Profil für Buchrezensent aus-erlesen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Buchrezensent ...
Top-Rezensenten Rang: 526
Hilfreiche Bewertungen: 1868

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Buchrezensent aus-erlesen "Buchrezensent aus-erlesen" (Leipzig)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Inspector Ghote geht nach Bollywood
Inspector Ghote geht nach Bollywood
von Keating
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Schein und Sein auf beiden Seiten der Ermittlungen, 5. Oktober 2014
Bollywood ist der Ort mit der höchsten produktionsrate im Filmgeschäft. Klar, dass hier Neid und Missgunst den Alltag bestimmen. Denn im Filmgeschäft des indischen Subkontinents herrscht ein gnadenloser Konkurrenzkampf. Wer einmal oben ist, muss sich jeden Tag anstrengen, um nicht vom Thron gestoßen zu werden.
Ein Leinwandschurke par excellence ist, nein war Dhartiraj. Nun ist er tot. Nicht filmtot, sondern ganz real. Auch wenn die Umstände durchaus filmreif sind. Ein Scheinwerfer knipste ihm da Lebenslicht aus.
Relativ schnell sind auch zwei Verdächtige ausgemacht. Zum Einen, der Schauspieler, der vor Dhartiraj die Leinwände als Schurke füllte. Zum Zweiten sein designierter Nachfolger. Beide haben ein Motiv.
Das meint auch Miss Pilloo Officewalla (ein Oscar für den Autor für diesen Namen). Sie ist Klatschreporterin und kennt alle aus der Filmbranche. Eine von der Sorte, die, wenn sie auspackt eine ganze Industrie zu Fall bringen kann.
Die rührige Reporterin hüllt Inspector Ghote, der sofort nach Bekanntwerden des Mordes mit der Aufklärung betraut wurde, in eine Wolke aus Klatsch und Tratsch und nützlichen Fakten aus der Traumfabrik. Ghote ist kein großer Kinogänger, die Klatschspalten interessieren ihn nicht im Geringsten. Somit wird Miss Pilloo Officewalla zur ersten Vertrauten in diesem schwierigen Fall.
Schwierig, weil jeder eine Rolle spielt. Ghote ist nicht unbedingt mit dieser Art der Zurschaustellung vertraut. Er ist eine ehrliche Haut, Posieren ist ihm fremd. Wohl deswegen ist er dem Leser von Anfang an so sympathisch.
Die Suche nach dem Mörder gestaltet sich immer schwieriger. Vor allem, weil Inspector Ghote immer wieder neue Verdächtige vor die Linse laufen. Fast scheint es als ob er die Übersicht verliert, wer es denn nun gewesen sein könnte. Da fällt ihm ein, wer der Mörder ist. Ein weiterer Star der Bollywood-Szene. Der wurde sogar gesichtet als er über eine Mauer auf das Studiogelände schlich. Na, wenn das kein Beweis ist? Ghote soll sich ein weiteres Mal irren, bevor er dem wahren Täter und seinen Beweggründen auf die Spur kommt.
Bis dahin unterhält H.R.F. Keating den Leser aufs Beste mit seiner Geschichte. Sein Inspector Ghote ist kein Alphatier. Er tut brav, was man ihm sagt. Widerworte kennt er kaum. Und wenn, dann spricht er sie nicht offen aus. Doch er ist gewitzt. Hat er sich in einen Fall verbissen, gibt es für den Täter kein Entrinnen.


Dunkle Geschäfte am Bosporus: Ein Fall für Remzi Ünal
Dunkle Geschäfte am Bosporus: Ein Fall für Remzi Ünal
von Celil Oker
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Hard boiled auf türkisch, 5. Oktober 2014
Die Tage werden kürzer, dunkle Wolken verhängen den Himmel über Istanbul. Die Stimmung von Remzi Ünal, Privatdetektiv in der Millionenstadt passt sich den Verhältnissen an. Die Krise, die Krise. Jetzt hat sie auch Ünal erwischt. Keine Aufträge. Alles grau. Nur der Flugsimulator bringt ein wenig Farbe und Abwechslung in den tristen Alltag.
Celil Oker lässt seinen Helden ein wenig leiden bevor er ihn wieder in die Spur schickt. Auf selbige bringt das Rauhbein Muazzez Güler. Die Geschäftsfrau ist dafür bekannt, dass sie ihre Gläubiger ernsthaft und nachhaltig an ihre Verpflichtungen erinnert. Doch ein Klient scheint dagegen immun zu sein – Remzi Ünal soll dem Säumigen mal auf die Sprünge helfen. Sofort macht er ihr klar, dass es für derartige Dienste zuverlässigere und zahlreichere Anbieter gibt, die ihre Dienste offen in Zeitungen veranschlagen. Doch Muazzez Güler bleibt hartnäckig. Sie will Remzi Ünal. Bei so viel Überredungskunst und der als chronisch zu erachtenden Ebbe in der Kasse, sagt Remzi Ünal zu den Fall zu übernehmen. Das Honorar fällt entsprechend üppig aus. Er will sich gleich am Abend bei der durchaus reizvollen Geschäftsfrau abholen.
Schnell noch dem vergesslichen Typen einheizen und dann abkassieren. Leicht verdientes Geld. Als Remzi Ünal die Büroräume von Muazzez Güler betritt, findet er sein Geld, aber auch Muazzez Güler. Tot. Mit einem Mauskabel erwürgt. Verdammt! Schon wieder vom schnellen Geld geträumt und schon wieder in einen Mordfall hineingeschlittert.
Remzi Ünal wird immer weiter in einen Sog aus Korruption, Politik und schrägen Gestalten hineingezogen. Die Typen, die er als Schlange und Mister T bezeichnet, schrecken nicht einmal davor zurück ihn in seiner eigenen Wohnung zusammenzuschlagen und zu fesseln. Das geht zu weit.
In seinem vierten Fall muss Remzi Ünal körperlich einiges einstecken. Doch ein harter Hund wie er, steckt so was weg. Leider nicht mehr so schnell wie einst. Damals als er noch Pilot war … Immer öfter denkt er an diese Zeit zurück. Immer wieder holt ihn die Gegenwart ein. Immer wieder stellt er fest, dass sein eingeschlagener Weg doch nicht so verkehrt ist. Zum Glück für den Leser.


Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler
Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler
von Nury Vittachi
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einsichten, 5. Oktober 2014
Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wiederherstellen, ist der Beruf, die Berufung von Mister Wong. Als Fengshui-Meister berät er seine Kunden in Sachen Yin und Yang. Dieses Mal stößt er – zusammen mit seiner blutjungen Assistentin Joyce - auf ein ganzes Meer Yang, also das Böse. Ein Kind wurde entführt, ein Gauner holt sich Rat bei einer Wahrsagerin (sie soll ihm das Todesdatum seiner „Auserwählten“ nennen, damit er weiß, ob es sich lohnt eine Lebensversicherung abzuschließen), und bei Wong im Büro verschwindet die Klimaanlage.
Alles sehr mysteriös. Joyce McQuinnie als modernes Girlie, die den Meister mit ihrer Jugendsprache zwar nicht auf die Palme bringt, dennoch so manches Mal ein Staunen ins Gesicht zaubert, ist hocherfreut als C.F. Wong mit Ihr auf seine Rechnung nach Australien fliegt. In ihr Geburtsland. Nach Sydney. Denn dort scheint die Lösung des Problems, der Probleme zu liegen.
Wong sucht den Ort der Millionenmetropole mit dem schlechtesten Fengshui. Und findet ihn. Auf dem Dach der weltberühmten Oper.
Nury Vittachis Ermittlerduo verlässt das heimische Singapur, um auf der südlichen Erdhalbkugel eine Frau vor ihrem vorbestimmten Schicksal zu retten. Die Polizei ist keine große Hilfe, denn ohne handfesten Beweis wollen die gar nicht erst eingreifen. Und eine weitere Macht ist im Spiel. Mysteriös bis sie ihre Masken fallen lässt: Ein Triaden-Clan aus Hongkong.
Mister Wong und Jo müssen erkennen, dass mit Fengshui Vieles zu erklären ist, viele Sachen aber eben nicht zu verhindern sind.


Adiós Hemingway
Adiós Hemingway
von Leonardo Padura
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen Zwei Helden Kubas, 5. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Adiós Hemingway (Taschenbuch)
Mario Conde kann’s nicht lassen. Die Polizeimarke verstaubt im Archiv des örtlichen Kommissariats. Nun er gibt sich seiner Passion hin, dem Schreiben. Doch sein ehemaliger Partner und Nachfolger bittet ihn um einen Gefallen: Auf der Finca Vigía wurde eine Leiche gefunden. Nichts Besonderes, wenn man nicht weiß, dass diese Leiche schon seit vierzig Jahren hier liegt, mit einer Waffe erschossen wurde, die dem ehemaligen Besitzer gehörte, und eben dieser Waffenbesitzer kein Geringerer als Ernest Hemingway war.
Das ist ein Knaller! Leonardo Padura rüttelt am Denkmal Hemingway! Naja, ganz so dramatisch ist es doch nicht. Genug jedoch für Mario Conde die Feder beiseite zu legen und die Spürnase freizublasen. Es entspinnt sich ein Parallelspiel zwischen dem ehemaligen Ermittler und Neuschriftsteller und dem Haudegen und Raubein, das Padura gekonnt in Szene setzt. Er lässt die beiden sich sogar einmal begegnen. Der kleine Mario an der Hand des Großvaters, der dem grobschlächtigen Ernest begegnet und ihm bei Verlassen „Adios Cheminguey!“ hinterherruft.
Mario Condes Spürnase ist noch immer aufnahmefähig. Hemingway selbst kann er nicht mehr befragen – der ist seit vierzig Jahren tot. Doch die einstigen Weggefährten bzw. Angestellten, die ihren Chef liebevoll Papa nannten, leben noch. Zumindest einer von ihnen. Zuerst reagiert dieser zögerlich, doch später platzt es wie ein Wasserfall aus ihm heraus. Er kennt den Mörder des Mannes, der auf dem Grundstück, das einst Hemingway gehörte begraben ist.
Der Tote war ein FBI-Agent. Die Marke neben der Leiche verrät es. Und er wurde in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 1958 umgebracht. Hemingway war dem FBI, im Speziellen dessen Boss J. Edgar Hoover ein Dorn im Auge. Denn Hemingway sympathisierte mit den Kommunisten. Und die wurden zu dieser Zeit in den USA erbittert bekämpft. Das FBI „schaute also öfter mal nach dem Rechten“. Einen Tag nach dem die Leiche vergraben wurde, zahlte Hemingway seine Angestellten aus, besorgte Tickets für die Überfahrt nach Mexiko und verschwand auf nimmer Wiedersehen in die USA.
Das Rätsel um den Tod des Mannes verpackt Leonardo Padura in einen spannenden Kriminalfall, der nur auf der Basis von Zeugenaussagen gelöst werden kann. Frische Spuren am Tatort? Fehlanzeige! Augenzeugen? Ebenso! So wird “Adios Hemingway“ zu einem Kurztrip in die Vergangenheit, die El Conde seinem einstigen Vorbild wieder näher bringt.


Durch die blauen Felder: Erzählungen
Durch die blauen Felder: Erzählungen
von Claire Keegan
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irische Einblicke, 28. September 2014
Die Geschichtensammlung „Durch die blauen Felder“ von Claire Keegan besticht durch ihre präzise Beschreibung der einzelnen Charaktere. Dabei unterlässt es die Autorin dem Leser die komplette Geschichte aufzutischen. Sie lässt viel Raum für Interpretation und bezieht so den Leser in ihre Geschichten ein.
Jede einzelne Kurzgeschichte ist ein Juwel. Da muss zum Beispiel ein Priester seine einstige Geliebte verheiraten. Ahnt der Bräutigam etwas? Oder bildet sich der Gottesmann alles nur ein?
Eine junge Frau verlässt nach missglückter Schule-„Karriere“ ihre mehr oder weniger geliebte Heimat. Der Vater hält es nicht einmal für nötig aus dem Bett zu steigen. Die Zuneigung zur Mutter hält sich auch in Grenzen. Doch je näher der Abschied rückt, desto enger wird das Verhältnis zu den Eltern, desto intensiver die Liebe. Dennoch steht der Entschluss unverrückbar fest.
Die Personen in Claire Keegans Geschichten sind keine Allerweltspersonen. Allerdings auch keine Sonderlinge. Sie trifft man überall auf der Welt. Und doch sind sie einzigartig. Die Autorin lässt sie ihnen ihren Charakter, verändert sie nicht. Ein bisschen eigenbrötlerisch sind sie vielleicht. Doch keineswegs verschroben.
Wer Irland kennenlernen will, kommt an „Durch die blauen Felder“ nicht vorbei. Tiefe Einblicke in die Seelen der Bewohner der grünen Insel sind garantiert. Genauso wie das Versprechen, dass man diese Geschichten bald noch einmal aus dem Regal nimmt und ein weiteres Mal lesen wird.


My Big Art Show [With 54 Playing Cards]
My Big Art Show [With 54 Playing Cards]
von Susie Hodge
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,91

5.0 von 5 Sternen Sich spielerisch durch die Kunstgeschichte wühlen, 28. September 2014
Fünf in einem – das klingt doch nach fünf Mal Spaß, fünf Mal Wissen. Es klingt nicht nur danach, es ist fünf Mal Spaß, fünf Mal Wissen.
Zuerst einmal muss man die Box öffnen – es handelt sich um Kunst also ist das Öffnen gar nicht so einfach. Denn die Box hat einen Magnetverschluss an der Seite. Man öffnet sie wie ein Buch. Unter den Spielregeln befinden sich 54 große Spielkarten in Postkartengröße. Diese sind markiert mit der Stilepoche, den Motiven, Bekanntheitsgrad und dem Wert der Bilder. Und natürlich sind Titel und Künstler vermerkt.
Nun kann es losgehen. Man spielt es entweder wie Rommé. Die Karten sollten in Stilrichtung und Thema passen. Oder! Man sucht Kunstpaare. Oder! Man spielt es wie beispielsweise ein Autoquartett, der höchste Wert gewinnt. Oder! Man sammelt Karten für eine Kunstausstellung. Das Thema muss also vorher festgelegt werden. Oder! Man errät durch geschickte Fragen den Künstler. Hilfestellung gibt das beiliegende Heft.
Aber Vorsicht! Es gibt auch Sonderkarten, die die ganze Arbeit eines Spiels zunichtemachen können!
Wem Kunst bisher nur als „Ist das Kunst oder kann das Weg?“ unter die Augen kam, wird schon nach der ersten Spielrunde Blut lecken. So anschaulich wurde Kunst und ihre Geschichte noch nie vermittelt.


moses 86000 - Tatort - Das Spiel
moses 86000 - Tatort - Das Spiel
Wird angeboten von averdo24
Preis: EUR 26,62

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie im Film: Spannung ohne Ende, 28. September 2014
Rezension bezieht sich auf: moses 86000 - Tatort - Das Spiel (Spielzeug)
Ermitteln Sie anhand der folgenden Fakten das Verbrechen, den Täter und das Motiv! 336 Fragekarten, 15 Bonuskarten., 25 Chips, sechs Spielsteine, ein Notizblock. Ihr Ermittlungsgebiet umfasst 40 mal 30 mal 5 Zentimeter. Das Verbrechen: Mörderischer Spielspaß aus vier Jahrzehnten Fernsehunterhaltung. Der Täter: Es sind mehrere Täter. Zum Einen das Erste, die ARD. Zum Zweiten der moses-Verlag. Das Motiv: Warum nicht?
Seit mit „Taxi nach Leipzig“ vor über vierzig Jahren der erste Tatort in die Stuben flimmerte, ist der Tatort zu einer wirklichen Institution geworden. Wenn am Sonntagabend das Wetter für die nächsten Tage verkündet wurde, ertönt Klaus Doldingers eingehende Melodie. Im Fadenkreuz des Zuschauerinteresses stehen nun 90 Minuten lang menschliche Schicksale, perfide Täter und bemitleidenswerte Opfer. Manche Schauspieler kann man sich kaum noch in anderen Rollen als der des Kommissars vorstellen. Andere Ermittler wiederum hätte man sich nie als Staatsdiener vorstellen können. So abwechslungsreich wie die Geschichten und Darsteller sind auch die Drehorte. Münster beispielsweise verzeichnet seit dem Eintreffen von Axel Prahl und Jan-Josef Liefers einen enormen Anstieg bei den Übernachtungen. Wenn die Filmcrew sich für ein paar Tage und Wochen in einer Stadt einmietet, sind die Fans nicht weit.
Nach 44 Jahren und, ja wie viele Episoden gibt es eigentlich? – Ach ja, das erfährt man in diese Spiel – wird es Zeit, dass dem Dauerbrenner eine spielerische Ehre zuteil wird.
Francois Werner ist ein echtes Tatort-Lexikon auf zwei Beinen. Jetzt hat er sein Wissen in ein Brettspiel verwandelt. Durch Tatort-Wissen und mit ein bisschen Glück steigt man auf der Karriereleiter nach oben. Wer als erstes zum Ersten Kriminalhauptkommissar ernannt wird, hat gewonnen.
Die Fragen sind in die Kategorien Classics, Modern Times, Faktenchecks, Städte, Kuriositäten und Backstage eingeteilt. Vieles kann man wissen, nur wenige wissen alles. Und nicht immer ist es ratsam sich an der Spitze aufzuhalten. Denn wer hinten liegt, legt vor.
Ein kniffliges Spiel, das mehrere Runden dauert, das dem Kult Tatort huldigt und so manch verborgenes Geheimnis preis gibt.


Leo & Leo: Der Spatz von Paris: Ein Rätselkrimi
Leo & Leo: Der Spatz von Paris: Ein Rätselkrimi
von Tobias Bungter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 7,95

5.0 von 5 Sternen Krimi-Rätsel für alle Altersgruppen, 28. September 2014
Leo und Leo, das Detektiv-Zwillingspaar, verschlägt es in die Stadt der Liebe, nach Paris. Doch die beiden sind nicht wegen der Liebe hier, sie wollen an der geheimnisvollen GUGU, der Gangster-und Gauner –Universität aufgenommen werden. Haben Leo und Leo etwa die Seiten gewechselt? Nein! Sie vermuten eine Verbindung zwischen der Akademie und der Geheimorganisation KRAKE. Die wird von Luzifera van Hell geleitet.
Doch um an der GUGU studieren zu dürfen, müssen die beiden erst einmal auf sich aufmerksam machen. Sie wollen ein berühmtes – und vor allem sehr wertvolles - Medaillon stehlen. Alles ist vorbereitet: Die Alarmanlage im Kaufhaus ist ausgeschaltet, der diensthabende Wachposten ist informiert, das Geschwisterpaar bestens präpariert. Die beiden haben einen Schlüssel, der jedes Schloss öffnet. Doch es kommt anders als geplant…
„Der Spatz von Paris“ ist nicht etwa eine weitere Person, die sich diesen Titel verdient hat, sondern ein echter Spatz. Der weiß ganz genau, was wertvoll ist und wie er es in seinen Besitz bringen kann. So auch das Medaillon, das sowohl Leo und Leo als auch die Luzifera van Hell so gern in ihren Besitz bringen möchten.
Die Rätsel am Ende eines jeden Kapitels sind manchmal ganz schön knifflig, so dass auch erfahrene Rätsellöser ins Schwitzen kommen. Nur wer ganz genau aufpasst, wird dem Spatz von Paris auf die Schliche kommen. Das Rätsel hinter dem Medaillon ist ein Geheimnis, auf das man nur sehr schwer kommt. Großartige Geschichte in einer der schönsten Städte der Welt!


Moses 30647 - Mein kleiner Bauernhof, Minipuppen
Moses 30647 - Mein kleiner Bauernhof, Minipuppen
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen Einladung zum ausgiebigen Spielen, 27. September 2014
Muh, mäh, nag-nag … auf dem Bauernhof herrscht babylonisches Sprachwirrwarr. Doch der freundliche Bauer und seine Gattin lassen den Dingen ihren Lauf. Sie haben Grund zum Feiern: Die Möhrenernte fällt dieses Jahr besonders üppig aus! Selbst die nassforsche Ente klettert aus ihrem Teich, um dem Treiben auf dem Bauernhof zu folgen.
Es gibt immer wieder Spielzeuge, die verblüffen. Eine Vielzahl von neuen Spielzeugen verpufft, dieses verblüfft. Vierzehn Teile, ein Dutzend davon aus Holz, laden nicht nur die Kleinen zum Fantasieren ein. Und wenn man den Bauernhof verschließt, kann man den Bauernhof mit sich herumtragen und an jedem Ort der Welt wieder aufbauen. Und dabei klappert es so lustig!


Moses 17309 Holz-Spieluhrbox
Moses 17309 Holz-Spieluhrbox
Wird angeboten von duo schreib & spiel Markenshop
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Klassiker im neuen Gewand, 27. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Moses 17309 Holz-Spieluhrbox (Spielzeug)
Wer schaut denn da so frech aus der Holzbox heraus?! Der Weihnachtsmann! Und er trällert fröhlich eine wohl bekannte Weihnachtsmelodie vor sich her: „Dashing through the snow in a one-horse sleigh“. Jingle bells gehört mittlerweile weltweit zu den meistgespielten, am meisten vor sich hin gepfiffenen Melodien. Einfach die Spieluhr aufziehen, die Box – ähnlich einer Streichholzschachtel – aufschieben und schon reckt der kleine Geschenkeüberbringer keck seine Nase raus und der Spieluhrmechanismus wird in Gang gesetzt.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30