Profil für Morelock13 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Morelock13
Top-Rezensenten Rang: 1.128.320
Hilfreiche Bewertungen: 294

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Morelock13

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Stehleuchte Wohnzimmerlampe Leseleuchte Stehlampe Deckenfluter inklusive 7,5W LED
Stehleuchte Wohnzimmerlampe Leseleuchte Stehlampe Deckenfluter inklusive 7,5W LED
Wird angeboten von ETC-Shop GmbH & Co. KG
Preis: EUR 54,50

1.0 von 5 Sternen Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht, 2. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die erste Lieferung kam. Der Versandkarton wurde geöffnet. Der Lampenkarton sah allerdings bereits geöffnet und wieder zugeklebt aus. Weiterhin war der Glasschirm der oberen Leuchte zerstört.
Reklamiert, sofort eine Ersatzlieferung bekommen.
Der Karton sah nun neuwertiger aus, jedoch war auch hier der Lampenschirm zerstört (offenbar durch den schweren Lampenfuss beim Transport). Reklamiert und sofort kam die dritte Lieferung.
Diesmal war nichts kaputt. Lampe zusammengebaut.
Die Stange muss man aus vier Einzelteilen zusammenschrauben.
Leider sind einige Gewinde wohl nicht sauber gearbeitet, sodaß die Stange schief im Fuss steht.
Die Kabel mit Schalter sind direkt an den oberen Leuchten angebracht, sodass die Kabel an der Lampe sichtbar herunterhängen, was optisch nicht sehr schick ist (Ist leider auf dem Hauptproduktfoto nicht zu sehen, sondern nur auf den weiteren Bildern).
Die beigelegten LED-Lampen sind leider viel zu schwach(Bringen ca. nur jeweils die Hälfte der möglichen "Wattzahl").
Werde den Strahler behalten, da für das Kinderzimmer.
Fazit: Reklamationen haben anstandslos geklappt, jedoch würde ich die Leuchte nicht wieder kaufen.


Ganz entspannt im Hier und Jetzt. Tagebuch über mein Leben mit Bhagwan in Poona.
Ganz entspannt im Hier und Jetzt. Tagebuch über mein Leben mit Bhagwan in Poona.
von Jörg Andrees Elten
  Taschenbuch

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Dokument seiner Zeit, 16. Juli 2005
Man merkt dem Buch an, das sein Verfasser lange Jahre für Zeitungen geschrieben hat, d.h. ein sehr gut lesbarer, eingängiger Schreibstil.
Ich habe hier einen Eindruch von der Philosophie von Osho bekommen. Der Eindruch schwankte ständig zwischen erschrecken und bewundern für diesen radikalem Ansatz von "loslassen" & Hingabe. Leider hat die Geschichte immer wieder gezeigt, das sich radikale Ansätze leicht zu totalitären wandeln.
So auch bei der Bhagwan Bewegung. Nicht umsonst fühlte sich Hr. Elten immer wieder an seine Kindheit im dritten Reich erinnert.
Dieses zeigt auch der wenig rühmliche Verlauf der Bhagwan Sekte in Oregon.Es benötigt schon einen außerordentlich starken Charakter, um mit Macht über Menschen verantwortungsvoll umzugehen. Hier ist es Osho nicht gut genug gelungen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Er war halt auch nur ein Mensch.
Fazit: Eindringliche Schilderung von Hr. Elten über seinen Selbsterfahrungstrip in Poona.


Ernährung für ein neues Jahrtausend
Ernährung für ein neues Jahrtausend
von John Robbins
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

130 von 164 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu ideologisch und veraltet, 16. Juli 2005
Ich bin selbst Vegetarier und immer öfter auch Veganer. Und dies aus ethischen Gründen. Ich hatte mir aufgrund vieler positiver Kritiken und Erzählungen auch dieses Buch zugelegt.
Leider bin ich aus folgenden Gründen sehr entäuscht.
1) Das Buch ist zu einseitg: Auf Nachteile/Gefahren einer veganen Ernährung wird nicht eingegangen(B12 Mangel,Schwerere Resorption von pflanzlichem Eisen....)
2) Das Buch wurde 1987 verlegt und seitdem nicht mehr aktulisiert, d.h. alle Studien/Quellen sind von vor 1987, also völlig veraltet.
3) Es werden nur die konvenzionellen, sprich tierverachtenden, Haltungsmoethoden erläutert(wenn man die nicht kennt, sehr erschreckend). Es wird kein Wort auf alternative biologische Haltungsmethoden eingegangen.
4)Für mich sind es zu 50% veraltete Fakten und zu 50% blanke Polemik. Bsp: ...piepsen die erst wenige Stunden alten flauschigen Kleinen mit ihren zarten Stimmen nach ihren Müttern.
Ich persönlich möchte keine Ideologie, sondern Informationen. Diese sagen genug über Tierleid aus.
Außderdem strotzt das Buch nur so von Flipper & Lassie Beispielen. Irgendwann ist es dann genug...
Fazit: Guter Ansatz, leider nicht auf dem aktuellem Stand mit einer riesigen Portion Ideologie.


Der Baader-Meinhof-Komplex
Der Baader-Meinhof-Komplex
von Stefan Aust
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bedrückend gut, 28. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Baader-Meinhof-Komplex (Taschenbuch)
Neuere deutsche Geschichte spannend erzählt. Wer heute Diskussionen über Extremismus, Polizeigewalt, Lauschangriff, Deeskalationsstrategie und der Unschuldsvermutung bei Verdächtigen verstehen will, der kommt um dieses Buch nicht herum. Hier zeigt sich auf beiden Seiten, wie sich Konflikte hochschaukeln, weil beide Seiten Öl ins Feuer gießen. Der Staat schürt in den 60'ern mit zweifelhaften Methoden Ohnmachtsgefühle und beschneidet Bürgerrechte. Aus dieser Atmosphere entwickelt sich langsam aber stetig ein gewaltbereiter Kern samt Mitläufern. Der Staat regiert mit weiterer Gewalt und somit nimmt die Eskalation Ihren Lauf.
Stefan Aust dokummentiert ausführlich und spannend die Ereignisse. Das Buch hat mich sehr erschüttert, vor allem wenn man bedenkt, das das letzte Ereignis(Bad Kleinen) erst ca. 10 Jahre her ist.


Melodien
Melodien
von Helmut Krausser
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Zeitreise, 14. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Melodien (Gebundene Ausgabe)
Das dritte Buch das ich von Krausser lese und der dritte Treffer.
Erst schreckten mich die fast 900 Seiten etwas ab. Das Buch hat zwei Handlungstränge, die sich zum Schlussen treffen. Man reist durch die Vergangenheit Richtung Gegenwart. Viele spannende Episoden beinhaltet dieses Buch. Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, ist das Schicksal des Fotografen am Ende des Buches. Dieses konnte ich nicht wirklich nachvollziehen und war in seiner Konsequenz etwas zu drastisch um für mich glaubwürdig zu sein. Ansonsten klasse Unterhaltung bei der ich etwas über die Musik gelernt habe.


Macht und Ohnmacht. Amerika und Europa in der neuen Weltordnung.
Macht und Ohnmacht. Amerika und Europa in der neuen Weltordnung.
von Robert Kagan
  Gebundene Ausgabe

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die andere Meinung..., 1. April 2003
hat mich interessiert. Als erstes las ich Emmanuel Todd.Um aber ein kompletteres Bild zu bekommen, entschied ich mich für einen der angeblichen Vordenker der Regierung Bush.
Ich gebe zu, ich tat mich sehr schwer mit dem Buch. Während Kagan am Anfang noch versucht, den unterschiedlichen Ansichten USA/Europa auf den Grund zu gehen, driftet das Buch zum Ende immer mehr in ideologisches Geschwaffel ab. Viele Aussagen sind einseitig und gehen nicht in die Tiefe, im Gegensatz zu Todd, der wenigstens versucht seine Sicht stichhaltig zu argumentieren. Wer in Verhandlungsbereitschaft ein Signal militärischer Schwäche sieht, der hat schon ein Weltbild, daß mich mehr an das Neandertal erinnert als an das 21. Jahrhundert. Es sollte sich aber jeder ein Bild über das Denken der Bush Administration machen und dieses Buch zeigt offenkundig einige Schwachpunkte in der Argumentationskette auf. Also lesen, auch wenn es weh tut.


Weltmacht USA: Ein Nachruf
Weltmacht USA: Ein Nachruf
von Emmanuel Todd
  Taschenbuch

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat er wieder die Zeichen der Zeit erkannt?, 19. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Weltmacht USA: Ein Nachruf (Taschenbuch)
Zugegeben, ich bin auch sehr skeptisch gegenüber vielen Thesen dieses Buches. Ich war hin- und hergerissen zwischen "Das möchte ich glauben" und "Das kann ich nicht glauben". Klar sprechen einige Fakten wie das große Handelsbilanzdefizit dafür, daß die jetztige Politik der USA auf Dauer einfach nicht zu finanzieren ist. Aber gleich einen Zusammenbruch des Systems daraus ableiten?! Bisher haben sich die USA äußerst "flexibel" verhalten, wenn es darum ging sich zu wandeln um einen Vorteil daraus zu ziehen. Wird es Ihnen diesmal wieder gelingen, oder wird Emmanuel Todd Recht behalten? Immerhin hat er ja schon 1976 den Untergang des Sowjetimperiums erkannt-damals wollte das bestimmt auch keiner glauben...
Mein Fazit:Wechselbad der Gefühle- ein unterhaltsames Sachbuch, was ja an sich schon recht selten ist. Also einfach lesen und selber eine Meinung bilden


Blutprinzessin
Blutprinzessin
von Jean-Patrick Manchette
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,80

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klasse Fragment, 23. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Blutprinzessin (Taschenbuch)
Tja, wenn man die düsteren, französichen Krimis mag, so wie ich, findet man hier wieder eine tolle Geschichte. Diesmal etwas komplexer als die anderen Krimis, jedoch war diese Story als eine Art Mehrteiler geplant. Tja, leider hat das Schicksal dem Autor einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er starb an den Arbeiten zu diesem Roman. Deshalb endet die geschriebene Fassung auf ca. Seite 179. Wie die Geschichte weitergeht erfährt der Leser als Zusammenfassung aus den verbliebenen Notizen. Dieser Roman ist also eher etwas für Fans des Autors, wobei der vollendete Teil durchaus sehr spannend ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 23, 2011 11:43 PM CET


Schachmatt. Roman
Schachmatt. Roman
von Stephen L. Carter
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu lang, zu selbstgefällig, 29. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Schachmatt. Roman (Gebundene Ausgabe)
Schade. Eigentlich hätte es ein ganz spannender Thriller werden können. Der Autor kann gut schreiben und die Geschichte ist eigentlich sehr gut aufgebaut. Leider läßt die Spannung dann doch gehörig nach, weil ganze Passagen nur über den armen, schwarzen, unterdrückten, in Selbstmitleid zerfliessenden Protgonisten geschrieben sind. Ist mir persönlich einfach zu selbstgefällig. Klar ist die wohl noch immer vorhandene Benachteiligung der schwarzen Amerikaner ein wichtiges Thema, man muss es aber nicht Gebetsmühlenartig wiederholen. Ca. 300 Seiten weniger hätten dem Buch nur gutgetan.


Das Licht brennt ein Loch in den Tag
Das Licht brennt ein Loch in den Tag
von Wilhelm Genazino
  Gebundene Ausgabe

5 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig, 9. Januar 2003
Auch ich habe, wie so viele, zuerst das Buch "Ein Regenschirm für diesen Tag" gelesen, daß ja hochgelobt wurde. Mir hat es sehr gut gefallen. Daraufhin habe ich dieses Buch gelesen, oder vielmehr bis zur Hälfte gelesen. Ich fand die Idee sehr originell, jedoch waren die einzelnen Abschnitte für mich zu fragmenthaft um mich bei der Stange zu halten. Das Buch mag ja litararisch ganz doll sein, für mich sind es aber nur bedeutungslose Beschreibungen, die auf Dauer einfach langweilen.
Sorry, aber für dieses Buch nur 2 Sterne...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4