Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More calendarGirl Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für JJT > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JJT
Top-Rezensenten Rang: 73.438
Hilfreiche Bewertungen: 187

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JJT

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Canon Legria HF R68 ( Flash-Speicher/Speicherkarte,1080 pixels )
Canon Legria HF R68 ( Flash-Speicher/Speicherkarte,1080 pixels )
Preis: EUR 244,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, 30. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe lange pausiert, weil meine alte Cam den Geist aufgegeben hatte. Ich komme von einer Panasonic NV GS-17.
Die hatte leider kein echtes 16:9. Daher machte das direkte anschauen auf einem 55" LCD nicht wirklich viel Spaß.
Das ist nun anders. Die R68 ist ja baugleich mit der R606 und R66. Für mich war allerdings der Weitwinkelaufsatz wichtig und da ich keine Lust hatte, den als Zubehör separat zu erwerben (passt auch bei den Schwestermodellen), war die R68 genau richtig für meine Zwecke. Ich filme hauptsächlich Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Daher war ich megagespannt, wie sich das bei miesem Kunstlicht so verhält. Antwort: besser als ich erwartet hatte. Allerdings muss man etwas rumspielen. Die Lichtempfindlichkeit ist naturgemäß begrenzt. Das Objektiv ist aber gar nicht schlecht, deshalb kann man mit etwas Übung gute Ergebnisse erzielen. Dafür sollten aber die Autofokusoptionen abgeschaltet werden. Wenn die Gesichtserkennung mitläuft gibts Stress. Ich verwende AVCHD mit 50p. Gibt zwar fette Dateien, aber das Ergebnis ist prima.
Um das klarzustellen: bei gedämpftem Licht steigt das Rauschen (Körnung) stark an. Das ist physikalisch bei der hier verwendeten Technik einfach ein stückweit vorgegeben. Trotzdem der Tipp: alles mal ausprobieren. Ich bin für meine Zwecke zufrieden. Hab mit noch die
SanDisk Extreme Pro SDHC 32GB dazugeholt. Das reicht für über zwei Stunden aus. Einen Ersatzakku sollte man sich auch noch kaufen. Der Originalakku reicht gerade mal fürs Einschalten und zweimal durchs Menü blättern. Die (Foto)kamerafunktion sollte man lieber nicht verwenden. Die ist Käse. Eine ordentliche Aufnahme ist schon echt schwierig. Dafür kauft man aber auch keine Video- sondern eine Fotokamera.
Insgesamt ist die R68 eine prima Videocam für (ambitionierte) Hobbyfilmer.
Hinweis: das Klappern was viele monieren ist normal. Der Hinweis steht in der Anleitung. Lesen lohnt ;-). Das hat nix mit schlechter Qualität zu tun.


The Purple Album (Deluxe Edition)
The Purple Album (Deluxe Edition)
Wird angeboten von B68 Solutions
Preis: EUR 17,49

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt, 15. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Purple Album (Deluxe Edition) (Audio CD)
Tja, das war ja klar. Die Pros und Cons streiten mal wieder mehr oder weniger. Eins vorweg: wer die Originalscheiben kennt, wird definitv nicht enttäuscht, denn das ist keine Coverband sondern Coverdale. Er hat einen guten Teil der Songs geschrieben/mitgeschrieben (wer weiß schon dass das Originalriff von Mistreated beispielweise von DC stammt - :-)). Die Produktion ist maximal trocken und sehr direkt. Aber genau das ist der entscheidende Punkt. Stelle sich mal einer die alten Purplesongs mit dem zugematschten Snakesound der letzten Jahre vor. Nein danke!
Wer Tiefbass sucht muss sich was anderes anhören. Der Drumssound von TA ist wie immer - ultradirekt und nicht groß aufgebläht. Muss auch nicht, da er wahrscheinlich der Dummer mit dem härtesten "Anschlag" ist. Wer mich am meisten überrascht ist Joel Hoekstra. Alter Schwede! Hab letztens eine Clinic von EV gesehen. Keine Chance für den guten Eddi. Und was noch überrascht - Reb Beach ist ein super guter Sänger . . Über die Songs muss man nicht viel sagen. Die Umsetzung ist für meinen Geschmack genau das was DC im Sinn hatte - eine Verneigung vor den alten Kollegen. Bestes Beispiel: Holy Man, das er im Original ja gar nicht gesungen hat und bei dem er wirklich klasse klingt - nix rasselnde, gepresste Stimme. Ich glaube Glenn Hughes wird ihm da nicht böse sein. Und Sail Away ist einfach nur schön und auch ganz anders. Für mich ist Comin' home insgesamt der beste Track, da der Song krass an Härte gewonnen hat und wirklich abgeht wie die berühmte S..! Alles subjektiv natürlich. Vielleicht ein- zweimal hören. Für Fans passt's allemal.
P.S. Übertriebene Effekte kann ich nicht finden. Soundeffekte ja, Effekte im produktionstechnischen Sinne nein.


Huawei Ascend G620s Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Display, 8 Megapixel-Kamera, 8GB Interner Speicher, Android 4.4) schwarz
Huawei Ascend G620s Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Display, 8 Megapixel-Kamera, 8GB Interner Speicher, Android 4.4) schwarz
Wird angeboten von MGH Wireless
Preis: EUR 128,00

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt . . ., 9. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe wochenlang recherchiert, unzählige Rezensionen gelesen, alles auf links gedreht was mit Smartphones in der preislichen Mittelklasse (für mich bis max.200,-€) zu tun hat. Am Ende war ich leicht genervt. Ergebnis meiner Bemühungen war letztendlich das Huawei G620s. Warum?

- 5" Display
- mind. HDready Auflösung
- mind. 1Gb RAM
- mind. 8GB ROM
- SD Card fähig
- mind. 8MP Kamera
- LTE
- NFC
- möglichst aktuelle Androidversion
- insgesamt positives Nutzerfeedback

Damit gibt es nicht mehr soviele Möglichkeiten. Motorola kam nicht in Frage - selbst hatte leider schlechte Erfahrungen gemacht.
Samsung war nach negativen Erfahrungen im Bekanntenkreis auch nicht in der Auswahl. Da mir die Kamera nicht so wichtig ist . . kein Problem. Bisher nutze ich ein Huawei Y300, was natürlich rein technisch gesehen sehr basic ist. Von der Größe mal ganz abgesehen.
Das g620s ist da schon eine Umgewöhnung. Die Einrichtung war langwieriger als erwartet was aber wohl eher an mir in Verbindung mit der älteren Androidversion 4.1 und einer älteren EMUI liegt, an die ich mich beim Y300 einfach gewöhnt habe. Die Funktionstasten des G620s sind beispielweise anders belegt. Wenn man das nicht weiß . . .
Nachdem ich alle gewünschten Apps installiert hatte und die 4GB SD im Schacht war, gings an testen. Das Display ist klasse. Man muss allerdings sagen, wer Full HD a la Sony TV erwartet, wird enttäuscht. Trotzdem alles soweit scharf und auch hell genug. Die Empfindlichkeit des Touchpads ist für mich super. Die vorinstallierten Apps tun nicht weh.
Schade, leider gibt es das Profile Widget nicht mehr, da im G620s die EMUI 2.3 läuft. Das wurde wohl leider weggespart.
Die Kamera ist ok, macht super Schnappschüße, allerdings muss man schon eine extrem ruhige Hand haben, um ein wirklich scharfes Bild zu erhalten. Die Auflösung ist da nicht das Problem, eher dr Autofokus. Bei schlechten Lichtverhältnissen sollte man die eingebaute Leuchte benutzen, sonst wird's extrem körnig. Oder besser eine richtige Kamera verwenden.
Video funktioniert gut, sehr schnelle Bewegungen sollte man sich jedoch sparen. Anosnsten ist das Bild für den Hausgebrauch wirklich gut.
Der Akku ist für mich das Highlight - sehr sehr gut. Das liegt wohl weniger am Akku selbst (2000mA) als am Powermangement und der Tatsache, dass das G620s bereits mit 64bit arbeitet, was offensichtlich der Effektivität des Qualcomm 4Core zu Gute kommt. Richtig spannend wird das mit Android 5. Mal sehen ob es jemals ein Update geben wird. Den Akku hab ich vor 2 Tagen geladen, bei zugeben nicht allzu intensiver Nutzung sind noch 65% Ladung vorhanden. Prima!
Was mich leicht nervt ist die Tatsache, dass es für das G620s derzeit wenig sinnvolles Zubehör gibt. Gescheite Flipcases sind rar, einzig Displayfolien sind leicht erhältlich. Die benötigt man auch, da die Displayoberfläche förmlich nach Fingerprints schreit. Damit kann ich aber leben, da die Kratzempfindlichkeit offensichtlich nicht so groß ist. Mal abwarten, wie das in 6 Monaten aussieht. Die Rückseite fühlt sich klasse an. Plastik in Lederoptik. Gar nicht so doof. Zumindest angenehm anzufassen.
NFC hab ich noch nicht verprobt. BT 4.0 klappt 1A. OTG mit Adapter muss ich noch checken. Angeblich kriegt man das hin. Mal abwarten. Insgesamt genau was ich wollte. Macht Spaß, ist bezahlbar und ich kann LTE nutzen.


Radio-Einbauset für Ford KA ab 09/1996 bis 09/2008 #6127S2_W#
Radio-Einbauset für Ford KA ab 09/1996 bis 09/2008 #6127S2_W#
Wird angeboten von Anke-L-Versand Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,95

3.0 von 5 Sternen zwiespältig . . ., 9. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bestellabwicklung war gut, allerdings entspricht das Produkt nicht zu 100% den Erwartungen.
Optisch passt es. Der Kabeladapter ist auch prima - kein Problem. Gleiches gilt für den Antennenadapter.
Die Blende jedoch passt definitiv nicht. Das liegt weniger an der Form selbst - die ist korrekt. Die unteren Befestigungslaschen finden im Ka, zumindest BJ. 2005, keinen Gegenpart. Die Blende lässt sich somit nicht befestigen d.h. sie rastet nicht ein.
Ich musste an der Unterseite tatsächlich per Schraube für Halt sorgen, was extrem ärgerlich ist. Die Aussparung für den "Airbagknopf" ist übrigens kein Problem. Sitzt zwar nicht völlig wackelfrei, sitzt aber und kann nicht rausfallen.
Mag sein das es bei älteren Baujahren kein Problem gibt, beim 2005er passt es halt nicht, daher insgesamt leider nur 3 Sterne . . .


Deep Purple - Perfect Strangers Live
Deep Purple - Perfect Strangers Live
DVD ~ Deep Purple
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scheunenfund, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Perfect Strangers Live (DVD)
Ich bin ein sogenannter die-hard Fan, zugegeben. Ich habe mich gefreut wie Bolle als die DVD am Freitag geliefert wurde (hat durch Streik leider 5 Tage gedauert).
Die DVD ist klasse - keine Frage. Die Jungs haben Spaß - die Show ist sehr minimalistisch und das ist gut so. Deep Purple haben es noch nie nötig gehabt mehr mit Show als den Songs zu überzeugen.
Also alles gut? Nun ja, die Bildqualität ist ok, der Sound ebenfalls. Was mich stört, ist das arg unsaubere Spiel von Ritchie Blackmore. Mag dem Momentum geschuldet sein. Ist aber schade, weil er es besser kann, siehe das 95er Rainbow Konzert.
Das Ian Gillan "mal wieder" heiser ist, wundert mich nicht. Nach der einjährigen Black Sabbath Party (eigene Aussage) ist die Stimme sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Insgesamt macht er seine Sache aber richtig gut. Alles in allem ein geiles Konzert und ein Zeitzeugnis aus den guten alten Tagen.
Beamt mich zurück in's Jahr 1985, als ich die Jungs in Mannheim auf dem Maimarkt gesehen habe. Ach was war das schön . . . .
Einlegen, aufdrehen, genießen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2015 9:17 PM MEST


Ritchie Blackmore's Rainbow - Black Masquerade
Ritchie Blackmore's Rainbow - Black Masquerade
DVD ~ Ritchie Blackmore

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen na endlich, 5. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
. . . hat ja eine Weile gedauert bis dieses Konzert mal endlich offiziell veröffentlich wird.
Lieferung: wie immer korrekt und schnell.
Ton: ok, nicht perfekt, aber eben live und nicht overdubbed o.ä. Die Überlagerung bei Spotlight kid wurde ja schon angesprochen.
Technischer Fehler. Für mich aber keinen Abzug wert. Ansonsten ist es mir so lieber als wenn's aufpoliert wäre. Mit allen (Lautstärke)Fehlern.
Bild: entspricht der damaligen Zeit - insgesamt sehr gut.
Performance: mindestens acht Sterne. Allein das Zusammenspiel von Dougie White und Greg Smith ist phänomenal. Man kann der Kerl (GS) gut singen.
Über Dougie White braucht man nichts zu sagen. Habe ihn vor ein paar Jahren mit Cornerstone live erlebt. Unglaublich.
Allein der Einstieg(schrei) bei Ariel nach dem (Fast)stop im Mittelteil (nachdem Candice ihren Auftritt hatte). Das soll mal einer nachmachen!
Paul Morris Frisur kommentiere ich mal lieber nicht . . spielerisch ist er ohne Zweifel Extraklasse.
Mit Chuck Bürgi tue ich mich seit jeher schwer. Sein Spiel ist mir zu . . gleichförmig.
Dann lieber das Original (Cozy Powell [R.I.P.] oder Bobby Rondinelli).
Ritchie Blackmore ist mal wieder er selbst. Er spielt mit Spaß und tatsächlich, ab und zu grinst er
(z.B. als Dougie falsch in die zweite Strophe von Still I'm sad einsteigt)! Sehr cool.
Manchmal merkt man das er gerne etwas schneller gespielt hätte (Burn). Die anderen haben sich aber stoisch an das besprochene Tempo gehalten.
Trotzdem merkt man - RB ist der Chef im Ring. Einzig mit der ungewohnt aktiven, umtriebigen Performance von Dougie White tut er sich schwer.
Das gab's bei Dio, Turner und Bonnet (schon gar) nicht.
Ich liebe diese Besetzung und ganz ehrlich, ich habe RB bis heute nicht verziehen, dass er 1997 "einfach" aufgehört hat Rock zu machen.
Das hätte noch ganz groß werden können. Trotzdem hat er mich und mein eigenes Gitarrenspiel enorm beeinflusst.
Schade und gerade deshalb - volle Punktzahl.


Live at Sweden Rock Festival
Live at Sweden Rock Festival
Wird angeboten von A2Z Entertains
Preis: EUR 14,36

5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Sweden Rock Festival (Audio CD)
Ich bin Triumph-Fan seit nunmehr 30 Jahren. Leider hatte ich nie die Gelegenheit, die Jungs mal live zu erleben (waren leider bis auf einmal nie mehr in Europa).
Umso schöner war es, als ich las, dass Triumph auf dem Sweden Rock Festival spielen und das Ganze gefilmt würde.
Yippie - nun liegt das Ergebnis vor und ich bin trotz aller Skepsis total begeistert. Warum?
Die Zeit hat sicher Ihre Spuren hinterlassen - trotzdem spürt man sofort den "Geist von Triumph" und den offensichtlichen Spaß, den die Jungs hatten.
Das ist erstaunlich wenn man bedenkt, dass man sich jahrelang nicht hat in die Augen schauen können. Und nicht nur das, es wurden Prozesse geführt etc.
Vertrauen geht anders. Trotzdem hat man sich aufgerappelt und das Ergebnis ist außergewöhnlich.
Das Stage-acting hat sich natürlich etwas "verlangsamt". Spielerisch und dynamisch geht es aber ordentlich zur Sache. Rein spieltechnisch ist einiges sogar besser als früher.
Speziell Rik Emmett spielt viel souveräner (und stellenweise einfach sauberer)- dafür nicht mehr so intuitiv. Passt aber!
Die Stimmen sind hörbar gealtert was allerdings kaum stört, da man erst garnicht versucht, die hohen Lagen um jeden Preis zu erreichen. Rik Emmett nutzt mehr als früher die Kopfstimme.
Und bei ihm klingt's gut. Gil Moore? Dafür das er 15 Jahre (seit der Edge of Excess) weder gesungen noch Schlagzeug gespielt hat - Respekt!
Alles ist stimmig und entspannt. Wohl auch, weil die Instrumente 2 Halbtöne runtergestimmt wurden.
Ich genieße einfach diese DVD. Triumph wird aller Vorausicht nach nie wieder live auftreten. Hier hat man ein "aktuelles" Zeugnis Ihrer Fähigkeiten.
Zumal der Sound echt gut ist. Ausnahme: leider klingen die Drums immer noch nach 1983.
Was soll's, einlegen, aufdrehen und genießen. 5+ Sterne.


Made in Japan (2cd+Dvd Deluxe Edition)
Made in Japan (2cd+Dvd Deluxe Edition)
Preis: EUR 17,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gar nicht so schlecht, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
War extrem skeptisch ob der vielen negativen Kommentare.
Trotzdem bestellt und insgesamt zufrieden. Warum? Der Sound ist gut, das Bild der DVD ist i.O.
DIe Performance ist klasse. Allein Brian Tiichy ist die DVD Wert. Das DC nicht mehr so klingt wie 1985 war klar.
Klar war auch, dass die Gesangsspuren bearbeitet sind. Da wurden reichlich Overdubs eingebaut. Ist mir aber egal.
Denn das Ergebnis klingt gut. Man sollte nicht immer mit dem gehobenen Zeigefinger durch die Gegend laufen sondern einfach mal zurücklehnen und entspannen. Wer über die Härte und den Bombast meckert, hat die letzten 10 Jahre verschlafen. Denn diesen Stil pflegen Whitesnake schon länger (im Grunde seit 1985 mit Ausnahme der "Whitesnake-DC-Solo" Alben aus den 90ern). Ergo: hinsetzen, aufdrehen und gut is.


Baseline Connect Radioblende
Baseline Connect Radioblende
Wird angeboten von meins24*de
Preis: EUR 9,20

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Baseline Connect Radioblende (Elektronik)
Superschnelle Lieferung, gute Passgenauigkeit, leicher Einbau und guter Preis.
Absolut empfehlenswert wenn das Originalradio im Xsara Picasso einem neuen DIN-Radio weichen soll.


Now What?! (Limited Edition)
Now What?! (Limited Edition)
Preis: EUR 4,99

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quo vadis?, 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Now What?! (Limited Edition) (Audio CD)
Das wird eine kontroverse Diskussion werden :-) . . habe Now what?! seit gestern zweimal durchgehört.
Was als erstes auffällt: back to the roots. Das fängt bei der Anordnung der Instrumente an - Gitarre links, Orgel rechts und gut.
Das geht weiter beim Sound - die Orgel klingt richtig fett nach 70er. Endlich! Mich hat der Sound auf Bananas und Rapture schon immer irgendwie gestört.
Jetzt weiß ich was gefehlt hat. Die Drums sind schön trocken und echt groovy. Und durch die runtergestimmte Gitarre klingt alles etwas dunkler. Gut!
DP zitieren auf NW?! reichlich aus den Gründertagen, ob es hier und da an Kansas aus den 70er erinnert, ein Hauch von The Doors durchschimmert oder eben nach DP selbst quer durchs Spektrum. Eine geile Mischung.
Ian Gillan hat erkannt, das er mit Ende 60 nicht mehr so rumkreischen kann und das tut der Musik unheimlich gut. Ob man nun Fan des typischen zweistimmigen Gesangs von IG ist, ist Geschmackssache. Eine Gesangslinie weniger in dieser Art hätte es auch getan.
Anyhow - NW?! klingt von vorne bis hinten rund, wobei ich sagen muss, dass die Vorabsingle den Eindruck des Albums durch die Edits etwas in die falsche Richtung gelenkt hat. Die ungeschnittenen Versionen sind viel besser - das Solo bei Hell to pay ist echt klasse und in der ersten Hälfe so garnicht Steve Morse.
Die Songs auf NW?! werden niemals im regulären Radio gespielt werden - keine Chance. Ich würde nie soweit gehen und NW?! mit irgendeinem anderen DP Album vergleichen. Meilenstein? Nun gut, es ist das beste DP Album seit Purpendicular, ohne Frage. Warum? Weil DP sich null um Trends oder Einflüsse von außen kümmern sondern spielen, worauf sie Bock haben. Gerade das finde ich super. Und dann die Texte von RG und IG :-).
Mir gefällts NW?!, nur ganz sicher werden viele damit nicht klarkommen, weil eben keine Hooks a la Highway Star oder Perfect Stranglanglers dabei sind und IG seinen Gesang eben seinem Alter angepasst hat. Hat aber einen riesen Vorteil: kein anderer Sänger dieses Alters und Genres hat in den tiefen Lagen so ein geiles Timbre wie IG.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5