Profil für Der kleine Fink > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Der kleine Fink
Top-Rezensenten Rang: 531.122
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Der kleine Fink

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Flammenschatten: Roman (Romane im GMEINER-Verlag)
Flammenschatten: Roman (Romane im GMEINER-Verlag)
Preis: EUR 6,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Freunde der guten, alten Krimizeit!, 8. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Heldin Dorothea Berger ist gebürtige Schwäbin und arbeitet an einem einsam gelegenen Internat in Schottland als Deutschlehrerin. Sie schleppt eine dunkle Frage aus ihrer Vergangenheit und ein paar daraus erwachsene Neurosen und Neuröschen mit sich. Ihr Drang, sich überall einzumischen, hilft und nervt so manchen ihrer Schützlinge. Als sich mysteriöse Vorkommnisse an der Schule häufen, läuft ihr Beschützerinstinkt zu Hochtouren auf und sie beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln um drohende Gefahren von ihrem geliebten Umfeld abzuwehren. Wild entschlossen, für das Glück der anderen zu sorgen, stolpert sie am eigenen mehrfach vorbei.
„Flammenschatten“ kombiniert einen Frauenroman mit Krimi-Elementen.
Wem die aktuellen Titel beider Genres oft zu psycho- und gewaltlastig sind, sollte es mit diesem Roman versuchen.
Hier sind die Bösen einfach nur böse und gehören weg, die Guten wissen, dass Recht und Gerechtigkeit nicht immer eins sind und nehmen das Gesetz vorsichtshalber selbst in die Hand, um in ihrem Mikrokosmos für Ordnung sorgen.
Interessant ist die Ansiedlung dieses altehrwürdigen Plots an einem modernen Schauplatz, an dem sich Schüler und Lehrer mit all den bekannten und weniger bekannten Problemen unserer heutigen Zeit herumschlagen müssen. Die exotische Lage des Internats in der Wildnis Schottlands ruft in kurzen, aber wunderschönen Natur- und Landschaftsbeschreibungen ihren ganz eigenen Reiz hervor –und den dringenden Wunsch, bald mal wieder eine Reise dorthin zu unternehmen. Manche Anekdote aus dem Internatsalltag bringt einen zum Schmunzeln oder auch zum Nachdenken –von mir aus hätten gerne noch mehr davon in dem Buch vorkommen können.
Da ich erst seit kurzem einen Reader besitze, war „Flammenschatten“ einer meiner ersten Leseversuche im E-Book-Format. Auf den Foren hier habe ich hin und wieder Rückmeldungen gelesen, in denen digitale Bücher oft als die weniger aufwendig gearbeiteten Werke bewertet wurden und war sehr froh, in diesem Buch keinerlei Schreib- oder Grammatikfehler vorzufinden. Der Roman ist in einer sehr hochwertigen und kreativen Sprache verfasst, sorgfältig lektoriert und steht seinen Print-Geschwistern qualitativ in nichts nach.
Dennoch würde ich es begrüßen, diesen Roman auch in gedruckter Form kaufen zu können, aber natürlich gibt es für dieses kleine Manko keinen Sternchenabzug von mir!


Talitha Running Horse
Talitha Running Horse
von Antje Babendererde
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Angenehm "anderes" Pferdebuch, 21. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Talitha Running Horse (Taschenbuch)
Die Geschichte begleitet Talitha (Tally), eine Halbblutindianerin, durch mehrere Jahre ihres Teenagerlebens in einem Lakota-Reservat des heutigen Amerikas.
Und dieses Leben ist nicht einfach. Arbeitslosigkeit und Armut, Jugendgangs, Kriminalität, Teenagerschwangerschaften, Vorurteile und Intoleranz gegenüber nicht reinrassigen Indianern wie Tally -all das findet fernab von Kitsch und Klischee seinen Platz in einer Geschichte, in der doch immer Hoffnung auf Freundschaft, Gerechtigkeit und- Zukunft mitschwingt.
Es ist Tally selbst, die diese Hoffnung verkörpert, die nie aufgibt und auch nach groben Schicksalsschlägen wieder und wieder die Kraft und den Mut findet, aufzustehen und weiterzumachen.
Die Pferde spielen eine wichtige Rolle in Tallys Dasein, aber eingesponnen in faszinierende Kultur- und wunderschöne Landschaftsbeschreibungen wird aus dieser Pferdeliebe eine ganz besondere Geschichte, die sich erholsam von vielen typischen Mädchen-Pferdebüchern abhebt. Somit ist Talitha Running Horse ein Buch, das auch nicht-pferdenärrischen Lesern jenseits der Teenagerjahre und beiderlei Geschlechts gute Unterhaltung bietet.
Das einzige, was mich an der Liebesgeschichte im Buch gestört hat, war die von vielen Rezensenten als Happy End empfundene Entscheidung Tallys, die -in meinen Augen- die falsche war.
Trotzdem gibt es von mir natürlich eine klare Leseempfehlung für dieses sehr schöne und ungewöhnliche Pferde-Abenteuerbuch!


Die Kunst, aufzuräumen
Die Kunst, aufzuräumen
von Ursus Wehrli
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein witziges Buch!, 27. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst, aufzuräumen (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen -und es inzwischen sehr, sehr oft weiter verschenkt! Es ist schön, es ist lustig, und es ist kein bisschen platt, sondern oftmals geradezu hintergründig. Es lässt schmunzeln und nachdenken über Sinn oder Unsinn von Ordnung, und spätestens der aufgeräumte Fahrplan oder die sortierten Schriftzeichen beweisen auf sehr amüsante Art und Weise: Das Ganze ist eben doch mehr als die Summe seiner Teile!
Sehr originell und absolut gelungen!


Seite: 1