wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Kindle-Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kindle-Kunde
Top-Rezensenten Rang: 67.187
Hilfreiche Bewertungen: 490

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kindle-Kunde "DJC"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
1987
1987
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 11,66

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ewiger Rockklassiker, 3. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: 1987 (Audio CD)
Für dieses Album und dem darauffolgenden Superstardom mußte Sänger David Coverdale viele lange Jahre warten, nachdem er in den 70ern dieses Gefühl zum erstenmal als DEEP PURPLE Mitglied erfahren durfte. Nach dem Purple Split kam eine jahrelange Durststrecke. Mit den Mitgliedern der ersten Whitesnake Phase zelebrierte er bluesigen Hardrock.Doch außer in der Heimat und in Japan waren die Erfolge recht bescheiden. Einen ersten Kurswechsel gab es mit der Slide It In LP von 1984. Mit neuen Bandmitgliedern wurde der Sound heavier. Zum U.S. Remix dieser Scheibe steuerte der nachträglich angehäuerte John Sykes für die damalige Zeit moderne Gitarrenspuren bei. Auf der Tour war dieser dann alleiniger Gitarrist und Whitesnake klangen ab nun,wie eine andere Band. Man war gespannt,wie der Slide It In Nachfolger klingen würde. Doch es dauerte lange drei Jahre des Wartens bis dieser veröffentlicht wurde. Stimmbandprobleme,die Suche nach einem neuen Drummer und Differenzen innerhalb der Band waren die Gründe. Das Team Coverdale/Sykes erwieß sich als Volltreffer! Zusammen komponierte sie die besten Songs ihrer Karriere. Highlight ist die Hardrockhymne In The Still Of The Night, basierend auf einem alten Ritchie Blackmore Riff, aber sehr Lep Zep mäßig ist und Coverdale mußte sich später gerade von Robert Plant viel Häme anhören. Der Höhepunkt dieses Liedes ist das sphärische Mittelstück mit seinen Streichereinlagen,die aus den Keyboards von Don Airey stammen,dazu ein räudiger David Coverdale und John Sykes mit einem genialen Solo. Ebenfalls atemberaubend ist sein Solo in Cryin In The Rain, er spielt es so,wie auf der Slide It In Tour. So genial, daß mir die Tränen kommen. Wie gesagt, die Songs sind auf allerhöchstem Niveau. Dazu gab es noch zwei weitere Hitsingles,die Ballade Is This Love und das Remake von Here I Go Again,wobei Adrian Vandenberg das Solo beisteuerte. Ebenfalls als Single erschien das groovige Give Me All Your Love,auf der Singleversion durfte dann Tourgitarrist Vivian Campbell ein neues Solo dazuspielen. Sehr knallig sind Bad Boys,Children Of The Night und Straight For The Heart ist trotz seiner Melodien im Uptempobereich. Wunderschöne Balladen sind Looking For Love und Don t Turn Away. Bei dieser Platte stimmt einfach alles,die Songs,die Performance,die Produktion und die Covergestaltung. Leider feuerte Coverdale nach den Aufnahmen die ganze Band und heuerte stattdessen eine AllStarBand an,die zwar live überzeugen konnte,doch das Nachfolgealbum Slip Of The Tongue kam nicht an dieses Meisterwerk heran.John Sykes gründete seine eigene Band BLUE MURDER,später dann SYKES und konnte nur noch stückweise dieses hohe Niveau erreichen. Was bleibt ist die Hoffnung,daß sich die beiden doch noch irgendwann wieder zusammenraufen werden,auch wenn es momentan nicht danach aussieht.


Wicked Sensation
Wicked Sensation
Wird angeboten von skyvo-direct
Preis: EUR 17,42

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen George Lynch`s erstes Soloalbum, 3. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Wicked Sensation (Audio CD)
Nachdem sich Ausnahmegitarrero George Lynch endgültig mit Sänger Don Dokken überworfen hatte, gründete er seine eigene Band LYNCH MOB. Zur ersten Formation,die auch Wicked Sensation einspielte, gehörten u.a. auch DOKKEN Drummer Wild Mick Brown und Sänger Oni Logan. Dieses Album erschien 1990 und wurde hochgelobt. Lynch läßt sein ganzen Können aufblitzen und auch die meisten Songs konnten überzeugen. Leider gab es auch ein paar Lückenfüller. Trotz allem ist es ein Highlight des "Hair Metals". Wäre dieses Album ein paar Jahre früher auf den Markt gekommen. so wäre es ein Hit geworden. Wer auf DOKKEN`s Back For Attack steht.wird ebenfalls dieses Album lieben. Leider verkauften Lynch Mob nicht genug Exemplare, nach der Tour wurde Oni Logan gefeuert und in den folgenden Jahren gaben sich die Mitmusiker gegenseitig die Klinke in die Hand. Songtechnisch gesehen ist dies das beste LYNCH MOB Album.


No Roots
No Roots
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stark!, 30. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: No Roots (Audio CD)
Ich kann meinem Vorredner überhaupt nicht zustimmen! Wer hätte gedacht,daß sich diese Band wirklich solange hält? Das geht wirklich nur mit Qualität und Faithless haben ja auch ihren eigenen Stil gefunden, deshalb wird man einen Faithlesssong auch immerwieder erkennen. Das finde ich positiv. Und Mass Destruction,welcher der Dancehit des Albums ist,ist damals bei Veröffentlichung wirklich nicht zeitgemäß gewesen mit seinen hektischen Beats. Insgesamt ist das Album von der Stimmung her ein wenig düsterer als die anderen,doch ist es ein wirklich tolles geworden und man kann auch immer wieder Neues im Sound entdecken. Volle Punktzahl für mehr Gerechtigkeit!


Blue Highway
Blue Highway
Wird angeboten von First Box
Preis: EUR 20,07

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodic Rock at it`s best, 30. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Blue Highway (Audio CD)
Nach dem sehr gelungenen "Some Tough City" Soloalbum,legte Tony Carey mit Blue Highway noch einen drauf. Für damalige Verhältnisse topmodern produziert und kommerziell ausgerichtet. Vor allem die ersten drei Songs sind echt der Hammer und sind schon alleine ihr Geld wert. Absolut bester Melodic Rock mit leicht poppigem Einschlag. Das sind auch die rockigsten Titel, der Rest ist poppiger und auch die Ballade darf natürlich nicht fehlen. Alle Daumen hoch!!!!!!


Time Bomb
Time Bomb
Preis: EUR 8,61

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3 Bluesladies treffen aufeinander, 14. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Time Bomb (Audio CD)
Wow,da hat sich ein tolles Trio zusammengetan! Hier wird Teamwork großgeschrieben. Alle Ladies dürfen bei je 3 Songs die Leadvocals übernehmen und teilen sich bei In The Basement diese gemeinsam. Der Opener ist ein Instrumental aus der Feder von Foley,die auch als Executive Producer mit auftritt. Neben Eigenkompositionen gibt es auch alte Soul/Funkklassiker im moderneren Bluesgewand intepretiert. Zu dieser CD gibt es auch eine Tournee von den Dreien,die unter dem Bluescaravan Motto fungiert. Ich habe sie live gesehen und es war der Hammer! Vor allem hat mir Deborah Coleman unheimlich gut gefallen. Ihre Art von Blues und das,was sie gitarristisch und stimmlich drauf hat, gefiel mir am besten. Auf dieser CD wird ihr Können nicht wirklich gezeigt. Also,auch die Solo CD`s antesten. Sue Foley gehört zu den etablierten Bluesladies, ihre Stimme ist sehr "amerikanisch,countrylastig" und trifft nicht immer die richtigen Töne. Bei einigen Songs muss das auch so sein, manchmal nervt es auch ein wenig, dafür ist sie auf der Gitarre ebenfalls sehr gut. Ihr Stil ist auch "traditioneller" als der von Coleman. Roxanne Potvin,auch aus Kanada, ist das Nesthäschen, ihre Stimme ist "angenehmer" als die von Foley, gitarristisch noch nicht ganz so gut, wie die beiden anderen. Ich glaube,diese CD soll einfach Spaß machen und vermitteln. Kann auch gut mit einigen Stücken für eine Party taugen. Wer die Ladies besser kennenlernen will, muß wie gesagt, die Soloscheiben sich anhören.


Goa-Head Vol.2
Goa-Head Vol.2

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abgefahren, 6. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Goa-Head Vol.2 (Audio CD)
Dieser Sampler gehört zu den Besten,was als GOA veröffentlicht wurde. Mann, waren das geile Zeiten!


Curdled
Curdled

5.0 von 5 Sternen Soundtrack mit Latin Musik, 6. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Curdled (Audio CD)
Curdled ist ein Film,der glaube ich,nie in unsere Kinos kam. Er erzählt die Geschichte von irgendeiner Putzkolonne. Den Soundtrack kenne ich aber schon seit vielen Jahren und,wer gerne Latin Musik hört, soll hier zugreifen. Es gibt viele verschiedene Sounds. Neureres,wie z.B. El Talisman von Rosanna, aber auch Instrumentales mit Twang Gitarre oder alte Folkloreaufnahmen (z.B. im Rumba Stil) oder mal auch Mariachi. Super Sommer CD!


Hot Rail (Re-Release)
Hot Rail (Re-Release)
Wird angeboten von jazzfred1975
Preis: EUR 8,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heißes Eisen, 5. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Hot Rail (Re-Release) (Audio CD)
Hot Rail ist die logische Fortsetzung von The Black Light. Calexico schaffen es, ihren Stilmix sogar in einem kleinen Hit (Ballad...) unterzubringen. Die Wüste lebt weiter, bis zu Hot Rail könnten alle CD`s,auch die inoffiziellen,Soundtracks zu Spaghetti Western oder irgendwelchen Outlaws und Desperatos Filmen sein.


The Black Light
The Black Light
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 17,91

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wüste lebt, 5. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Black Light (Audio CD)
Die Giant Sand Rhythm Section mit ihrem zweiten Output und eigentlich ersten offiziellen Release. Burns und Convertino experimentieren gekonnt mit Mariachi,Rock,Folk,Blues,Americana und ein wenig Jazz. The Black Light ist eigenwillig und hat Kultstatus. Zu dieser Zeit gab es auch noch diverse inoffizielle CD`s,die es meistens nur auf Konzerten zu kaufen gab. Der Nachfolger Hot Rail ist ebenfalls aus dem gleichen Holz geschnitzt und damit endet für mich der Indie Kultstatus dieser Band. Die Alben danach schafften es sogar in die Hitparaden,doch der Mariachi Sound ging verloren.The Black Light und Hot Rail lassen einem die Hitze der Arizona Wüste spüren.


Oyster
Oyster
Preis: EUR 16,87

5.0 von 5 Sternen Nimmt einen mit in eine andere Welt, 4. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Oyster (Audio CD)
Mit dieser CD (ihre zweite) hat Heather Nova zwar nicht den ganz großen,aber doch einen gewissen Durchbruch geschafft. Allein diese Stimme! Da muß man alles stehen und liegen lassen und lauschen. Diese Stimme und die Songs tragen einen weit weg, am liebsten dahin,wo Heather aufgewachsen ist,nämlich in die Südsee! Mit Walk... hatte sie einen kleinen Hit, es ist auch einer der wenigen schnelleren. Der Rest ist überwiegend slow. Als sie damals auf Tournee war,spielte Heather in kleinen Clubs,die aber alle gerammeltvoll waren.Für mich war das damals ihre beste Phase. Vergeßt Katie Melua (kann ich echt nicht leiden) oder alle anderen Trullas,die sich in den Hitparaden tummeln. Heather Nova ist die Königin der Sensüchte!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12