Profil für Knuddelschnuff > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Knuddelschnuff
Top-Rezensenten Rang: 7.229
Hilfreiche Bewertungen: 670

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Knuddelschnuff (Hannover)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Amigo 7640 - Patrizier
Amigo 7640 - Patrizier
Wird angeboten von spielzeit
Preis: EUR 16,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön als Vorbereitung auf längere Spiele im Anschluss....., 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Amigo 7640 - Patrizier (Spielzeug)
Ich finde, dass Patrizier ein sehr schönes Spiel ist - zumal es auch zu zweit echt viel Spaß macht. Das Prinzip dahinter ist eher simpel: als italienischer Bauherr möchte man Aufträge an Land ziehen, hierzu ist jedoch kein langes Handeln erforderlich, sondern das geschickte Auslegen seiner Karten, welche den Bau von Etagen bei einem einflussreichen Mäzen bewirkt. Je höher der eigene Einfluss, desto höher ist das Prestige und desto eher stehen die Chancen auf Erfolg.

Das Spiel ist geprägt von einem sehr schnellen Spielfluß, dabei kommen jedoch sowohl Taktiker als auch Glücksspieler auf ihre Kosten und da der eigene Bau die der Bauten der anderen beeinflusst, ist die Interaktion zwischen den Spielern hoch.

Zu zweit haben unsere Runden ungefähr 20 min gebraucht, man sieht also, dass es kein Spiel ist, dass strategischen Tiefgang erfordert. Dennoch hat es uns sehr sehr viel Spaß gemacht, es wird auf Spieleabenden öfter auf den Tisch kommen, auch um in die Spielatmospähre reinzukommen.

Abschließend denke ich, dass auch Gelegenheitsspieler Gefallen an diesem Spiel finden werden.


Heidelberger Spieleverlag HEIMY008 -  Die 3 Gebote
Heidelberger Spieleverlag HEIMY008 - Die 3 Gebote
Wird angeboten von Happyshops
Preis: EUR 16,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innovativ und einfach nur lustig, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
"Die 3 Gebote" haben wir auf den Bremer Spieletagen ausprobieren können und auch gleich gekauft,da es unheimlich viel Spaß gemacht hat. Das Spielprinzip war mir völlig neu und es hat mich wirklich verblüfft, was man mit ein paar Holzpöppeln und einem indisch-voodoo-artigen Spielbrett alles machen kann...

Ein Spieler übernimmt die Rolle der Hohepriesterin und zieht Karten, die dann mit der Textseite verdeckt für die anderen Mitspieler aufgestellt werden. Sie legt darüber hinaus fest, welche dieser Karten negative und welche positive Ausrichtungen haben werden. Dann stellt sie die in drei verschiedenen Farben gehaltenen Holzpöppel so auf das kreisrunde Spielbrett, wie es ihr beliebt oder sinnig erscheint.

Durch Umsetzen dieser Steine müssen die Spieler jetzt herausfinden, wie sie die Regeln der Hohepriesterin am besten einhalten können. Ob und was richtig oder falsch ist am Setzen der Pöppel müssen die Spieler erraten. Dabei kann es zu sehr kuriosen Konstellationen kommen, zum Beispiel: Steine müssen von außen in die Mitte gesetzt werden, dabei darf der Pöppel nicht mit dem Zeigefinger berührt werden, aber die Nase muss bei dem Ziehen eine Rolle spielen.

Wir haben zu dritt gespielt unter Anleitung einer sehr netten Frau vom Verlag.
Was ich abschließend noch sehr gut finde ist, dass es sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für Vielspieler sehr viel Spaß macht.

Inzwischen haben wir es auch in Spielerunden schon öfter auf den Tisch gebracht und haben festgestellt, dass es vor allem die Gelegenheitsspieler begeistert. Ich verstehe die negativen Rezis wirklich nicht, aber ist vielleicht einfach nur Geschmackssache.


Hans im Glück 48182 - Die hängenden Gärten
Hans im Glück 48182 - Die hängenden Gärten

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vor allem für zwei Mitspieler geeignet, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Die hängenden Gärten ist vor allem ein Spiel für zwei Mitspieler. Man ist sehr schnell im Spiel drin und wir hatten sehr großen Spaß.
Das Spielprinzip ist eher simpel: Durch geschicktes Bauen erwirbt man sich die Möglichkeit, bestimmte Plättchen zu ziehen, welche man dann verdeckt sammelt. Witzig fanden wir hier, dass man sich gut merken muss, welche Plättchen man gezogen hat, da das bei der Endwertung eine Rolle spielt. Nachsehen darf man nicht...

Rein optisch ist dieses Spiel schon seine sechs Punkte wert - da man aber auch strategisch gut überlegen muss, ohne jedoch komplette Knoten im Gehirn zu verursachen, ist es sowohl für Gelegenheits- als auch für Vielspieler meiner Meinung nach sehr gut geeignet.


Pegasus Spiele 51350G - Kohle, Volldampf zum Reichtum
Pegasus Spiele 51350G - Kohle, Volldampf zum Reichtum

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiges Wirtschaftsspiel mit Zugspiel-Einfluss, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Endlich sind wir dazu gekommen und haben Kohle gespielt. Schon das Spielbrett hat uns sehr gut gefallen, da es, ebenso wie der Rest des Spieles nicht nur optisch überzeugt, sondern auch historisch haltbar ist. Inhaltlich dreht sich alles um die Industrielle Revolution. Gespielt wird in zwei Phasen, zunächst werden Kanäle gebaut, um die verschiedenen Orte der Industrie zu verbinden, in der späteren Phase dann Schienen.

Glücksmomente sind kaum vorhanden, das gesamte Spiel wird durch das eigene stratetische Handeln geprägt. Dennoch ist die Anleitung sehr gut und verständlich geschrieben, so dass wir zügig ins Spiel gekommen sind, ohne, dass großartig Fragen übrig geblieben sind.

Kurz - das Spiel zu zweit war absolut genial. Wir hatten wirklich viel Spaß und man hatte immer wieder diese Momente, in denen man seine Strategie erneut überdenken musste um seine Ziele zu verfolgen.


Asmodee 001277 - Evo
Asmodee 001277 - Evo
Wird angeboten von Milan-Spiele (Alle Preise inkl. Mwst)
Preis: EUR 19,40

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neues Design - gleiches Spiel (mehr oder weniger), 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Asmodee 001277 - Evo (Spielzeug)
Vor einiger Zeit hatte ich auf der "Spiel" in Essen die Gelegenheit, die neue Version von "EVO" auszuprobieren. Ich kannte noch den alten Karton und im direkten Vergleich ist das neue design schon wirklich ganz nett. So weit ich mich erinnern kann, hat sich an den Spielzügen auch nicht wirklich etwas geändert. Jeder Spieler hat eine Horde von Dinos in seiner Spielfarbe und versucht, die verschiedenen Klimawandel möglichst zahlreich zu überstehen. Dabei helfen einem sogenannte Gene, welche man durch geschicktes Bieten erwerben kann. Hier ist mir aufgefallen, dass dieses Spiel vielleicht auch schon mit drei Leuten spielbar ist oder mit 2, aber der Spaßfaktor wirklich erst ab vier Leuten richtig aufkommt.
Diese Gene ermöglichen dann verschiedene Fähigkeiten, wie Schutz vor Kälte, Hitze etc. Nur die Dinos, die in den richtigen Gebieten am Ende jeder Runde verweilen, können das Klima auch überleben.

Das Spielprinzip ist wirklich ganz interessant und der Glücksfaktor ist sehr gering, so dass das Spiel vor allem durch geschicktes Bieten und Ziehen der Dinos gewonnen werden kann.


Amigo 01600 - Die Brücke am Rio D' Oro
Amigo 01600 - Die Brücke am Rio D' Oro
Wird angeboten von planetextra
Preis: EUR 12,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eher für kleinere Kinder geeignet - aber sehr schön., 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Vor allem die nette Aufmachung mit der Brücke über dem Karton hatten uns auf der SPIEL in Essen dazu bewegt, eine Runde zu spielen. Ich denke, dass es vor allem ein Familienspiel ist, wobei Kinder hier auch sehr gut lernen können, mit Verlust von Pöppeln umzugehen, da wenn die Holzplanken unter dem Pöppel auf der Brücke kaputt gehen, man mit seinem gesammelten Schatz ins Wasser fallen und man zurück zum Zeltlager gehen muss, um seinen Weg erneut einzuschlagen.

Das Spiel kann vermutlich auch schon mit zwei Personen gespielt werden, wie bei vielen Spielen kommt jedoch der richtige Spielspaß erst mit mehreren Personen - das kommt auch ein wenig darauf an, wie erfahren die Kinder im Umgang mit Brettspielen sind - ich denke, dass es auch sehr gut als Anfängerspiel wäre.

Das Spielprinzip dahinter ist relativ einfach. Jeder Spieler hat einen Pöppel in seiner Farbe und muss von der einen Seite der Brücke über die morsche Brücke auf die andere Seite wandern, um dort Edelsteine aus einer Höhle zu entnehmen und sie wieder in sein Zelt zu transportieren. Dabei helfen einem drei WÜrfel, je nachdem wieviele Edelsteine man transportiert, darf man auch unterschiedlich viele Würfel nehmen. Auf den Wüfeln sind nicht nur Zahlen, sonder auch Symbole, welche zum Bsp. besagen, dass man den Vorderspieler einen Schritt weiterschubst, was, wenn der vor einem Loch in der Brücke steht, ziemlich gemein ist. Ein anderes Symbol sagt aus, dass eine Planke morscher wird, ein drittes Symbol lädt zum Reparieren ein.

Ein lustiges, schnelles Spiel mit viel Interaktion zwischen den Spielern.


Expedition Sumatra
Expedition Sumatra
Wird angeboten von KaufhausRenner
Preis: EUR 44,95

5.0 von 5 Sternen Super schönes Spiel, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Expedition Sumatra (Spielzeug)
Expedition Sumatra habe ich auf den Bremer Spieltagen kennen gelernt. Optisch erinnert es zunächst an eine Mischung aus "Das verrückte Labyrinth" und einem Spiel aus der Entdecker-Reihe, hat aber mit beiden nur bedingt etwas zu tun, auch wenn Elemente aus beiden genannten definitiv vorhanden sind.

Auf dem quadratischen Spielbrett werden Plättchen ausgelassen - immer im Wechsel: Lücke, Plättchen, Lücke...., da die Plättchen bei Sumatra nicht wie im verrückten Labyrinth geschoben, sondern über eine der Kanten geklappt werden, bzw. gedreht werden dürfen. Dies ist manchmal schon ein wenig kniffelig und macht einen besonderen Reiz aus. Man hat vier Spielzüge, einer davon kann dieses über die Kante klappen sein. Unter den Plättchen verbergen sich entweder ein bedrohtes Tier, eine Falle, ein Weg oder z.b. ein Sturm, der die gesamte Reihe entweder horizontal oder vertikal mit Getose durcheinanderwirbelt.

Um die Felder herum befindet sich ein Fluss, auf dem jeder Spieler ein Transporterschiff stehen hat mit zwei Tiertransportern - einem für große Tiere und einem für zwei kleinere Tiere. Das Schiff wird aus drei Teilen zusammengesteckt und jeder Spieler hat dadurch individuelle Aufträge. Das Schiff umrundet die Insel, das Spiel würde sofort enden, wenn das eigene Schiff die Insel einmal umrundet hat. Der Zugmechanismus ist hierbei sehr interssant. Je nachdem auf was für einem Feld der große Transportre bei Zugende steht, zieht das Schiff um die Insel. Wenn der Transporter auf einem Wegeplättchen mit drei möglichen Gehrichtungen steht, fährt das Schiff drei Felder weiter. Steht der Transporter auf einem einfachem Weg ohne Gabelung zwei Felder, steht er auf einer Sackgasse, fährt das Schiff nur noch ein Feld weiter. Da man sein Schiff natürlich erst voll bekommen möchte, sollte man den großen Transporter nicht ohne weiteres auf einem Feld mit zu vielen möglichen Gehrichtungen stehen lassen.

Fazit:
Allein optisch besticht dieses Spiel. Spielbrett, Tiere und Sonderkarten sind wirklich besonders schön gezeichnet. Auch die Idee hinter dem Spiel ist sehr schön, so kann man sich z.B. entscheiden, ob man ein Schwarzmarkthändler ist, oder ob man die Gesetze der Dschungelbewohner achten und geschützte Tiere retten möchte. Auch die Anleitung ist sehr gut geschrieben und hat einen für mich neuen Faltmechanismus: die Hauptthemen sind dadurch alle auf einem Blick zu finden, lässt sich nur ein wenig schwer beschreiben. Ich wollte es nur an dieser Stelle erwähnen...

Ich denke, dass dieses Spiel auch sehr gut mit Kindern und Gelegenheitsspielern spielbar ist, aber auch mir als Vielspieler sehr viel Spaß machen kann.


Heidelberger HE352 - Herr der Ringe Kartenspiel: Die Reise nach Rhosgobel - Abenteuer Pack
Heidelberger HE352 - Herr der Ringe Kartenspiel: Die Reise nach Rhosgobel - Abenteuer Pack
Preis: EUR 8,98

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Reise geht weiter, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Wir haben die Reise nach Rhosgobel ca. 5 oder 6 mal von Neuem ausprobieren müssen, da wir vorher einfach keine Chance hatten, zu siegen. Das ist im Prinzip ja auch völlig in Ordnung, da dadurch die Spannung erhöht wird und man möchte für sein Geld ja vielleicht auch ein bischen mehr haben als eine kleine Runde.

Es gibt allerdings ein paar Punkte, die mir generell an den Erweiterungspacks der HdR-Reihe negativ aufgefallen sind, die ich hier einmal am Beispiel dieses Erweiterungspacks erwähnen möchte.

Zum Einen finde ich die Helden, die mit jeder Erweiterung dazu kommen, einfach nicht gut - man hat das Gefühl, dass die Quests zwar immer schwerer, die Feinde immer unbarmherziger und die Chancen auf Erfolg immer geringer werden, die neuen Helden jedoch eher als Verbündete einzusetzen wären und den Heldenstatus nicht wirklich erfüllen können.

Dann ist mir aufgefallen, dass viele Helden generell eine sehr niedrige Überlebenschance haben, da, wenn schon aus der Vorrunde ein Schadensmarker auf ihnen liegt, sie in der nächsten Runde ggf. drauf gehen - hier finde ich einfach die Gewichtung nicht richtig zw. Verbündetenkarten und Heldenkarten und auch im Vergleich unter den Decks ist auffällig, dass es hier deutliche Unterschiede gibt, welche man auch nicht dadurch beheben kann, dass man sein Deck selbst zusammen stellt, da man ja dennoch sehr wenige Helden zur Auswahl hat. Wir sind bisher immer bei den Ausgangshelden geblieben....

Dadurch bekommt das Spiel eine ziemlich glückslastige Ausrichtung, da man schon darauf angewiesen ist, welche Feindekarten als erstes auftauchen und wie gut die erste Hand ist, die man zieht.

Ich hatte ursprünglich gesagt, dass man zu den Erweiterungsdecks kaum etwas schreiben kann, da sie vom Spannungsfaktor ähnlich genial sind, nachdem ich diese Rezi nun geschrieben habe, muss ich das jedoch revidieren.... und sogar einen Punkt abziehen wg. Glücksfaktor.

Dennoch möchte ich hier auch noch mal darauf hinweisen, wie genial auch dieses Abenteuer ist, vor allem wg. der kooperativen Spielsituation. Man spricht sich ja quasi die ganze Zeit ab, wie man die Gegner am besten in die Knie zwingt - mit dem Herr der Ringe Soundtrack im Hintergrund macht das wirklich irre viel Spaß.

Vom Prinzip ist man auch immer sehr schnell wieder im Spielfluss drin, wenn man erst mal verstanden hat, worauf es eigentlich ankommt, auch das ist ein sehr positiver Punkt der nicht unerwähnt bleiben sollte.


Hans im Glück 48203 Titania
Hans im Glück 48203 Titania
Wird angeboten von spieldoch_
Preis: EUR 12,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles kleines Spiel für Zwischendurch, 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Hans im Glück 48203 Titania (Spielzeug)
Wir haben Titania jetzt schon ein paar mal gespielt und für sehr gut empfunden. Die Spieler haben keine eigenen Schiffe, alle greifen auf einen gemeinsamen Vorrat zu, was die eigenen Züge schwerer zu planen macht. Es gibt verschiedene Wege, um bei diesem Spiel zu siegen, man kann Türme bauen, mit Seesternen bestimmte Boni herausholen, auf Siegpunktfelder setzen.

Wir hatten eine Zwei-Mann-Runde und es ganz hervorragend funktioniert.

Das Spielmaterial ist sehr schön gestaltet, die Anleitung ist ebenfalls sehr einfach gehalten und da ich absolut keine negativen Punkte vergeben konnte, erhält das Spiel auch die volle Punktzahl. Wir haben circa 60 Minuten gespielt, ich denke, dass es sowohl für Vielspieler als Einstieg in einen Spieleabend als auch von Gelegenheitsspielern gleichermaßen gern gespielen werden kann.


Days of Wonder 878261 - Cargo Noir
Days of Wonder 878261 - Cargo Noir
Preis: EUR 38,20

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja - außen hui, innen ... nun ja.... geht so... :-), 6. Mai 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:1.0 von 5 Sternen 
Wir haben Cargo Noir auf den Bremer Spieletagen zu viert gespielt und zu Beginn fand ich den Mechanismus ein wenig verwirrend, hat sich aber im Laufe des Spiels gekärt und war dann auch in Ordnung.

Letzten Endes ist das Spiel ganz nett, was jedoch echt ein wenig komisch ist ist die Tatsache, dass hier jeder Mitspieler zwar eine der großen Mafia-Familien vertritt, die Familien aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels gegeneinander intrigieren dürfen, keiner schickt mal eben einen Trupp Auftragskiller los, niemand beklaut den anderen, man baut einfach so vor sich hin, bzw. belädt und entlädt seine Schiffe.

Das Spielmaterial ist zwar wirklich sehr schön gestaltet, ein wenig habe ich jedoch das Gefühl, dass hier genau darauf gesetzt wurde - Optik versus Qualität.

Ich denke, wenn man es hat, kann man es auch mal spielen, aber zu den absoluten Spieleperlen wird es nicht gehören. Vielleicht mit einer entsprechenden Erweiterung, allerdings spricht dann noch der Preis dagegen. Da gibt es definitiv andere Spiele, die eher einen Kauf verdient haben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2013 2:06 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20