Profil für Tom Joad > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tom Joad
Top-Rezensenten Rang: 1.102.841
Hilfreiche Bewertungen: 220

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tom Joad (Havixbeck)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Let It Be
Let It Be
Wird angeboten von Media Vortex
Preis: EUR 33,85

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebhaberstück, 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Let It Be (Audio CD)
Das an diesem Album herausragende ist für mich, dass vier Liverpooler hier so unverfälscht zu Ohren kommen.
Heute würde man diese Produktionsart glaube ich stripped nennen. Sehr gelungen, sehr ehrlich, nie langweilig.

Vorsicht: Wer Beatles-Hits kaufen möchte sollte nicht diese CD nehmen. Ist eher was für den Liebhaber...aber echt genial.


Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 29,88

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein..., 10. Oktober 2007
...in Sachen Produktion, Bootleg, Einfluss ohne die andere Alben niemals..., Verkaufszahlen...
Will ich jetzt gar nicht alles wiederholen, bin auch kein Beatles-FAN(!) und auf diesem Gebiet schlauere, sollen sich da austoben.

Dieses Album ist für mich eines der genialsten der Musikgeschichte, es gehört zu den Alben, die in jede Platten-/CD-Sammlung gehören und nach 40 Jahren gehen die Lieder, die die meissten hier seit Ihrer Kindheit kennen, immer noch ab.


Blue Is the Colour
Blue Is the Colour
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,49

4.0 von 5 Sternen Don't marry her..., 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Blue Is the Colour (Audio CD)
wurde seinerzeit im Radio rauf und runter gespielt.
Das sich dahinter Beautiful South verbargen bekam ich dann irgendwann durch Zufall mit.
Und ich gebe zu: Dieses eine böse Wort (und somit auch das Lied) habe ich erst beim Text lesen verstanden.
Ein Album, das gefällt. Einfühlsame Stimmen die mit dem gewissen Augenzwinkern die Lieder interpretieren.
Die Athmosphäre des Albums lädt ein, die CD in den Abendstunden einzulegen. Eher eine Scheibe um zur Ruhe zu kommen. Eigentlich etwas für jederman.


Dreimal Zehn Jahre
Dreimal Zehn Jahre
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...alles riskiert..., 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Dreimal Zehn Jahre (Audio CD)
Wenn man einräumt, dass die alten Studioversionen nicht die abschliessenden sein müssen, ist dieses Album wirklich hörenswert.

Zum 30igsten hätte sich die Band das einfach machen können.
Best-of mit zwei bis vier Neuveröffentlichungen und alle...hätten genauso aufgeschriehen, wie es diese dann gewählte Vorgehensweise zur Folge hatte.

Die Songs wurden lediglich in ein frisches Gewand gepackt. Die alten Versionen sind deswegen immer noch vorhanden...mal gucken, ich hab sie noch.
Das die ein oder andere Version mehr oder weniger gelungen ist...normal, ist auch oft Geschmacksache. Das -neue- Do kanns zaubre gefällt mir eigentlich ganz gut, wird in dieser Form jedoch bei mir nie diese Emotionen wecken, wie die Ur-Version. Sicher berührt sie ja jemand anderen, irgendwo.
Alles em Lot ist in dieser Bar-Jazz-Version für meinen Geschmack viel einfühlsamer als die von 91.
Die Gästewahl und deren Leistungen finde ich sehr überzeugend, zeigt sie doch auch, dass diese Musik auch unter der heutigen Chart-Generation ihre Bedeutung und Berechtigung hat. Eine Weisst-Du-noch-Nostalgie-Auswahl hätte sicher nicht diese Wirkung erzielt, eher die Reaktion: weiterdrücken. Dafür gibt es die Versionen und Gastauftritte ja reichlich auf den Bonus-CDs.
Phänomenal, wie sich einge Stücke entwickeln können. Nimmt man, zum Beispiel Dir allein im Original, dann mit Naidoo auf dem vorliegendem Album und hört sich dann die gefühlvolle Liveversion auf der Bonus-CD (Aff un zo) an, rührt es schon mächtig im Herzen.
Auf das Album muss man sich also einlassen.
Sucht man den Einstieg zu BAP sollte man lieber auf die Wahnsinn von 95 zurück greifen. Um das Konzept der vorliegenden Produktion nachvollziehen zu können, sollte man die alten Versionen zumindest kennen.
Fans sollten zugreifen, sich ihr Urteil bilden und sich zumindest darüber freuen, dass BAP eben den riskanteren und sicher arbeitsreicheren Weg zum Jubiläum gegangen sind.
Oder man hat noch nie etwas von der Band aus Köln gehört und findet Rockmusik einfach geil, dann auch kaufen.


Sonx (Remastered)
Sonx (Remastered)
Preis: EUR 11,98

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall sowas vermisst, 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Sonx (Remastered) (Audio CD)
Die Band hat sich reduziert auf 5 Mitglieder...hat verschiedene Ursachen.

Genial, was dabei rausgekommen ist. So haben BAP lange nicht gerockt.
Einfallsreich aber schnörkellos.
Straight nach vorn. Keine überproduzierten Spielchen.
Eine Ansammlung von Sonx, auf die die Band offensichtlich Lust hatte, keine Lückenfüller. Jeder Song für sich eine Geschichte.
Zeitgemäss und vielleicht gerade deswegen jung und frisch. Die Wurzeln Stones (ziellos), Dylan (Wann immer) und Springsteen (Unger Linde) werden nicht geleugnet.
Das vielleicht beste Album seit Salzjebäck!
Bonus-CD ist, wie schon die letzten beiden reichlich bestückt.


Övverall
Övverall
Wird angeboten von hostedde (Preise inkl. Mehrwertsteuer)
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Wellenreiter bleibt zu Hause oder auf DVD, 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Övverall (Audio CD)
Zunächst mal rockt das Ding richtig gut ab.
Viel Platz wurde für ein fast vollständiges Konzert benötigt und insgesamt auch gut umgesetzt, was die Titelauswahl angeht.
Aber:
Wieso, frage ich mich, bleibt der eigentliche Opener Wellenreiter dem CD-Käufer verwehrt und warum muss Miss-Samantha herhalten, mitgeschnitten während der Aufwärmkonzerte in kleinen Clubs. Wäre ja noch gegangen als Bonus am Ende der CD2, aber sozusagen mittenrein am Ende der CD1?
Das sind manchmal so Kleinigkeiten, bei denen sich der ein oder andere Fan fragt, wer solche nicht wirklich nachvollziehbaren Entscheidungen trifft (die Version von Wellenreiter ist übrigens ausgezeichnet--siehe gleichnamige DVD).
Alles in allem soll das den Spass an der CD jedoch nicht nehmen, denn diesen Spass vermittelten die Kölschrocker während der Tour in ganz Deutschland und haben das mit diesem Live-Mitschnitt auch dokumentiert.
Rita, mir zwei hätte mir persönlich auf der CD besser gefallen als Leopardefellhoot, da eh schon einige Coverversionen mitgenommen wurden.
Das Album kommt zwar nicht an bess demnähx ran, gefäält mir jedoch weit aus besser als affrocke und für den oben angesprochenen Auswahlmakel möchte ich keinen Punkt abziehen.


Aff un Zo (Remastered)
Aff un Zo (Remastered)

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen über das Ziel hinaus, 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Aff un Zo (Remastered) (Audio CD)
Melodien und Texte dieser CD gefallen mir sehr gut, hätte richtig gut werden können.
Jedoch ist dieses Album total überproduziert. So ziemlich an jeder passenden und unpassenden Stelle wird ein Chorgesang eingemischt, Spielereien mit der Leadstimme betrieben, das es ein wirklich gefühlsmässiger Song wie Suwiesu verhunzt wird und insgesamt ein Bombast-Rockorchester, wo doch sparsamere Instrumentierungen mehr bewirkt hätten, zumindest stellenweise.
Es befällt einen der Eindruck, das hier jeder mal an den Knöpfen mitdrehen durfte und für meinen Geschmack geht der Schuss total nach hinten los.
Meiner Meinung nach, das schlechteste BAP-Album, weil es eben total überfrachtet ist.
3 Sterne, weil die Bonus-CD doch sehr umfangreich ist, und man an den Live-Versionen erkennen kann, was für ein Potenzial in den Songs eigentlich steckt.


Tonfilm (Remastered)
Tonfilm (Remastered)
Wird angeboten von cdaudiophile
Preis: EUR 9,98

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gewagtes Konzeptalbum, 10. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Tonfilm (Remastered) (Audio CD)
Als die Meldung kam "Aus für BAP" dachte ich, das wars.
Als es hiess, die machen weiter mit neuen Leuten dachte ich, lasst es.
Als ich Rita, mir zwei zum ersten mal hörte, war für mich alles klar.
Da hatten sich ein paar Leute zusammengesetzt und mit Spass ein Album produziert, mehr oder weniger live. Ist das noch BAP? Soll jeder selbst beantworten. Nur soviel: Das vermittelte Lebensgefühl ist nicht ausschliesslich die Summe der beteiligten Personen, Major wollte aussteigen und hat sein Kapitel damit selbst beendet und Niedecken kann man nicht vorwerfen sein Baby weiter rocken zu lassen.
Sehr sparsam produziert klingt der Silberling ein wenig wie nach einem Besuch im Proberaum, was einen sehr charmanten Eindruck hinterlässt.
Die Auswahl der Songs aus alten und neu geschriebenen ist gelungen. Ein fliessender Übergang in ein neues Kapitel. Alte Songs im neuem Gewand haben immer ein gewisses Risiko, hier wurde es zurecht eingegangen. BAP standen noch nie dafür, das eine veröffentlichte Studio-Version die einzig gültige ist.
Die Musik ist abwechslungsreich. Vom Unplugged-Opening über ein bluesiges Müsli-Man zu diversen Abrockern ist alles dabei.
Das Album ist ein Konzeptalbum, das die Geschichte der Band von innen heraus erzählen will. Ob hier der ein oder andere Song fehlt bleibt müssig zu diskutieren.
Insgesamt ist die CD jedoch eher was für Leute, die mit den Bandthemen zumindest ein wenig vertraut sind. Die Scheibe sollte nicht als BAP-Einstiegs-CD gekauft werden.
Sehr ausführliche Bonus-CD.


Comics & Pin-Ups (Remastered)
Comics & Pin-Ups (Remastered)
Preis: EUR 11,98

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen L.A.-Breitwand-Teutonen-Rock..., 9. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Comics & Pin-Ups (Remastered) (Audio CD)
...vom feinsten!
Für Alt-BAP-Fans sicher mit gewöhnungsbedürftigem Sound. Lässt man sich drauf ein, sind die Songs wirklich abwechslungsreich produziert, langweilig wird das Album nicht.
Da gibt es klassischen Rock (Josephine, sing Band), technische Spielereien (Sinflut, Psycho, Moment), und krasse Gegensätze (Lena/Du kapiers et nit). Der Sound ist breit gefächert, insofern ist die Überschrift durchaus positiv gemeint. Für mich das erste mal, das die vom Major gewünschten internationalen Ansätze auch gelungen umgesetzt wurden.
Power und Dampf hat das Album allemal.
Die Themen sind abwechlungsrerich, zeitgemäss und endlich mal wieder gelungen mit teilweise zwinkerndem Auge. Niedecken versucht nicht mehr Patentlösungen zu bieten, sonder stellt eher die Fragen nach den Ursachen in den Raum, egal ob im Liebeslied (Ahnunfürsich), sozialbezogen (Sinflut,Besser wöhr, Sonndaachmorje) oder in Einzelschicksalen. Er liefert nicht die Antworten, sondern lässt den Hörer auf der Suche danach am Ende des Albums weiterfliegen, auf seiner eigenen Reise.
Die Bonus-CD enthält die Probeversionen einiger Albumtitel und gibt dem Hörer die Möglichkeit die Entwicklung der Songs mit zu verfolgen.
BAP kamen gerade am Ende des Jahrtausends an---und dann hörten Major und Effendi auf. Zu diesem Zeitpunkt Schade eigentlich.


Amerika (Remastered)
Amerika (Remastered)
Preis: EUR 11,98

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weichspülrock, 9. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Amerika (Remastered) (Audio CD)
Auf den ersten Eindruck hört sich das Album sehr gefällig an.
Und ganau da liegt das Problem. Es kommen auch keine Überraschungen mehr bei mehrmaligem Hören.
Alles sehr gefällig arrangiert und produziert. Die Texte, Strophen, Refrains sehr übersichtlich verteilt.
Würde Niedecken nicht kölsch singen, könnte man das Ding glatt.... für ein Pur-Album halten (bitte keine Schläge jetzt, ich ducke mich schon).
Irgendwie fetzt das ganze Musikprogramm schon, aber eben nur auf so eine allgemein beliebte, radiokompatible Art und weise, wie man Sie auch von den Schwaben kennt. Von dem kantigem, tiefgehenden Rock des eigentlichen Vorgängers Pik Sibbe ist dieses Album meilenweit entfernt. 180 Grad Drehung. Deutete sich vielleicht schon mit dem ZDF-Hitparaden tauglichem Ich danz met Dir aus dem Wahnsinns-Album an.
Also eigentlich nur 3 Sterne aus meiner Sicht. Aber:
Da sind ja noch Novembermorje, Amerika und der Opener Nix wie bisher. Trotz der zu weichen Abmischung haben diese Songs eine Hammerwirkung, die alleine schon den vierten Stern verdient.
Die Bonus-CD enthält die üblichen Maxi-CD Zusatztracks, eine vielleicht etwas verunglückte Version des Lindenberg-Klassikers Cello und vor allem zwei Rockpalast-Mitschnitte des Amerika-Albums, die wirklich hörenswert sind.
Auch dafür 4 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12