Profil für Homer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Homer
Top-Rezensenten Rang: 1.656
Hilfreiche Bewertungen: 957

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Homer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Nikon AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,8G Objektiv
Nikon AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,8G Objektiv
Wird angeboten von Microglobe UK
Preis: EUR 512,00

4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Linse, aber ein VR wäre nicht schlecht..., 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz gesagt:

Das Objektiv liefert eine sehr gute Leistung an meiner D7000. Extrem scharf, ausreichend schneller, leiser und genauer Autofokus. Fasst sich sehr wertig an, liegt gut in der Hand. Hat am Bajonett eine Gummidichtung, Streulichtblende ist mit dabei.

Was mir persönlich fehlt, ist ein VR, also ein Anti-Verwackel sozusagen. Mit 85mm am Crop ist man schon bei ~ 127mm Brennweite an DX angelangt, und da verwackelt man doch schon mal, wenn man nicht aufpasst.

Bei meinem Exemplar nutzt auch Offenblende für kurze Verschlusszeiten wenig, da es erst ab Blende 2.8 beginnt, richtig scharf und kontrastreich abzubilden. Alles darunter wirkt mir zu flau und nicht knackscharf.

Also ein Stern Abzug für fehlenden VR und nicht so gute Optik unter Blende 2.8 - ansonsten eine Kaufempfehlung von mir!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 30, 2013 6:55 AM MEST


Lioncast Xbox360 HDMI Kabel mit Audio Adapter
Lioncast Xbox360 HDMI Kabel mit Audio Adapter
Wird angeboten von Lioncast - versandkostenfreie Lieferung
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für Rocksmith, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende diesen Adapter, um meine XBox 360 an einen Verstärker anzuschließen. Dies funktioniert einwandfrei, das entsprechende Kabel hat einen Anschluß für die XBox und auf der anderen Seite 2 Cinch-Stecker. Passt, hat Luft, prima.

Andere Funktionen habe ich nicht probiert, weil nicht benötigt. Dass da noch ein HDMI-Kabel dabei ist, ist eine prima Sache, kann man immer mal wieder gebrauchen.

Der Grund, warum die XBox an den Verstärker musste:

1. Für Spiele ist der Sound extrem gut über Verstärker mit guten Lautsprechern, z.B. Formel 1

2. Für Rocksmith, bei dem man seine eigene E-Gitarre an die XBox 360 anschliessen und spielen kann, ist der
Anschluss der XBox an den Verstärker ein Muss - lässt man den Sound über den TV ausgeben, hat man einen zeitlichen
Versatz, ein Delay. Die angeschlagenen Töne der Gitarre kommen etwas später, was beim Spielen nervt. Über einen
Verstärker gibt es das Delay nicht, da passt alles 100% und macht riesen Spass.

Also: Kaufempfehlung.


Bundlestar * Qualitätsakku für Nikon EN-EL15 - Intelligentes Akkusystem mit Chip - "neueste Generation" für -- Nikon D7000 D7100 D600 D610 D800 D810 Nikon 1 V1
Bundlestar * Qualitätsakku für Nikon EN-EL15 - Intelligentes Akkusystem mit Chip - "neueste Generation" für -- Nikon D7000 D7100 D600 D610 D800 D810 Nikon 1 V1
Wird angeboten von Bundlestar*
Preis: EUR 30,95

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie das Original, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um es kurz zu machen:

Der Akku scheint genauso wertig gebaut zu sein, wie das Nikon-Original. Die Ladezeit ist in etwa genauso lang, und die Betriebsdauer in der D7000 ist wohl ähnlich gut, genau gezählt habe ich das nicht. Gefühlt merkt man aber nicht, welcher Akku nun gerade in der Kamera ist.

Daher: Kaufempfehlung.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2014 9:43 AM MEST


Sony MDR-RF865RK Kabelloser Funkkopfhörer schwarz
Sony MDR-RF865RK Kabelloser Funkkopfhörer schwarz
Preis: EUR 67,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles prima, nur bisschen gross, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Karton ausgepackt, sicher und ordentlich verpackt. Die Größe des Kopfhörers und der Ladestation haben mich zunächst etwas erschreckt. Sieht sehr schick und edel aus.

Die Ladestation sollte in der Nähe von TV oder Musikanlage stehen. Es gibt einen Cinch- und einen Miniklinkeneingang. Ein Kabel mit einer Seite Cinch und anderer Seite Miniklinke ist mit dabei. Somit lassen sich z.B. Sat-Receiver oder CD-Player mit Cinch-Ausgang anschliessen, genauso z.B. ein Handy mit Miniklinkenausgang. Leider ist nur ein Kabel dabei, somit muss man umstecken wenn ein anderes Gerät gehört werden soll, oder man kauft sich ein zweites Kabel.

Die Ladestation wird über ein Steckernetzteil mit Strom versorgt, dafür muss eine freie Steckdose vorhanden sein. Die Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite der Ladestation, somit gibt es kein sichtbares Kabelgewirr.

Am Kopfhörer gibt es einen Ein-/Ausschalter, einen Lautstärkeregler sowie eine Connect-Taste. In der Bedienungsanleitung (auch eine deutsche ist dabei) ist sehr einfach und verständlich beschrieben, wie alles funktioniert. Daher ist ein kurzer Blick in die Anleitung zu empfehlen.

Der Kopfhörer hat einen eingebauten Akku. Dieser wird, wenn er leer ist, innerhalb ca. 2,5 Stunden geladen. Dazu legt man den Kopfhörer einfach auf die Ladestation, bis die Kontakte klack machen. Dann leuchtet eine Ladelampe am Kopfhörer. Wenn diese aus geht, ist der Kopfhörer geladen.

Ich muss zugeben, eine sehr gut gelöste und einfache Angelegenheit!

Mich stört ein wenig, dass der Kopfhörer so riesig ist. Meiner Frau passt er irgendwie gar nicht, selbst die kleinste Einstellung ist ihr zu gross. Dafür liegt er aber sehr großflächig am Kopf auf, und umschliesst die Ohrmuscheln. Von aussen dringen nur wenig Geräusche ans Ohr, wenn man den Kopfhörer aufsetzt. Prima ist, dass es eigentlich kein wahrnehmbares Rauschen gibt, alle Töne werden gut hörbar und mit erstaunlich gutem Klang wiedergegeben.

Ich empfinde TV mit dem Kopfhörer als sehr gut, man kann sich viel besser auf den Ton konzentrieren, und teilweise hört man sogar Geräusche, die über den Fernsehlautsprecher nicht hörbar sind, bzw. man überhört sie einfach.

Im Prinzip 5 Sterne, einen ziehe ich ab wegen der Grösse und dem recht hohen Gewicht. Ansonsten eine echte Kaufempfehlung von mir, eine prima Sache!


Garmin GPS Laufuhr Forerunner 410 HR - GPS Trainingscomputer inkl. Brustgurt
Garmin GPS Laufuhr Forerunner 410 HR - GPS Trainingscomputer inkl. Brustgurt
Wird angeboten von AKIBA-O-JAPAN
Preis: EUR 228,52

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Touchring ist Mist, Feuchtigkeit im Gehäuse..., 21. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der am meisten diskutierte Punkt der 410 HR dürfte der Touchring sein. Entweder man kommt damit zurecht, oder nicht. Anfangs hatte ich paar Probleme damit, ist eine andere Bedienmethodik als nur mit Tasten. Inzwischen finde ich es prima. Allerdings habe ich noch nicht im strömenden Regen oder mit Handschuhen trainiert, das steht noch aus.

Unter normalen Bedingungen lässt sich die Uhr mit den beiden Tasten und dem Touchring sehr gut bedienen. Hat man das Konzept erst einmal verinnerlicht, klappt es auch einwandfrei.

Der GPS-Empfang ist gut, wie von Garmin gewohnt. Die Uhr findet die Satelliten und Position recht schnell, freie Sicht nach oben vorausgesetzt. Die 410 HR ist vielfältig konfigurierbar, erwähnenswert vor allem die Displayanzeige beim Training. Es lassen sich 5 (kann auch einer mehr oder weniger sein...) Bildschirme konfigurieren, und mit je 1, 2 oder 3 Daten belegen. Das Umschalten zwischen den Bildschirmen beim Training erfolgt automatisch oder per Fingertip am Touchring. Sehr praktisch!

Die HR-Übertragung funktioniert sehr gut, keine Aussetzer bisher. Der Brustgurt ist sehr flexibel und weich. Die Uhr kommt mit 2 Armbändern, zum Einen ein typischen Uhrenarmband aus Kunststoff mit Dornschließe, zum Anderen ein Synthetikband mit Klettverschluß. Dieses habe ich montiert, trägt sich beim Sport sehr angenehm und ist leicht in der Weite verstellbar. Lediglich das Wechseln der Bänder ist fummelig, möchte ich nur einmal machen müssen, also kein zurück zum Dornschließenband.

Fazit: Prima Uhr, tolle Funktionen, hoher Trage- und Bedienungskomfort. Test bei Dauerregen und mit Handschuhen noch ausstehend, mit feuchten und trockenen Fingern klappt es mit dem Touchring einwandfrei. Da ich eine Uhr mit eingebautem GPS haben wollte, kam ohnehin nur Garmin in Frage, Polar hat sowas noch nicht, andere Marken kommen mir nicht an das Handgelenk...

NACHTRAG nach 2 Wochen:

Der Touchring nervt! Geht, geht nicht, springt zu weit, springt zu wenig... voll nervig das Ding! Und bei Regen eine Katastrophe! Da reagiert er erst recht so, wie er grad mag. Außerdem, wenn man das Wasser vom Regen vom Display wischt mit einem Finger, verstellt man sich was, weil der Touchring sensibel reagiert. Den Ring sperren ist keine Alternative, ich möchte nicht beim Training erst entsperren müssen, bevor ich irgendwas bedienen kann.

Und nochwas: In meinem Exemplar ist Feuchtigkeit im Gehäuseinneren. Zeigt sich bei starkem Temperaturwechel, und verschwindet dann wieder. Für mich aber keine Option.

Endfazit: Diese Pulsuhr geht zurück wegen schlechter Bedienung und Feuchtigkeit im Gehäuse. Schade eigentlich. Aber es wird eine andere Garmin Pulsuhr ins Haus kommen, nämlich die 310xt...


Dunkelkammer-aber wie?
Dunkelkammer-aber wie?
von Kurt Goerlich
  Broschiert

2.0 von 5 Sternen Nett aber urzeitlich und für heutige Zeiten überholt, 4. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dunkelkammer-aber wie? (Broschiert)
Kurzum: Der Text ist nett geschrieben, allerdings im Stil der 50er Jahre in etwa. Alle Beschreibungen und Erklärungen stammen aus dieser Zeit, somit gibt es zur heutigen Realität eine große Differenz.

Es ist mal ganz nett, das Büchlein durchzulesen, aber nach einer halben Stunde war es das dann auch. Praktische Hilfe hat es mir nicht geboten.


Hundehöhle / Katzenhöhle Caramel einfacher Aufbau per Reißverschluß , Gr. XL 56 cm
Hundehöhle / Katzenhöhle Caramel einfacher Aufbau per Reißverschluß , Gr. XL 56 cm

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Hütte mit einer Schwäche, 4. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Hundehütte (oder Höhle) ist prima. Schön weiches Material, sieht nett aus und dem Hundi gefällt sie auch.

Der einzige Nachteil meiner Meinung nach ist, dass die Bodenmatte innen drin nur eingelegt, aber nicht befestigt wird. Das heisst, der Hundi fängt irgendwann an, in der Höhle zu scharren und dann liegt die Bodenmatte nicht mehr am Boden, sondern bewegt sich irgendwo im Haus herum.

Ich habe versucht, die Matte mittels beidseitig klebendem Klettband am Hüttenboden festzumachen. Funktioniert aber eher schlecht, da die Klebestreifen nicht auf der velourartigen Oberfläche kleben bleiben.

Insgesamt also eine schöne Hütte mit kleinem Nachteil. Für den Preis aber in Ordnung.


Garmin Sensor Geschw.& Trittfrequenz-Sensor GSC 10, schwarz
Garmin Sensor Geschw.& Trittfrequenz-Sensor GSC 10, schwarz
Preis: EUR 33,27

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ergänzung zum GPSmap 62st - nur die Hälfte wert..., 4. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit ich festgestellt habe, dass das 62st auch die Herzfrequenz und Kadenz anzeigen kann, habe ich keinen Fahradcomputer mehr, ausser das 62st.

Der Sensor des GSC 10 ist relativ leicht an der Kettenstrebe zu montieren. Die Gummiunterseite gibt Halt, die beiden Kabelbinder fixieren das Gehäuse. Allerdings musst ich aufpassen, weil an der Strebe auch die Leitung für die hintere Scheibenbremse verläuft. Die Kabelbinder habe ich daher unter der Leitung durchgezogen, damit diese nicht gedrückt wird. Die Enden der Kabelbinder habe ich auf die Unterseite der Kettenstrebe gedreht.

Der Sensor hält sehr stabil stabil, und der Schwenkarm lässt sich prima zu den Speichen hin verstellen, um ihn möglichst nah an den Speichenmagneten zu bringen.

Der Speichenmagnet ist mir noch ein wenig seltsam, er lässt sich zwar nicht auf der Speiche verschieben, wenn er montiert ist, aber von Hand um die Speiche herum drehen. Vielleicht habe ich ihn nicht richtig montiert, keine Ahnung... beim Fahren jedenfalls verdreht sich der Magnet nicht, sollte mal ein Ast oder so ans Hinterrad kommen und den Magneten treffen, könnte ich mir denken dass er dadurch verdreht werden kann. Muss ich mir nochmal genauer ansehen.

Der Sensor für die Kadenz an der Kurbel ist ebenso leicht zu montieren. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sich der Kabelbinder irgendwann verschieben und somit lösen kann. Er lässt sich nicht 100%-ig fest anziehen, irgendwie ist immer ein ganz kleines Spiel vorhanden. Der Sensor sitzt trotzdem fest, bin mal gespannt, wie lange das so bleibt. Der Sensor ist an der Innenseite der Kurbel angebracht, somit kommt man mit dem Schuh nicht dagegen, man sollte aber darauf achten, das Ende des Kabelbinders auf die schmale Seite der Kurbel zu drehen, damit dieses Ende nicht am Sensor an der Kettenstrebe hängen bleibt!

Soweit die Montage... ich bin wirklich gespannt, wie gut die 3 Teile im Alltagsbetrieb am MTB halten werden. Um den Sensor an der Kettenstrebe mache ich mir am wenigsten Sorge, es sei denn ein Ast reisst den Schwenkarm ab, der zum Speichenmagnet gerichtet ist. Eventuell sollte man den Sensor an der Kurbel ankleben, da ist zwar ein Klebepad an der Rückseite dran, aber das hält nicht wirklich gut.

Zur Funktion: Die Kadenz wird einwandfrei an das 62st übertragen. Ob die Übertragung der Geschwindigkeit bei Ausfall des GPS-Signals durch den GSC 10 funktioniert, muss ich erst noch ausprobieren. Eigentlich sollte es gehen, aber Versuch macht kluch, wie man so schön sagt. Daher werde ich mal ein paar Runden in der Tiefgarage drehen und prüfen, ob die Geschwindigkeit angezeigt wird.

In Summe kann ich zum GPSmap 62st in dem GSC 10 nur sagen, dass es eine prima Erweiterung ist, wenn man die Kadenz wissen möchte. Ich war wirklich überrascht, wie oft ich pro Minute die Kurbel drehe. Ob man das am MTB wirklich braucht, sei dahingestellt, aber interessant ist es allemal.

Die Langzeittauglichkeit muss sich erst noch herausstellen, da muss ich erst mal paar Wochen mit durch die Gegend fahren.

Von meiner Seite ein Kauftipp, ein Stern Abzug wegen der Montage / Halt des Speichen- und Kurbelsensors.

Ergänzung:
Die Übertragung der Geschwindigkeit mit dem Sensor an das 62st ohne GPS-Empfang ist nicht möglich! Diese Aussage habe ich soeben von Garmin schriftlich erhalten. Somit kann der Sensor mit dem 62st nur für die Kadenz genutzt werden. Den Speichenmagneten kann man also getrost weglassen und den Sensorhebel am GSC 10 einklappen :-(
Daher noch ein Punkt Abzug.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 25, 2012 1:36 PM MEST


Garmin GPSmap 62st
Garmin GPSmap 62st
Wird angeboten von save4shop
Preis: EUR 350,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Navigation, Pulsmessung und Trittfrequenz in einem Gerät, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSmap 62st (Elektronik)
Ich verwende das 62st zum Wandern und Radfahren.

Es lässt sich gut in der Hand tragen, ist nicht schwer und mit der optionalen Lenkerhalterung lässt es sich wunderbar am Fahrradlenker montieren. Ich habe die Lenkerhalterung an meinem MTB an Vorbau montiert. Passt gerade so hin, ist gut abzulesen und zu bedienen.

Insgesamt ist die Bedienung gewöhnungsbedürftig. Kein Touch-Screen wie heutzutage häufig üblich, stattdessen gummierte Tasten, die sich gut bedienen lassen. Ausreichendes Display mit hochwertiger Anzeige, es dürfte gerne etwas größer sein, was aber die Gehäusedimensionen nicht zulassen.

Die herausstehende GPS-Antenne schaut zunächst seltsam aus, beschert aber einen sehr guten GPS-Empfang mit hoher Genauigkeit. Die aufgezeichneten Strecken liegen fast immer genau auf der befahrenen oder gegangenen Route. Sehr gut!

Optional lässt sich mit einem Garmin-Pulsbrustgurt die Herzfrequenz anzeigen und aufzeichnen, ebenso mit einem optionalen Sensor die Trittfrequenz am Fahrrad.

Somit ist das 62st kein reines Navigationsgerät, sondern kann auch beim Sport verwendet werden. Allerdings bietet es keine pulsrelevanten Funktionen wie einstellbare Pulsalarme oder ähnliches. Ich finde es trotzdem überaus praktisch, beim Radfahren neben der Geschindigkeit, Höhe etc. auch den aktuellen Puls zu sehen.

Überhaupt lassen sich die verschiedenen Bildschirme (Karte, Kompass, Bordcomputer, Höhenlinien etc.) vielfältig anpassen. Die angezeigten Datenfelder sind wählbar, um die persönlich relevanten Daten jederzeit ablesen zu können.

Ich habe mir zusätzlich die City Navigator Karte Europa gekauft, mit der wie bei einem PKW-Navi nach Straßen, Orten etc. gesucht und navigiert werden kann. Echtes Routing mit zoombaren Karten, POIs, Routenaktualisierung beim Verlassen der Route usw. Ein Richtungsanzeiger (Pfeil) und kurze Texte wie "Rechts abbiegen in Schillerstraße" werden angezeigt, diverse Alarmtöne lassen sich konfigurieren, z.B. kurz vor Abbiegungen, um keine zu verpassen.

Das Kartenmaterial ist gut, allerdings sind viele kleine Wege nicht enthalten, beispielsweise schmale Wege an Bahnlinien entlang oder in großen Parkanlagen. Da wird man schlimmstenfalls irgendwo weit aussen herum geführt, anstatt mitten hindurch. Da heißt es also ein wenig mitdenken, wenn ein Weg vor einem verläuft, den das 62st nicht kennt.

Um all dies nutzen zu können, muss man sich aber ganz schön intensiv mit dem 62st auseinandersetzen. Und es gehört eine regelmäßige Nutzung dazu, um nicht nach kurzer Zeit Bedienschritte wieder zu vergessen. Hat man sich mit der Bedienung erst mal vertraut gemacht und ist diese in Fleisch und Blut übergegangen, kommt man mit dem Gerät gut zurecht.

Als Batterien verwende ich 2 aufladbare Akkus, wobei ich immer noch 2 geladene dabei habe, um bei Bedarf wechseln zu können. Die Displaybeleuchtung habe ich auf den kürzesten Zeitraum eingestellt. Bei Tageslicht draußen auf dem Rad lässt sich das Display auch prima ohne Beleuchtung ablesen. Den Sparmodus, bei dem der Bildschirm nach kurzer Zeit abgeschaltet wird, und erst bei Tastendruck wieder erscheint, habe ich deaktiviert. Schließlich will ich laufend sehen, was angezeigt wird.

Alle aufgezeichneten Strecken lassen sich mit Garmin-Software und diversen Freeware-Produkten auslesen und auswerten. Es werden auch die Herzfrequenzwerte übertragen, wie es mit den Trittfrequenzwerten ist, habe ich noch nicht ausprobiert.

Das Gehäuse ist sehr robust und laut Hersteller wasserdicht, am Batteriefach z.B. ist eine Dichtung zu sehen. Somit steht Outdooraktivitäten im Regen nichts im Wege. Ich denke es macht dem Gerät auch nichts aus, wenn es mal auf den Waldboden oder Feldweg runterfällt, einen Asphaltaufprall möchte ich nicht ausprobieren, aber ich denke, es ist wirklich sehr stabil gebaut.

Ich hatte zwischendurch mal den Gedanken, vielleicht doch lieber ein Gerät mit Touch-Screen zu kaufen, konnte mich aber nicht dazu überreden. Die reine Tastenbedienung ist zwar gelegentlich etwas umständlicher (z.B. bei der Adresseingabe fürs Routing), dafür kann man auch nicht mal aus Versehen was verstellen und ich nehme an, dass ein Touch-Screen mehr Strom verbraucht, als der Bildschirm des 62st. Außerdem wische ich bei Regen einfach mit der Hand oder dem Ärmel über den Bildschirm und gut ist, bei einem Touch-Screen hätte ich dabei eventuell schon irgendwie den Kartenausschnitt verschoben oder sonst was. Daher: Der nicht vorhandene Touch-Screen ist solange kein Problem, bis man eine Bedienbarkeit a la IPhone haben möchte. Sowas kann das 62st nicht bieten.

Fazit: Ich finde das Gerät prima, handlich, leicht, stabil und robust, vielfach verwendbar und alltagstauglich zu verwenden.

Der eine Stern Abzug kommt von der etwas umständlichen Bedienung und etwas kleinem Bildschirm.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 4, 2012 7:06 AM MEST


Lowepro Apex 60 AW Kameratasche schwarz
Lowepro Apex 60 AW Kameratasche schwarz
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 17,99

4.0 von 5 Sternen Prima Tasche mit kleiner Einschränkung, 24. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst die kleine Einschränkung, weshalb ich auch nur 4 Sterne vergebe:

Im Innenraum gibt es ein verschließbares Fach für Speicherkarten, das ist prima. Davor ist noch ein Fach mit Netzabdeckung für Akkus.
Dieses ist nicht verschlossen, sondern nur durch das Netz abgedeckt. Und aus diesem Fach ist mir schon mehrfach der Akku rausgefallen,
weil es eben keine Abdeckung gibt. Als Folge habe ich nun Speicherkarte und Ersatzakku in dem verschließbaren Fach für die Speicherkarte,
das Netzfach bleibt leer.

Ansonsten:

Sehr gut verarbeitet, nettes Design, passt sehr gut an einen breiten Gürtel.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20