Profil für Anna Mohn > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anna Mohn
Top-Rezensenten Rang: 1.076.568
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anna Mohn

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sehnsucht nach Owitambe: Roman
Sehnsucht nach Owitambe: Roman
von Patricia Mennen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehnsucht nach Owitambe, 15. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Owitambe: Roman (Taschenbuch)
"Sehnsucht nach Owitambe" ist der lang ersehnte zweite Band um Jella von Sonthofen. Endlich heiraten sie und Fritz, und auch ihr Vater steht zu seiner großen Liebe und heiratet trotz Protesten der Kolonialmächte eine Himba.
Alles scheint perfekt, doch die Aufstände in Deutsch-Südwest lassen auch das friedliche Leben auf Owitambe nicht unberührt. Fritz und Jella müssen aus ihrem geliebten Afrika fliehen- das exotische Indien wird nun zu ihrer Heimat. Doch die Sehnsucht nach Afrika lässt sie nicht los. Werden sie eines Tages zurück nach Owitambe gehen können?
Patricia Mennen lässt Deutsch-Südwest erneut aufleben. Lebhafte Bilder versetzten den Leser direkt in faszinierende Welten voller Abenteuer und Schönheit! Vor dem Kamin mit einer heißen Tasse Chai ist dieses Buch ein Muss an kalten Winterabenden!


Der Ruf der Kalahari: Roman
Der Ruf der Kalahari: Roman
von Patricia Mennen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Abenteuer einer starken Frau vor der gewaltiger Kulisse Afrikas, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Ruf der Kalahari: Roman (Taschenbuch)
Der "Ruf der Kalahri" ist der Auftakt einer gewaltigen Familiensaga in Deutsch- Südwest (heutiges Namibia).Jella von Sonthofen, eine junge, starke und eigenwillige Frau wagt, auf sich allein gestellt, den Schritt in die Fremde Afrikas um dort ihren tot geglaubten Vater zu finden. Ein Abenteuer voller Gefahren, Magie und Leidenschaft nimmt seinen Lauf, denn ihr Vater ist seit einiger Zeit verschollen. Und dann ist da auch noch dieser Fritz, den Jella einfach nicht vergessen kann...
Der Roman spielt Anfang des 20. Jahrhunderts. Armut und die vorherrschende Stellung der Männer machen Frauen das Leben schwer. Doch unter dem Deckmantel der Anonymität gibt es neben Gleichgültigkeit und Egoismus auch Mitgefühl und Nächstenliebe im Berlin des 20. Jahrhunderts. Und auch in Afrika zu Zeiten des Kolonialismus ist das Leben nicht immer einfach: die Ungezähmtheit des Landes, aufständische Ureinwohner...
Die Autorin Patricia Mennen schreibt mit einem solchen Einfühlungsvermögen über die Ereignisse in Jellas Leben, dass der Leser regelrecht in die Geschichte eintaucht und verzaubert ist von der Weite Afrikas, die so bildgewaltig beschrieben ist, als stünde man inmitten der Kalahari und trinke aus einem Straußenei Wasser. Afrika und seine Ureinwohner, die Buschmänner, ihre Mythen und Lebensangewohnheiten werden so in der Fantasie des Lesers lebendig und er verfolgt fasziniert dem Lauf des Romans.
"Der Ruf der Kalahari" ist ein wunderschönes Buch um in eine andere Zeit einzutauchen - und möglicherweise in eine andere Welt!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 24, 2012 1:16 AM MEST


Seite: 1