Profil für Jens > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jens
Top-Rezensenten Rang: 426.895
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jens

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Scythe KM06-BK Kaze Master Flat 4-Kanal Lüftersteuerung für 13,3 cm (5,25 Zoll) schwarz
Scythe KM06-BK Kaze Master Flat 4-Kanal Lüftersteuerung für 13,3 cm (5,25 Zoll) schwarz

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnt gute Scythe Qualität, 6. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe bereits einige Produkte von Scythe erworben, darunter auch die erste Serie der Scythe Kaze Master Lüftersteuerung (mit den Drehreglern) - ausnahmslos handelt es sich hier um souverän funktionierende PC-Produkte mit Empfehlungswert - so auch die "neue" Kaze MAster Flat...
ich gehe hier gar nicht auf die "google-baren" Produktdaten ein, sondern direkt auf meine Erfahrung mit dem Produkt !

Die Kaze Master Flat hat meine "alte" Kaze Master abgelöst und ich bin absolut zufrieden

- einwandfreie Passgenauigkeit, schließt bündig mit der Rechnerfront ab (trotz Klappe)
- Einbau ist für normal-begabte PC-User in 5-10 Minuten erledigt...nahezu selbst erklärend
- Verarbeitung dem Preis absolut angemessen, sowohl die Frontklappe, als auch das Zubehör (Kabel, Sensoren)
- gut abzulesen...man kann aus sämtlichen, üblichen Positionen das Display gut erkennen

positive Produkteigenschaften, die das Produkt für mich vom "Vorgänger" bzw. der Konkurrenz abgrenzen:

- edle Optik durch komplett geschlossene Front
- Display ist abschaltbar (!)
- Alarmfunktion per Jumper ein- oder ausschaltbar
- einfarbige, klare Displaydarstellung (subjektiv, aber ich stehe nicht auf bunte Kirmesdisplays)
- Klappe schließt absolut bündig, wackelt nicht
- Beim Start laufen die Lüfter mit vollen 12v an und drosseln dann auf den eingestellten Wert (!)
(das ist sehr nützlich für so manche Lüfter oder gar Kompaktwasserkühlungen, die sonst evtl. nicht anlaufen!)
- Lüfterregelung über flache Tasten in sehr feinen Abstufungen (30 rpm) bereits ab 3,8v (!)

Was evtl. den einen oder anderen stören mag:
- durch die komplett geschlossene (Plexiglas-)Front muss diese zum Öffnen und Schließen der Klappe gedrückt werden...wer also "Fettpfoten" hat die möglichen Abdrücke als störend empfindet, wird wohl häufiger mal kurz drüber wischen müssen.-

Alles in allem eine Empfehlung für alle die keine automatische Steuerung benötigen oder wollen und auf ein klares, schnörkelloses Design stehen. Und natürlich für alle User mit einer Tür/KLappe in der Gehäusefront, die absolut flache Displays brauchen.


Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro
Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswerter, leistungsfähiger GPU Kühler !!, 7. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Twin Turbo Pro mit meiner Powercolor Radeon HD 6850 "verheiratet" und bin absolut zufrieden.

Entgegen der Arctic Cooling Empfehlung, das VR-001 Befestigungsset zu verwenden, wird dieses nicht im geringsten benötigt.
Das VR001 Befestigungsset beinhaltet auch nur weitere RAM und VR-Kühler, die entweder wegen der Höhe sowieso nicht passen, bzw. nicht benötigt werden, da der Twin Turbo bereits genug davon beinhaltet !! Kann man sich also sparen, weiss nicht wie es da bei der HD 69xx Serie ausschaut...habs nun hier sinnlos rumliegen :-(

Zur Montage:
Der TT pro passt auf eine Reihe von GPUs und hat daher verschiedene Bohrungen und Verschraubungsmöglichkeiten, um an die jew. Karte angepasst zu werden.
Bei meiner HD 6850 passte er ohne irgendetwas ändern zu müssen.
Also: aus der Verpackung heraus, kann der "TT pro" direkt nach ein paar aufgebrachten RAM Kühlern auf die Referenzdesign-Karte HD 6850 geschraubt werden.
Hab mir Zeit gelassen und 15min gebraucht !!

Die Lüfter des "TT pro" haben einen 3 Pin und einen 4 Pin Anschluss (wahlweise), sowie mitgelierte Adapter für 12V und 7V (Netzteilbetrieb ungeregelt).
Der 3 Pin Anschluss passt exakt auf den Originalanschluss der HD 6850, so dass die Lüfter, wie die Original-Kühlung via CCC bzw.
MSI Afterburner o.ä. (bevorzuge ich) geregelt werden können !! Das ist für Aftermarket Lösungen nicht selbstverständlich, nach allem was ich bisher gelesen habe !!

Zum Betrieb:
Im Vergleich zur Powercolor Originalkühlung ist der "TT pro" durchgehend kühler und leiser, sowohl im 2D Win Betrieb, als auch unter Last im 3D Gaming Betrieb !
Hatte vorher im Idle ca. 45°C nun ca. 36°C, Battlefield 2 Full HD @1920x1080 (alles auf hoch) vorher ca. 70°C, nun ca. 60°C, dabei stets leiser als der Original Kühler, der ab ca. 50% deutlich und störend wahrnehmbar war !

Insgesamt kann ich diesen günstigen (nicht mit "billig" verwechseln !!) und leistungsstarken Kühler nur empfehlen, gerade für die 68xx Serie, da passgenau und leise + kühl !! Daher 5 Sterne rundum !!


Sharkoon Rebel9 aluminium Gehäuse schwarz
Sharkoon Rebel9 aluminium Gehäuse schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes, edles Gehäuse, 3. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Gehäuse als Nachfolger für das alte "Rebel 9" v. Sharkoon gekauft und bin absolut zufrieden.
Sowohl Funktionalität, also auch Optik und Preis/Leistung stimmen hier.

Optik:
Das Gehäuse ist innen komplett schwarz lackiert und besitzt eine recht edle "gebürstete" Alu-Front, die durchaus was hermacht im Wohnzimmer...kein Vergleich zu den tlw. peinlichen "Möchtegern-Gaming-Space-hauptsache-auffällig-Gehäusen".
Wer es dezent und wertig mag, ist hier richtig.
Schalter und USB Anschlüsse sitzen oben, was Sinn macht, wenn das Gehäuse auf dem Boden bzw. unter dem Schreibtisch steht und kommt der "cleanen" Frontansicht zu Gute.

Funktionalität
- für alle micro- und nicht-micro-ATX Boards geeignet
- 5x 120mm Lüfter können verbaut werden: 1x Front, 2x seitlich, 1x hinten oben (oder 140mm) und 1x hinten
- ausreichend Platz für alle erdenklichen Laufwerke (Adapter v. 5,25" auf 3,5" HDD natürlich dabei)
- ausreichend Zubehör
- die Frontblenden sind von innen verschraubt, daher leihern die Blenden nicht aus, wie beim alten Rebel 9 !! (nur die
Originalschrauben habe ich sofort durch vernüftige Mainboardschrauben ersetzt)
- Netzteil sitzt unten
- Staubfilter unterm Netzteil und für den Frontlüfter können abgemacht und ggf. gereinigt werdenŽ
- auch für die längsten Grakas geeignet
- mit entspr. Lüftern (habe hier 4x Enermax genommen) und einer dezenten Seitendämmung absolut silent-tauglich

Kann das Gerät nur empfehlen !!


ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste
ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis zu 200 Watt Kühlleistung - Multkompatibel- Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste
Wird angeboten von Nord PC GmbH & Co. KG
Preis: EUR 25,30

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz klare Kaufempfehlung !!, 3. August 2011
Habe mittlerweile 2 dieser Freezer 13 Kühler in Betrieb:
Einmal mit Sockel 775 auf einem C2Q Q9300 @3Ghz und einen mit Sockel AM3 auf einem Phenom II B55 @3,2 Ghz (entspr. dem 955 BE @ 3,2Ghz) und bin absolut zufrieden mit dem Freezer 13 !!

Einbau, sowohl für Sockel 775, als auch auf AM2/3 ist schnell gemacht und überhaupt nicht schwer (egal was die anderen Rezensionen sagen) und für einen Laien in 15 min zu schaffen...einfach Augen auf und Anleitung lesen, alle benötigten Teile für die aufgegführten Sockel sind dabei.
Board braucht man theoretisch nicht ausbauen, kommt aber selbstverständlich auf das jeweilige Gehäuse (Platzverhältnisse, Netzteil oben oder unten usw.) an und auf die Motorik des Einbauers.

Lüfter wird verschraubt und sitzt sauber und fest auf der CPU. Temperaturen selbst bei OC im grünen Bereich, Lautstärke silent-tauglich, selbst unter Last nicht unbedingt auffällig !!
Würde mir jederzeit, für jede CPU, wieder einen Freezer 13 zulegen und kann diesen nur empfehlen.

Beim Sockel AM3 ist zu beachten, das konstruktionsbedingt der Lüfter von unten nach oben bläst (moderne Gehäuse haben aber das Netzteil unten und direkt über der CPU 120mm oder 140mm Lüfter, daher finde ich das ehrlich gesagt ziemlich gut)...wer in Physik aufgepasst hat, weiss warum ;-)


Seite: 1