Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Frank > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frank
Top-Rezensenten Rang: 113.422
Hilfreiche Bewertungen: 294

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frank "Forest" (Seedorf)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Shivers
Shivers

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teilstücke die sich zu einem Gesamtkunstwerk zusammen setzen, 26. Oktober 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shivers (Audio CD)
Armin van Buuren liefert mit "Shivers" sein zweites Artist Album ab, das nicht nur durch geniale Trancetracks besticht, sondern auch schöne Balladen enthält.
Seine CD beginnt langsam mit "Wall of Sound" das man am ehesten im Drum & Bass Bereich ansiedeln kann. Danach kommt das mystische, leicht melancholische "Empty State", das mit seinen Trancebeats eine beklemmende Atmosphäre aufbaut. In "Shivers" kann man sich wieder entspannen und sich der Hymne hingeben, ...don't leave me love me! Nach diesem romantischen Ausflug in den Vocaltrance Bereich kommt wieder eine Ballade, wobei sich Golddigger allerdings als ein Filler herraus stellt, den man schnell weiterskipen kann. Zocalo ist ein Trancetrack mit einer netten Gitarrenmelodie - ganz nett nicht umwerfend.
"Gypsy" kann man dafür wieder im Drum&Bass bereich ansiedeln und ist sehr schön und entspannend. Die Beste Ballade von dem Album ist ganz klar "who is watching", wobei die Stimme der Sängerin etwas gewöhnungsbedürftig ist. "Bounce back" ist der schlechteste Track von dem Album und besteht nur aus einer Bassline.
Immerhin wird man dafür mit dem trancigen "Control Freak" und vor allem mit dem klassisch angehauchten "Serenity" mehr als entschädigt! "Serenity " ist unbestritten der beste Track von Mr.van Buuren, den er bisher herausgebracht hat, eine Pianoline vermischt sich mit harten Acidsounds und erinnert mich irgendwie an Tiestos - Adagio for Strings.
Insgesamt ist Armin van Buuren ein gutes (Trance-) Album gelungen, das allerdings nicht die Klasse der Tiesto Alben besitzt.


Prologue
Prologue

45 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gedanken und Ideen, 7. Oktober 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Prologue (Audio CD)
Das Cover sagt eigentlich schon mehr als 1000 Worte, leere Kästchen, keine Symbole wie bei den (richtigen) Schiller Alben.
So hört sich dann auch diese Schiller CD an, leer d. h. es gibt keine richtigen Lieder sondern nur Gedanken und Ideen, die nicht ausformuliert sind.
Part 1 z. B. besteht nur aus ein paar Flächen, die nicht groß erweitert werden und die anderen Tracks sind eigentlich nur Intros für richtige Lieder, die es auf Prologue nicht gibt.
Einzig und allein Part 7 könnten man als "Lied" bezeichnen, somit kann ich diese "B-Seiten Sammlung" nur Schiller Fans empfehlen, die wirklich alles von Schiller haben müssen, alle Anderen sollten sich lieber das neue Album von Schiller "Tag und Nacht" kaufen, weil man dort Schiller wieder so erleben kann wie man ihn durch "Leben" oder "Weltreise" kennengelernt hat!


Second Life
Second Life

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Future is now..., 20. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Second Life (Audio CD)
Nach 8 Jahren haben es Future breeze endlich geschafft ihr zweites Album herauszubringen!
Leider ist ihr neuer Long Player „Second Life" nicht mehr so experimentell wie ihr Erstlingswerk „Why". Somit findet man auf ihrem neuen Album durchgehend nur Trance & Vocal Trance, während man auf „Why" noch Ausflüge in Downbeat, House und Breakbeatgefilde unternehmen konnte.
Die besten Tracks von dem Album sind „Second Life", „Push", „Feel Alive" und vor allem „Temple of Dreams", die man auch schon aus den Clubs kennt.
Leider liegen einige ihrer letzten Singles nur in der Radio Version vor, wie „Ocean of Eternity" oder „Heaven Above". Dieser Umstand kommt besonders bei dem letztgenannten Lied zum tragen, während nämlich der Club (Krid P.) Mix sehr gut war, ist die Radio Version für meinen Geschmack einfach zu kommerzlastig und passt in die sonst guten bzw. sehr guten Trancetracks nicht rein. Im Vergleich dazu verstehe ich dann aber auch nicht, warum „Smile" nicht in der Orginal Version vorliegt, sondern nur in einem schlechten Remix.
Ansonsten ist das Album quasi gemixt, d. h. die Lieder sind teilweise sehr hart aneinander gecutet und steht somit nicht gerade für die Mix-Künste der Future breeze Jungs.
Die Zusatz DVD ist übrigens vorbildlich gemacht und enthält alle Videos von Future breeze (auch von den Singles die nicht auf dem Album vertreten sind).
Insgesamt ist Future breeze ein guter zweiter Long Player gelungen, den man jedem Trance Fan uneingeschränkt empfehlen kann.


Right of Way
Right of Way
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 15,92

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Digital Punk, 28. Juni 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Right of Way (Audio CD)
Ferry Corsten liefert mit "Right of Way" sein erstes Artistalbum ab. Wobei er aber bis dato nicht untätig war und seine Vorliebe für gute Trance Tracks schon mit seinen zwei Projekten System F und Gouryella (mit Tiesto zusammen) auslebte.
Auf seinem Album stechen vorallem seine Singleauskopplungen "Sublime", "Sweet Sorrow", "Rock your Body, Rock" und vorallem "Punk" positiv heraus.
Sein Sound ist richtig schön trancig, deep (vorallem bei "Whatever!"), meistens ohne Gesang und oft am Amfang gebreakt. Mit Skindeep und Holding on befinden sich auch zwei Balladen auf dem Album.
Leider ist "Holding on" nicht in der Tranceversion drauf, die man von Sunshine Live kennt, sondern nur als Balladenversion vertreten. Was ich schade finde, weil ich mir das Album vor allem wegen diesem Lied gekauft habe, nichtsdestotrotz hat Ferry ein gutes niveauvolles Trancealbum abgeliefert.


Human After All
Human After All
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 11,93

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tech-Rock, 31. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Human After All (Audio CD)
Um es gleich vorneweg zu nehmen, alle die Daft Punk nur durch ihr letztes Album "Discovery" kennen und sonst auch nur House Lieder im Stil von "one more time", "digital love" oder "face 2 face" hören, werden mit ihrem neuen Album nicht viel anfangen können.
Das neue Album von Daft Punk ist nämlich keine House Platte im eigentlichen Sinn, sondern eher eine Techno-CD.
Neben monotonen Beats und Melodien domieren vorallem die Rocksounds, die Daft Punk schon immer geliebt haben.
Hier ist jetzt meine Top Ten von den Albumtracks:
1. Human after all: Das beste und eingängigste Stück von der Platte, eine Vocoderline zieht sich durch das Lied und die Ohrgänge werden von dem Sample "We are the Human, after all" massiert.
2. Technologic: Das Lied mit dem meisten Text und einer schönen Vocoder-Ohrwurmmelodie.
3. Prime Time of your Life: Der einzige Track vom Album, der nicht so aufhört wie er anfängt. Während er am Anfang wie "better, harder, faster, stronger" (von ihrem letzten Album) klingt, werden die Vocals ab der Mitte zu einem Ton geformt und anschließend die Geschwindigkeit bis zum Ende auf fast 1000 BPM hochgefahren. Sehr schön ravig...
4.Robot Rock: Rockiger Anfang, dann kommt die Soundline und wird mit kurzen Breaks bis zum Ende durchgezogen, dementsprechend ziemlich monoton allerdings auch eingängig.
5. Television rules the Nation: Tech-Rock in Perfektion! Technobeat und eine leicht melancholische Melodie definieren dieses Lied, wobei man "On/Off" als kurzes Intro für diesen Song sehen kann.
6. Make Love: Lädt eher zu einer Unterhaltung ein, als zum "Liebe machen", das liegt ganz einfach daran, weil der Track eingefadet wird, 4 Minuten genauso durchläuft und dann wieder weggefadet wird. Halt ein Track zum Thema: wie bastele ich ein Lied in 5 Minuten. Hat aber ansonsten eine schöne Melodie.
7. Emotionen: Abwechslungsreicher als "Make Love", sehr langsam und dahinschleppend, der perfekte Rausschmeißer.
8. Brainwasher: Ein reiner Technotrack, den man z. B. auch im Set von Sven Väth erwarten könnte - nett.
9. On/Off: 19 Sekunden extreme Zapping! Intro für "Television rules the Nation"
10. Steam Machine: Musik von Maschinen für Maschinen! Sehr monoton stampft der Track vor sich hin und verleitet einen immer wieder zum überspringen.
Fazit: Daft Punk hat eine durchschnittliches Album abgeliefert, für das sie sich lieber mehr Zeit als nur 2 1/2 Monate genommen hätte (wie sie indirekt in dem Booklet verraten)! Es sind zwar einige sehr gute Tracks darauf, insgesamt kann ich aber nicht mehr als 3 Sterne geben, weil es teilweise einfach unfertig klingt - halt eine B-Vision!?


In Search of Sunrise 4
In Search of Sunrise 4
Preis: EUR 9,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik für den Sonnenuntergang, 9. Mai 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In Search of Sunrise 4 (Audio CD)
Nach langer Zeit hat Tiesto endlich wieder eine In Search of Sunrise CD gemixt, die im Vergleich zu den Vorgänger diesmal sogar als Doppel CD mit 28 Tracks bestückt ist.
Seine neue Mix Complitation ist aber nicht vergleichbar mit seiner letzten Complitation "Nyana" die durch progressiven, uplifted und euphorischen Trance glänzte.
In Search of Sunrise 4 steht im Zeichen Latin Americas, d. h. die CD enthält ausschließlich Trance Tracks, die das Land repräsentieren.
Somit enthält die erste CD hauptsächlich schönen Gitarren-Trance wie z. B. Coca & Villa - La Nocha, JASEfos - Do What U Want oder Solarstone feat. Jes - Like A Waterfall.
Die zweite CD hingegen bietet mystische underground Trance Tunes, Tiësto - UR (im Junkie XL Air Guitar Remix),P.O.S. - Gravity, White Noise - (new track) oder L.S.G. - Netherworld sind gute Beispiele für den Stil der zweiten CD.
Tiesto hat somit das Konzept der Mix-CD voll erfüllt.
Ich gebe aber nur 4 Sterne, weil ich noch ein paar mehr "Hits" erwartet hätte, bzw. etliche Tracks durchlaufen, ohne das man sich hinterher an sie erinnern kann.
Insgesamt ist In Search of Sunrise 4 eine sehr schöne musikalische Untermalung, um mit einem Menschen den man liebt, den Sonnenuntergang zu genießen...


A1
A1

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der Hardtrance Alben des Jahres!!!!, 11. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A1 (Audio CD)
Nach 10 Jahren hat DJ Scot Project endlich sein erstes Album herausgebracht, das in erster Linie seine ganzen Hits/Singles (außer X und Y) enthält.
Die CD beginnt ruhig mit A, wird in U langsam härter und findet in L seinen richtigen Härtegrad.
Neben harten Beats und drückenden Bässen erwarten dem geneigten Hörer vorallem genaial euphorische Gänsehaut-Melodien. Neben FM1, S, O, L sind auch R und I sehr schön, die vorrangig auf eine Piano-line setzen. Wer DJ Dean, Accuface, Rocco etc. mag wird dieses Album lieben.
Ein Meilenstein der Hardtrancemusik!!!


Best Of: Thank You Ravers (CD + DVD)
Best Of: Thank You Ravers (CD + DVD)

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the Oldschool!, 21. März 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor ca. 10 Jahren hatte der Musik-Stil "Happy Hardcore" seine Blütezeit. Einer der bekanntesten und beliebtesten DJs der damaligen Zeit waren Charly Lownoise and Mental Theo.
Während Charly z. Zt. mit Franky Tunes als Starsplash durch die (deutschen) Discos zieht, ist Mental Theo in Holland noch ganz erfolgreich.
Aufjedenfall haben sich die Beiden dazu durchgerungen, eine best of... CD herauszubringen, die ihre größten Hits und ihre ganzen Videos beinhaltet.
Auf der Audio CD sind neben dem Großteil ihrer kommerziellen Releases auch etliche ihrer Underground (Hardcore) Tracks vertreten. Vorallem der "ultimate Sextrack", "Live at London" und "Rebel" stechen neben ihren bekannten Singles wie "Stars", "Fantasy World", "Hardcore Feelings" und "Party" positiv herraus!!!
Die DVD enthält ihre gesamten Videos, sowie Bonusmaterial, das man aber getrost überspringen kann, weil es verpixelt, schlecht aufgenommen und ohne Sinn und Verstand irgendwie zusammengefügt ist.
Fazit: Für alle Charly & Theo Fans, die nicht ihre (ganzen) Singles haben, sowie für alle die diesen Stil gut fanden oder noch kennenlernen möchten ist diese CD ein absolutes muß!


Black Hole/Collector's Edition 1
Black Hole/Collector's Edition 1
Wird angeboten von DiscCo
Preis: EUR 8,75

4.0 von 5 Sternen Laß dich in das Schwarze Loch fallen!, 2. März 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Black Hole/Collector's Edition 1 (Audio CD)
Black Hole ist eines der Trance & Techno Labels aus Holland, das vorallem durch das wirken von Tiesto (und Montana) zur Europaweiten Präsenz gekommen ist.
DJ Ton T. B. hat auf dieser Doppel-CD vorallem rare Stücke und Remixe, sowie Undergroundhits zusammengestellt, wobei die erste CD die Tracks in voller Länge enthält, während CD 2 von ihm persönlich zusammengemixt wurde.
Beim durchhören springen einem vorallem die Tiesto Tracks ins Ohr, der damals wie heute echt geniale Stücke produziert hat.
Somit kann man sich auf die Urversion von "Coming Home" - Theme from Norefjell freuen, bekommt einen schönen Trommeltrack mit der "Bleckentrommel" und wird Zeuge, daß Tiesto selbst im Breakbeatbereich sich wie Zuhause fühlt (Hampshire & Nysse - Eternal Voices)!
Neben Tiesto fällt noch DJ Montana mit seinen Remixen und Produktionen auf, der neben "Wild Bunch - Return Of Groove Lounge" und "White Russians - Tortilla Wrap" die härtere Schiene fährt.
Ansonsten sind überwiegend tranciger Stücke vertreten, die einen teilweise an die Dreamhouse Zeit mit Robert Miles erinnern, wie z. B. "Veit - Sky", "Allure - No More Tears", "Andain - Summer Calling" oder "Kamaya Painters - Far From Over". Ansonsten muß man sich einige Lieder öfters anhören, bevor sie ihre volle Schönheit entfalten ("Taste Experience - Alamanãna", "Taste Experience - Highlander" oder "Fate Federation - Mesmerize").
Insgesamt ist die "Black Hole - Collector's Edt. 1" eine gute Trancecomplitition, die nicht nur für Tiesto Fans interessant ist.


Tiesto - Tiesto in Concert 2004 [2 DVDs]
Tiesto - Tiesto in Concert 2004 [2 DVDs]
DVD ~ Tiesto
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die DVD macht lust auf mehr..., 14. Februar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mich Tiesto mit seinen genialen Alben ("in my Memory", "Just be" und "Parade of the Athletes") verzaubert hat, mußte ich mir nun endlich auch mal eine DVD von ihm zulegen.
Seine neuste DVD handelt rund um eines der Trance-Events 2004 und zwar um "Tiesto in Concert (2004)" das im Zeichen der Magie (Magik) stand. 70.000 Leute waren gekommen um seine geniale Bühnenshow zu sehen, die neben Live-Auftritten von Trommlern, einem Geiger, Chor und Sänger auch eine kleine Zaubershow sowie viele visuelle Effekte beeinhaltete.
Die Showteile findet man hauptsächlich auf der zweiten DVD, die natürlich auch die Entstehungsgeschichte des Events bereithält, sowie das gesamte (DVD-)Konzert als MP3 Track, damit man beim PC arbeiten/surfen nicht auf seinen Sound verzichten muß.
Die Lieder die er auflegt sind durchweg super, mal etwas härter und progressiver (z. B. Fred Baker - Total Blackout oder Tiesto - Breda 8pm (DJ Montana Edit)) insgesamt aber meistens richtig schön trancig und verträumt (z. B. Thomas Datt - 2V2, DJ Ernesto - Stop 9.5 oder Whirlpool & Octagen - Alaska).
Ansonsten bekommt man (fast) seine ganzen Hits zu hören, wobei vorallem die Live-Version von Lethal Industrie echt genial ist. Zudem hört man auch schon zwei neue Tracks von Tiesto wobei vorallem der "Magikal Circus" lust auf ein neues Album oder eine Mix-Complitation des "beliebtesten Trance DJ of the World" macht.
Der Sound ist auch sehr gut (zumindestens über den Fernseher, Dolby Sourround kann ich leider nicht beurteilen), die Schnitte sind aber teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, vorallem beim langsamen Intro wird zu oft die Perspektive gewechselt.
Im weiteren Verlauf des 3 stündigen best of.., werden die Kamerawechsel aber besser. Die Liveatmosphäre wurde aber aufjedenfall sehr gut eingefangen und man bekommt richtig lust bei seinen großen Hits mit der Masse mitzusingen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7