MSS_ss16 Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Profil für Constanze von Essen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Constanze von ...
Top-Rezensenten Rang: 5.764
Hilfreiche Bewertungen: 431

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Constanze von Essen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
pixel
Janosch by Beurer JIH 50 Ultraschall-Inhalator
Janosch by Beurer JIH 50 Ultraschall-Inhalator

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ultraschallinhalator, 2. Dezember 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bisher kenne ich Inhalieren nur aus der Arztpraxis.
Mit diesem Inhalator ist das auch zu Hause möglich. Und es ist viel leichter als gedacht:

Der Ultraschallinhalator ist leicht, liegt gut in der Hand und er ist sehr leise. Mit dem gelben Tigerentendesign wird er für Kinder etwas ansprechender.
Die eingefüllte Lösung wird fein vernebelt und lässt sich gut einatmen.
Es müssen mindestens 2 ml Inhalationslösung eingefüllt werden, diese reichen etwa 8 Minuten. Zum Befeuchten der Atemwege und Lösen festsitzenden Hustens und Schnupfens reicht das schon aus. Besser natürlich mehrfach täglich.
Wahlweise kann mit einem Mundstück oder einer Gesichtsmaske (liegt für Kinder und für Erwachsene bei) verwendet werden. Die Masken sitzen bei uns gut.

Betrieben werden kann der Inhalator mit Netzteil und mit 4 AA-Batterien. Diese halten mindestens 10 ml lang - länger wurde er bei uns noch nicht betrieben.

Die Verpackung besteht aus einem gelben Köfferchen, in dem die Teile in einem Schaumstoffteil gebettet sind - kaputt gehen kann so nichts. Die Bedienungsanleitung ist ausführlich und verständlich.
Alle Teile habe ich als geruchlos empfunden - mit Ausnahme der Masken, diese riechen etwas unangenehm nach neuer Plastik.

Da alle Teile des Inhalators aus Plastik sind, habe ich jedes Mal, wenn ich die obere Verdeckung abnehme, Bedenken, dass etwas abbrechen könnte. Bisher ist dies noch nicht passiert, allerdings habe ich den Eindruck, dass die Teile manchmal klemmen und dann schwerer zu öffnen sind. Hier sehe ich die größte Schwachstelle des Inhalators.
Die zweite Schwachstelle ist der Verschleiß durch das Desinfizieren. Einen Vaporisator haben wir nicht, Ethylalkohol führt unsere Apotheke nicht (?) und das Kochen ist sicher auf Dauer nicht gut für die Teile, insbesondere bei sehr kalkhaltigem Wasser.
Zudem dürfen die Plastikteile beim Kochen nicht auf dem heißen Topfboden liegen, d.h. man muss sich da etwas überlegen. Hier wäre es schön, wenn Beurer in der Bedienungsanleitung zumindest einen Vorschlag macht, wie man den Kontakt mit dem heißen Topfboden verhindert. Ich lege jetzt immer einen Silikontopflappen unten in den Topf und darauf die Teile.

Fazit: Für den Hausgebrauch ein sinnvolles und leicht einzusetzende Gerät mit einer gewissen Bruch- und Verschleißanfälligkeit.


Herbaria Wonnebrocken - Gewürz für Stollen und Gebäck, 1er Pack (1 x 90 g) - Bio
Herbaria Wonnebrocken - Gewürz für Stollen und Gebäck, 1er Pack (1 x 90 g) - Bio
Wird angeboten von Talea Naturkosmetik
Preis: EUR 11,55

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wonnebrocken, 24. November 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Wonnebrocken ist als Stollengewürz ausgegeben. Die Zutaten wurden von meiner Vorschreiberin bereits angegeben.

Die Dose mit dem Zwischendeckel passte diesmal und lässt sich ohne Werkzeug öffnen und wieder schließen - bei anderen Herbaria-Gewürzen mit gleichen Dosen habe ich auch schon anderes erlebt.

Auf der Dose gibt es ein Rezept für eine Soße zu Eisparfait. Die Mischung wird auch für Früchtebrot und Plätzchen empfohlen. Das Gewürz kann dabei in den Teig gegeben oder im Nachhinein bestreut werden. Auch zu Toast und Pfannkuchen wird die Mischung empfohlen.

Wie meine Vorschreiberin schon schrieb, ist die Mischung gewöhnungsbedürftig. Die Nelken schmecken und riechen sehr stark vor und an Stollen erinnert sie mich nicht. Auch ist die Mischung grob, sodass sie sich nicht gut im Teig verteilt.
Gerade das Mandarinengranulat empfinde ich aber als milder als Orangeat. Auch der Ingwer tritt nicht zu stark hervor.
Ich persönlich mag die Variante mit Toast, Pfannkuchen, bestreuten Plätzchen und zusätzlich auch im Jogurt, der dann winterlich schmeckt.

Ich würde das Gewürz allerdings bei dem Preis nicht nur "zum probieren" kaufen. Hier wäre es toll, wenn Herbaria Probiertütchen vertreiben würde (ähnlich Sonnentor), bei denen man sich durch die verschiedenen Gewürze durchschmecken kann, ohne gleich das Risiko einer großen Dose einzugehen.


Herbaria "Stromboli Fire" Curry, 1er Pack (1 x 80 g Dose) - Bio
Herbaria "Stromboli Fire" Curry, 1er Pack (1 x 80 g Dose) - Bio
Preis: EUR 11,49

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stromboli Fine, 20. Oktober 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieses Gewürz von Herbaria enthält:
Schwarzen Pfeffer, Tomatenflocken, Rucola, Röstzwiebel, Kreuzkümmel, Guntur Chili, Aubergine, Zitrone, Thymian, Fenchel, Steinpilze, Koriander, Olivenblätter und Knoblauch.
Alle Zutaten sind gemahlen und aus kontrolliert biologischem Anbau.

Laut Hersteller hat es den Schärfegrad 5 von 10 und eignet sich für mediterrane Schmor-, Gemüse- und Hülsenfruchtgerichte, Pilze und geräuchertes Fleisch.

Die Dose ist aus Metall, standsicher und gleiche Dosen sind stapelbar. Innen befindet sich ein weiterer Deckel, der nicht immer gut schließt. Manchmal sitzen diese Deckel zu fest (2 von 5 meiner bisherigen Herbaria-Dosen), sodass sie nur mit Gewalt und gutem Zureden auf- und auch nicht wieder zugehen. Eine Dosierhilfe (Streulöcher) wäre bei diesem fein pulverisierten Gewürz wünschenswert. Für die Verpackung daher einen Stern Abzug.

Das Pulver ist sehr fein und braun. Der Kreuzkümmel riecht hervor.
Geschmacklich (trocken) ist es erstmal leicht bis mäßig scharf. Danach scharf. Der Nachgeschmack ist ebenfalls scharf. Dabei ist von allen anderen Gewürzbestandteilen (Pilze? Thymian? Zitrone?) nicht mehr viel zu schmecken. Den Knoblauch kann man immerhin erahnen.

Es ist eine ganz andere Art von "Curry" als ich sie erwarten würde: Ohne Kurkuma und Bockshornklee sowie Koriander. Die getrockneten Rucola-, Tomaten-, Oberginen- und Pilzbestandteile lesen sich eher mediterran als die mit "Currypulver" üblicherweise assoziierten asiatischen Varianten.

Geschmacklich an Speisen (Gemüse, Reis) hat es mich ebenfalls nicht überzeugt: Es bleibt im Wesentlichen die Schärfe übrig, von den anderen Zutaten habe ich wenig schmecken können. Dadurch habe ich den Geschmack als etwas "eindimensional" empfunden. Besser war es mit den Champignons, die ich auch sonst mit Pfeffer würze. Fleisch esse ich nur selten (und dann auch weder geschmort noch geräuchert), sodass ich die Mischung an keiner der vorgeschlagenen Fleischspeisen ausprobieren konnte.

Ich persönlich würde die Gewürzmischung daher nicht wieder kaufen, da sie meinen Kochvorlieben nicht entspricht und ich für Reis und Gemüse andere Gewürze oder Gewürzmischungen bevorzuge.
Wer gerne eine gewisse Schärfe mag und insbesondere auch Fleisch in Kombination mit Pfeffer und Chili isst, wird sich an diesem Gewürz eher erfreuen können.


Herbaria Kleene Lene - Gewürz für Fruchtdesserts und Grütze, 1er Pack (1 x 110 g) - Bio
Herbaria Kleene Lene - Gewürz für Fruchtdesserts und Grütze, 1er Pack (1 x 110 g) - Bio
Wird angeboten von Vitabody Wellness und natürliche Pflege
Preis: EUR 13,78

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die kleene Lene, 20. Oktober 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
ist ein Süßspeisengewürz, dass es in sich hat:

Hibiskusblüten, Himbeergranulat und Heidelbeerflocken verleihen ihr eine bordeauxrote Farbe.
Rohrohrzucker zeigt, dass eine kleene Süße ist.
Zitronengranulat sorgt für ein säuerliches Gegengewicht.
Und Zimt und Vanille geben ihr einen abgerundeten Geschmack.
Alle Zutaten kommen aus kontrolliert biologischem Anbau.
Insgesamt ist der Geschmack leicht süß mit deutlicher Säure und hervortretendem Zimtaroma.

Verpackt sind die Zutaten in einer hohen, standsicheren Metalldose. Mehrere dieser Dosen lassen sich übereinander stapeln. Innen befindet sich noch ein zusätzlicher Innendeckel, der die Gewürze speziell vor der in der Küche vorkommenden Feuchtigkeit schützt.
Manchmal hakt dieser und passt nicht genau auf die Dose - man bekommt die Dose dann entweder nicht zu oder nur mit Mühe auf - mit feuchten Händen leider gar nicht gut. Dies war bei mir bei 2 von 5 Herbaria-Dosen der Fall und führt zu einer Abwertung von einem Stern.

Kleene Leene eignet sich laut Packung für verschiedenste Süßspeisen: Rote Grütze, Fruchtsoßen, Quark, Jogurt, Müsli.
Wie schon eine Vorschreiberin anmerkte: Die Säure geht im Obstsalat und in der roten Grütze unter. Dagegen schmeckt mir das Gewürz in Quark, mit Haferflocken oder in mildem Jogurt sehr gut.
Oder schonmal Kleene Leene auf Milchreis probiert? Hmmmmm!
Banane in Scheiben mit Vanilleeis, Schlagsahne und Kleener Leene: Göttlich!

Fazit: Dieses Gewürz ist nicht für jede Speise gut geeignet. Ich finde sie trotzdem sehr angenehm, da ich eine Zimtliebhaberin bin und das Gewürz nicht zu süß ist.


Herr aller Dinge: Roman
Herr aller Dinge: Roman
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herr aller Dinge, 13. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Herr aller Dinge: Roman (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieses Buch ist das erste von Andreas Eschbach, das ich gelesen habe.

Es erzählt die Geschichte von Hiroshi und Charlotte, die als Kinder aufgrund ihrer Standesunterschiede nicht zueinander finden können.
Hiroshi wird durch diese unerfüllte Liebe von dem Wunsch angetrieben, die Armut zu besiegen.

In seinem weiteren leben beschäftigt sich Hiroshi deshalb intensiv mit Robotern. Der Autor erklärt nun ausführlich Details der Nanotechnologie, die von der Beziehung zwischen Hiroshi und Charlotte für längere Zeit wegbringen. Man merkt, dass Eschbach hier über fundierte Fachkenntnisse verfügt und diese auch dem Laien verständlich darbieten kann.
Dadurch wird jedoch der Umfang des Romanes erheblich erhöht und es gibt gewisse "Durststrecken", die dem Leser Durchhaltevermögen abverlangen.
Die beiden Hauptfiguren Hiroshi und Charlotte treffen sich immer wieder, mit großen Zeitabständen. Ihre Fähigkeiten und Entwicklungen erscheinen mir nicht immer ganz stimmig.

Der Autor versucht meiner Ansicht nach, sehr viele verschiedene Themen zur Sprache zu bringen: Traditionen, die zu Standesunterschieden führen, Armut und Reichtum, moderne Technik mit ihren Vorzügen und Gefahren sowie politische Themen.

Dabei scheint er sich mitunter zu verzetteln, sodass die Geschichte an sich zwar spannend ist und es auch immer wieder sich schnell entwickelnde Spannungsbögen gibt, bei denen man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.
Gleichzeitig verringert sich die Spannung bei langatmigen Episoden erheblich und der Roman wirkt so insgesamt etwas unausgewogen und holprig.

Aufgrund der spannenden Teile und der hohen Fachkenntnisse, an denen der Autor mich teilhaben ließ, möchte ich dennoch 4 Punkte vergeben.


Herbaria petit chef - Ratatouille Gewürz kbA* 75 g M-Dose, 1er Pack (1 x 75 g) - Bio
Herbaria petit chef - Ratatouille Gewürz kbA* 75 g M-Dose, 1er Pack (1 x 75 g) - Bio
Preis: EUR 8,25

4.0 von 5 Sternen Der Gemüsechef, 9. Oktober 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieses Gewürz bekam ich zum Testen und musste es natürlich gleich ausprobieren.

Drumherum:

Die Aromaschutzdose ist aus Metall und sehr stabil. Sie enthält 75 Gramm, damit kann man eine Weile würzen. (Haltbarkeit des mir zugesandten Gewürzes: Noch 20 Monate.)
Mehrere Dosen der gleichen Machart lassen sich auch sicher übereinander stapeln.
Der Deckel ist aufgesetzt und innen befindet sich noch ein kleiner, herausnehmbarer Innendeckel, der vor dem ersten Öffnen versiegelt ist. Im Prinzip eine gute Idee, denn so ist die Würzmischung gut vor Feuchtigkeit geschützt.
Leider passen manchmal die Deckel nicht 100%ig, sodass man die Dose schwer öffnen oder schließen kann. Dies ist mir bisher bei 2 von 5 Dosen passiert. Bei beiden schloss allerdings nur ein Deckel nicht richtig, sodass der andere noch Schutz bietet.
Leider fehlt auch ein Streuer, die Dose ist ganz offen und man muss mit einem Teelöffel etc. das Gewürz entnehmen.
Dies führt für mich zu einer Abwertung um einen Stern für 2 Verpackungsprobleme.

Das Gewürz:

Zutaten: Steinsalz, Tomaten, Paprika, Thymian, geröstete Zwiebeln, Petersilie, schwarzer Pfeffer, Rohrohrzucker, Oregano, Auberginen, Knoblauch. Alles bis auf das Steinsalz aus kontrolliert biologischem Anbau.
Laut Dose eignet sich das Gewürz für Ratatouille, Gemüsesuppen, Eintöpfe, Nudelsoßen sowie Fisch und Fleisch. Insbesondere mediterrane Zubereitungsarten bieten sich laut Packung an.

Das Gewürz sieht auf den ersten Blick sehr "grün-kräuterig" aus, es lassen sich viele Blattstückchen und auch Stückchen von getrockneten Tomaten und Paprika erkennen. Trocken schmeckt es sehr aromatisch und leicht scharf. Thymian, Petersilie und Oregano-Blättchen sind optisch und geschmacklich gut voneinander zu unterscheiden.
Der Geschmack am Gemüse (Mangold, Paprika) ist sehr ausgewogen und aromatisch. Ein Nachsalzen war für mich nicht erforderlich, die Schärfe hat sich sanft verteilt.
Auch beim Fisch-Gemüse-Auflauf (mit Kartoffeln, Tomaten, Aubergine) entfaltete das Gewürz einen ausgewogenen Geschmack, ohne aufdringlich zu sein.

Fazit:

Für mich ist es ein gutes Allround-Gewürz, welches für viele Speisen einsetzbar ist und nicht nach bestimmten Zutaten (z.B. Fisch) verlangt. Der Geschmack ist rund und ausgewogen, es schmeckt keine Zutat hervor. Die Qualität ist - soweit ich es beurteilen kann - gut, besser als vergleichbare Nicht-Bio-Gewürze. Der Preis liegt - wenn man den Inhalt bedenkt - im normalen Rahmen für Biogewürze.
Verbesserungen könnte die Dose vertragen.


Braun Oral-B Triumph 4000 elektrische Premium-Zahnbürste
Braun Oral-B Triumph 4000 elektrische Premium-Zahnbürste
Wird angeboten von bauhelm
Preis: EUR 176,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was rumpelt und pumpelt in meinem Mund herum?, 30. Juni 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich durfte diese Zahnbürste über den Vine-Newsletter testen.
Zuvor hatte ich eine Schallzahnbürste einer anderen Firma, deren Akku nicht mehr funktionierte und nicht austauschbar war.

Die Oral-B Triumph 4000 bietet verschiedene Putzstufen:
normal, intensiv, eine zum Weißen der Zähne und eine besonders schonende Variante.
Die passenden Bürstenköpfe werden mitgeliefert. Aber: In meiner Packung war keine Bürste für das normale Putzen, dafür 2 für das intensive. Eventuell war das ein Verpackungsfehler.

Jedenfalls konnte ich die normale Aufsatzvariante damit gar nicht testen.

Die Putzzeiten und die Drehintensität verändern sich je nach Putzvariante.
Mir scheinen die normale und die intensive Handstück-Variante von der Intensität her gleich zu sein, nur dauern sie unterschiedlich lang: 30 Sekunden pro Kieferhälfte (insgesamt 2 min) in der normalen und 45 Sekunden pro Kieferhälfte (3 min gesamt) in der intensiven Einstellung.

Zusammen mit dem Intensiv-Aufsatz sind im Vergleich zu meiner Schallzahnbürste sehr unruhig und beinahe grob, was das Gefühl an Zähnen und vor allem Zahnfleisch betrifft. Ich mag sie nicht.
Die intensive (und auch die normale) Variante mit dem Sensitiv-Aufsatz hingegen sind gut und auch angenehm im Mund.
Die sensivite Variante in Kombination mit dem Sensitiv-Aufsatz sind sanft und auch angenehm bei gereiztem Zahnfleisch.
Die Variante zum besonderen Weißen habe ich nicht getestet, da mein Zahnschmelz etwas angegriffen ist.

Sehr gut finde ich die Andruckkontrolle: Sobald der Druck auf Zahnfleisch und Zähne zu groß wird, leuchtet eine rote Leuchte auf und die Bürste schaltet automatisch auf die langsamste (sensitive) Variante um. Verringert sich der Druck, kann man normal weiterputzen.

Sehr löblich ist der Sockel: Er steht stabil, da wackelt und kippt nichts. Es gibt auch an dem Ladeteil des Sockels keine sichtbaren metallischen Teile. Wunderbar, auch wenn ein Kind mal dort anfasst. In das Kästchen daneben passen 3 Bürstenaufsätze.

Die Reisedose ist ebenfalls sehr stabil und praktisch.

Begeistert bin ich von der Akkulaufzeit: Auch wenn die Bürste nicht auf der Ladestation steht, hält der Akku und die Bürste putzt und putzt, etwa 10 Tage lang.

Nun die Punkte, die mir nicht gut gefallen:
Im Intensiv- und Normalmodus ist die Bürste recht grob und vor allem unrund, siehe oben.
Falls meine Packung richtig (und keine fehlerhaft gepackte) war, ist es natürlich nicht gut, dass keine "normale" Bürste dabei ist.
Die Bürste ist etwas für große Hände, zierliche Frauen und Kinder könnten Probleme haben, das Handstück zu umfassen und auf Dauer zu halten, es ist schwer.
Die Bürste ist sehr laut: Falls ich mal nach 22 Uhr ins Bett gehe, putze ich mit der Hand, da ich sonst die "Zimmerlautstärke", die in der Hausordnung gefordert wird, nicht mehr einhalten kann.

Da die Putzintensität und Schwere sowie Größe des Handstückes Geschmackssache sind, gebe ich noch 4 Punkte.
(Ich werde mir trotzdem nach der Oral-B-Triumph wieder eine Schallzahnbürste kaufen.)


Braun WK 500 AquaExpress Wasserkocher weiß
Braun WK 500 AquaExpress Wasserkocher weiß
Preis: EUR 37,75

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bitte heißes Wasser!, 8. Juni 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auch ich habe diesen Wasserkocher über das Vine-Produkttester-Programm erhalten.
Bisher benutzte ich ein Gerät von Clatronic zum knapp halben Preis des Braun-Wasserkochers, welches leider kaputt ging.

Gut gefällt mir am Braun-Wasserkocher:
+ Design: schlicht, aber nicht langweilig und arblich neutral in fast jede Küche passend,
+ Sockeldurchmesser nur 16 cm - auch für sehr kleine Küchen,
+ Abschaltautomatik: bei kochendem Wasser oder leerem Kocher - funktioniert bei meinem Gerät tadellos,
+ robustes, schweres Modell, keine Kleinteile, die abbrechen könnten
+ Drehbarkeit um 360°,
+ Kabel im Boden aufwickelbar,
+ Kalksieb,
+ großes Fassungsvermögen (1,7 l)
+ schnelles Erwärmen,
+ kurze, einfache Bedienungsanleitung mit kostenlosen Übungstexten in vielen Sprachen (z.B. Arabisch, Slowenisch, Urainisch).

Dies sind meine Kritikpunkte:
- Werbung: 35 Sekunden für 200 ml Wasser - aber die Skala beginnt bei 0,5 l, d.h. die 200 ml sind mit dem Kocher nicht abmessbar,
- Kabellänge inklusive Stecker: 70 cm, da musste ich ganz schön Zirkeln, damit der Kocher noch auf seinem Stammplatz stehen konnte (vorheriger Wasserkocher: 1 m).
- Beim Erhitzen der vollen Füllmenge wird der Griff am oberen Ansatz warm - zum Verbrennen reicht es nicht, aber ich finde es nicht angenehm.
- Knopf zum automatischen Deckelöffnen hebt den Deckel nur etwas an: Wer Wasser in den heißen Kocher einfüllen will, muss den Deckel entweder mit geeigneten Hilfsmitteln anheben oder riskiert verbrannte Finger.
- Plastik riecht nach dem Auspacken leicht unangenehm - dieser Geruch verflüchtigte sich innerhalb von 24 Stunden.

Gesamturteil:
Ich schwanke zwischen 3 und 4 Punkten und entscheide mich letztlich für 3.
Gründe:
Der Braun-Wasserkocher ist ein solides Gerät mit nützlichen Funktionen.
Mein bisheriger Wasserkocher hatte fast alle positiven Funktionen auch - bis auf die Kabelaufwicklung. Im Gegensatz zum Braun-Kocher war das Kabel war länger, der Griff wurde nicht warm, der Deckel öffnete sich ganz, er hatte zusätzlich eine Temperaturanzeige - dafür war er ein wenig langsamer und kostete knapp die Hälfte.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2012 6:14 PM CET


Emerald: Die Chroniken vom Anbeginn
Emerald: Die Chroniken vom Anbeginn
von John Stephens
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy, die nach mehr verlangt, 3. Juni 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Kinder Kate, Michael und Emma wurden von ihren Eltern weggebracht, um sie zu schützen. Sie wuchsen in verschiedenen Waisenhäusern auf - eines schlimmer als das andere.
Als sie dann in ein weiteres Waisenhaus nach Cambridge Falls gebracht werden, welches auf einer Insel liegt, beginnt eine spannende Geschichte für sie: Zum ersten Mal seit langer Zeit meinen es Menschen gut mit ihnen - auch wenn es ihnen schwer fällt, sich anderen anzuvertrauen. Beim Erkunden des neuen Waisenhauses finden sie ein Buch, welches ihnen Zeitreisen ermöglicht. Sie werden in eine düstere Vergangenheit der Insel und des Ortes zurückversetzt, die der noch trostloseren Gegenwart vorausging. Dort lernen sie die Kräfte der Magie und alte, magische Wesen kennen.

Doch welche Auswirkungen werden ihre Aktionen in der Vergangenheit auf die Gegenwart haben? Wird es ihnen gelingen, die bösen Kräfte zu besiegen?

Jedoch, man ahnt: Die bösen Kräfte sind nicht besiegt, denn es sollen ja noch 2 Bände erscheinen.

Die Charaktere im Buch werden anschaulich und tiefgründig beschrieben. Emmas, Kates und Michaels Erfahrungen, sich im Waisenhaus durchsetzen zu müssen, spielen immer wieder eine Rolle und werden glaubhaft durchgehalten - auch wenn sich alle drei im Laufe der Geschichte natürlich verändern.
Besonders gruselig sind die Kreischer, die Wölfe und die Salmac-Tar beschrieben. Beim Lesen bekam ich an einigen Stellen Gänsehaut.

Wie andere Rezensent/innen schon schrieben, erkennt man klar die Inspiration des Autors durch Harry Potter, den Goldenen Kompass, die Chroniken von Narnia und den Herrn der Ringe.
Gleichzeitig hat er es geschafft, eine eigene Geschichte zu schreiben, die spannend bis zum Schluss ist.

Ich freue mich auf den zweiten Band!


Lego Spiele 3853 - Banana Balance
Lego Spiele 3853 - Banana Balance

3.0 von 5 Sternen Banana balance, 3. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Lego Spiele 3853 - Banana Balance (Spielzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei "Banana Balance" handelt es sich um ein Spiel zum kleinen Preis, welches daher als Mitbringspiel gut geeignet ist.
Ich habe das Spiel mit 6- bis 7-jährigen getestet.

Der erste Spaßfaktor besteht daran, die Palme aufzubauen: Stamm, Grundplatte, Blätter und Bananen müssen ineinander gesteckt werden. Dies erfordert schon etwas Fingerfertigkeit, sodass Vorschulkinder auf jeden Fall Hilfe benötigen.

Danach gibt es je nach Würfelergebnis unterschiedliche Spielzüge. Man kann Bananen und Blätter ernten oder anhängen oder den Affen klettern lassen. Ziel ist es, die meisten Bananen in seinem Besitz zu haben.
Fällt die Palme zwischen den Spielzügen um, muss man jedoch alle geernteten Bananen abgeben. Dies gibt einerseits dem Spiel immer wieder neue Wendungen und schult den Blick für die Statik des Baumes, andererseits sind gerade ungeduldige Kinder oder Kinder "mit 2 linken Händen" dann schnell frustriert, weil ein kleiner Fehler sehr große Auswirkungen für sie hat.

Fazit:
Gut an diesem Spiel ist, dass es kurzweilig ist, Legofans ihre Freude haben und auch das Aufbauen einen Reiz auf die Kinder ausübt. Die Feinmotorik wird nebenbei geschult.
Leider sind einige Kinder schnell frustriert. Insgesamt steht der Baum auch recht wacklig und die Blätter sind sehr dünn und drohen bei sehr festem Griff, zerknickt zu werden. Auch ein kleines Wackeln führt schnell zum Umkippen der Palme und zum Frust.
Für Kinder mit sehr großen Problemen in der Feinmotorik sind daher klassische, haltbare Legobausteine durchaus geeigneter.

Übrigens sieht die Palme auch als Detail einer Legolandschaft attraktiv aus.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15