Profil für Knuffi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Knuffi
Top-Rezensenten Rang: 58.536
Hilfreiche Bewertungen: 113

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Knuffi

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
9 to 5: Days in Porn (OmU)
9 to 5: Days in Porn (OmU)
DVD ~ Sasha Grey
Preis: EUR 15,99

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigenwillige Doku über eigenwilliges Thema, 25. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: 9 to 5: Days in Porn (OmU) (DVD)
Vorab: Die Doku ist kein Porno, entsprechende Interessen werden nicht erfüllt werden.

Die Doku besteht aus kleineren Abschnitten, in denen die Agenten, Darsteller/innen sowie die Partner der Darsteller/innen zu Wort kommen.
Dazu gibt es einige Aufnahmen des Arbeitsalltages, die nicht kommentiert werden.

Insgesamt sind die meisten Aufnahmen faszinierend und abstoßend zugleich.
Mir war bisher nicht bewußt wie "eklig" die Arbeit und die Arbeitsplätze wirklich sind und andersherum wie wenig sich die Darsteller daran stören.
Bei den Darstellern handelt es sich dann auch um eher unbekannte Personen, wirklich namenhafte Pornogrößen wie Jenna Jameson o.ä. kommen nicht zu Wort. Die meisten Darsteller wirkten auf mich unglaublich verroht, viele sind offensichtlich drogen- oder alkoholabhängig, was man den Damen auch ansieht. Insbesondere der Verfall der rothaarigen Darstellerin lässt sich im Verlauf der Doku nicht übersehen.

Ob die Doku aber die gesamte Szene abbildet oder nur den extremen und billigen Randbereich erschließt sich leider nicht.

Die Doku selbst ist aus meiner Sicht mittelmäßig, lediglich das Thema ist speziell und so noch nicht behandelt worden, insgesamt waren meine Erwartungen höher.
Viele Themen, die mich interessiert hätten, sind in der Doku nicht aufgegriffen worden. Es geht vom Prinzip nur um den Arbeitsalltag am Set sowie die Einstellung der Darsteller zu ihrem Beruf.
Eine kritische Betrachtung findet durch den Regisseur nicht statt, was auf der einen Seite zwar gewollt sein mag, auf der anderen Seite den Zuschauer völlig im Dunkeln lässt. Da ich kein Szenekenner bin und daher die gebotenen Informationen nicht selbst selektieren und bewerten kann wären einige Anmerkungen ggf. angemessen wären.

Ich persönlich würde mir die Doku nicht noch einmal kaufen, dafür wird zu wenig geboten.
Für eingefleischte Fans des Themas dürfte es allerdings recht interessant sein.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2014 2:22 PM CET


Risen - [PC]
Risen - [PC]
Wird angeboten von online-shop
Preis: EUR 9,97

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine verkorkste Hoffnung am RPG-Himmel, 30. Oktober 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen - [PC] (Computerspiel)
Es hätte eigentlich alles so schön sein können, wären da nicht die vielen technischen und inhaltlichen Macken, die man mit etwas Feintuning sicherlich hätte in den Griff bekommen können.

1. Quests:
Einige der Quests sind ganz nett, bei den meisten handelt es sich jedoch um simple Hol- und Bringquests. Die Story ist generell nicht besonders aufregend: Der (namenlose) Held kämpft gegen übermächtige Gegner und rettet die Welt....

2. Balancing:
Gerade am Anfang sind die Gegner viel zu stark. Von Bewegungsfreiheit auf der Insel keine Spur. Weicht man auch nur einmal 50m von dem vorgeplanten Weg ab, warten dort gleich Gegner, die einen sofort tot schlagen. Die Bewegungsfreiheit ist damit nur eine Illusion, zwar gibt es keine Mauern oder unschönen unsichtbaren Barrieren wie in anderen Spielen, jedoch haben die übermächtigen Gegner den gleichen Effekt und sind nicht unbedingt spaßfördernd, weil man nicht immer erkennt, welchen Weg man nun gehen soll.

Aber auch später wird dies kaum besser, der Schweirigkeitsgrad ist in den ersten Stunden immens. Vor quasi jedem Kampf, gegen so mächtige Gegner wie Wölfe oder Wildschweine, sollte man speichern. Wenn man es dann irgendwann mit den Wölfen aufnehmen kann kommen die Echsenkrieger oder Ghule, die einem ebenso schnell den Gar aus machen. Für 15 Stunden Spielzeit kann man locker nochmal das doppelte an Ladezeit drauf rechnen, weil man einige Kämpfe sicherlich mehrfach laden muss, bevor man den Gegner dann endlich besiegt hat. Dafür bleiben die Kämpfe bis zum Ende hin recht anspruchsvoll.
Sicherlich gibt es Leute, die hier besser zurecht kommen, aber einfach ist es definitiv nicht und der Gelegenheitsspieler wird an dem Schwierigkeitsgrad sicherlich teilweise verzweifeln.

3. Technik:
Sowohl Grafik als auch Gegner-KI sind doch schon etwas altbacken. Das wäre an sich nicht so schlimm, wenn Risen inhaltlich ein super Spiel wäre, ist es aber nicht!

4. Fazit:
Die Wertungen der meisten Spielemagazine mit >80% sind meiner Meinung nach zu hoch gegriffen. Es ist sicherlich kein schlechtes Spiel, aber wegen diverser Schwächen würde ich hier maximal eine 75%-Wertung vergeben.
Risen lohnt sich sicherlich zum einmaligen Durchspielen, wenn man eh gerade mal kein anderes Spiel zur Hand hat. Wer nicht unbedingt auf das Gothic Universum steht bekommt aber bei Oblivion, Morrowind, Drakensang oder Never Winter Nights 2 wesentlich mehr geboten.


Star Trek - Raumschiff Enterprise: Season 1.1, Remastered (4 DVDs im Steelbook)
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Season 1.1, Remastered (4 DVDs im Steelbook)
DVD ~ William Shatner
Wird angeboten von comicuniversum
Preis: EUR 39,95

5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 26. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich darauf gewartet meine Lieblingsserie komplett als DVD-Staffel zu besitzen.
Früher war mir das, mit deutlich über 70 Euro, jedoch zu teuer und nun gibt es eine Staffel insgesamt für circa 45 Euro u. dann auch noch als remastered-Version, Klasse!

Die Techniker haben sehr gute Arbeit geleistet, die Texturen von Planeten oder Raumschiffen können sich nunmehr mit aktuellen Serien (wie z.B. Stargate Atlantis) messen.
Am Bühnenbild selbst konnte natürlich nichts verbessert werden, dafür wurde das Bilsrauschen eliminiert und die Farbwiedergabe verbessert.

Insgesamt eine runde Sache!

Die Argumentation, dass der Preis ggf. etwas zu hoch ist, kann ich nur bedingt nachvollziehen. Natürlich sind die meisten Serien, für 30 Euro pro Staffel, circa 50% billiger, aber wenn mir das zu teuer ist, dann kaufe ich es mir doch gar nicht erst.


Hama 70658 UV-390-Sperrfilter O-Haze (58,0 mm)
Hama 70658 UV-390-Sperrfilter O-Haze (58,0 mm)
Preis: EUR 25,98

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfüllt genau meine Erwartungen, 26. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze den UV-Filter an meiner Canon Eos 450d mit dem EF-S 18-55 Objektiv.

Die Verarbeitung ist top, es wackelt nichts und der Filter liegt planparallel auf. Störende Bildeffekte, wie z.B. Lichtreflektionen, sind bei mir bislang nicht aufgetreten. Auch im Weitwinkelbereich vom 18mm konnte ich keine Vignettierung beobachten.

Subjektiv bin ich auch der Meinung, dass sich die Bildqualität leicht verbessert hat, vielleicht liegt das aber auch an der Streulichtblende, die ich gleichzeitig mit dazu gekauft habe.

Da ich noch kein teureren Filter, z.B. von Hoya, ausprobiert habe weiß ich natürlich nicht, ob der nicht noch besser wäre. Wobei ich mich fragen müsste, was man an einem UV-Filter noch verbessern könnte.

Ich würde jedoch jedem dazu raten nicht diese billig-Filter unter 10 Euro zu kaufen. Deren Oberfläche ist nämlich nicht vergütet und somit steigt die Wahrscheinlichkeit störende Lichtreflektionen auf dem Filterglas zu haben, was dann als unschöne Lichtflecken im Bild zu sehen ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 12, 2013 8:52 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3