dachte ich mir.

Zunächst einmal kommt das Spiel beim Start mit einer schönen spartanischen Oberfläche aus, die ich eigentlich mag.
Ich brauche keine Blitzgewitter und bildschirmfüllende 3D-Effekte, nur um in einem Feld meinen Spielernamen eintippen zu müssen.

Aber .... die EINE Oberfläche (Anzeige des Helden, sein Inventar UND der sog. Haupt-Spielschirm) sind ein- und derselbe.
Will heißen, außer ein paar Textinformationen (a la "Kampf gewonnen", "Schatz gefunden") passiert rein garnichts.

Ich habe nicht einmal die Möglichkeit, meinen Charakter irgendwie zu modifizieren.

Die Bilder zur APP, die man hier sieht, sind das GANZE SPIEL.
Mehr gibt es nicht.

Alles spielt sich nur im Hintergrund ab und man wird lediglich über die Ergebnisse informiert.
Und das völlig ohne eigenes Zutun.

Was für ein Spiel soll das sein?
Jedes reine Textadventure bietet 100 x mehr Action und Erfüllung des Spieltriebes.

Ich bin absolut enttäuscht.
Den Göttern sei Dank, war es kostenlos.

Nach dem Motto: geladen, gelacht, gelöscht ....


The Tempest - Der Sturm (DVD)
The Tempest - Der Sturm (DVD)
DVD ~ Helen Mirren
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 6,36

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Helen Mirren überzeugt mal wieder, 25. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Tempest - Der Sturm (DVD) (DVD)
Über Musikgeschmack lässt sich ja vortrefflich streiten. Aber in dieser Verfilmung fand ich sie leider nicht immer passend.
Dies mindert aber keineswegs die künstlerische Gesamtqualität.
Ich bin absolut begeistert von sehr schönen Bildern, der gut verständlichen "alten" Sprache und einfach der Liebe, mit der dieser Film gedreht wurde.
Helen Mirren in der Rolle der "Prospera" (welch schöner Kniff, die Rolle Prosperos mal als Frau darzustellen) ist einfach großartig.
Der ganze Film wirkt, wie eine Meditation, eine unglaubliche Ruhe machte sich in mir breit, während ich gebannt den schönen Dialogen und Monologen lauschte und meine Augen den wunderschönen Bildern folgten.


Zimmer 1408
Zimmer 1408
DVD ~ John Cusack
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lässt man die überladenen Trickeffekte weg, was bleibt übrig?, 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zimmer 1408 (DVD)
Kennen Sie "the Hounting" von Robert Wise?
Der deutsche Titel ist mit "Bis das Blut gefriert" .... zugegeben etwas blöd gewählt.
Das ist ein Gruselfilm noch in schwarz/weiß aus dem Jahre 1963.
Nach dem Roman "Spuk in Hill House" von Shirley Jackson.
Seit dem ich diesen Film gesehen habe, ist die Messlatte für subtilen Grusel für mich sehr hoch.
Alles, was danach kam, und hatte es auch noch so viel Tricktechnik und Machbares, war einfach nicht mehr richtig gruselig.

Vor Allem heutige sterile HD-Qualität lässt schon keine Stimmung aufkommen.
Da lobe ich doch alte S/W-Filme, die schon durch ihre Licht/Schatten-Einstellungen mehr Grusel erzeugen, als so manch moderner Computertrick der heutigen Zeit.

Doch zum Filminhalt, den ich hier bewerte, denn die DVD ist technisch tadellos.

**Spoilerwarnung**
Der Film fängt vielversprechend an. Bis zum Aufsuchen des benannten Zimmers wird der Zuschauer allein schon durch das Gespräch mit dem Hotelmanager hervorragend eingestimmt und man stellt das Rotweinglas lieber auf den Beistelltisch, aus Angst, man könne in den nächsten Minuten etwas verschütten.

Doch mit Bezug des Zimmers geht es eigentlich stetig mit dem Film bergab.
Am Gruseligsten war für mich die Einstellung, wo er über den Außensims zum nächsten Fenster gelangen will ... im 13. Stock!
Das aber auch nur, weil ich chronisch unter Höhenangst leide. Somit fallen seine Blicke aus dem geöffneten Fenster nach unten in die Straßenschlucht NY's auch darunter.

Nebenbei finde ich es merkwürdig, dass ein Autor, der von der Veröffentlichung grusliger Hotelführer lebt, der selber zu gerne einmal ein solches Erlebnis hätte, plötzlich von einer Minute auf die andere hysterisch wird ... und bleibt (!), weil ein Schiebefenster plötzlich entriegelt und auf seine Hand fällt und aus dem Wasserhahn, unter dem er seine Wunde versorgen will, plötzlich heißes Wasser schießt.....

Sehr mager. Zumal laut Hotelmanager einmal im Monat nur eine Grundreinigung vorgenommen wird.
Da wird ja selbst mir gleich klar, erstmal die Hähne im Bad aufzudrehen, um das abgestandene Wasser und eventuell angesammelte Luft in der Leitung rauszulassen, bevor ich das Wasser für mich verwende.
Und Schiebefenster neigen eigentlich immer dazu, heruter zu fallen, wenn es windig ist und die Fenster sehr alt :)

Nun denn, ab hier wird es zunehmend langweilig. Er verbleibt unbegründet in dieser Hysterie, denn es passiert ja eigentlich nichts, bis wenig, was einen "Geisterjäger" aus der Ruhe bringen könnte.

Dass der Thermostat der Klimaanlage verrückt spielen wird, war mir bei der ersten Einstellung klar, wo dieser ins Bild kam.
Auch das Bild mit dem Segelschiff im Sturm signalisierte sofort "Überschwemmung im Hotelzimmer steht auf der Liste".

Gruseliger wäre es gewesen, die subtilen Elemente, wie das plötzlich wieder frisch gemachte Bett, die dekorativ angerichete Toilettenpapierrolle (den Falttrick hätte ich gerne für Zuhause im Gäste-WC) länger aufrecht zu erhalten.

Auch fehlen irgendwie Szenen im Bezug zum Vater. Das erschloss sich mir garnicht. Das kennt man aus anderen Filmen wesentlich eindrucksvoller.

Und warum kann er nicht, wenn er schon durch die Lüftungsschächte robbt und in andere Zimmer der Etage Einblick erhält, in seiner Not einfach deren Lüftungsgitter eintreten und sich in dieses Zimmer herunterlassen (z.B. bei Frau mit Kind im Nachbarzimmer).
Warum robbt er ausgerechnet in sein Zimmer zurück, wo die tödliche Falle lauert?

Das sich nähernde Ende mit der Andeutung, er habe nur im Traum wegen seines Surfunfalles alles erfunden, wird zu schnell abgehandelt. Das hätte früher und ausführlicher/länger stattfinden sollen.
Erst in der letzten Minute hätte ich die Aufklärung, dass alles nur ein Hirngespinst war und er immer noch im Hotelzimmer eingeschlossen ist, gezeigt. Das wäre echter Grusel.

Und MEIN Ende wäre: Nach all der Berg- und Talfahrt der Gefühle sieht man eine Gruppe Ärzte und Krankenschwestern in weißen Kitteln durch einen langen Flur laufen, vorbei an unzähligen Zimmertüren vielleicht einer Nervenheilanstalt oder einer Klinik.
Vor der Tür mit der Nummer 1408 machen sie halt, treten in das Zimmer ein und man sieht IHN mit Lederfesseln an das Bett fixiert und wirrem Blick, während der Chefarzt (Hotelmanager) fragt, ob er schon wieder diese merkwürdigen Träume gehabt habe.
Und natürlich hätte das Team der Visite alle Gesichter, die bisher im Film vorkamen. :)

Aber .... dann schaue ich mir lieber "Die Mächte des Wahnsinns" an :)

FAZIT: Gute Tricktechnik (daher drei Sterne), die die vorhersehbare und langweilige Handlung nicht retten kann, sondern ab der Mitte des Filmes diesen noch eher runter zieht, da zu überladen.
Ich hätte mir mehr Hintergrund über die Vergangenheit des Zimmers gewünscht, vielleicht sogar mit einem Versuch der Klärung, wieso und warum es dort spukt und im restlichen Hotel nicht.
Und vor Allem mehr subtilen Grusel !!!

So bleibt ein technisch gut gemachter, aber handlungsmäßig eher banaler, absolut voraussehbarer Unterhaltungsfilm übrig.
Mehr nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 7, 2014 8:31 PM MEST


Gravity [Blu-ray]
Gravity [Blu-ray]
DVD ~ Sandra Bullock
Preis: EUR 8,99

65 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tricktechnikdemo mit aufdringlicher Musik und Möchtegernhandlung, 6. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Gravity [Blu-ray] (Blu-ray)
Erst vor Kurzem sah ich den low-budget-SciFi-Film "LOVE", der schon ähnlich dem genialen "MOON" von Isolation und Einsamkeit im Weltraum (auf dem Mond bei MOON) handelt.

Nur das man in LOVE noch einen Tick weiter gegangen ist, denn eine Rückkehr zur Erde ist aufgrund eines offenbar weltweit stattgefundenen Atomkrieges und der damit verbundenen unmöglichen "Abholung" des Astronauten auf der ISS endgültig.
In LOVE fühlt man die Isolation, die Todesangst, die Leere, den aufkommenden Verfall und Wahnsinn des Astronauten in der Einsamkeit mit jeder Filmminute wachsen.
Und das vor einer traumhaft schönen Erde im Hintergrund, die aber für ihn unerreicht bleibt.

JETZT dachte ich, wouw, bei den Vorschusslorbeeren, die GRAVITY bekommen hat, wird dieses Szenario nur noch besser dargestellt sein, sowohl tricktechnisch, also auch in der Handlung.

Die Tricktechnick ist aber das Einzige, was einem beim Verlassen des Kino's noch im Kopf verweilte.
Aber schnell gefolgt von einem "Naja, aber irgendwie ist ja heute mit Hochleistungscomputern eh alles möglich".

Was bleibt?
Die Musik? ..... Grauenhaft !!!

Da war doch von Leere, Geräuschlosigkeit mangels Luft und der damit überhaupt erst möglichen Übertragung von Schallwellen die Rede .... ja sogar im Vorspann des Filmes selber.

Ohne dem dämlichen permamenten Gedudel wäre der Film gleich 10x bedrückender und vielleicht deshalb sogar besser geworden.

Denn die Handlung, das Spiel der Darsteller und die vielen Logikfehler reißen den Film nicht in Richtung vergebener Oscars.

Logik ....
Da wird schon im Vorfeld und auch vom Regisseur vehement darauf hingewiesen, wie wichtig es war, den Film so realistisch zu inszenieren, wie nur irgend möglich.

Doch gerade in aufgezwungenen Schlüsselszenen bricht man plötzlich damit:
****SPOILER****
Beispiel: Während dem Sturzflug auf die ISS verheddert sich die Astronautin im Gewirr der Fallschirmseile einer defekten Sojus-Rettungskapsel. Da beide Astronauten aber noch zusammen mit einem Sicherungsseil verbunden sind, endet beider Bewegung dadurch völlig!
Plötzlich will ER sich aber von IHR und dem Halteseil lösen, damit wenigstens SIE noch eine Chance hat, in die ISS einsteigen zu können. Nach vollzogener Trennung schwebt ER davon.
Hmmmm .... also soviel Physikgrundwissen hat eigentlich Jeder, dass er von dieser Szene verstört und enttäuscht wird.
Denn eigentlich hätte schon der Ruck, den die verhedderten Fallschirmseile auf die beiden Astronauten ausübte, zu einer Umkehrbewegung zur ISS hin führen müssen.
Und selbst wenn nicht, BEIDE standen relativ zur ISS still, die Fluchtbewegung war nicht mehr vorhanden. Ein kurzer Ruck am Seil einer der Beiden hätte den Partner wieder in Sicherheit und beide Richtung ISS bewegt.
Wir sprechen hier vom schwerelosen Raum !!!!

Die uns gezeigte Szene erinnert aber mehr an Bergsteigerdramen (z.B. "Cliffhanger"), wo eine Selbstaufopferung unumgänglich scheint, um andere Leben zu retten. Aber diese Szenen spielen dann auch immer auf der Erde unter Schwerkraft....

Alle im Film vorkommenden Raumstationen, Hubble-Teleskop und nicht zuletzt der Raumschrott selber befinden sich in der Realität sehr weit entfernt von einander auf unterschiedlichen Bahnen und sehr unterschiedlichen Höhen.
Es ist also niemals möglich, mal eben von der einen auf die andere Station "umzusteigen".

Vergleich:
ISS pendelt zwischen 350-450km Höhe, Hubble-Teleskop über 550km, geostationäre Satelliten über 13.000km.
Und es muss ja der Schrott eines geostationären Satelliten gewesen sein, denn die ISS benötigt für eine Erdumrundung ca. 90min.
Da der Schrott alle 90min. wieder kehrte, muss er ja zwangsläufig an Ort und Stelle verharren, denn die ISS und die anderen Stationen bewegen sich ja mit dieser Geschwindigkeit.
Das würde aber im "low orbit", also in der tiefen Umlaufbahn um die Erde, niemals funktionieren, denn dann würden die Trümmerteile sehr schnell von der Erde angezogen und verglühen.

Umgekehrt könnte aber auch der Schrott doppelt so schnell sein, wie die ISS und bei gleicher Flugbahn diese von hinten alle 90min überholen.
Aber hier wäre die Fluchtgeschwindigkeit viel höher, als die Anziehungskraft der Erde, der Schrott würde einfach ins All hinaus driften.

So oder so ... technisch nur bedingt tauglich, die Physik im Film.
Bemerkenswert ist, dass bei belanglosen Kleinigkeiten sehr viel Wert auf Korrektheit gelegt wurde, der Film bei wichtigen Grundprinzipien oder Handlungseckpunkten schlichtweg versagt.

Mich stört es sehr, und ich habe nicht mal Physik studiert ;)

Von der deutschen mieserablen Tonpur auf der BR-Disc will ich jetzt granicht erst anfangen.
Der Film ist eh für die Tonne und ich schaue mir gerne nochmal 2001 und MOON und LOVE an und immer wieder und immer wieder .....
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2015 11:56 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6