Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Bienchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bienchen
Top-Rezensenten Rang: 331.542
Hilfreiche Bewertungen: 465

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bienchen

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Nacht über den Wassern. Roman
Nacht über den Wassern. Roman
von Ken Follett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Mitfühlen und Mitfiebern..., 6. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Nacht über den Wassern. Roman (Taschenbuch)
Ein weiteres gutes Stück Unterhaltung aus der Feder von Ken Follett. Auch dieses Buch hat das, was mich schon an den Säulen der Erde und den Pfeilern der Macht beeindruckt hat; Tiefe und Emotionalität. Aber es wäre kein echter Follett, würde die Spannung zu kurz kommen. Ein rund um gutes Buch in meinen Augen.
Zum Ausbruch des 2. Weltkrieges treffen Menschen verschiedenster Herkunft und Klasse aufeinander und erleben gemeinsam ein Abenteuer. Die Liebe kommt auch nicht zu kurz zwischen einigen der Protagonisten; man hat manchmal ein Gefühl von 'Titanic' als der arme mittellose Gauner die Dame seines Herzens aus bestem Hause für sich gewinnt. Das ist etwas für junge Paare, aber auch die Damen des gehobenen Alters kommen hier mit einer Lovestory nicht zu kurz. Neben den Affären gibt es wie gesagt reichlich Spannung und Unterhaltung, einfach ein gutes Buch, wenn auch nicht so faszinierend wie 'Die Pfeiler der Macht'.


Violets are Blue
Violets are Blue
von James Patterson
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Krimi im Stakkato-Takt, 6. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Violets are Blue (Taschenbuch)
Mein erster Roman von James Patterson und ich muss sagen, zu Anfang hat er mich sehr geschafft. Seine schnellen Erzähl-Wechsel, die verstrikten Handlungsstränge, die vielen Charaktere und extrem kurze Kapitel haben mich das Buch am Anfang oft weg legen lassen. Es hat ungefähr 2 Wochen gedauert bis ich mich dazu aufraffen konnte, weiter zu lesen, dann allerdings mit dem Effekt, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte. Schwachpunkt: die Vampir-Story wirkt einfach unglaublich an den Haaren herbei gezogen und eine richtig 100%ige Auflösung bleibt dem Leser auch vorbehalten.
Alles in allem aber ein guter Unterhaltungsroman.


Der Untergang. Die Chronik der Unsterblichen 04.
Der Untergang. Die Chronik der Unsterblichen 04.
von Wolfgang Hohlbein
  Taschenbuch

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Statt Unterhaltungswert pure Langeweile, 17. Dezember 2002
Nachdem ich den ersten Teil der Chronik der Unsterblichen mit wahrer Freude verschlungen habe und mich sehr auf die Fortsetzungen gefreut habe, war ich doch bei jedem weiteren Teil einfach nur enttäuscht. Nachdem ich den 3. Teil schon total aus der Luft gegriffen empfand, war ich beim 4. Teil überrascht, denn Hohlbein hat es geschafft, soweit von der Qualität des ersten Buches abzukommen, dass man es kaum noch glauben kann. Wie auch schon im 3. Teil ist überhaupt nichts mehr von dieser Mystik und subtilen Spannung zu erkennen, die die Chronik am Anfang ausgezeichnet hat. Außerdem hat man den Eindruck, die Bücher stehen in keinem großen Zusammenhang, und wenn es dann auch noch einige Zeit her ist, seit man sich den Vorgänger zur Brust genommen hatte, versteht man hier nur Bahnhof. Ein bißchen Interesse wird geregt, dadurch dass Andrej endlich die alte weise Frau findet, die ihn angeblich über sein Schicksal aufklären soll. Statt dessen gibt es nur weitere Lücken in der Geschichte, eine männermordende Vamyrin, mit der Anrej wenigstens seinen Spaß haben kann, blutrünstige Kinder, die Menschen zum Spaß fressen. Vergessen sind der Junge, der Andrej einst begleitet hat, oder Vlads Schicksal, der ja dann die Seele des Jungen übernahm. Es bleiben mehr Fragen offen, als dass man in diesem Buch unterhalten wird. Schade, wenn die Qualität einer Geschichte so sehr unter dem Druck zu leiden scheint, zur rechten Zeit einen weiteren Teil zu veröffentlichen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 11, 2011 3:15 PM CET


Der Todesstoss. Die Chronik der Unsterblichen 03.
Der Todesstoss. Die Chronik der Unsterblichen 03.
von Wolfgang Hohlbein
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hilfe..., 17. Dezember 2002
Wo ich den ersten Teil der Chronik noch richtig verschlungen habe und fasziniert war von den Zusammenhängen, den Charakteren und der Handlung, war ich bei diesem Teil mehr als enttäuscht. Man hat überhaupt keinen Überblick mehr, um was es eigentlich geht. Es scheint, als seien Andrej und Abu Dun auf keinem Kurs, sondern ohne Sinn und Plan unterwegs. Eigentlich geht es hier auch gar nicht mehr um Andrejs Suche nach seinem Wesen, man hat den Eindruck, Hohlbein schreibt einfach einen weiteren Teil, weil es ein Vertrag von ihm verlangt. Hier steckt keine Mystik, keine unterschwellige Spannung drin, die Story ist einfach nur lau und extrem diffus, an den Haaren herbei gezogen. Außerdem ist der Junge einfach vergessen genauso wie Vlad, der Pfähler. Sehr hinderlich ist auch, dass die Teile in keinem allzu engen Zusammenhang stehen. Hat man also den 2. Teil schon vor einiger Zeit gelesen, wird man hier auf einmal nur noch sehr wenig verstehen. Ich war einst Hohlbein-Fan, bin aber mehr und mehr enttäuscht von den neueren Ausführungen, werde die Chronik allerhöchstens aus dem Grunde weiterlesen, weil ich es nicht mag, nicht zu wissen, wie es endet, wenn es denn ein richtiges Ende hat...


Shock
Shock
von Robin Cook
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine wahre Berg- und Talfahrt, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Shock (Taschenbuch)
Wärmstens empfohlen habe ich mir dieses Buch zu Gemüte geführt und war einigermaßen enttäuscht: Das Buch gibt nicht an Tiefe her, was es vespricht. Alles in allem geht es einfach drunter und drüber, manche Situationen werden nur hinreichend erklärt und dank der nichts-tuenden amerikanischen Bürokratie können sich die beiden Super-Studentinnen mit falschen Sozialversicherungsnummern von kürzlich Verstorbenen in eine Klinik mit Multi-Sicherheitssystem einschleichen und legen alle reihenweise rein. Man hat den Eindruck, die beiden haben mehr Dusel und Verstand. Hin und wieder wirkt alles wie an den Haaren herbei gezogen und einfach wirr. Gentechnik hin und her, aber was Cook uns hier auftischt, ist ziemlich grotesk. Würden die beiden Frauen in Superman-Kostümen stecken, mich hätte es nicht gewundert. Und das Beste: Es gibt keinen Schluss und so etwas hasse ich an Büchern. Man könnte mit einer Fortsetzung rechnen zu der mir nur einfällt: bitte nicht!


The First Time
The First Time
von Joy Fielding
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unter die Oberfläche..., 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: The First Time (Taschenbuch)
Ich gebe zu, ich habe am Ende dieses Buches wirklich geweint. Nun mag mancher denken, ich sei eine Heulsuse, aber dass ich bei einem Buch geweint habe, kam hier wirklich zum ersten Mal vor. Fielding beschreibt sehr tief die Gefühle und Motive der Hauptfiguren, man fühlt wirklich mit, kann sich in manche Situationen hinein denken. Natürlich ist der ganze Stoff sehr nahe gehend aufgrund Matty's schwerer Krankheit. Hier wird eine der tiefsten Ängste in uns gerührt, ob wir nämlich im Leben von solch einem Schicksalschlag verschont bleiben, denn keiner weiß so genau, ob es uns nicht auch einmal trifft. Umso schöner ist es mitzuerleben, wie sich die Hauptfiguren zum ersten Mal wirklich nahe kommen und sich erst dann richtig kennen und zu schätzen lernen. Ein auf jeden Fall lesenswertes Buch!


A Place Called Freedom
A Place Called Freedom
von Ken Follett
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Another Masterpiece, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: A Place Called Freedom (Taschenbuch)
This is definitely another masterpiece by Follett. I was already deeply impressed by 'The Pillars of the Earth' and I also loved this book. I couldn't put it down and consequently, there were long long nights to go through with this exciting plot. It's another rather history based book, I don't know how adequate it is, but I dind't care about that too much. For me it was more important, that the characters are described in a detailed way and I think, Follett achieved this goal. If you liked 'The Pillars...' you'll also love this book, it's not as difficult to read either. For me, it's a must and I highly recommend it!!!


Mondscheintarif (Allemand)
Mondscheintarif (Allemand)
von Ildikó von Kürthy
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig und eher für Singles!, 17. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Mondscheintarif (Allemand) (Taschenbuch)
Uiuiui, das Buch wurde mir so wärmstens empfohlen dass ich mich wirklich ganz gespannt ans Lesen gemacht habe. Aufgrund von Krankheit hatte ich dann auch die Gelegenheit das gute Stück an einem Tag zu lesen und ich muss sagen, ich fand es mitunter sehr ermüdend. Wirklich erbaulich sind die Rückblenden zu der Geschichte, wir Cora und Stefan sich kennen gelernt und näher gekommen sind, da konnte man doch auch mal schmunzeln. Aber die 'gegenwärtige ' Story schleppt sich ziemlich dahin, vor allem für Leser, die nicht weiblich und nicht Single sind, wird das Buch nicht sehr spannend sein. Schade, ich hatte mich wirklich auf einen guten Lesespaß gefreut...


Die Pfeiler der Macht: Roman
Die Pfeiler der Macht: Roman
von Ken Follett
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiteres Meisterwerk, 2. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Pfeiler der Macht: Roman (Taschenbuch)
Wie auch schon bei den 'Brücken der Freiheit' hat Follett hier ein wahres Potpourri an Gefühlen gezaubert, das einen nach den ersten 100 Seiten völlig in den Bann zieht. Ich habe dieses Buch verschlungen, mit den Charakteren gelitten und gehofft, sie in mein Herz geschlossen. Follett schildert faszinierend die Gesellschaft des viktorianischen Zeitalters, mit allen Schikanen. Die Hauptfiguren haben Tiefe, sind nicht nur oberflächliche Marionetten, die der Autor bewegt. Das einzige, das mich immer ein wenig verwundert, ist, dass die Charaktere eine Nacht miteinander verbringen, sich 20 Jahre nicht anfassen dürfen oder kaum Kontakt haben, und dann verliebt sind wie eh und je. Vielleicht liegt es aber auch an heutigen Gesellschaftsbildern, dass das schwer vorstellbar ist. Alles in allem ein wunderbares Buch zum träumen, mitfiebern und zittern. Sehr empfehlenswert!!!!


A Dangerous Fortune. (engl. Ausgabe)
A Dangerous Fortune. (engl. Ausgabe)
von Ken Follett
  Broschiert

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd!!!, 23. November 2002
Auch dieses Buch schließt der Reihe der Werke von Follett ein, die mich in ihren Bann gezogen haben. Einmal die ersten hundert Seiten hinter mir, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Eine wundervolle Geschichte über Geld, Liebe, Intrigen und Mord. Dieses Buch gehört in die Kategorie der historisch basierten Werke von Follett und befaßt sich einmal nicht mit den bösen Deutschen. Am ehesten zu vergleichen mit 'A place called freedom'! Absolut empfehlenswert!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9