Profil für Titan80SAD > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Titan80SAD
Top-Rezensenten Rang: 13.096
Hilfreiche Bewertungen: 227

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Titan80SAD

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Destiny - Standard Edition - [Xbox One]
Destiny - Standard Edition - [Xbox One]
Preis: EUR 51,42

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 500 Millionen verblasen für..., 23. September 2014
...nix!
Hier ist es also, das Megaspiel auf das die ganze Zockerwelt gewartet hat. Geflasht von der Beta konnte ich es kaum erwarten das Spiel ins Laufwerk zu legen. Was soll ich sagen, es hat mich von Anfang an gepackt...

Story:
Kurz und bündig: ES GIBT KEINE! Ich muss gestehen, zeitweise habe ich nicht mehr durchgeblickt. Nicht das ich die Story nicht verstanden hätte... Sondern viel mehr das ich ab der Venus einfach gelangweilt war... Ich mochte der Story gar nicht mehr folgen, weil keine vorhanden war. Keine richtige zumindest. Ein blödes gebrabbel über Hüter und die letzte Bastion der Menschheit blablabla... Bungies versprechen: Eine epische Geschichte die Grenzen sprengt, die einen mitreißt, spielerisch wie emotional. Nix davon wurde eingehalten. Der Umfang ist für so ein Projekt ein schlechter Scherz! Erde, Mond, Venus, Mars... Wenn ich gewusst hätte das ich mit der Beta bereits knapp ein viertel des Spiels schon gesehen hab... Aber halt, das Spiel ist ja auf 10 Jahre ausgelegt. DLC heißt das Zauberwort... Am A**** Bungie! Daher meine Frage: Für was 500 Millionen???

Nebenmissionen:
Als ich die Beta gespielt hab dachte ich mir "Klasse, Nebenmissionen in einer ziemlich offenen Welt..."
Das ich aber alle Arten von Nebenmissionen schon zig mal in der Beta gesehen und gespielt hab hätte ich nicht gedacht. Da wird man von A nach B gescheucht, steht dann am Ziel kurz auf der Stelle und sieht einen Stein an und... es passiert nix, einfach nix! Man bekommt ein paar EP, einen Seidenkodex, das wars. Warum man das alles macht weiß wahrscheinlich nicht mal Bungie selbst. Sammle Fragmente ein, töte alle Gegner im Bereich X, sammle Platinen ein... Sowas lieblos dahingesch*issenes habe ich selten gespielt. Nach 2 Stunden im Hauptspiel hatte ich die Schnauze voll, da kann ich dem Gras beim Wachsen zusehen, das macht um einiges mehr Spaß. Daher meine Frage: Für was 500 Millionen???

Strikes und Raids:
Da hab ich mich mit am meisten drauf gefreut. In der Beta kamm der Spinnenroboter einfach so vom Himmel und dann ging es rund. Das war so klasse, ein zufälliges Ereignis!
Im fertigen Spiel kam dann das Ding auch. War immer noch spaßig. Die ganzen Strikes laufen immer gleich ab. Ein größeres Ungetüm stapft da rum, man schießt was das zeug hält bis das Ding umkippt. Das war es, nicht mehr und nicht weniger. Nach dem ersten mal hat man dann den Dreh raus, kennt die Schwachstellen. Es sind immer die gleichen Gegner, nur von der höhe des Levels später schwerer... Die sauerei ist dann aber das man sich 20-40 min gelangweilt durchquälen muß nur um festzustellen das es am Ende nur einen Seidenkodex gibt und eine Level 18 Waffe (ich bin 25)... Jawoll Bungie, so motiviert man Spieler! Nach 15 Strikes war es bei mir entgültig vorbei... Lieblos, schlampig braucht kein Mensch!
Die Raids... jaaaa, die Raids! Dachte ich mir auch "Extraschwere Missionen, mit einem 6-Mann Team besteiten..." Klasse! Aber halt, der erste Raid ist erst ab Level 26 freigegeben... LEVEL 26??? Ich weiß nicht was das soll, da müsste man ja schon Powerleveln nur um EINE WOCHE nach Release Level 26 zu erreichen... Nein danke, ich habe auch noch ein Leben zu leben. Die ganzen Kids haben da vielleicht mehr Zeit...Daher meine Frage: Für was 500 Millionen???

Multiplayer (Schmelztiegel):
Da gibt es eigentlich nicht viel zu meckern, außer das er einfach zu gewöhnlich ist und zu aufgesetzt wirkt. Er spielt sich absolut klasse! Aber wenn man 6 mal hintereinander die gleiche Map spielt langweilt das auch irgendwann. Einige Abende am Wochenende (3-4 Stunden) kamen teilweise nur 2 Maps dran. Wenigsten waren die gut gemacht.
Alles in allem ist das was eigentlich nur als Dreingabe dienen sollte das Beste am ganzen Spiel. Daher meine Frage: Für was 500 Millionen???

Herausforderungen:
Man kann wahlweise für die Vorhut (Kampagne) und Schmelztiegel (Multiplayer) Herausforderungen annehmen. Klingt interessant, war es auch am Anfang. Ein paar Beispiele Vorhut: Töte X Gegner mit Super, erledige 6 Beutemissionen... Ein paar Beispiele für den Schmelztiegel: Töte 25 Jäger, Töte 25 Warlocks... Anfangs ganz spaßig. Die Herausforderungen wiederholen sich aber ständig, stören aber nicht.

Es steckt noch mehr drin in dem Spiel, ist aber größtenteils belanglos. Das Leveln zieht sich ab 22 ohne Ende. Es macht schlicht und ergreifend nach 15-20 Stunden keinen Spaß mehr... Warum? Es gibt einfach keinen Grund das Spiel zu spielen. Story gibts nicht, MP ist gut aber zu gewöhnlich.
Man Bungie, so viel Liebe in Design und Grafik gesteckt! Die Spielwelt ist so stimmig, abwechslungsreich. So ein tolles Ziel vor Augen gehabt! So viel Zeit gehabt, so viel Geld... Warum habt ihr das Spiel so lieblos in sachen Umfang und Missionsdesign dahingeworfen. Wahrscheinlich können es die Honks nicht besser.
Was haben die nur mit dem ganzen Geld gemacht? Wo ist es hin? Hatte man nicht mal eine Million übrig um vielleicht mal ein Tier in die Fauna zu stellen? Und wenn es nur ein Hirsch gewesen wäre...
Aus Destiny ist ein Spiel ohne Seele geworden. Es ist ein 0815 Shooter mit perfekter Steuerung geworden, ein Ballon der gigantisch aufgeblasen wurde aber leider nur eine lauwarmes Lüftchen enthielt.
Für jeden Spieler der sich einen Titel erhofft hat der ihn fesselt, mitreißt, berührt ist es ein schlag in den Magen und ins Gesicht.
Shame on you Bungie das ihr uns Spielern nicht mehr zugetraut habt, das ihr glaubt uns mit sowas begeistern zu können.
Geht nochmal in die Lehre, oder schaut euch die Werke anderer Entwickler an, die mit viel weniger Geld und Gamer begeistern konnten.
Hättet ihr lieber nur eine Doppel-CD mit dem Score veröffentlicht und den Rest des Geldes gespendet anstatt sich auch noch damit zu brüsten und uns mit so einem Spiel zu langweilen und zu vergraulen...
10 Jahre? Nicht mit Destiny...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 26, 2014 12:15 PM MEST


Herren Navy Steve Rogers Super Soldier Captain America Uniform Marvel T Shirt
Herren Navy Steve Rogers Super Soldier Captain America Uniform Marvel T Shirt
Preis: EUR 17,40 - EUR 20,01

2.0 von 5 Sternen Für den Preis eine Frechheit!, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab mir das Shirt vor 3 Wochen bestellt (für den Urlaub). Vor dem Urlaub gewaschen, passte alles. Nach dem Urlaub gewaschen die ersten Nähte gehen schon auf. Und das für über 20 €? Der Druck ist perfekt! Für den Preis eine Frechheit!
Anbei noch ein Photo der unteren Naht.
[...]


Of The Night
Of The Night
Preis: EUR 1,29

1.0 von 5 Sternen Absolut grauenvoll!, 8. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Of The Night (MP3-Download)
Selten habe ich so eine schlechte Coverversion eines Songs gehört! Warum wurden hier gleich zwei Songs so gnadenlos verwurstet? Es hört sich einfach nur grauenvoll an wie der Refrain verzerrt wurde. "It is the Rythmmpmfmpf of theneiht" Absolut grottig!
Auch der Rest des Songs ist ohne Dynamik und reißt kein bisschen mit. Das hier wirklich jeder kommen kann und irgendwas hinklatschen darf ist eine Frechheit.
Wenn man wenigstens nur einen Hauch der Dynamik und der Power der Originallieder beibehalten hätte... Nee, nix. Da wird runtergeleiert und ein paar dumme werden es schon kaufen. Ich hab den Song ein paar mal im Radio gehört und kann nur abraten von dem Machwerk.
Ein Radiomoderator:
" Wenns die Leute hören wollen spielen wir es auch..." Na dann, viel Spaß damit!


FIFA 14 - [Xbox One]
FIFA 14 - [Xbox One]
Wird angeboten von Kara-Handelshaus GmbH Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 21,45

38 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alle Jahre wieder..., 2. Dezember 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [Xbox One] (Videospiel)
Die 1-Sterne Bewertungen sagen eigentlich alles über diese Machwerk aus! Für mich persönlich der Tiefpunkt der Fifa Geschichte! Für Next Gen hat EA wegrationalisiert was ging. Warum auch immer...
Ich möchte mal auf die Technik eingehen. Neue Engine? Naja, hier wurde wieder die Werbetrommel gerührt wie damals mit der "Player Impact Engine". Die Grafik ist auf der One in 1080p. Gut... Aber so ist alles wie auf der Xbox 360. Nur weil man in den Wiederholungen Bitmapgras um den Spieler sieht? WOW! Eine technische Glanzleistung! Was genau ist eigentlich der Sinn und Zweck der "Ignite Engine"? Mehr Prozesse? Für was? Für die immer gleichen Kommentare von Buschmann/Breuckmann die 1:1 aus Fifa 11 übernommen wurden? "Er hat ihn verzogen wie ein verzogenes Kind"??? Für die selben Animationen wie in den Vorgängern?
Ja, Fifa 14 ist schlecht, Fifa 14 nervt, Fifa 14 ist so überflüssig wie alle Next Gen Spiele die EA veröffentlicht hat. Nix neues, immer der gleiche Mist den sie uns auftischen! Mehr möchte ich auch gar nicht dazu schreiben. Bei der One war es mit dabei. Gekauft hätte ich es mir sicher nicht. Auch werde ich mir Fifa 15, 16, 17... usw. nicht mehr kaufen. Warum? Weil ich EA hassen gerlernt habe. Ich kann diese Firma, diese Geschwür nicht mehr leiden. Man wird nur noch verar*! Hoffe ihr bekommt wieder eine Auszeichnung als mieseste, schlechteste Firma. Nix ist schlimmer für die Honks als wie wenn jemand an ihrem übergroßen Ego kratzt...
EA ist ein sinkendes Schiff.. R.I.P. (hoffentlich bald...)


Need for Speed: Rivals - Limited Edition
Need for Speed: Rivals - Limited Edition
Preis: EUR 49,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grafik top, Action top, spielbarkeit top, EA flop..., 2. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Ich will es kurz machen...
Das Spiel gefällt mir ausgesprochen gut. Die Grafik ist klasse, der Umgang stimmt, es wäre wieder ein geiles Need for Speed geworden...
Wenn nur der blöde Origin Dienst nicht wäre...
Ich habe schon das Spiel auf EINZELSPIELER gestellt. Und nach jedem zweiten Rennen kommt die Meldung "Verbindung zu Origin unterbrochen"!

Man, bekommt EA gar nix mehr auf die Reihe? Das ist bei Battlefield 4 auch nicht besser. Dank EA hat es mir meine Next Gen Erfahrung richtig verhagelt. Was bringt mir ein Einzelspieler wenn ich es nicht Solo spielen kann? Was bringt mir ein Spiel das ich nicht spielen kann? Micht kotzt EA von Jahr zu Jahr mehr an. Die haben zwar die meisten Spiele am Start, aber nix funktioniert wie es soll...
Schade schade, es hätte wieder mal ein schöner Arcaderacer werden können. EA ist und bleibt das Geschwür der Spieleindustrie und wird es immer bleiben. Der Kundendienst ist nicht erreichbar, auf E-Mails antworten die auch nicht mehr. Nach Battlefield 4 das nächste Next Gen Spiel das ich zurück zum Händler trage... Das schöne ist ja die Bosse von EA erwarten in 5 Jahren schon wieder eine neue Konsole. Die sollen erst mal schauen das ihre Spiele auf der Aktuellen richtig laufen...
Tut mir leid, wollte eigentlich ein positiveres Feedback geben, weil das was ich vom Spiel gesehen habe wirklich gelungen ist...
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 28, 2014 12:29 PM MEST


Pumpin Blood
Pumpin Blood
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Erfrischend anders!, 16. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pumpin Blood (MP3-Download)
Die Schweden habens einfach drauf! Der Song ist erfrischend anders und verbreitet gute Laune! Hab lange drauf gewartet...
Beide Daumen hoch!


Gears Of War: Judgment (uncut) - [Xbox 360]
Gears Of War: Judgment (uncut) - [Xbox 360]
Wird angeboten von Cheapgames
Preis: EUR 8,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gears zum Abgewöhnen, 7. Juli 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Was bitte sollte Judgment werden? Mir kommt es so vor als wie wenn die ganzen Publisher mit Absicht ihre Spieleserien zum Schluss der aktuellen Konsolenära zu Grabe tragen wollen! Nur um dann zu sagen "Taataaaaaa, REBOOT!"

Nee Leute, so einfach wird es nicht werden...

Ich hab mir dieses "Glanzstück der Programmierkunst" vor 1 Woche gekauft. Ich bin eingefleischter Gearsfan. Hab die Comics gelesen, die Bücher, hab die Spiele bis zum Erbrechen gespielt. Ich kann mich ruhigen Gewissens als Virituose mit der Gnasher bezeichnen!
Bei Judgment läuft so viel falsch und unrund, das mir nach einer Woche Spielen die Lust so dermaßen vergangen ist, das ich das Spiel heut in die Tonne getreten hab.
Viele meiner Kollegen und Freunde warnten mich. "Kaufs dir lieber nicht, Gears ist mitm 3ten Teil abgeschlossen...!" Ich hab gehadert, gelitten und dann doch zugeschlagen.

KAMPAGNE

Was soll ich sagen, nach dem Vorspann mit meinem Lieblingscharakter Baird stellte sich sofort wieder das gute, alte Feeling ein. Grafik gut, Atmosphäre stimmt, kann also losgehen! Steuerkreuz rechts, Gnasher raus und... Hoppla was ist denn da los? Waffenwechsel mit "Y"??? Hä???
In die erste Gegnerhorde rein und... Hä? Sterne ploppen links oben auf? Ich soll bei Gears Sterne sammeln? Bin ich ne verd***** Prinzessin? Levelabschnitte wo man nur Gegner wegblasen muss?
Oh, da pappt ein roter, großer Totenschädel an der Wand... Ich soll ne Aufgabe erfüllen um schneller Sterne zu bekommen? Hä???
Ich hab nochmal nachgeschaut ob ich mir nicht aus versehen einen Arcadetitel runtergeladen hab...
Leute, wo ist das epische von Gears 3 hin? Was ist aus dem aus Gears 3 bekannten, perfekten Gameplay geworden? Was zum Teufel sind das für bescheuerte Waffen - Breechshot??? Brauch doch kein Schw***!!!
Nach 2-3 Stunden Kampagne hab ich den Kontroller genervt und am nah am Rande des Nervenzusammenbruchs zur Seite gelegt.
Sorry, aber sowas geht gar nicht. Die Kampagne baut weder Spannung auf noch ist die Story in irgendeiner Art und Weise interessant. So hat es also mit den Locust angefangen? So langweilig? Das ist echt alles? Kann doch nicht euer Ernst sein. Wenn ich da den Roman Aspho Fields nochmal Revue passieren lasse, ging es anders zur Sache!
Warum muss heut alles an die Call of Duty - Fraktion angepasst werden. Die Steuerung von Gears 3 war perfekt, sie war logisch und fordernd. Jetzt kommt jeder Depp damit klar! Gears of War beugt sich dem Erfolg von COD? Jesus Maria, ein Armutszeugnis der Entwickler.
Die Entwickler? People can Fly! Danke Jungs, ihr habt es geschafft alles übern Haufen zu werfen und einen Seelenlosen Casual-Mist zusammengeschustert! Da haut nix hin! Macht wieder ein Painkiller oder sonst was, aber lasst solche Projekte Entwickler stemmen die ihr Handwerk verstehen...
Also die Kampagne ist ein schlag ins Gesicht eines jeden Gears Fan. Zu viel Casual, zu viel Arcade, einfach zu viel von all dem was Fans nicht wollen!

MULTIPLAYER

Ich hab mich auf Overrun gefreut! Ja, ich hab da die ein oder andere Schlacht geschlagen. Aber der Rest? Stinkendlangweilige Maps, viel zu viel Bugs!
Da war Epic dran beteiligt? Wo sind die geilen Maps vom Schlage eines "Übergang" oder "Uhrenturm".
In der Spielersuche dachte ich ich bin im falschen Film. Heut zockt das Spiel schon keiner mehr? 0 Spiele in der Region, 0 Weltweit? Jou Epic und PCF da könnt ihr mächtig Stolz auf euch sein! Die COD Fraktion zockt nämlich - genau, C O D!!! Die Steuerung umsonst angepasst um vom anderen Lager welche auf die Gears Seite zu ziehen?
So, dann spielste halt gegen Bots! WTF!!! Was soll denn der Mist? In der Kampagne dumm wie ein gefrohrener Arbeitshandschuh, drehen die Deppen im MP richtig auf! Wer hat nur diese bescheuerte KI programmiert? Die schießen dir mit der Boomshot aus 100 m Entfernung das Haar vom Muttermal! Mit meiner Gnasher kann ich da fast nix machen. Teilweise spawnen die Gegner einfach hinter dich... Wow, das macht Spaß! Es ist alles auf schnelle Action ausgelegt! Taktik ist hier nicht mehr möglich!
"Jeder gegen Jeden", "Team Deathmatch" und "Hinrichtung" sind wie gewohnt solide Modi! Aber die unglaublich langweiligen Maps... Kein Wunder das Epic da eingegriffen und wenigstens "Blutfahrt" und "Checkout" nachgworfen hat!
So, aber wo zum Teufel ist die beliebte "Horde" oder "Beast" hin? Warum hat man das einfach weggelassen! Das waren die Co-Op Knaller überhaubt! Overrun ist nett, aber einfach alles andere rausstreichen ist ein Schuß uns Knie!
Dank der unfairen Bots in einer öffentlichen Lobby macht es auch hier keinen Spaß mehr.
Die verars***** überhaupt sind aber die Granaten. Peilgranaten? Heilgranaten? Granaten können nicht mehr angeheftet werden? Von der Frag wurde die Reichweite und der Schaden reduziert! Ja bin ich jetzt total bescheuert?
Null Taktik mehr, keine Schadenfreude mehr. Peilgranaten! Das man die Gegner durch Wände hindurch sieht? Was hat das für einen Sinn? Wie kann man da noch den Überraschunsmoment nutzen? HEILgranaten??? Da brauch ich gar nix mehr dazu sagen! Peinlich und lachhaft!
Spielmodus Herrschaft! Drei Ringe? Man ist nur am hin und her flitzen um die Ringe einzunehmen, nur um festzustellen das der Andere grad wieder an die Gengner geht. Also wieder Hin und dann wieder zurück und wieder hin! Wow, ein Glanzstück!

Gear of War:Judgment ist ein Beispiel dafür das man mit uns Gamern nicht alles machen kann. Hier stimmt gar nix! Hätte es davor gar kein GOW gegeben hätte man gesagt...NETT! Mehr nicht! Mich wundert es nicht das Cliff Bleszinski und Mike Capps nach den vernichtenden Kritiken das Studio verlassen haben.
Judgment ist für Gearheads eine Frechheit. Die Kampagne weckt null Emotion, der MP hält null bei der Stange! Viel zu Casual!
Ein blödes Spiel, ein schlechtes und langweiliges Spiel! Ein Spiel das die Welt nicht braucht!
Auf der E3 wurde Epic Games gefragt wann man auf der Xbox One mit einem richtigen Gears rechnen kann. Die Antwort: Die Serie muss sich erst mal von diesem Schlag erholen, die Serie muss ruhen, man muss vergessen!
Wenigstens haben die es kapiert! PCF hat mehr zerstört als die vielleicht ahnen! Vielen Dank dafür!
Ich höre immer noch den Spruch von Tai im MP in den Ohren: "Es ist vorbei..."
Gott sei Dank!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 8, 2013 6:09 AM MEST


HTC Radar Smartphone (9,6 cm (3,8 Zoll) Touchscreen Display, 5 Megapixel Kamera, GSM, UMTS, HSDPA, WiFi, micro USB 2.0, Windows Phone 7.5) silber/weiß
HTC Radar Smartphone (9,6 cm (3,8 Zoll) Touchscreen Display, 5 Megapixel Kamera, GSM, UMTS, HSDPA, WiFi, micro USB 2.0, Windows Phone 7.5) silber/weiß

4 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weg von Apple, 22. April 2012
Ich hatte nun ein Jahr ein ein iPhone 4. Genervt von Apple's Kontrollzwang und nicht gerade legale Machenschaften im Appstore habe ich mich entschlossen ein neues Handy zu kaufen.
Ich wollte kein Handy mit Schnickschnack den man nicht braucht (Facetime, 10000000000 Apps, ect.) Ich wollte einfach ein Handy wo ich mein Leben und meine Daten nicht an den
Teufel verkaufe. Ab zum Händler meines Vertrauens hab ich mich für ein HTC Handy entschieden. Da ich eine Xbox besitze kam mir das HTC Radar mit Windows 7 gelegen.

Vom Design her finde ich das Handy wunderschön, das Display kommt zwar nicht an das Retinadisplay vom iPhone heran, ist aber für meine Zwecke ausreichend. Scharf, kontrastreicht,
reagiert präzise! Die Schale ist aus Aluminium und weiß gepulvert.
Ein großer Minuspunkt ist die "Griffigkeit". Das Handy rutscht vor allem bei trockenen Handen aufgrund der Aluhülle leicht aus der Hand. Also im großen und ganzen gefällt es mir
vom Design her besser als das iPhone 4.

Gut, die Apps kann man in der Pfeiffe rauchen. Manche sind so extrem billig gemacht das man die Hände überm Kopf zusammenschlägt. Aber das ist mir egal. Ich kaufe ja immer noch
ein Handy. Die Apps sind meiner Meinung nach nur ein schöner Bonus falls es einem unterwegs langweilig wird.

Das Betriebssystem Windows 7 ist sehr übersichtlich gestaltet und arbeitet absolut zuverlässig. Ich habe mich als Applenutzer sofort zurechtgefunden.

So, bis da her liest es sich nicht schlecht oder?
Nun komme ich zu den größten Kritikpunkten des Geräts:
Internet Explorer
Also für mich ist es absolut nervig wenn ich von 10 Seiten nur 2 zu Gesicht bekomme. Will heißen, die Seiten werden nie zu Ende geladen. Vor allem nicht wenn ich zu Hause
in meinem WLAN-Netz bin. Was hier falsch läuft konnte mir auch ein Mitarbeiter von Microsoft nicht sagen. Man weiß aber von dem Problem! Toll! Der Balken lädt 7/8 dann bleibt
er regelmäßig hängen.
In den anderen Bewertungen stand, daß das Display nach einem Anruf schwarz bleibt. JA, es stimmt. Ich habe dann mal den Knopf für die Kamera gedrückt. Ich konnte Fotos machen,
sah aber auf dem Display nichts.

Ich habe das Gerät dann auch beim Händler umgetauscht. Die Probleme waren auch auf dem neuen Gerät vorhanden.

Fazit:
Ein schönes Handy, das vom Design her voll überzeugt, aber ein paar schwerwiegende Macken hat. Leider kann es nicht so richtig mit einem iPhone mithalten. Das spielt aber keine
Rolle. Ich habe angefangen Apple zu hassen, mein iPhone vor lauter Wut zerstört und mein iPad 2 verschenkt. Ich will mit dem Verein nix mehr zu zun haben. Eine Bewertung fürs
iPhone kann ich leider nicht schreiben, sonst sperren sie mich ein. :)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 13, 2012 10:18 PM MEST


Need for Speed: The Run - Limited Edition - [Xbox 360]
Need for Speed: The Run - Limited Edition - [Xbox 360]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 10,99

155 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön langsam reicht es..., 19. November 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Hallo Leute!

Wieder einmal ist ein Jahr vergangen, wieder einmal ein neues Need for Speed. Und es kommt auch noch von EA Black Box. Ich dachte mir die haben aus dem Desaster von NFS:Undercover gelernt, doch dem ist leider nicht so.

- Fangen wir bei der Grafik an. Die Frostbite 2 Engine wurde hoch angepriesen, doch Black Box hat hier einiges versemmelt. Die Landschaften schauen ja noch ganz gut aus, aber die Fahrzeuge... naja, irgendwie von gestern. Ansonsten ist der Gesamteindruck gut bis auf ein paar gelegentlich Slowdowns. Die Jungs können es halt nicht besser!

- Der Umfang! Ha, da haben die Burschen endgültig den Vogel abgeschossen. Ich habe den RUN gemeistert und auf die Uhr geschaut: 3 Std und 26 Min!!!!! Also da hatten damals die Demos mehr Spielzeit! Auch hier muss ich sagen, die Jungs von EA Black Box können es halt nicht besser! Aber das beste ist, es wurden auch noch Strecken von Hot Persuit hergenommen. Das grenzt schon an Kundenverar****. Den Vollpreis für so ein kurzes "Spielvergnügen" wo noch Strecken vom alten NSF dabei sind? Das war das letzte mal!

- Der Onlinemodus ist Standard. Nicht mehr, nicht weniger!

- Die Steuerung ist wie man es von einem Arcade-Racer gewohnt ist, solide.

- Und jetzt kommen wir zum größten Kritikpunkt! Der berühmte Gummibandeffekt! Dieser ist völlig übertrieben und bringt einen öfters auf 180! Ich persönlich will so gut fahren wie ich wirklich bin und nicht wie es mir das Spiel erlaubt. Will heißen, wenn ich eine Strecke absolut fehlerfrei fahre und ein paar Sekunden raushole nur um auf dem letzten Kilometer von dem ganzen Fahrerfeld überholt werde, da die KI plötzlich gefühlte 500 PS mehr unter der Haube hat! In der heutigen Zeit ist das für Entwickler nur noch peinlich wenn sie auf solche Mittel zurückgreifen müssen, nur um ein Spiel spannender zu machen.
Keine Ahnung wer das Spiel so durchgewunken hat, aber hier merkt man deutlich das man nur das schnelle Geld machen will.
EA wird mir immer suspekter. Erst schließen sie Visceral Games (Dead Space 1+2, Dantes Inferno), die eigentlich immer gute Spiele abgeliefert haben. Aber die Hanswursten von Black Box lassen sie weiterpfuschen. Macht das Studio zu und Visceral wieder auf, die könnens wenigstens.

Fazit: R.I.P NFS
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 31, 2012 5:57 AM CET


Xbox 360 - Razer ONZA Controller Tournament Edition
Xbox 360 - Razer ONZA Controller Tournament Edition

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschung, 9. November 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Also, ich habe den Controller am 26.Oktober gekauft. Als ich ihn ausgepackt habe, machte sich schnell Ernüchterung breit. Da bin ich von Razer besseres gewohnt. Billig verarbeitet, mit irgendeiner Beschichtung verziert liegt er ziemlich leicht in der Hand.
Die Knöpfe haben einen angenehm kurzen Druckpunkt und ermöglichen so, vor allem bei Ego-Shootern, schnelles feuern bzw. bei Rennspielen präzises beschleunigen. Auch die in ihrer Schwergängigkeit veränderbare Sticks sind ein großer Pluspunkt! Durch das geteilte Steuerkreuz ist schnelles Waffenwechseln kein Problem mehr.

So, nun nach ca. 2 1/2 Wochen ist der Controller nach mehreren Matches Gears of War 3 hinüber! Die A-Taste gibt beim drücken kein klicken mehr von sich funktioniert aber noch. Meine Spielfigur schaut nur noch nach oben, nur durch nach unten drücken des Sticks ist es möglich den Blick wieder zu senken. In Nullstellung geht der Blick wieder nach oben.

Traurig, traurig! Ich hatte da mehr erwartet und nicht das das Ding nach knapp 3 Wochen schon den Geist aufgibt. Der Controller ist irgenwie durch die billige Verarbeitung nicht für häufiges Spielen ausgelegt. Und bei einer Kontaktaufnahme mit Razer stellte sich heraus das das Problem mit den Sticks bekannt ist. Komisch und ärgerlich!

Versteht mich nicht falsch, es ist ein gutes Gerät. Er ist präzise und genau, aber was hilft das wenn er nur knapp 3 Wochen übersteht. Ich sende ihn auch nicht mehr zurück weil mir die Warterei zu lange dauert. Dann steig ich halt wieder auf meinen Originalen um. Mit dem Onza spielt jetzt mein Hund!


Seite: 1