Fashion Sale Hier klicken 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Jan Bernhardt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan Bernhardt
Top-Rezensenten Rang: 2.379.677
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan Bernhardt

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
HP Micro Server Remote Access Card Kit
HP Micro Server Remote Access Card Kit

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aufgrund eines gravierenden Fehlers nicht zu gebrauchen, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hielt die Remote Access für eine sinnvolle Ergänzung für meinen Heimserver, die zunächst alle Anforderungen erfüllte: Ein- und Ausschalten aus der Ferne, Konsolenzugang, Temperaturkontrolle. Leider ist die Karte nach einigen Wochen nicht mehr im Netzwerk erreichbar. Der Server muss heruntergefahren werden, um das Problem zu beheben. Die IP Adresse habe ich statisch vergeben und die aktuellste Firmware (1.2) aufgespielt. Wie ich in einem Forum lesen mußte, bin ich nicht der einzige mit diesem Problem.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 24, 2013 7:25 PM CET


Startech PEXESATA2 PCI-Kontroller Adapter Karte (2-Port, SATA)
Startech PEXESATA2 PCI-Kontroller Adapter Karte (2-Port, SATA)
Preis: EUR 29,63

4.0 von 5 Sternen Günstig für einen Controller mit Port-Multiplier, 30. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Low-Profile, zwei Ports und funktioniert prima unter Linux (Ubuntu 11.04). Die Geschwindigkeit ist angemessen. Mehr ist nicht zu sagen. Nicht unter Windows ausprobiert.


Devolo dLAN 500 AVtriple+ Starter Kit (Netzwerk aus der Steckdose) weiß
Devolo dLAN 500 AVtriple+ Starter Kit (Netzwerk aus der Steckdose) weiß

51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ambivalent, 26. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir einen Powerline System zugelegt, weil ich immer wieder Probleme mit der WLAN-Versorgung meiner Wohnung hatte. Im Wesentlichen ist die Aufgabe, den HTPC im Wohnzimmer mit dem Dateiserver im Arbeitszimmer zu verbinden.

Der erste Eindruck des devolo Adaptersets war äußerst positiv: Plug'n'Play wie es im Buche steht und gute Transferraten: Laut mitgelieferter Software, die sowohl unter Linux, Mac OS und Windows läuft, erreiche ich eine Bruttorate von > 200 MBit/s. Netto bleiben davon 100 MBit/s (gemessen mit iperf) übrig. Das ist mehr als ich erwartet habe.

Leider sinkt die Übertragungsrate langsam auf bisher minimal 30 MBit/s. Interessanterweise hilft es, das Netzwerkpasswort zu ändern, was darauf hindeutet, dass es sich um ein Firmwareproblem handelt. Für mich stellt das momentan kein Problem dar, da einer der Adapter nicht ständig aktiv ist, da die angeschlossenen Geräte nicht immer eingeschaltet sind. Durch den regelmäßigen Standby erholt sich die Verbindungsrate von allein. Außerdem sinkt die Rate erst nach mehreren Stunden Betrieb spürbar.

Jemandem, der ein Netzwerk betreiben will, das dauerhaft verbunden ist, kann ich das Adapterset nicht empfehlen. Ein Firmware-Update auf die Version 5.2.3 hat keine Besserung gebracht. Der Support bietet zwar eine Prüfung der Geräte an, erweist sich darüberhinaus allerdings nicht als hilfreich.

Werden die Probleme mit der sinkenden Übertragungsgeschwindigkeit gelöst, ist das Set 5 Sterne wert: Geringer Stromverbrauch, Standby bei Nicht-Nutzung, ein eingebauter 3-Port-Switch und ordentliche Übertragungsraten.

Schade!

Ergänzung 26.01.2012:

Seit einiger Zeit bemerke ich ein sehr störendes hochfrequentes Geräusch, das möglicherweise nur im Standby auftritt. Dies zusammen mit der sinkenden Übertragungsgeschwindigkeit lassen für nur eine 1 Sterne Bewertung zu.

Ergänzung 30.04.2012:

Der Adapter im Arbeitszimmer steckte direkt in der einzigen Steckdose im Raum. In den Adapter gesteckt war eine Kaskade von 3 Mehrfachsteckleisten. Durch Aufräumen meiner Geräte konnte ich auf eine Steckleiste verzichten. Ob es nun damit zusammenhängt oder nicht, kann ich nicht sagen, aber seitdem ist die Verbindung erheblich konstanter und praktisch nie unter 200 MBit/s - netto bleibt die Hälfte übrig. Bewertung nun bei 3 Sternen - wenn das Fiepen nicht wäre gerne mehr.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 10, 2012 7:53 PM CET


Seite: 1