Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für S. R. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. R.
Top-Rezensenten Rang: 140.272
Hilfreiche Bewertungen: 156

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. R. (Baienfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sangean WFR-29C tragbares Internetradio (DAB+/UKW-Tuner, USB, UPnP/DMR Music Streaming, AUX-In, Weckfunktion, Dual Alarm) anthrazit
Sangean WFR-29C tragbares Internetradio (DAB+/UKW-Tuner, USB, UPnP/DMR Music Streaming, AUX-In, Weckfunktion, Dual Alarm) anthrazit
Preis: EUR 263,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschende Qualität, 11. Februar 2016
Habe das Radio nicht bei Amazon gekauft.
Wir haben uns zwei dieser Radios gekauft in der Hoffnung, dass, wenn man schon mal 200,- Euro für ein Radio ausgibt, auch Qualität zu bekommen. Zuerst mal positiv: das Gerät ist sehr kompakt, sieht fast schon wie ein Spielzeug aus. Die Einrichtung ist problemlos, man wird anfangs automatisch geführt. Allerdings sollte die Sprachauswahl an erster Stelle stehen, denn sonst muss man alles auf englisch machen (und das fällt manchen "Älteren" manchmal etwas schwer). Verbindung mit heimischem WLAN dank WPS problemlos möglich. Zugriff auf USB-Stick ebenfalls problemlos. Das Menü erscheint so, wie man es am PC nach Ordnern gegliedert angelegt hat (also auch für Hörbücher geeignet!).
ABER: gleich am nächsten Morgen war bei einem Radio der Haupteinstellregler (Tuning/Select/Seek), in der Abbildung rechts oben, defekt. Weder die Drehregelung noch die Auswahl durch Drücken funktionierte noch. Da gleichzeitig auch noch die "MODE"-Taste ausfilel, konnte nicht mal mehr zwischen Radio (FM/WLAN/DAP) und USB gewählt werden.
Ich hätte mich zwar auch bei einem 20-Euro-Discounter-Modell geärgert, wenn es so früh defekt gewesen wäre. Aber bei 20 Euro erwartet man auch keine große Qualität. Aber bei 200,- Euro darf man schon etwas Qualität erwarten. Und vor allem: der Regler, der am meisten benutzt muss eigentlich auch am stabilsten sein. Das ist ja so, als würde bei einem Auto nach 10 km das Lenkrad abfallen...
Ich überlege mir schon, ob ich das zweite Gerät nicht auch gleich zurückschicken sollte...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 7, 2016 3:34 PM CET


CSL - USB micro Bluetooth-Adapter V4.0 | Class 4.0 Technologie | neuester Standard | Plug & Play | Windows 10 fähig
CSL - USB micro Bluetooth-Adapter V4.0 | Class 4.0 Technologie | neuester Standard | Plug & Play | Windows 10 fähig
Wird angeboten von CSL-Computer
Preis: EUR 8,85

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert tadellos, 29. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir dieses Produkt bestellt, um an meinem PC kabellos mit meinem LG HBS-900 Bluetooth Stereo-Headset Filme sehen zu können. Nach ein paar Einstellungen klappt dies auch hervorragend! Volle Punktzahl.


Nillkin LG G3 Display Schutzglas aus 9H echtem Glas - Displayschutz - ,Screen Protector aus Glas - kratzfest und extrem widerstandsfahig - INDEX 9H Harte, nur 0.3mm, Amazing H
Nillkin LG G3 Display Schutzglas aus 9H echtem Glas - Displayschutz - ,Screen Protector aus Glas - kratzfest und extrem widerstandsfahig - INDEX 9H Harte, nur 0.3mm, Amazing H
Wird angeboten von Supremery GmbH
Preis: EUR 10,29

5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt!, 1. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe für andere Smartphones schon viele "normale" (Plastik-)Folien verwendet. Meistens braucht man 2 oder 3 Stück, weil das Aufbringen, wenn man es nicht täglich macht, oft nicht zu 100% gelingt (oder ich bin einfach zu ungeübt/ungeschickt). Ganz anders bei diesem Produkt. Ich habe bisher 2 Smartphones damit bestückt, das LG G3 und das S5 mini. Obwohl ich noch nie echtes Glas auf ein Smartphone aufgebracht habe, ist mir das sofort und mit 100% Erfolg gelungen.
Also erstmal: das Wichtigste für das Aufbringen jeglicher Schutzfolien/-gläser ist die Reinigung des Smartphones. Idealerweise ist das Smartphone neu und noch ohne Schmutz bzw. Kratzer. Sollte es jedoch schon schmutzig sein, beinhaltet dieses Set einiges zum Reinigen. Als da wären: Mikrofasertuch, nasse und trockene Tücher, eine Art Klebestreifen (damit kann man eventuelle Staubfusseln entfernen) und eine (etwas seltsame) blaue Folie, die ebenfalls Staub elektrostatisch entfernen können soll.
Nachdem das Smartphone also sauber ist (zumindest das Display), kann man sich daran machen, das Schutzglas aufzubringen. Man sollte sich vorher im Klaren sein, wie rum das Glas aufs Smartphone soll, denn es sind Aussparungen für Hörer/Sensoren bzw. Home-Button vorhanden (asymmetrisch!). Man zieht die Schutzfolie vom Glas, nimmt es am Rand mit 4 Fingern und lässt es vorsichtig auf das Smartphone "fallen". Das Glas saugt sich sofort und (bei mir) ohne Luftblasen ans Smartphone und die Arbeit ist getan. Sollte sich doch noch etwas Staub auf dem Smartphone befinden, könnte man es mit beiliegenden Klebestreifen wieder entfernen. Eventuelle Luftbläschen kann man zum Rand hin ausstreichen. Das war's!
Beim S5 mini deckt das Glas auch die "Selfie"-Kamera vollständig ab, so dass auch diese vor Kratzern geschützt ist (beim G3 bleibt sie frei, da wohl zu nahe am Hörer dran).
Ein besonderes Gimmick, über das nichts in der Beschreibung stand, ist eine passgenaue Schutzfolie für die Hauptkamera (auf der Rückseite). Diese ist beim S5 mini viereckig, beim G3 rund und schützt auch die Oberfläche der Kamera vor Kratzern! Bitte vorher auch gut reinigen!

Vorteile:
+ gutes Reinigungsmaterial
+ einfaches Aufbringen, meiner Meinung nach leichter als eine flexible Plastikfolie
+ Schutz für die Hauptkamera mit dabei
+ es fühlt sich um Längen besser an als eine "normale" Folie!
+ Keine Einschränkung in der Bedienbarkeit! Display reagiert wie "mit ohne" Glas
+ viel unempfindlicher gegen Fingerabdrücke als eine Folie

Negativ:
Ich habe noch keine Nachteile gefunden. Vielleicht das: durch die zwar geringe aber doch sicht- und messbare Höhe des Glases von 0,3 mm kann sich um den Home-Button (also beim S5 mini, das G3 hat so etwas nicht :)) bzw. an der Aussparung des Hörers ein wenig Schmutz ansammeln. Diesen kann man aber mit jedem beliebigen Mikrofasertuch (es liegt ja auch eines bei) entfernt werden.

Die Härte des Glases kann man natürlich nicht überprüfen. Ich kann nur sagen, dass sich nach 2 Monaten Benutzung weder am S5 mini noch am G3 irgend ein Kratzer befindet. In diversen Foren wird berichtet, dass nach einem Sturz auf Beton auch lediglich die aufgebrachte Glasscheibe und NICHT das Displayglas gebrochen war. Ein, wie ich finde, guter zusätzlicher Schutz trotz Gorilla Glass 3 (bei beiden Geräten), welches bei Stürzen OHNE Schutzglas leider auch mal kaputt gehen kann. Und eine Reparatur desselben kann gut über 100 Euro kosten. Da sind diese knapp über 10 Euro für dieses Glas eine gute Investition!


Dolder/Nillkin Samsung Galaxy S5 mini Display Schutzglas aus 9H echtem Glas - Displayschutz - ,Screen Protector aus Glas - kratzfest und extrem widerstandsfahig - INDEX 9H Harte, nur 0.3mm, Amazing H
Dolder/Nillkin Samsung Galaxy S5 mini Display Schutzglas aus 9H echtem Glas - Displayschutz - ,Screen Protector aus Glas - kratzfest und extrem widerstandsfahig - INDEX 9H Harte, nur 0.3mm, Amazing H

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt, 1. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe für andere Smartphones schon viele "normale" (Plastik-)Folien verwendet. Meistens braucht man 2 oder 3 Stück, weil das Aufbringen, wenn man es nicht täglich macht, oft nicht zu 100% gelingt (oder ich bin einfach zu ungeübt/ungeschickt). Ganz anders bei diesem Produkt. Ich habe bisher 2 Smartphones damit bestückt, das LG G3 und das S5 mini. Obwohl ich noch nie echtes Glas auf ein Smartphone aufgebracht habe, ist mir das sofort und mit 100% Erfolg gelungen.
Also erstmal: das Wichtigste für das Aufbringen jeglicher Schutzfolien/-gläser ist die Reinigung des Smartphones. Idealerweise ist das Smartphone neu und noch ohne Schmutz bzw. Kratzer. Sollte es jedoch schon schmutzig sein, beinhaltet dieses Set einiges zum Reinigen. Als da wären: Mikrofasertuch, nasse und trockene Tücher, eine Art Klebestreifen (damit kann man eventuelle Staubfusseln entfernen) und eine (etwas seltsame) blaue Folie, die ebenfalls Staub elektrostatisch entfernen können soll.
Nachdem das Smartphone also sauber ist (zumindest das Display), kann man sich daran machen, das Schutzglas aufzubringen. Man sollte sich vorher im Klaren sein, wie rum das Glas aufs Smartphone soll, denn es sind Aussparungen für Hörer/Sensoren bzw. Home-Button vorhanden (asymmetrisch!). Man zieht die Schutzfolie vom Glas, nimmt es am Rand mit 4 Fingern und lässt es vorsichtig auf das Smartphone "fallen". Das Glas saugt sich sofort und (bei mir) ohne Luftblasen ans Smartphone und die Arbeit ist getan. Sollte sich doch noch etwas Staub auf dem Smartphone befinden, könnte man es mit beiliegenden Klebestreifen wieder entfernen. Eventuelle Luftbläschen kann man zum Rand hin ausstreichen. Das war's!
Beim S5 mini deckt das Glas auch die "Selfie"-Kamera vollständig ab, so dass auch diese vor Kratzern geschützt ist (beim G3 bleibt sie frei, da wohl zu nahe am Hörer dran).
Ein besonderes Gimmick, über das nichts in der Beschreibung stand, ist eine passgenaue Schutzfolie für die Hauptkamera (auf der Rückseite). Diese ist beim S5 mini viereckig, beim G3 rund und schützt auch die Oberfläche der Kamera vor Kratzern! Bitte vorher auch gut reinigen!

Vorteile:
+ gutes Reinigungsmaterial
+ einfaches Aufbringen, meiner Meinung nach leichter als eine flexible Plastikfolie
+ Schutz für die Hauptkamera mit dabei
+ es fühlt sich um Längen besser an als eine "normale" Folie!
+ Keine Einschränkung in der Bedienbarkeit! Display reagiert wie "mit ohne" Glas
+ viel unempfindlicher gegen Fingerabdrücke als eine Folie

Negativ:
Ich habe noch keine Nachteile gefunden. Vielleicht das: durch die zwar geringe aber doch sicht- und messbare Höhe des Glases von 0,3 mm kann sich um den Home-Button (also beim S5 mini, das G3 hat so etwas nicht :)) bzw. an der Aussparung des Hörers ein wenig Schmutz ansammeln. Diesen kann man aber mit jedem beliebigen Mikrofasertuch (es liegt ja auch eines bei) entfernt werden.

Die Härte des Glases kann man natürlich nicht überprüfen. Ich kann nur sagen, dass sich nach 2 Monaten Benutzung weder am S5 mini noch am G3 irgend ein Kratzer befindet. In diversen Foren wird berichtet, dass nach einem Sturz auf Beton auch lediglich die aufgebrachte Glasscheibe und NICHT das Displayglas gebrochen war. Ein, wie ich finde, guter zusätzlicher Schutz trotz Gorilla Glass 3 (bei beiden Geräten), welches bei Stürzen OHNE Schutzglas leider auch mal kaputt gehen kann. Und eine Reparatur desselben kann gut über 100 Euro kosten. Da sind diese knapp über 10 Euro für dieses Glas eine gute Investition!


tiptoi® Wir lernen Englisch: Mit über 1.500 Sounds (tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum?, Band 5)
tiptoi® Wir lernen Englisch: Mit über 1.500 Sounds (tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum?, Band 5)
von Inka Friese
  Spiralbindung
Preis: EUR 19,99

116 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch - spielerisch Englisch lernen, 2. März 2011
Nachdem unsere Tochter schon 3 tiptoi-Sachen (1 Buch, 2 Spiele) hat, haben wir schon fast sehnsüchtig auf das neue "Wir lernen Englisch"-Buch gewartet (die Audio-Datei gab es ja schon seit Januar zum Download). Das Buch ist wirklich toll geworden. Aufgebaut ist es wie die meisten tiptoi-Bücher. Das heißt, es gibt pro Doppelseite mehrere Arten, wie man das Buch entdecken kann. Tippt man auf das Auge, kann man auf Entdeckungsreise gehen, indem man einen Gegenstand/eine Person antippt und man die englische Bezeichnung erfährt. Beim Tippen auf die Sprechblase kann man von verschiedenen Personen eine kleine Geschichte hören. Bei den Noten erklingt ein Lied, passend zur jeweiligen Seite. Beim Würfelsymbol kann man bis zu drei Spiele pro Doppelseite spielen (z.B. Zeitspiel oder Suchspiel), wobei die Spiele sogar aufeinander aufbauen (bei erfolgreichem Absolvieren eines der Spiele wird dann ein "Profispiel" freigeschaltet). Dann gibt es noch einen "Deutsch"-Button, der beim Drauftippen immer gleich auch noch die deutsche Übersetzung des letztgetippten Begriffs liefert. Das Buch beginnt mit "Who lives here?", einer Doppelseite mit einem "aufgeschnittenen" Haus. Hier werden alle Räume des Hauses dargestellt und man kann auch auf einzelne Dinge wie "Schnuller" oder "Ball" tippen und erfährt das englische Wort dazu. Weiter geht es mit "Where do the children go?", wo auf je einer Seite Kindergarten bzw. Schule dargestellt wird. Als Unterthemen gibt es z.B. Musikinstrumente oder Farben. Auf der nächsten Doppelseite erfährt man alles über die Küche und Essen in "What are we eating today?". Dann folgt "What is happening in town?" mit Straße/Geschäften. In "Fun in the bathroom" kann man alles über das Badezimmer erfahren, wobei man, wie auch auf den anderen Seiten, nicht nur englische Begriffe hört, das ganze ist auch untermalt mit Geräuschen (z.B. das lachende Baby in der Wanne oder das "Plätschern" wenn jemand auf dem Klo sitzt...). Daneben werden z.B. auch Körperteile behandelt. "What shall we play today?" beschäftigt sich hauptsächlich mit Kleidungsstücken und wie man damit spielen kann. In "Who lives in the zoo?" geht es hauptsächlich um Tiere, aber auch englische Zahlen werden erklärt. Beim Spiel muss man herausfinden, wie viele der jeweiligen Tiere sich im Bild befinden (also z.B. 10 Spatzen oder 5 Elefanten). Auf den letzten beiden Seiten geht es um Freizeitspiele in "What can you do in the park?". Ein, wie wir finden, wieder rundum gelungenes Buch das viel Spaß macht. Empfohlen ist es für Kinder ab 4 Jahre, wahrscheinlich ist es unserer Meinung nach aber erst ab der 1. Klasse richtig sinnvoll, da auch kurze Geschichten erzählt werden, für die man dann doch einen gewissen Wortschatz braucht. Für die ganz Kleinen bietet es aber durch die Geräusche und die vielen Kinderlieder auch eine Menge Unterhaltung und Spaß. Wer schon das Englisch-Spiel (Englisch-Detektive) hat, dem wird auch dieses Buch richtig Spaß machen (ist aber nicht Voraussetzung). Durch das durchdachte Konzept garantiert es viele Stunden Spaß und Spiel und die Kinder lernen so ganz nebenbei eine Vielzahl englischer Wörter und Lieder. Leider ist die Homepage von Ravensburger nicht ganz so schnell, selbst jetzt, Anfang März, gibt es noch keine ausführlichen Infos über dieses Buch (außer einer Pressemitteilung). Dabei könnte man doch mit einer "Vorschau" ein bis zwei Monate vor Erscheinen doch schon mal Lust auf das Buch machen, oder? Trotzdem 5 Sterne!
Noch ein kleines Nachwort bezüglich einiger anderer Rezensionen: dieses Buch ist NICHT dafür gedacht, dass Kinder, vor allem schon 4-jährige Kinder, selbstständig englisch lernen sollen. Eigentlich sagt einem das der gesunde Menschenverstand! "Kind, setz' dich in die Ecke und lerne englisch!" kann nicht funktionieren! Aber: was spricht denn dagegen, dass 4-Jährige, zusammen mit ihren Eltern, spielerisch eine neue Sprache entdecken? Unsere 2-jährige Tochter z.B. liebt momentan vor allem die Lieder in diesem Buch, sie kann sie schon selbstständig abspielen lassen und tanzt dazu. Normal. Und ganz nebenbei "lernt" sie die Sprachmelodie der englischen Sprache kennen und versucht sogar, einzelne Wörter nachzusprechen. Kann ja nicht so falsch sein. Und wenn sie älter ist, werde ich mich (oder ihre große Schwester sich) mit ihr hinsetzen und ihr dann erklären, was sie nicht gleich kapiert. Auch normal.


Dyson DC15 Allergy THE BALL Staubsauger ohne Beutel
Dyson DC15 Allergy THE BALL Staubsauger ohne Beutel

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur zu empfehlen!, 1. Januar 2007
Wir haben den DC15 seit ca. einem Monat. Ein geniales Teil. Man möchte fast jeden Tag damit saugen (und ich bin ein Mann... ;-)) Es ist schon erschreckend was sich so im Laufe der Zeit z.B. in Bettmatratzen alles ansammelt (zu empfehlen ist dafür die optionale Matratzendüse). Reinigen können das zwar fast alle Staubsauger, doch die meisten blasen das Zeugs wieder hinten raus. Wir haben noch einen älteren Vorwerk-Staubsauger, da müffelt anschließend das ganze Zimmer (und das mit neuem Beutel). Und ich bekomme als Allergiker Atemprobleme, da nicht alles gefiltert wird. Seit wir den Dyson haben ist das anders. Da wird selbst kleinster Staub aus der Luft gefiltert (lt. Dyson sogar der Feinstaub, der beim Rauchen einer Zigarette entsteht). Ergebnis: keine Gerüche mehr nach dem Saugen. Das Reinigen des Behälters ist kinderleicht, als Allergiker sollte man allerdings den Behälter in eine Papiertüte entleeren.

Die Lautstärke empfinde ich als nicht störend, nur die eingeschaltete Bodenbürste ist ein wenig laut.

Positiv:

- gründliche Reinigung aller Böden von Parkett über Fliesen bis zu Teppichböden

- durch den Grobschmutzkanal werden auch größere Steinchen usw. eingesaugt

- sollte versehentlich ein Kinderspielzeug eingesaugt werden (z.B. LEGO) kann man es im durchsichtigen Auffangbehälter sehen und leicht herausholen

- keine lästigen Gerüche mehr nach dem Saugen

- einfache Reinigung des Behälters, ist auch auswaschbar, selbst die Bürste kann ganz leicht selber zerlegt und gereinigt werden

- leichte Handhabung, man lenkt einfach mit Drehung des Handgelenks

- zum Erreichen schwer zugänglicher Stellen wird einfach ein Rohr ausgezogen, und ausgeklinkt (eine zusätzliche flache Bodendüse zum Reinigen unter z.B. Betten ist dabei!)

- keine zusätzlichen Kosten mehr durch Staubbeutel, lebenslange HEPA-Filter sind auch dabei

- für die Reinigung von Autos gibt es als Zubehör ein Set mit einer extra-hart Bürste (für Eingetrocknetes), einer flexiblen Fugendüse und einer Turbinendüse die sogar Tierhaare von Polstern entfernt; Adapter sind im Set vorhanden. Das Set ist günstiger als sich die Einzelteile zu kaufen

Negativ:

- fast nichts, nur dass er vielleicht ein wenig schwer ist

- in der Anschaffung etwas teuer

- keine Arretierung der Räder wenn das Rohr ausgezogen ist

Es bleibt noch zu sagen dass man auch den Schlauch (er ist ausgezogen etwa 2,5 - 3 Meter lang) auch ganz leicht abziehen kann. Dies ist z.B. beim Reinigen von Matratzen oder für die Autoreinigung interessant. Leider wird das weder in der Produktbeschreibung erwähnt, noch konnte mir der ansonsten sehr kompetente Support aureichende Infos dazu geben. Aber wenigstens steht das jetzt hier!

Und nicht ganz unerwähnt soll bleiben: das Teil sieht einfach GEIL aus. Ich freue mich schon auf den Sommer wenn ich im Freien mein Auto aussaugen kann...


Seite: 1